PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wassersack / Alternativen zu Ortlieb!?



david0815
12.05.2004, 08:23
So,

nachdem ich mich am Wochenende mal wieder riesig über tolle Ausrüstung gefreut hab nun dieser thread hier.

Mein mittlerweile zweiter Ortliebsack hat beschlossen sich aufzulösen und seinen Inhalt gleichmässig über den Rucksack zu verteilen.
Mein erster war aus der alten Serie und die Naht ist aufgegangen. Mein zweiter aus der neuen Serie hat direkt an der Naht, an der Knickstelle wenn er gefüllt ist ein Loch bekommen.

Nun meine Frage: Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Bei Globi die Bewertungen sprechen auch ein ziemlich eindeutiges Bild!

Hat jemand Alternativen? Wie transportiert ihr euer Wasser?
Ich habe an MSR Dromedar gedacht. Die sind allerdings ziemlich teuer! 4l kosten 35?, 6l 40 ?. Hat da jemand Erfahrung mit?


So, das wärs fürs erste


mfg

David

Indy Mav
12.05.2004, 08:32
jap, hab den Dromedar von MSR in der 6L Ausführung. Das Außenmaterial sieht aus wie Cordura und macht einen erhenlich robiusteren Eindruck als das von Ortlieb. Der Verschluss leckte einmal auf der letzten Tour, da war der Schraubdeckel undicht. Wurde aber hinterher kostenlos repariert. Ansonsten bin ich zufrieden.

david0815
12.05.2004, 09:30
wie lange benutzt du den Dromedar schon?

Traeuma
12.05.2004, 10:27
was wäre mit Camelbak?

Indy Mav
12.05.2004, 11:40
Den Dromedar hab ich seit 2 Jahren. Ein Camelbag ist sicher ne interessante Alternative, aber passen da 6 bzw. 10 Liter rein? Und man kann die Teile nicht so herrlich hochhängen zum Duschen, abfüllen, lagern...

Nicht übertreiben
12.05.2004, 11:45
Hmm...ich hab jetzt seit *rechne* 8 Jahren nen Ortlieb Wassersack und der hat (abgesehen davon das er nicht mehr sonderlich blau ist) keinerlei Macken. Die neuen Modelle sind aber irgendwie nicht mehr so dolle, kenne auch jemanden der Probleme damit hat.
Thorben

ich
12.05.2004, 13:01
Es gibt noch ne nette Alternative:
http://www.zoelzer.de/shop/pd1242543417.htm?defaultVariants=search0_EQ_10%20l_AND_{EOL}&categoryId=86

Die sind zwar etwas schwerer, dafür gehen die eigentlich nicht kaputt und du kannst sie wirklich nett mit einer Hand bediehnen!
Einziges Manko:
Die Befüllöffnung ist ziemlich klein, allerdings dadurch auch wieder absolut dicht.

Gruß
Bene

Christian Wagner
12.05.2004, 15:30
Hab den alten Ortlieb seit über 10 Jahren (oh Gott, dürfte eines meiner ältesten Ausrüstungsstücke sein, welches die zahlreichen Modellwechsel überstanden hat)- nie Probleme damit gehabt, geiles Teil.

david0815
12.05.2004, 17:10
Hab nen Camelbag Omega Reservoir, also 3l.

aber ich möchte nen zusätzlichen Wassersack, werde erst mal versuchen meinen Ortlieb zu flicken, aber das Ortlieb-Flickset kostet IMO auch 6?. Meint ihr ich krieg das mit SeamGrip dicht? Ist wohl ein Loch in der Beschichtung durch das Knicken. Von außen sieht man nichts.

Wenn ich da außen SeamGrip draufschmier, dann zieht das Außengewebe ja immer noch Wasser, wenn ich das Seamgrip nicht bis zur Beschichtung durchbekomm. Und von innen weiß ich nicht. Ist SeamGrip wohl irgendwie gesundheitsschädlcih?

Hab aber eh keins mehr, nur noch ne kleine Tube für zum mitnehmen , die will ich aber zu assen. Würde also auch 9? kosten.

Da investier ich glaub lieber gleich 40?. Und kauf den Dromedar.

@ ich aka Bene

Hast du die Zölzer? Ist da so ein Schläuchchen dran? oder was ist das auf dem Foto?

schwalli
13.05.2004, 01:40
hi,
ich habe ortlieb wassersaecke (die am verschluss undicht sind) und (mein favorit) einen 4liter platypus wassersack! diesen sack/flasche/beutel gibt es schon fuer ca 15 euro! lebenslange garantie, jede menge zubehoerteile erhaeltlich, durchsichtig und leicht

hier der link dazu:
http://www.mec.ca/Products/product_detail.jsp?FOLDER%3C%3Efolder_id=672909&PRODUCT%3C%3Eprd_id=17089&bmUID=1084405193883

ich
13.05.2004, 12:55
@David0815
ja, ich hab so einen!
Das ist ein kleines Schläuchchen, in dem ein Schiebventil sitzt. Funxt sehr gut.

Gruß
Bene

lagosirio
14.05.2004, 10:39
wie lange benutzt du den Dromedar schon?

Wir haben zwei 10 Liter Dromedars und einige kleinere Ortliebs. Unter anderem z.B. auf einer 2 monatigen Seekajaktour benutzt.

Die Dromedars waren immer zuverlässig und stabil während man sich lange nicht auf jeden Ortlieb, insbesondere wenn er etwas gequetscht wird, verlassen kann. Die Ortlieb-Verschlüsse neigen zum lecken und unser 10 Liter Ortlieb hat den Geist aufgegeben indem die verscheisste Naht aufgeplatzt ist. Bei manchen scheint auch das Material ganz leicht porsö zu sein. Vorteil ist natürlich, dass sie leichter sind und leer besser zu verstauen.
Wenn man Glück hat kann man aber scheinbar auch einen guten Ortlieb bekommen.
Ich würde nur noch MSR kaufen.

david0815
25.05.2004, 21:47
So, vor mir liegt mein MSR Dromedar 6l. Macht einen guten Eindruck, vor allem die Kordel dürfte ganz praktisch sein.
Ab Freitag werd ich ihn mal im Karwendel testen können, und dann posten.

mfg

David

eisvogel
25.05.2004, 22:29
Bin entnervt meine Ortlieb Säcke bei Globi wieder los geworden. Die Dinger waren im Neuzustand am Verschluss undicht. Außerdem unpraktisch bei der Einhandbedienung. = Fehlkonstruktion :grrr:

Der 10L Dromedar ist da schon ganz was Anderes...und um einiges stärker! Ja, und dann erst die Bedienung mit dem richtigen Wasserhahn! :D
Höchst dekadent! *gg*

Lohnende Investition!

Chris B.
30.05.2004, 11:26
Hatte auch eine undichten Ortlieb und bin auf den 6L Dromedar umgestiegen.

Bin sehr zufrieden und nachdem ich mir noch den Trinkschlauch besorgt habe absolut begeistert.

Chris

bad-ass-mofo
07.06.2004, 01:23
Normalerweise schwör ich auf Ortlieb Produkte, aber der Wassersack ist nicht wirklich durchdacht. Der Verschluss ist undicht und kann mit einer Hand nicht bedient werden. Das nervt total. Der MSR Sack mit dem Dosierhahn ist einfach praktischer auch wenn er mehr wiegt.
Ernie