PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flachbettscanner für Fotos



Christian J.
02.05.2004, 16:54
Hi,

ich suche 'nen Flachbettscanner für Fotos. Es geht primär darum, Abzüge im Format 13*18cm einzuscannen und internettaugliche Qualität zu erhalten. Die Bilder sollten auflösungsmässig dem Niveau der Fotocommunity (http://www.fotocommunity.de/index/) entsprechen. Preis sollte unter 200€, besser unter 150€ bleiben.

Außerdem sollte er eine Durchlichteinheit haben um Negative einzuscannen. Diese will ich dann allerdings nicht im Netz veröffentlichen sondern nur verwenden, um SW-Negative, von denen ich keine Abzüge vorliegen habe, beurteilen zu können.

Welche Eigenschaften (Auflösung) muss der Scaner haben? Könnt ihr zu bestimmten Modellen raten?

Danke schonmal

Christian

Flachlandtiroler
02.05.2004, 20:50
Hallo Christian,

Abzüge im Format 13*18cm [...] internettaugliche Qualität
Das kann heutzutage jeder A4-Scanner, solange Du keinen Wert auf Farbkalibration etc. legst. Die Prints au s dem Labor haben 300...400 dpi, entsprechend reichen idR 600dpi für Auflichscans aus.

Außerdem sollte er eine Durchlichteinheit haben um Negative einzuscannen. Diese will ich dann allerdings nicht im Netz veröffentlichen sondern nur verwenden, um SW-Negative, von denen ich keine Abzüge vorliegen habe, beurteilen zu können.

Was heißt denn "beurteilen" -- Wiedererkennen des Motivs? Dann siehe Anm. eins, mit 150 Euro kommst Du locker aus, ich würde hauptsächlich auf die Geschwindigkeit des Scanners achten sowie auf die Möglichkeit, en bloc ganze Streifen scannen zu lassen.
Oder heißt das, aus einem Shooting mit zigmal dem gleichen Motiv das Beste herauszupicken? Dann wirds evtl. teurer...

Modellempfehlungen kann ich keine geben, da sich bei SW-Negativen sicher einiges ändert im Gegensatz zu Farbdias (mit denen ich haupts. arbeite).

Gruß, Martin

Markus~sukraM
03.05.2004, 18:25
Hallo Christian,

ich würde Dir empfehlen einfach mal unter http://geizhals.net/eu/ nach einem geeigneten Scanner zu suchen (unter Hardware / Drucker und Scanner).
Praktischerweise sind die Produkte dort auch gleich von Kunden Bewertet worden so das Du sicherlich den passenden Scanner in der gewünschten Preisklasse findest.

Christian J.
09.05.2004, 21:27
sooo, nachdem ich jetzt den ganzen Abend zwischen Datenblättern, oft widersprüchlichen Kundenberwertungen und Internetforetipps verbracht habe, dackel ich nächste Woche einfach mal in 'nen Computerladen mit großer Auswahl und lass mir mal paar Testscans machen...das bringt IMHO das meiste. Ich werde von dem Ergebniss berichten.

Christian

Christian J.
19.05.2004, 22:52
Werte Gemeinde: Es ist vollbracht!

Ich habe mir den Epson Perfection 1670 Photo (130€) gekauft und bin durchaus angetan...allein die integrierte Durchlichteinheit produziert sehr vernünftige Sachen. Beispiele:

http://db1.fotocommunity.de/neu/pic/89/1370789.jpg

(Fabrdia, in SW umgewandelt)

http://www.arcor.de/palb/alben/94/754094/1024_3131663361626337.jpg
(Farbdia, komplett unbearbeitet)

Fazit: Für die reine Internetpräsentation sicherlich overkill, aber jetzt hab ich auch die Möglichkeit bearbeitet Bilder ausbelichten zu lassen, wat ja auch ganz nett ist.

Christian

Indy Mav
15.07.2004, 08:34
Hey,

steh vor dem gleichen Problem, will mir also nen Scanner kaufen, der auch Dias in guter Qualität scannen kann. Hab hier zwar nen klasse HP Scanner, da fehlt allerdings die Durchlichteinheit.
Bist Du mit dem Epson nach wie vor zufrieden? Wie sieht es mit der Geschw. etc. aus?

Grüße

Björn

Flachlandtiroler
15.07.2004, 09:00
Bist Du mit dem Epson nach wie vor zufrieden? Wie sieht es mit der Geschw. etc. aus?
Besch...en -- mein 2450 braucht bei 2400dpi knapp vier Minuten (der Datentransfer ist dabei vernachlässigbar). Im Automatik-Modus (skaliert das Dia auf 10x15 @300dpi, also etwa 1200dpi) dauert es immer noch fast zwei Minuten.
Das wird bei dem 1670 kaum anders sein.

Gruß, Martin

Indy Mav
15.07.2004, 10:13
Das ist lang. Kann man denn gleich mehrere Dias auf einmal scannen?

Flachlandtiroler
15.07.2004, 11:21
Wieder nur für den 2450: Im Auto-Modus laufen 2x 6er Diastreifen durch, allerdings eben nur mit etwa 1200dpi und teilweise mit stärkerem Beschnitt :kotz:

Laut Epson-Prospekt (http://www.epson.de/product/imaging/epson_perfection_1670_photo/ger_Perfection_1670_2400_3170_Brochure_DE.pdf) passen beim 1670 nur 3 ungerahmte oder 2 gerahmte Dias in die Schablone, Du kannst aber natürlich die gesamte Durchlichtfläche belegen und dann manuell scannen. Wahrscheinlich ist die etwa 2" x 4" groß (bei meinem 4" x 8").
Scanzeit übrigens laut Prospekt für 1600dpi nur 26s (!) pro Dia, bei dem 2480 und 2400dpi 68s :roll:

Gruß, Martin

bacchus
15.07.2004, 14:10
Wahrscheinlich ist die etwa 2" x 4" groß (bei meinem 4" x 8").

Hey, damit kannste ja Großformat scannen!

Flachlandtiroler
15.07.2004, 14:33
@GF: Das ist vielleicht auch der Grund, warum der 2450 großen Absatz fand. Schon für MF ist ein dedizierter Filmscanner ziemlich teuer und 9x12 mit 2400dpi... *rechner zück* das gibt 96 Mio. Pixel.
Müßte ich mir erstmal mehr RAM zulegen :roll:
Für MF liegt eine Schablone (ein Dia/Negativ) bei.

Gruß, Martin *nur KB knipsend*

Vueltas
10.08.2004, 09:18
Hat Jemand Erfahrung mit dem Epson 3200, dem 4180 (?) oder dem Canon 9000????

Indy Mav
11.12.2004, 18:24
Nun ja, nach unendlicher Sucherei steh ich vor der Entscheidung Epson 2480 Photo oder Canon 4200f. Hmm...kann mir irgendwer nen heißen Tip geben, welcher besser zum digitalisieren von Dias geeignet ist?

Grüßle

Indy