PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frauen-Neuer Rucksack gesucht ohne Blasendruck



Thorsteen
06.08.2010, 13:47
Hallo!

Ich entschuldige mich gleich schonmal für den Titel, aber was anderes prägnantes fiel mir auf die Schnelle nicht ein. :)

Meine Freundin war dieses Jahr das erste mal mit mir "Outdoor" auf Island. Problem war der Rucksack (Deuter ACT LIte 40+10) der ihr mit dem Hüftgurt auf die Blase drückte, also trug sie ihn nur mit den Schultern und man kann sich gut vorstellen was das bedeutete. Ich habe das zwar etwas abfangen können das ich das ganze schwere Zeugs im Rucksack hatte nur auf Dauer ist das keine Lösung. Nun suche ich einen leichten Rucksack der den Gewichtsbereich bis 20 Kg (mehr als 12-14 Kg kann ich ihr eh nicht zumuten) abdeckt und an eine 1,70m Person passt. Wichtig wäre das der vordere Teil des Hüftgurtes (dort wo die Schnallen sind) NICHT auf den Bauch/Blase drückt. Kennt da jemand ein Modell das man sich mal näher ansehen sollte?


Torsten

strauch
06.08.2010, 14:20
Ich glaube das ist so eine anatomische "Feinheit" da hilft nur in einen Laden gehen und anprobieren, vor allem wenn man auch nicht weiß wie die Statur deiner Freundin ist. Klingt für mich so als wäre das Beckenpolster etwas kurz vielleicht müssen die länger sein und bis vorne zum Bauch gehen dann ist die Schnalle nicht direkt am Bauch/Blase. Ich hoffe man versteht was ich meine, sonst muss ich mal eine Grafik machen.

Thorsteen
06.08.2010, 20:15
Hallo!

@Strauch

Ich wollte halt erstmal auslooten welche Säcke überhaupt in Frage kommen könnten da man auch hier in München nicht die ultimative Auswahl hat. Der ACT-Lite war eher eine Notlösung von mir gewesen und daher nicht ganz optimal, allerdings ist das Problem bei meinem Gregory Z65 auch bei ihr vorhanden. Dachte halt das dieses Problem eventuell bei einigen Frauen schonmal auf der Tagesordnung stand.


Torsten

derSammy
06.08.2010, 20:27
Hmm, also ICH als FRAU ;-)...

schau dir doch mal dieses Bild an (http://www.uromedico.de/Bilder/AnatomieFrau.jpg) und danach dieses .... (http://www.yeti-ol.de/outdoor_rucksack_beratung.htm)

Ich befürchte ein gewisser Druck wird sich da kaum vermeiden lassen :-(

(und dass mit der beschränken Auswahl an Rucksäcken in München lass ich mal unkommentiert ..... Gottseidank kommt ja bald der Globi :hahaa: )

winnetoux
06.08.2010, 20:33
Sachen gibt's ... NÄ. Um die Hüften kommt nun mal gleich der Bauch und dazwischen ist die Blase und in dieser Gegend ist die Schnalle. Anatomisch so ungefähr ;-) hihi, oh, danke Sammy! Biologisch exakt! Kenne eine, der fehlt die Blase, das ist kein Spaß! Sollte man vielleicht bedenken und damit leben. Wobei ich nicht kapiere, wo nun das Problem ist, öfters aufs Klo?
Vielleicht einen dicker gepolsterten und längeren Hüftgurt suchen, um etwas "Abstand" herzustellen? Oder längerer Rücken, damit er etwas weiter unten hängt. Aber wo drückt das dann ...?

Dekkert
07.08.2010, 00:24
Ich kann mir auch nur voerstellen, dass du nach einem dickeren (längeren) Hüftgurt suchen kannst. ZB bei Osprey gibt es verschiedene Längen, damit könnte man rumprobieren.
Klättermusen versucht das Gewicht auf die Knochen, hier die vorderen Hüftknochen zu verteilen, die hüftgurte sind recht lang und vorn dicker gepolstert. könnte auch klappen.
Oder Ihr probiert erstmal selbst mit Modifikationen. Kauft eine 0,5cm Evazote und propiert mal ein bissle rum mit extra Hüftgurtposterung.

Gruß

Christine M
07.08.2010, 12:14
Irgendwie hätte ich die Blase weiter unten vermutet als auf Höhe des Hüftgurtes. Kann es sein, dass der Rucksack zu tief saß (vielleicht weil die Rückenlänge insgesamt zu lang ist)?

Wobei spekulieren hier nicht viel bringt, sie muss einfach alle in Frage kommenden Rucksäcke (mit Gewicht bepackt) anprobieren. Vermutlich sollte es ein Rucksack mit kürzerer Rückenlänge sein. Das kann entweder ein explizites Damenmodell sein oder eben auch ein Standardmodell, das es in verschiedenen Größen gibt. Damenmodell ist aber bei weitem keine Garantie, dass er auch passt. Osprey bietet eine gute Größenauswahl und mir "passen" die ganz gut.

Auch wenn das bei 13-14kg sonst nicht ganz so wichtig wäre, könnte es Sinn machen, ein Modell mit einem sehr festen, steifen Hüftgurt zu nehmen (das vielleicht auch dann auf der Hüfte sitzt, wenn der Hüftgurt nicht ganz so fest angezogen ist).

Luminous
07.08.2010, 13:12
Moin!
Nachdem jetzt längerer Rücken, kürzerer Rücken und längere Hüftgurtpolster empfohlen wurde, mache ich die Verwirrung mal komplett und werfe kürzere Hüftgurtpolster in die Waagschale. Ich habe keine Ahnung, ob das hilft (und bin auch selber eher wenig weiblich), aber eigentlich müssen die Hüftgurtpolster nur bis zu den Hüftknochen gehen, ich glaube nicht, dass der Gurt vorne noch viel trägt. Vielleicht helfen also kurze, dicke Polster, so dass der Gurt vorne eher freischwebend vor dem Bauch verläuft, weil dann die Polster nicht auf die Blase drücken.

Tschüss ---
Marc

Fernwanderer
12.08.2010, 13:06
Irgendwie hätte ich die Blase weiter unten vermutet als auf Höhe des Hüftgurtes. Kann es sein, dass der Rucksack zu tief saß (vielleicht weil die Rückenlänge insgesamt zu lang ist)?
Meine Überlegungen gehen in die gleiche Richtung. Wenn der Gurt den vorderen oberen Darmbeinstachel (Spina iliaca anterior superior) korrekt umschließt, sollte er nicht der Blase ins Gehege kommen, es sei denn die Blase ist rappel voll.

Thorsteen
12.08.2010, 13:56
Hallo!

Verwirrung ist immer gut. :)
Aber ich denke wir haben im Moment eine Lösung für sie gefunden: Gregory Baltoro70.
Der Deva war wohl noch angenehmer vom Hüftgurt her aber dort bräuchte sie die "L" und der geht ja leider nur bis zur "M". Der Baltoro drückt zwar auch noch etwas aber ist nicht so schlimm und selbst nach einiger Tragezeit im Laden fand sie ihn noch sehr angenehm. Allerdings wollen wir nochmal in einem Laden Osprey+Arc'teryx austesten wie die so sitzen. Die meisten Rucksäcke (Bach, Tatonka, Lowe) gingen gar nicht, aufsetzen und gequälter Gesichtsausdruck sagte alles.


Torsten

winnetoux
13.08.2010, 00:24
Und was ist an dem jetzt so anders? Am Hüftgurt?

Thorsteen
13.08.2010, 00:44
Hallo!

@winnetoux

Der Hüftgurt ist fester und die Schnalle vorn liegt weniger auf. Wo der Unterschied vom Deva <-> Baltoro liegt kann ich dir nicht sagen, aber meine Freundin empfand den Deva am Bauch noch einen Tacken angenehmer. Bin auf ihren Test vom Osprey und Arc'teryx gespannt! Wobei der Arc'teryx ja eine Katastrophe für die Geldbörse wäre. :grins:


Torsten

Christine M
13.08.2010, 09:09
Der Deva war wohl noch angenehmer vom Hüftgurt her aber dort bräuchte sie die "L" und der geht ja leider nur bis zur "M".

Hm, ich war natürlich nicht dabei. Aber wenn sie bei 1,70m Körperlänge die Rückenlänge in L braucht, müsste sie von den Proportionen her einen relativ langen Rücken haben (oder Gregory hat merkwürdige Größen).

Thorsteen
13.08.2010, 20:58
Hallo!

@Christine M

Ja ihr Rücken ist relativ lang und sie ist sehr schlank. Aber wir sind heute zu einem Ergebnis gekommen, es wird definitiv der Baltoro. Die Osprey haben ihr nicht zugesagt vom Bauchgefühl her. Was wir nicht probiert haben war der Arc'teryx, 379€ sind einfach zu viel des guten. :o

Zeigt aber mal wieder das es oft besser ist bestimmte Dinge nur vor Ort beim Händler zu besorgen.


Torsten