PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Joutsen Schlafsack



Rotti
20.04.2004, 14:15
Hallo,

ich möchte mir gerne einen Joutsen-Schlafsack zulegen.

1) Hat jemand einen Tipp, wo man die günstig(er) bekommen kann?

2) Ich schwanke zwischen Joutsen Halla und QTM 900. Hat jemand Erfahrungen besonders mit dem QTM (über den Halla kann man hier ja genügend lesen). Schafft der QTM mit deutlich weniger Daunen und deutlich weniger Gesamtgewicht wirklich nahezu den gleichen Komfortbereich wie der Halla (lt. Joutsen -8 Grad vs. -10 Grad Halla)?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank.
Gruß,
Markus

HaveFun
20.04.2004, 15:00
Hallo!

Zum Halla kann ich nichts sagen, aber zum QTM900. Hab ihn nämlich! :-)
Leider kann ich nicht sagen, bis wie weit die Temperaturangaben stimmen. Konnte das noch nicht testen. :-(
Aber: Ich war am WE im Vogelsberg und habe draussen geschlafen (kein Zelt). In der Nacht war es sehr schön warm (nicht zu warm!). Und sobald die Sonne rauskam wurde es mir zu warm.
Jetzt zu den Umgebungsbedingungen: Temperatur schätze ich auf ca.5 Grad. Untergrund war Stein und eine dicke Isomatte. Dazu noch vollgefressen (lecker Chili) und gut ausgeruht. Ansonsten wars knochentrocken und fast windstill.
In Kombination mit einer anderen Zeltnacht würde ich den QTM900 bis -5 C benutzen. Auch mit einer TAR Ultralight.

Weiterhin gehts noch hier hin:
http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php/t.4065/highlight./?sid=fc23048be9257dd9db2163a9dcce1ac3

Soweit alles klar?

Eric

Corton
20.04.2004, 15:01
Mist - wärst Du zwei Wochen früher gekommen, hätte ich noch einen neuen Halla, L für Dich gehabt. :-?


ich möchte mir gerne einen Joutsen-Schlafsack zulegen.

Wie kommst Du auf Joutsen?


1) Hat jemand einen Tipp, wo man die günstig(er) bekommen kann?
QTM 900, large: 399 EUR; Halla, large: 319 EUR. Hast Du bessere Preise?


Schafft der QTM mit deutlich weniger Daunen und deutlich weniger Gesamtgewicht wirklich nahezu den gleichen Komfortbereich wie der Halla (lt. Joutsen -8 Grad vs. -10 Grad Halla)?

Mit Sicherheit nicht. Der Schnitt und die Füllung ist bei Modellen identisch und 200g gute Daune machen deutlich mehr als nur 2°C Unterschied aus, eher schon 8°C. Die Angabe des QTM 900 ist meiner Ansicht nach zu optimistisch, die des Halla ziemlich konservativ. Bis zu geschätzten -3/-5°C dürfte der QTM 900 für einen männlichen Normalo noch ok sein, sofern er passt.

Corton

frank2
20.04.2004, 18:09
Hi,
habe sowohl einen Halla Extrem(genannt Biene Maja) wie auch einen Quantum900.Im Winter den Extrem und ab jetzt,sofern es nicht zu hoch hinaus geht den Quantum.Der Quantum ist für Frühling bis Herbst ausreichend bis zu einigen Minusgraden.Beide Schlafsäcke sind hervorragend verarbeitet.Göttlich ist das Gewicht des Quantum (laut Waage)980g incl. Packsack.Welcher andere Schlafsack bringt dieses Verhältnis von Gewicht zu Wärmeleistung?
Frank

jackknife
20.04.2004, 18:14
Hi,
habe sowohl einen Halla Extrem(genannt Biene Maja) wie auch einen Quantum900.Im Winter den Extrem und ab jetzt,sofern es nicht zu hoch hinaus geht den Quantum.Der Quantum ist für Frühling bis Herbst ausreichend bis zu einigen Minusgraden.Beide Schlafsäcke sind hervorragend verarbeitet.Göttlich ist das Gewicht des Quantum (laut Waage)980g incl. Packsack.Welcher andere Schlafsack bringt dieses Verhältnis von Gewicht zu Wärmeleistung?
Frank
Feathered Friends Swallow, und das schon seit über 10 Jahren, da gab es noch nicht einmal Quantum. Und die werben noch nicht einmal damit. Mein Swallow wiegt 950gr.

@ ChristianJ: Ja, habe ich gar nicht bemerkt, habe auch etwas Dreck am Stiefel
Matthias

Corton
20.04.2004, 18:16
habe sowohl einen Halla Extrem(genannt Biene Maja)
Schade, dass Joutsen den Halla mit Pertex Endurance Bezug nicht mehr herstellt - für mich völlig unverständlich.


Welcher andere Schlafsack bringt dieses Verhältnis von Gewicht zu Wärmeleistung?

Es gibt da schon ein paar... :wink:

Corton

Rotti
20.04.2004, 21:18
Vielen Dank für Eure Antworten!

@ Corton,

bin eigentlich nicht so sehr auf eine bestimmte Marke festgelegt. TNF und Ajungilak schienen mir bei meinem anvisierten Temperaturbereich etwas "riesig" zu sein. ME und Yeti "fühlten" sich vom Material her nicht so amgenehm an.

Da ich Skandinavien-Fan bin und der Halla auch hier im Forum gut weggkommt, bin ich halt auf Joutsen gekommen. Schade, dass Dein Halla schon weg ist.

Im Internet finde ich nicht viele Angebote zu Joutsen. Bei Reisefieber gibt´s den Halla L für 299,90, den QTM 900, allerdings nur in Gr. M angegeben, für 329,90. Bei Larca gibt´s noch einen einizigen Halla L für 299,00, QTM haben die gar nicht mehr im Angebot.

Meine Vorgaben sind im Prinzip nur: Daune, Komf.bereich ein paar Grad unter Null, geringes Packvolumen und Gewicht (weshalb ich auch auf den QTM gekommen bin).

Wenn Du andere Fabrikate mit diesen Daten empfehlen kannst, die ggf. besser als Joutsen sind, wäre ich um ein paar Hinweise sehr dankbar.

Besten Dank!

Gruß,
Markus

jackknife
21.04.2004, 01:56
ich war gestern in Oldenburg in einem Outdoorladen namens Unterwegs. Die hatten dort einen Halla und einen Anderen, dessen Namen ich mir nicht weiter gemerkt hatte. Wenn man bedenkt, dass beide schon Tage offen da lagen, war ihr Bauschvermögen nicht von welt. Corton hatte aber schon einige Hallas, und die waren super. Auch wurde die Qualitätsstreuung bei Joutsen schon öfter im Forum angemerkt. An sich sehen die Schlafsäcke von Joutsen richtig gut aus. Man muß nur darauf achten, einen mit viel Bauschvermögen zu bekommen.
Matthias

Corton
21.04.2004, 08:37
Wenn Du andere Fabrikate mit diesen Daten empfehlen kannst, die ggf. besser als Joutsen sind, wäre ich um ein paar Hinweise sehr dankbar.
Etwas mehr Input könnte nicht schaden. :) Mit/ohne Zelt? Größe? Statur?...

Falls Du schlank bist, würde ich folgende ähnlich teure Modelle dem Joutsen QTM 900 vorziehen:

- Feathered Friends Swallow (6 ft) von jackknife für 300 EUR (max. Größe 1,83m)
- Western Mountaineering Apache SMF bei Globe oder Finnmark für 320 EUR (6 ft) oder 340 EUR (6,6 ft)

Die Joutsen Modelle sind deutlich geräumiger.

Corton

Rotti
21.04.2004, 13:50
@ Corton,

brauche einen Schlafsack für mich (187cm, 81kg, normal-schlank) und meine Freundin (165cm, 45kg, dünn).
Mit Zelt, vowiegend Nordskandinavien (Fjäll) im Juni bis September (kälter als -5 bis -10 Grad dürfte es da eigentlich nicht werden).

Über "maßgeschneiderte" Tipps würde ich mich sehr freuen. Gibt´s den FF auch für meine Körperlänge (und in "klein")? Für welche Körpergrößen gibt´s den von Dir vorgeschlagenen WM?

Vielen Dank für Deine Hilfe!

Gruß,
Markus

Corton
21.04.2004, 15:47
meine Freundin (165cm, 45kg, dünn)
Oha - ein potentieller Problemfall. Im Joutsen würdest Du sie wahrscheinlich gar nicht mehr finden. :) Friert sie schnell?


Gibt´s den FF auch für meine Körperlänge (und in "klein")?
Die meisten Modelle gibt´s in den Größen reg (bis 1,83m) und large. Spezielle Damenmodelle mit entsprechendem Schnitt (54" Schulterumfang, in der Mitte etwas breiter) wie zum Beispiel den "Petrel Womens" (http://www.featheredfriends.com/ProductDetails.aspx?productId=19&CatId=1&ProductName=Petrel%20--%20Womens) gibt´s auch in short.


Für welche Körpergrößen gibt´s den von Dir vorgeschlagenen WM?
Die passenden Modelle hat Globetrotter in allen 3 Größen. Für Dich wäre der Apache SMF (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?&mod_nr=we_20403&artbez=W.+Mountaineering+Apache+SMF&k_id=05&h_kat=Schlafs%E4cke%2C+Inletts%2C+Isomatten) in Gr. 6´6" (die zwei unteresten in der Liste, Fehler auf der Website) passend. Für Deine Freundin würde ich den wärmeren Antelope SMF (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?&mod_nr=we_20401&artbez=W.+Mountaineering+Antelope+SMF&k_id=05&h_kat=Schlafs%E4cke%2C+Inletts%2C+Isomatten) in Gr. 5´6" nehmen. Letzterer ist lt. Globe bis 1,65m geeignet und würde somit von der Länge optimal passen. Im Schulterbereich ist er wahrscheinlich etwas zu groß (62" Umfang), aber ich denke er bietet dennoch genug Reserven.

Ob eine FF Bestellung lohnt, ist zumindest fraglich. Wenn Du die Globe-Variante wählst, hast Du 3 Jahre Garantie, zwei sehr gute Schlafsäcke mehr und exakt 700 EUR weniger. :)

Man kommt natürlich deutlich günstiger weg, wenn man bei Gewicht und Qualität zu Kompromissen bereit ist. Die vorgeschlagenen Modelle zählen mit zum besten, was der Markt hergibt. Ob man sowas wirklich braucht ist wieder ne andere Sache. :wink:

Corton

Rotti
21.04.2004, 22:46
Corton,

besten Dank für Deine nette und kompetente Beratung!!!

Wenn Geld da ist, werde ich die beiden Tüten ordern.

Gruß,
Markus

jackknife
22.04.2004, 00:29
Rotti, kann Corton nur zustimmen, die WM Schlafsäcke sind mit das Beste was der Markt für diese Kohle hergibt. Ich habe mir auch noch einen WM Puma geholt. Der Antelope ist auch richtig gut, Du wirst Dich wundern, wie der aufbauscht. Der Antelope liegt genau in der Mitte, ist also ein richtiger Allrounder. Damit liegst Du auf jeden Fall bis -10°C auf der richtigen Seite. Gehe lieber im September nach Lappland, das passt der Antelope besser zu den Temps :wink: und wir könnten dann ein Stück zusammen gehen. Bin dann nämlich auch in Lappland mit meiner Freundin.
Matthias

jackknife
22.04.2004, 10:34
Rotti, vergaß noch eines, die Schlafsäcke von WM sind am Rücken schwächer gefüllt, dazu nicht gerade weit geschnitten. Wenn Du ein Rückenschläfer bist, kein Problem. Auf der Seite liegend , bringt der Antelope nicht die -13°C, die WM verspricht. Das ist der Nachteil, wenn Ober- und Unterteil durch Stege getrennt sind. FF lässt die bei vielen Modellen die Kammern umlaufend, wodurch man den Schlafsack 'schütteln' kann. Dadurch ist man im Einsatzbereich flexibler. Wenn es warm ist, schüttel ich die Daune bei meinem Swallow in den Rücken, da ich Rückenschläfer bin, hab ich dadurch nicht soviel Isolation von oben. Bei Kälten vice versum. So kann ich meine Tüte immer zurecht tunen.
Matthias

Corton
22.04.2004, 11:53
Die Globe-Angaben im Katalog (-7°C bzw. -12°C oder -18°C) stimmen für die SMF Modelle nicht mehr. WM selbst gibt die Schlafsäcke wie folgt an:

- Apache SMF: -9,4°C
- Antelope SMF: -15°C
- Puma SMF: -23,3°C

Alle Globetrotter Kundenbewertungen, die ich bisher gelesen habe (und die inzwischen alle wieder weg sind :bash: ), stuften die WM-Angaben als sehr konservativ ein. Bis -5°C wird der Antelope SMF für Rottis Freundin schon reichen...

Corton

jackknife
22.04.2004, 14:39
Corton, konnte nicht wiederstehen, habe mir noch den Antelope SDL zugelegt. Dafür den Marmot Pinnacle weggegeben. -15° macht der ganz locker. Bei Globi haben die noch einen.
Matthias

Rotti
23.04.2004, 00:24
@ Matthias,

haben die Sarek-Durchquerung (urlaubstechnisch bedingt) leider schon auf Ende Juli/Anfang August festgelegt. Vielleicht nächstes Jahr eine andere Zeit.

Viele Grüße,
Markus