PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sit-on-top oder rechter Kajak. Bodensee.



georgius
14.05.2010, 10:35
Hallo Zusammen,
ich tue mir schwer mit der simplen Entscheidung: sit-on-top oder einen Kajak zum "innen-sitzen"? Ein MTM Ocean Duo gefällt mir (660 Euro neu). Ist das aber eine richtige Lösung für gemütliche, meistens Wochenendtouren am Bodensee und Rhein? Wie kann ich mich in so einem sit-on-top vor Regen und Kälte schützen? Ich würde Euch Allen recht dankbar für ein paar Ratschläge, auch sehr kurze... :cool:
Georg

Schnapsmax
14.05.2010, 14:57
Servus,


ich tue mir schwer mit der simplen Entscheidung: sit-on-top oder einen Kajak zum "innen-sitzen"?

das ist zum Einen eine Frage Deiner Vorlieben und des Hauptzweckes, dem das Boot dienen soll, zum Anderen eine Frage der zu befahrenden Gewässer.


Ein MTM Ocean Duo gefällt mir (660 Euro neu). Ist das aber eine richtige Lösung für gemütliche, meistens Wochenendtouren am Bodensee und Rhein?

Du meinst das RTM?? MTM ist ein Plattenlabel, bei dem Icke Häßler mal beteiligt war ;-)Die Dinger werden von Verleihern auch an der Adria z.B. zur Vermietung angeboten. Sind leicht zu paddeln aber eher Schönwettergeräte. Als Bade-oder Tauchplattform sind die super, für Touren musst Du halt sehen, ob Du Dein Gepäck verstaut bekommst. Surfen auf Wellen soll damit auch irre Spaß machen.
Unsinkbar sind sie, da als Hohlkörper gegossen werden. Das macht sie gerade für Anfänger reizvoll, weil sie sich da sicherer fühlen. Das kann aber natürlich schnell trügerisch werden und ins Gegenteil umschlagen.


Wie kann ich mich in so einem sit-on-top vor Regen und Kälte schützen?

nur durch passende Kleidung oder wie bei den Sit on Tops von Hobie mit den montierbaren "Zelten" genannt Dodger:


http://www.kayakfishingsupplies.com/servlet/the-601/Hobie-Dodger-cover-sun/Detail

georgius
14.05.2010, 15:17
Hallo und Danke Schnapsmax!


"das ist zum Einen eine Frage Deiner Vorlieben und des Hauptzweckes, dem das Boot dienen soll, zum Anderen eine Frage der zu befahrenden Gewässer"
Das ist eben die Frage! Ich möchte zuerst (leider bei Kajaking bin Grünschnabel) Bodensee (wo ich in der Nähe wohne) befahren.

"Du meinst das RTM??"
Ja, sollte RTM stehen. das Gepäckproblem ist weniger gewichtig, wenn man nur ein-tages Touren macht, die Sicherheit kann auch bei "sicheren" Kajaks trügerisch sein :roll:

Danke für die mir unbekannte Link!
http://www.kayakfishingsupplies.com/servlet/the-601/Hobie-Dodger-cover-sun/Detail[/QUOTE]

Herzlichen Dank und mit bestem Gruss
Georg

Schnapsmax
14.05.2010, 16:16
Der Bodensee kann schnell sehr gefährlich werden. Da spielt es dann kaum noch eine Rolle, ob Du im Kajak oder auf dem RTM sitzt. Deshalb bleib anfangs immer in Ufernähe, dass Du bei aufziehendem Schlechtwetter schnell an Land kannst. Die Bedingungen am Bodensee können manchmal in wenigen Minuten umschlagen!
Ein Wiedereinstieg ist bei dem Sit on Top allemal erheblich einfacher und für Anfänger bringen diese Boote viel Spaß. Ich sehe keinen Grund dieses Boot nicht zu nehmen, wenn Du nur immer einen Tag bei Schönwetter auf dem See bist. Sonnenschutz für die Beine ist da übrigens gaaaanz wichtig - ich hab da schon mal sehr gelitten :o
Die von mir verlinkten Hobies sind erheblich vielseitiger als das RTM....aber auch vieeel teurer. Der Flossenantrieb ist aber der Hammer!
Richtig...Sicherheit kann immer trügerisch sein ;-)

pickhammer
15.05.2010, 14:07
Hallo
Wenn du den Bodensee entdecken willst, dann empfehle ich dir ein schlankes Boot. So ein Sitontop ist OK für warme Sommertage auf unproblematischen Flüssen, sie sind nicht besonders schnell und bieten keinen Wetterschutz. Der Bodensee ist aber groß, und wenn du den Untersee erstmal entdeckt hast, dann willst du ein Boot mit größerem Aktionsradius.
Leih dir mal ein Boot in einem Verein oder einem vernünftigen Verleih (z. la Canoa in Konstanz) und teste.

Gruß vom pickhammer

rumtreiberin
19.05.2010, 13:13
http://www.bodensee-kanu-ring.de/

Link zu ansässigen vereinen, evtl gibts ja einen wo du mal probepaddeln kannst. Im Infobereich gibts einige Hinweise zu Tourenplanung, Wetter etc. - sozusagen der "nicht-kommerzielle" Blick aufs Paddeln auf dem Bodensee.

Bevor du kaufst solltest du lieber leihen um erst mal rauszufinden was für deine Bedürfnisse paßt.

La Canoa in Konstanz ist sicher ein guter Tip - das ist ein Fachhändler mit umfangreichem Sortiment samt Kanuschule und Verleih sowie einigen Partnern mit denen zusammen rund um den See Übernachtungsmöglichkeiten für Mehrtagestouren angeboten werden. http://lacanoa.com/

Macintechno
19.05.2010, 13:58
Ich hab ein prijon twistet Sit-on-Top um mal ne rund auf dem Main zu Paddel oder an der Nordsee in der brandung spielen ist das Ding gut,.. Wiedereinstieg ist super einfach und es ist ein klares spaßboot... Geradeauslauf Durch die breite nicht so toll,...

Liebe Grüße
Daniel

georgius
20.05.2010, 10:36
Hallo Leute,
Euch Allen: SCHNAPSMAX, PICKHAMMER, RUMTREIBERIN und MACINTECHNO herzlichen Dank :D für Eure Antworten, die ich sorgfältig gelesen habe. Die ganze Korrespondenz hat mich recht gefreut Leute! Herrlich, dass man so sich problemlos beraten lassen kann, auch solche Typen wie ich, die noch ;-) kaum zwischen Canoe und Kajak unterscheiden können.
Ich lasse das Kaufen und mache so wie Ihr alle denkt. Erst leihen, ausprobieren, mitmachen und dann entscheiden ob und was man kaufen kann. Es gibt ja super sit-on-top von Hobie mit einem zusätzlichen Fussantrieb, aber auch ohne mit allen "Schicki-Micki" Gadgets, ehhhh...
Danke für Webseits-Tips ebenso.
Grüsse vom regnerischen und kalten Bodensee
Georg

Schnapsmax
20.05.2010, 13:42
Mach das und halt uns auf dem Laufenden. Wir teilen dieses wunderschöne Hobby gerne auch mit Neueinsteigern ;-)