PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Günstig deutsches Handy in Frankreich anrufen?



wutztock
07.05.2010, 11:43
Hallo,

ich habe diese Frage auch schon in einem anderen Forum gestellt und erhoffe mir natürlich auf diesem Weg noch weitere Informationen zu erhalten:

Ich bin demnächst mit dem Fahrrad in Frankreich unterwegs und mache mir nun Gedanken, wie ich möglichst günstig Kontakt mit meiner Familie halten kann. Ich habe mein Handy dabei und logischerweise kam ich auf die Idee, dass ich zuhause kurz durchklingeln lasse und meine Frau mich dann per call by call anrufen kann. Nun weiß ich aber leider nicht genau, ob call by call in diesem Fall überhaupt effektiv (im Sinne von kostengünstig) ist, da ich ja mit einem DEUTSCHEN Handy im Ausland bin und somit doch die Kosten zur Hälfte tragen müsste - oder ist das per call by call anders? Wenn ich ein französisches Handy hätte dürfte es sicherlich leichter sein, denn da gibt es ja cbc-Tarife fürs telefonieren auf ausländische Handys. Aber extra ein pre-paid Handy im Ausland kaufen ... :-?
Vielleicht funktionierts ja mit so einer pre-paid Karte die man in sein Handy einsteckt (sowas wie man es hier bei Schlecker und Aldi kaufen kann) ??
Ich hörte jetzt, dass es mitunder nahezu unmöglich sein soll - wie es hier funktioniert - in einen Laden zu gehen, eine Karte für 10,- od. 15,- Euro zu kaufen, sie ins Handy einzustecken und dann ein inländisches Handy zu haben.
Wie macht ihr das, wenn ihr unterwegs seid?

Tschüss
Ralf

hotdog
07.05.2010, 11:55
Wie macht ihr das, wenn ihr unterwegs seid?

Entweder nicht anrufen lassen oder ne lokale Simkarte kaufen. Wie die Konditionen speziell in Frankreich sind, weiss ich allerdings nicht.

wutztock
07.05.2010, 12:25
Naja, das mit dem "nicht anrufen lassen" ist nicht so einfach. Während ich mit dem Rad durch die Alpen fahre wird meine Frau sich hier ziemliche Sorgen machen (eigentlich machen sich hier fast alle Sorgen als ob ich den Mount Everest barfuss und ohne Zelt besteigen möchte).
Und so ist es sicherlich sehr hilfreich, wenn wir zumindest für ein kurzes "Ichlebenochgespräch" ;-) Kontakt halten können.
Ja, das mit der frannzösischen Simkarte habe ich mir auch so gedacht. Ich gehe einfach in einen französischen Supermarkt od. Tabakladen und sage:"Eine prepaid card bitte von einem französischen Anbieter!" Und schon habe ich ein französisches Handy, das man aus Deutschland zum günstigen call by call-Tarif (ca. 4,85ct/min) anrufen kann. Aber nach meinen bisherigen Recherchen scheint das so wohl nicht zu funktionieren - vielleicht gibt es dieses System nicht in Frankreich...ich weiß es nicht!

Tschüss
Ralf

hotdog
07.05.2010, 12:30
Gut, das kurze "ichlebenoch"-Gespräch kostet dich dann 22 Cent pro Minute und deine Frau den deutschen Mobilfunktarif. Wenn sich hier nicht noch ein Frankreich-Experte meldet, ist diese Variante in Maßen genutzt zumindest kalkulierbar.

rumtreiberin
07.05.2010, 12:33
Was hast du für einen Anbieter?

D1: Optionen weltweit und Smart traveller zubuchen (beide kostenfei, aber in älteren Verträgen nicht automatisch enthalten), dann kostet es in der EU und noch ein paar weiteren europäischen Ländern ( mal genau schauen was alles unter Ländergruppe 1 steht!) bei angerufen werden für maximal die ersten 60 Minuten eine einmalige Verbindungsgebühr von unter einem Euro (brutto glaub ich 75cent) für das angerufene Handy, sowie den Anrufer das was er eben für einen Anruf auf einem D1 Handy das sich in Deutschland befindet bezahlen würde.

D2 hat auch so was, läuft soviel ich weiß unter der Bezeichnung D2 Reiseversprechen.

Wie das alles funzt wenn man Kunde von Drittanbietern wie debitel oder bei den beiden E-Netz-Anbietern oder deren Wiederverkäufern von simyo bis Aldi ist, weiß ich allerdings nicht. Da müßtest du mit dem Stichwort Roaming mal die Homepage deines Dienstanbieters durchforsten oder dessen Hotline solang du noch hier in D bist nerven.

EDIT:

Vor ein paar Jahren gabs definitiv auch in Frankreich recht unkompliziert Prepaidkarten zu kaufen. Allerdings nicht unbedingt im Tabakladen sondern eher direkt in den Shops der Mobilfunkanbieter oder bei anbieterübergreifenden Mobilfunk-Shops. Ich war zeitweise viel in Frankreich unterwegs und habe mir dann eine Karte von Orange besorgt, der Haken dabei war daß die Verkäuferin zunächst von mir eine Adresse in Frankreich haben wollte, als ich dann die Situation erklärt habe (dienstlich häufig in Frankreich unterwegs, möchte erreichbar sein ohne Roamingkosten wie auf meinem deutschen Telefon) hat sie irgendwas getrickst, sich aber auch meine Ausweisdaten mit der deutschen Adresse noch notiert. Vielleicht hat sie ihre Adresse oder die vom Shop benutzt - ich weiß es nicht. Auf jeden Fall sind französische Sprachkenntnisse oder ein Einkauf im Elsaß sehr empfehlenswert, die Franzosen sagen nämlich nicht unbedingt prepaid sondern eher carte prépayée, möglicherweise auch carte sans engagement dazu.

Nasus
07.05.2010, 12:53
Um notfalls erreichbar zu sein hab ich mein ganz normales dt. Handy dabei. Um Lebenszeichen abzusetzen bin ich einfach zum nächsten Münzfernsprecher; auch fürs Festnetz gibts spezielle Vorwahlnummern, die int. Gespräche billiger machen.
Ab und an bin ich auch einfach ins nächste Rathaus, um einen kurzen Anruf abzusetzen; einige haben eine Art Flatrate 'via Internet' da kosten auch int. Anrufe nix (angeblich, zumindest durfte ich beliebig lange telefonieren)

strauch
07.05.2010, 13:05
Wenn du mit einem deutschen Handy im Ausland unterwegs bist und deine Familie ruft dich an, zahlst deine Familie den normalen Preis für ein gespräch auf ein deutsches Handy und du zahlst 26ct pro Minute dafür das du angerufen wirst.

Ansonsten wenn du eine französische Handykarte hast, kannst du schon für ca. 5-10ct auf ein französisches Handy per call by call anrufen.

Flachlandtiroler
07.05.2010, 13:49
Wenn es Dich nicht zu stark einschränkt statt per Handy von öffentlichen Fernsprechern anzurufen ("Lebenszeichen" geben), dann gibt's in Frankreich AFAIR für 5 oder 7,50 Euro Karten, mit denen man sehr günstig ind dt. Festnetz anrufen kann -- wir haben es meistens nicht geschafft, diese Karte in einem Zweiwochen-Urlaub abzutelefonieren.
Wählen ist allerdings etwas umständlich: Operator anrufen (frz. Bandansage), Codenummer 16-stellig eintippen (Ansage Restguthaben), Telefonnummer wählen (Ansage Rest-Gesprächszeit) und dann hoffen dass man sich nicht vertippt hat :hahaa:

Gruß, Martin

cristobal
07.05.2010, 20:39
Hallo,

es gibt von Vodafone das sogenannte 'Auslandsversprechen (http://www.vodafone.de/privat/roaming/reiseversprechen-mit-vertrag.html#ID145250)'. Der Angerufene zahlt 0.75€ pro Gespräch, maximal eine Stunde lang.

In deinem Fall wären dann die normalen Inlandsgebühren für deine Frau fällig, du selbst zahlst immer nur die 0.75€ für jedes ankommende Gespräch (ok, bis 60 Minuten, dann sind wieder 0.75€ fällig). Das klappt bei vodafone sowohl mit normalen als auch Prepaid-Tarifen.

Viele Grüße, Christoph

Radl
08.05.2010, 01:53
Wie schon geschrieben wurde, innerhalb der EU darf das "Angerufen-werden" maximal 22Ct/min kosten ... und die werden von den allermeisten Anbietern auch voll ausgereizt.

Grade für längere Gespräche sind entsprechende Auslandsoptionen interessant.

In dem Fall würde sich beispielsweise eine CallYa-Sim anbieten.
Kostet dich dann 75ct pro Anruf bis zu einer Stunde.

Vorsicht aber, im Gegensatz zur Aussage von Cristobal fällt nach der 60. Minute nicht einfach nochmal neue 75ct an, sondern ab der 61. Minute fallen 20ct/min an. Wenn man also wirklich mal "ewig" quatschen will, lieber nach ner Stunde neu anwählen.

Die Frau zu Hause zahlt die normalen Verbindungen zu einem deutschen Handy, per Call-by-call also ab ~6ct/min, mit ner eigenen CallYa-SIM 5ct/min oder alternativ eine Flat oder Minutenpaket buchen (je nach Tourdauer und Anruffrequenz zu überlegen).

cristobal
08.05.2010, 11:27
Vorsicht aber, im Gegensatz zur Aussage von Cristobal fällt nach der 60. Minute nicht einfach nochmal neue 75ct an, sondern ab der 61. Minute fallen 20ct/min an. Wenn man also wirklich mal "ewig" quatschen will, lieber nach ner Stunde neu anwählen.

Stimmt, habe es eben noch mal nachgelesen. Als ich den Vertrag vor paar Jahren hatte, war das noch anders ... also 0.20€ ab der 61. Minute ist korrekt.