PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen Lowe TFX 10



dmb
28.04.2010, 00:41
Hallo,

wegen der geballten Erfahrung und meiner ergebnisslosen Google-Recherche wollte ich jetzt hier mal direkt fragen:

Wer hat Erfahungen mit den neuen Lowe Modellen? Speziell diese beiden:

TFX Fitzroy 70:90
http://www.lowealpine.com/eng/prod_app_det.php?catid=8&itemid=719&type=man

und

TFX Cerro Torre 65:85
http://www.lowealpine.com/eng/prod_app_det.php?catid=8&itemid=721&type=man

Im Internet findet man gerade zum Fitzroy nix obwohlhl er laut Angaben wohl leichter als der Cerro Torre ist und augenscheinlich eine schöne Fronttasche und Seitentaschen hat.

Leider hab ich bei mir Umkreis (Ilmkreis Thürignen) noch keinen brauchbaren Fachhändler gefunden. Wenn da jemand eine gute Adresse kennt, immer her damit.

Es soll mein erster Trekkingrucksack werden. Gedacht für Wochenendtripps mit Kind und Kegel. Später dann auch für Wochentouren allein oder zu zweit. Eigentlich immer mit Zelt (wir haben uns das 4kg Wechsel Intrepid 3 zugelgt->ziemlich sperrig) und da fiel dann nach langem hin und her die Wahl auf Lowe, weil die Qualität stimmen soll und vor allem Preis/Leistung am ehesten hinkommt.

Allgemeine Empfehlungen sind auch gern gesehen. Wir legen uns gerade erst Ausrüstung zu und sind noch recht unerfahren auch was den Platzbedarf beim Rucksack angeht.

Schonmal vielen Dank und nehmts mir nicht übel das mein erster Post gleich so eine umfangreiche Anfrage ist. I:roll:

Grüße, Mathias

Chiloe
28.04.2010, 11:33
Hi,
zum neuen Cerro Torre findest Du wahrscheinlich deshalb recht wenig Praxisinfos, weil das TFX 10-Modell noch relativ neu auf dem Markt ist.
Ich selber hab den Vorgänger und bin mit dem Tragesystem und der Passform äußerst zufrieden, logisch, sollte ja auch der Hauptgrund sein, warum man sich für ein bestimmtes Modell entscheidet. Der neue Cerro Torre scheint in einigen Details verbessert worden zu sein. Er ist:
-leichter
-hat größere Seitentaschen
-untere Trekkingstockbefestigungen
-sieht besser aus (subjektiv ;-))
Wenn er gut passt, kann man egtl. nicht viel falsch machen.

Du solltest natürlich verschiedene Modelle Probe tragen, weil es da wirklich riesige Unterschiede bzgl. der persönlichen Eindrücke gibt. Wenn ihr gleich zwei Rucksäcke braucht, lohnt es sich auf jeden Fall in ein größeres Outdoorgeschäft zu fahren und die dortige Auswahl durchzuprobieren.
Gute und bewährte Modelle im Bereich des Cerro Torre oder Fitzroy sind bspw. Bach Slim Mac (z.T. gibt's davon noch Vorgängermodelle zum attraktiven Preis, gilt übrigens auch für die "alten" Lowe-Modelle), Deuter Aircontact, Gregory Palisade oder Osprey Argon...

Allgemein solltet ihr nicht viel mehr einpacken, als in solch einen Rucksack reinpasst. Achtet von Anfang an ein wenig auf's Gewicht und das Packmaß der Ausrüstung. Mit dem Intrepid 3 habt ihr ja schonmal nen ziemlichen Knochen am Start, da solltet ihr ab sofort aufpassen, dass ihr beim Grundgewicht im Rucksack nicht irgendwo jenseits der 20kg-Marke landet, da macht das Schleppen irgendwann wirklich keinen Spaß mehr. Gerade dann, wenn noch Lebensmittel, Wasser oder gar eine Profi-Photoausrüstung dazukommen.

So, das waren jetzt eher ein paar Grundinfos, aber ich hoffe, dass ich auch damit ein wenig weiterhelfen konnte...

Waldwichtel
01.05.2010, 15:46
Die Lowe-Rucksäcke sind in der Regel recht schmal und hoch gebaut.

Für die 70+20 Liter-Variante sollte man mindestens 180cm (bei normalem Körperbau) sein, ansonsten gibt es Probleme mit dem Anpassen.

dmb
14.05.2010, 19:29
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Nach einer Ansicht hab ich mich jetzt aber für etwas ganz anderes entschieden:

http://www.aarn.at/shop/main_bigware_39.php?bigPfad=20&items_id=76

Das ist der Aarn Featherlight Freedom. Gerade wegen dem schweren Zelt versuche ich jetzt an allen Stellen Gewicht zu sparen. Außerdem ist der Rucksack extrem gut zu tragen und bietet sogar wesentlich mehr fürs Geld.

(Vorausgesetzt man ist von dem etwas ungewohnten Anblick nicht abgeschreckt)

Tragesystem nimmt sich nichts zu dem TFX 10 von Lowe. Auf der Homepage von denen gibts extrem gute Anpassanleitungen. Außerdem gibts mehrere Arten von Brustgurten (der Kreuzgurt lässt sich viel angenehmer tragen als die regulären waagerechten) und die Vordertaschen bieten sehr guten Zugriff.

Im Einsatz habe ich ihn noch nicht getestet aber man möchte ihn garnicht mehr absetzen :grins:

Einziger Nachteil: Die Belüftung beschränkt sich auf eine dünne Schaumschicht und wird wohl zu einem nassen Rücken führen.

Grüße, Mathias

Fenris
14.05.2010, 21:57
Hallo Mathias,
ich würde mich sehr freuen,wenn du nach ein paar Touren nen kleinen Testbericht oder ein kurzes Feedback zu deinem neuen Rucksack verfassen könntest. Hab mir gerade mal die HP von Aarnpacks angeschaut und bin recht angetan von dem Konzept. Vorallem interessiert mich die Lastübertragung der Fronttaschen auf den Hüftgurt.

Gruß Fenris