PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : via dei monti lariani (suche Tour für Ostern)



Alpenjodel
25.03.2004, 09:21
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Tour für ca. 4-5 Tage mit Zelt.
Da in den (Zentral-)Alpen noch viel Schnee liegen dürfte dachte ich an den
Weg "via dei monti lariani". Dieser verläuft am Westufer des Comersees.
Immer in Höhen von ca. 500 bis 1300m.ü.M.

Kennt jemand diese Tour, bzw. hat jemand genaue Infos dazu?
z.B. zu geeigneten oder besonders schönen Übernachtungsstellen?
Bin auch für Alternativen dankbar.
:)
viele Grüße aus Heidelberg,
Andi

Flachlandtiroler
25.03.2004, 10:48
Bin auch für Alternativen dankbar.
:)
Bei Deinem Vorschlag naheliegend: Monte-Baldo-Überschreitung am Ostufer des Gardasees. Hab' ich mal im Mai gemacht in zwei laaangen Tagestouren mit Tagesgepäck, evtl. muß man die Punta Telegrafo unterhalb (östlich) umgehen.

Gruß, Martin

Zaza
25.03.2004, 11:09
Moin

Teile davon habe ich mal begangen, sehr hübsch. Lässt sich bisweilen auch mitten im Winter machen.

Interessanter ist allerdings die Alta Via del Lario, die eine Etage höher (und anspruchsvoller) verläuft. Sie verbindet mehrere Hütten, die allerdings meistens verschlossen sind (Schlüssel in Dongo zu beziehen). Hübsche Zeltplätze an diversen kleinen Bergseen. Diese Route wird sehr wenig begangen, es gibt aber einen kleinen Führer dazu. Auf den neueren Kompass-Karten ist der Verlauf eingetragen.

Schliesslich ist zu sagen, dass sich der Grenzgrat zwischen Schweiz und Italien hier auf ziemlich langen Strecken ohne grosse Probleme begehen lässt.

Alpenjodel
26.03.2004, 12:55
Hi,

die Kompass Karte habe ich schon, einen Führer jedoch konnte ich nicht finden.
Weder für den ...Lario, noch für den ...Lariani.

Vom via dei monti lariani habe ich gehört, dass er durchgehend rot-weiß-rot markiert sein soll.
Trotzdem find ich schade, dass die Kompass Karten kein GPS Gitter haben. Gibt es für das Gebiet auch welche mit?
Wobei man dort natürlich auch ohne GPS die richtigen Pfade (und von denen gibt es dort für meinen Gechmack zu viele) finden sollte.
Ich denke in Island werden ich das GPS schon eher benötigen,
und ein wenig Übung kann ja nichts schaden.

Flachlandtiroler
26.03.2004, 13:23
Trotzdem find ich schade, dass die Kompass Karten kein GPS Gitter haben. Gibt es für das Gebiet auch welche mit?
Weiß nicht ob die Schweizer Landeskarte sowas hat, auf den 1:50.000ern Nr. 287 & 297 ist der Comer See Nord / Süd noch drauf. http://www.swisstopo.ch/images/maps/lk/50/mapview/287.jpg
(Außerdem ist das Kartenbild optisch viel besser und v.a. richtiger als auf Kompaßkarten).

Gruß, Martin

Zaza
26.03.2004, 13:30
Bei den Schweizer Karten der Grenzregion ist zu beachten, dass sie auf den (amtlichen) Italienischen Karten basieren. Diese werden z.T. nur sporadisch nachgeführt, so dass auch auf einer aktuellen Schweizer Karte Pfade drauf sein können, die seit Jahrzehnten nicht mehr begehbar sind (bösestes Beispiel: Val Grande). Darum macht die Kompass-Karte durchaus Sinn.

Der Führer zur Alta Via del Lario ist von einem Herr Mazzoleni und ist bei Edizione Delta in Gravesano erschienen. Vor einigen Jahren war das Buch vergriffen und ich konnte dann noch ein Exemplar beim Autor erbetteln. Die Alta Via ist übrigens auch rot-weiss bzw. rot-gelb markiert (aber die Markierungen sind teils arg verblasst).

Bernie
26.03.2004, 14:33
Trotzdem find ich schade, dass die Kompass Karten kein GPS Gitter haben. Gibt es für das Gebiet auch welche mit?

Auf den Schweizer Landeskarten (1:25'000, 1:50'000 und 1:100'000) hast Du das durchgehene CH-Gitter (km-Netz) aufgedruckt. Du kannst dann so recht einfach die Punkte mit einem Massstab rauslesen.
Stellst Du das GPS auf CH1903 und Swiss Grid ein, kannst Du die Punkte direkt reingeben. ACHTUNG: Nicht nach WGS etc umrechnen, da gibt's gröbere Abweichungen, also unbedingt beide Einstellungen vornehmen !

Gruss
Bernhard