PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Testbericht] Trangia vs. Camping Gaz



Leitwolf
20.03.2010, 18:44
Auch wenn man hier ja schon ne menge Über Gas und Spiritus Kocher findet, so habe ich heute mal beiden Kocher verglichen. mit einem für überraschendem Ergebnis.
Und wo der Test schonmal gemacht ist warum soll es bei mir verstauben? zumal ich noch keinen Direkten vergleich Gas/Spiritus gefunden habe, aber das kann auch an meiner Suche liegen :bg:


Kaufdatum: Länger her bei beiden Kochern
Wetter-/Klimabedingungen: Etwas Windig, bei 15°
Art des Einsatzes: Kochen
Hersteller: Trangia (Imitat) und Gamping Gaz

Die Einsatz Bedingungen waren für Beide Kocher die Selben:
ca 15°C Lufttemperatur
1/2Liter Kaltes Leitungswasser (Leider kein Thermometer zu Verfügung).
Leider war es heute etwas Windig auf dem Balkon, aber einen Windschutz habe ich Trotzdem nicht benutzt.
Großer Edelstahl Topf aus dem MSR Alpine 2 - Topf Set mit Deckel




Camping Gaz:Bleuet Micro Plus 1300 Watt
Der Kocher: Bleuet Micro Plus 1300 Watt für Ventilkartuschen C270Plus oder CV300Plus oder CV470 Plus.
Im Test hatte ich eine schon gebrauchte CV 470Plus.
Gewicht: 160g Ohne Kartusche
Packmas: etwa: 90x50x100 Ohne Kartusche
Brenndauer (mit CV470 Plus) 5,5h laut Internet.

Kocher Leistung: Laut Packung hat der Kocher eine Leistung von 1300W, aber Was Heist Das schon.

Also 1/2 Liter Wasser in den Topf, Brenner an, Topf daruf und die Uhr Starten.
Nach 10.11min Kochte das Wasser Sprudelnd. Mit Windschutz wäre wahrscheinlich noch die eine Oder andere Minute herauszuholen gewesen.

Tarngia ( Nachbau, in Holland bei Lidel eigentlich nur wegen der Töpfe gakeuft gekauft:bg:)

Der Kocher: Oben Erwähnter Trangia Nachbau.
Gewicht: 480g Ohne Brennstoff
Packmas: etwa: 200mmDurchmesser 130mm Hoch Ohne Brennstoff aber je nach Verpackung passt dieser in den Kocher hinein
Brenndauer mit einer Filmdose Reinem Spiritus ohne Topf: ca 16 min.
Kocher Leistung:
Also 1/2 Liter Wasser in den Topf, Brenner an kurz danach Topf , Topf drauf und die Uhr Starten.
Nach 10.32min Kochte das Wasser Sprudelnd.Also Fast Identisch.

Gewicht Brennstoff:
Der Gas Kocher ist in Gewicht und Vor allem Packmaß um Längen Voraus aber Die recht schwere Kartusche (Volle CV 470= mit 450g Gas wiegt 600g) geht ins Gewicht, da ist Der Spiritus Deutlich leichter.
Gesamt Gewicht:
Gaskocher: mit CV470 (gibt ja auch kleine leichtere Kartuschen)760g
Tarnigia mit 1/2l Spiritus 880g.

Brennstoff
Das Gas ist Teuer und Schwer (für 450g 9,00€ je nach Anbieter komischerweise auch mal deutlich Teurer oder Billiger), aber in den Meisten Eu Länder sehr Gut zu bekommen, In Baumärkten oder Camping Handel. Dank des Hohen Propan Anteiles der Kartuschen laut Hersteller bis -10°C geeignet.
Spiritus ist mit den preis von 1,99-2,99€ für nen Liter wesentlich Günstiger und auch im Transport leichter, aber wehe es gelangt ein Tropfen in den Topf .
Da reichen scheinbar mikroskopische mengen um das nen Halben Liter Milch total ungenisbar zu machen:shock::kotz::lol:- habe ich auch schon "Testen dürfen"- oder eher müssen

Handhabung

Bei Gas Kocher Wird mit einem Handgriff die Kartusche aufgesetzt und Fertig. Ein Weiterer Vorteil ist (für mich) das ich Das Gas auch fü meine Lampe nutzen kann ohne 2 Brennstoffe mit Schleppen. Allerdings steht der Topf zugegeben etwas wackelig.

Der Trangia braucht etwas länger bis der Topf Drauf steht, allerdings ist bei meinem Nachbau die Topfhalterung nicht ganz für die etwas zu Großen MSR Töpfe gemacht so das es auch hier etwas kippelt.

FAZIT
Eigentlich Wollte ich den Trangia schon entsorgt haben wiel ich immer dachte das Gas Wesentlich Schneller wäre, aber zumindest Bei Wind Ohne Windschutz tut sich das nix. Ohne Wind ist der Gaskocher evtl. etwas im Plus.

Vom Pack maß her ist der Gaskocher wesentlich leichter und Kleiner, dafür geht der Brennstoff ins Gewicht was bei Langen Touren mehr aufällt als bei Kurzen.

Da ich eher nur Kurze Touren mache weder ich bei Gas Bleiben, aber die geplante Anschaffung eines zweiten Gaskocher ist für mich hinfällig, durch die fast gleiche Leistung und dadurch das bei Langen touren der Brennstoff beim Trangia wesentlich Spart (sowohl Geld als auch Platz und Gewicht) werde ich ihn wohl nicht entsorgen sondern eher mal nutzen.

So sind die Kocher fast Gleichwertig, halt nur von der Toulänge und dem Brennstoffbedarf abhängig.

Auch nett Finde ich beim Trangia die Brot back Methode mit Teelichtern das wird mit Gas wohl eher nix.

Werde evtl nochmal Testen ob man im Notfall auch auf Teelichtern Wasser zum Kochen bekommt. (selbstverständlich mit selben Testbedingungen)

Gruß Leitwolf

Rhodan76
20.03.2010, 19:09
...Bleuet Micro Plus 1300 Watt

Ich denke mal, das ist nicht der typische Vertreter der Gaskocher - 3000 Watt sind wohl üblicher. Und dann dürfte das Testergebnis schon wieder anders aussehen. Meine Meinung.

Leitwolf
27.03.2010, 21:12
So wie Versprochen der Test Mit Teelichtern.
Wieder ein Halber Liter Kaltes Leitungswasser Wasser. Außentemperatur Heute 10°

Erstmal habe ich es mit 6 Kerzen versucht.
Nach Etwa 25 Minuten War das Wasser zwar Heiß aber es hat nicht Gekocht ( vereinzelte Bläschen stiegen auf.)

Neuer Halber Liter Wasser und versuch mit 8 Kerzen.
Nach 30 Minuten habe ich den Versuch erneut abgebrochen, das Wasser war Wieder Heiß, auch wieder einige Bläschen aber Sprudeln Kochen tut es so nicht
2 Der Kerzen waren zwischendurch aber ausgegangen so das es im Kunde wieder 6 waren.

Letzter Versuch Eine Tasse Wasser In den Topf Kerzen wieder an.

Nach 22min. Waren zwar etwas mehr Bläschen zu sehen aber richtig Kochen Fehlanzeige.

FAzit:
Um In Notfall Warmes Wasser zu haben kann man Durchaus mit Teelichtern "Kochen".
Als Spülwasser allemal zu gebrauchen (Hineinfassen Konnte ich nicht). Und für nen Tee reicht es zur Not auch noch. Aber um Richtig Effektive zu Kochen ist das doch eher nix. War aber ja auch nicht zu erwarten:baetsch:

straede
27.03.2010, 22:03
1300 watt haben normalerweise nur die stechkartuschenkocher. die camping gaz ventilkartuschenkocher liegen zwischen 2400 und 2900 watt.

meine testergebnisse mit verschiedenen kochern ergaben 5:40 bis 10:30 minuten für einen liter wasser. am besten hatte ein uralter campinggaz abgeschnitten. beim echten trangia aus dem armeekochgeschirr komme ich bei einem liter auf 16 minuten.

obwohl ich beim primus expreß auf 7:30 minuten kommen, er hat nur 2400 watt, bleibe ich bei dem kocher, weil er mi 82 gramm leicht und klein ist.

strauch
29.03.2010, 00:23
Wie hoch ist denn der Brennstoffverbrauch. Das Fehlt mir in deinem Test. Du tust beim Gewichtsvergleich aus halben Liter Spiritus und 450g Gas so als ob das beides für die gleiche Menge kochendes Wasser ausreicht.
Ich brauchte z.B. bei einem Test einen Pastasnack zu kochen 23g Spiritus und 13g Gas. Und dann braucht man wesentlich weniger Gas. Und es gibt ja auch 110g oder 220/230g Kartuschen.
Mein Gaskocher braucht z.B. knapp 3min für 1 Liter Wasser. Da macht sich dann ein Windschutz, Wärmetauscher und mehr Leistung positiv bemerkbar.
Vielleicht testes du mal einen Windschutz was der bringt. Wobei dein Spirituskocher ja einen haben müsste wenn es ein Trangia nachbau ist.