PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trekking-Tour im September



Björn
10.05.2002, 22:10
Hallo alle zusammen,

im Sommer wollte ich eigentlich eine Trekking-Tour starten, wahrscheinlich in die Alpen. Aufgrund ganz besch... gelegter Prüfungstermine, kann ich eigentlich erst nach dem 9 vielleicht auch nach dem 15 September losziehen.
Nun meine Frage:
Ist dieser Termin eigentlich schon zu spät für eine derartige Tour, sind die Berghütten überhaupt noch geöffnet? Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht.

Wäre nett wenn ihr mir eine Antwort geben könnt.

MfG Björn

Becks
10.05.2002, 23:10
September ist eigentlich der Traummonat für Touren in den Alpen. Es wird schon wieder etwas kühler (man hat nicht mehr die tierische Hitze vom August oder Juli), und Ende September werden auch die Touristen etwas spärlicher. Quasi alle Hütten haben bis Mitte Oktober offen - zur Sicherheit würde ich das aber noch vor der Abfahrt überprüfen.

Alex

Manuel
12.05.2002, 11:29
Hey,was kostewt so ne Übernachtung in der Hütte denn so im Durschnitt?Manuel

boehm22
12.05.2002, 11:39
@Manuel.
Die Übernachtung kostete in den Hütten - im Lager - ca. 20 DM pro Person/kein DAV-Mitglied.
Mitglieder zahlen ca. die Hälfte.
Rosi

Manuel
12.05.2002, 11:47
NICHT GERADE GÜNSTIG!Manuel

Becks
12.05.2002, 13:42
Preis kommt auf die Gegend an. Man zahlt so um die 10 Euro für die Übernachtung im Lager. Oftmals jedoch (vor allem im schweizer Raum) wird eine Halbpension angeboten (etwa 30 Euro), da ist dann neben Übernachtung auch noch Abendessen und Frühstück drin.

Wegen Preis: auf österreichischen Hütten z.B. ist im Übernachtungspreis eine Diebstahlsversicherung drin, zudem muß man dran denken daß der Hüttenwirt nicht wie ein normaler Wirt abends einfach heimgehn kann sondern da oben meist den ganzen Sommer verbringt. Denk auch dran, daß so einfache Sachen (wie Hütte putzen etc.) oft nicht so einfach machbar ist wie in der Zivilisation. Hab selten Staubsauger und andere Errungenschaften der Zivilisation vorgefunden.

Oh, und denk auch dran daß das Essen manchmal nicht ganz dem Preisniveau im Ort entspricht. Hab schon Hütten gesehn wo die Büchse Cola 2 Euro gekostet hat. Auf solche Hütten muß aber das Material per Heli eingeflogen werden...

Manuel
12.05.2002, 19:18
Klar Becks, hast schon recht.Ich weiss auch von den Problemen ,doch für Schüler,die ihr Taschengeld pfänden..........Gruss Manuel

-CaRsTeN-
13.05.2002, 09:47
Hallo,

eigentlich ist der September ein klasse Monat zum Wandern. Die Fernsicht ist bei gutem Wetter oft genial :) Allerdings solltet ihr euch im klaren sein, das bereits Schneegefahr besteht und es in der REgel schon Nachtfrost gibt. Je nach Höhe der Tour sind einige Hütten schon geschlossen bzw. werden dicht gemacht, ruft halt vorher an um das abzuklären oder erkundigt euch nach einem Winterraum.

Zu den Preisen: wenn ihr kein DAV Mitglied seid müsst ihr meiner Meinung nach mit Übernachtung/Frühstück minimum 15 Euro einplanen. Wenn ihr in der Schweiz rumturnt noch mehr. Ich war letztes Jahr auf der Garschina Hütte im Rätikon, wo man Halbpension bekam. Das war zwar teuer, aber man konnte sich so viel Nachschlag holen wie man wollte, was nach einem langen Wandertag nicht zu verachten ist.

Carsten

Manuel
13.05.2002, 15:59
SAGT mal,ich habe den DAV überall gesucht bzw. seine Homepage.Ich kenne zwar jetzt die des Deutschen Anwälte Vereins,aber die des Alpenvereins........Wer kennt die Adresse? (E-Mail)
Manuel

Saloon12yrd
13.05.2002, 16:15
www.alpenverein.de

Manuel
13.05.2002, 16:48
Danke 8)