PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Höhenmesser Sunartis



tigger09
09.03.2004, 12:08
Hallo... :D

Hat zufällig jemand von euch diesen Höhenmesser (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?&mod_nr=mi_06001&artbez=SunArtis+H%F6henmesser&k_id=1404&h_kat=Orientierung%2C+Uhren%2C+Elektronik&u_kat=H%F6he%2C+Temperatur%2C+Wetter)?

http://www.globetrotter.de/jpg_prod/m/mi06011-.jpg

Meine Mama hat ihn ganz allein bei Globetrotter für mich gekauft :wink: und die Bewertungen sind da ganz gut.

Was sagen die Fachleute hier im Forum denn dazu???


Liebe Grüße,
Hannah

tigger09
10.03.2004, 15:58
...und noch ne andere Frage:

Was ist der Unterschied zwischen einem 35 EUR und einem 250 EUR Höhenmesser?

Gibts da noch was dazwischen, wenn man keine Uhr nimmt?

flying-man
10.03.2004, 23:10
naja zum einen der messbereich. willste auf nen 8000er musste mehr hinlegen (die 5000 m thommen kosten auch keine 300.-) zum anderen die genauigkeit. "recht genau" ist dehnbar und in den bergen koennen 20 m mehr oder weniger ja schon ganz schoen viel sein.
bei der fertigungsqualitaet gibts sicher auch nen unterschied. nen thommen hoehenmesser kannste u.u. ueberalle auf der welt tauschen oder einschicken....

generell wuerde ich kompass und hoehenmesser auch nur mechanisch kaufen. da kann keine bat. leer werden und nen bischen wasser macht auch nix.... elektronisch ist quatsch.

flying-man

Flachlandtiroler
11.03.2004, 09:19
Hallo Hannah,

kann das auf Deinem Bild nicht so genau erkennen -- innen ist die mBar-Skala, außen die Meter-Skala?
Wenn der in einer Umdrehung 0-5000m abgreift, liegt allein die Ablesegenauigkeit schon bei bestenfalls 50 Metern (die 20m-Striche kann man wohl nur zweifelsfrei ablesen wenn das Teil auf einem festen Untergrund ruhig liegt).
Den Kompaß und das Thermometer (sind Beilage lt. L&M) kannst Du lieber gleich daheim lassen.

@flying-man ["elektronisch ist quatsch"]: Bin auch eher mechanik-orientiert, aber bei einer Armbanduhr sehe ich das Problem mit der Batterie nicht -- das Teil wird ja rückseitig mit 36°C geheizt. Hatte noch nie ein Problem damit, selbst bei rauhen Bedingungen zeigt das Uhren-eigene Thermometer noch 10-15°C an.
Eine andere Sache ist, daß die Temperaturkompensation von den elektronischen Höhenmesseruhren beliebig schwierig ist und diese deshalb nicht so genau sind wie z.B. ein mechanischer von Thommen.

Gruß, Martin

tigger09
11.03.2004, 13:12
Danke schonmal :) - ich hatte ja bisher sogut wie garkeine Ahnung von sowas...

Die Meter-Skala ist außen und in 20m Abständen und hat sich bei einem kurzen Spaziergang hier auch schon um 40m verändert, das konnte man ganz gut Ablesen.

Achso - und auf 8000 will ich auch (noch) nicht - erstmal brauche ich das Ding, um (zusammen mit Kompaß und Karte) ungefähr angeben zu können wo ich bin....