PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kühlung Unterwegs? (Von Medikamenten)



markuman
01.03.2004, 15:06
Hallo @ all

Ich muss Medikamente nehmen die Kühlgelagert werden müssen!
Im Sommer hatte ich aber vor eine Fahrradtour durch Skandinavien zu machen und Campingplätze aus Finanzgründen zu meiden.

Die Frage ist wie ich die Medikamente 4 Wochen lang Kühl halten kann!

Zuerst dachte ich, dass es auch das Gegenteil von den Wärmekissen gibt - aber diese gibt es nur als Einweg Produkte. Und einen Campingkühlschrank mit Gas betrieb wäre viel zu viel gepäck.

Vielleicht hat ja einer eine Idee wie man Medikamente 4 Wochen lang Kühl halten kann - vielleicht gibt es ja irgendwas!

Bin für jede Idee/Tipp/Anregung Dankbar!

mfg
Markus

felö
01.03.2004, 18:18
Hi Markus,
habe Dir ´ne PN geschickt, falls diese nicht ankommt, Du noch Fragen hast, schreib´nochmal.

Gruß Felö

markuman
01.03.2004, 18:31
Hi Markus,
habe Dir ´ne PN geschickt, falls diese nicht ankommt, Du noch Fragen hast, schreib´nochmal.

Gruß Felö

ehm ja, Antwort ist angekommen! Es handelt sich nicht um Insulin sondern um Copaxone.

felö
01.03.2004, 22:43
Hi Markus,
Copaxone darf bis zu 7 Tagen auch bei Raumtemperatur (15-25Grad Cellsius) aufbewahrt werden und kann anschließend, wenn man es dann in den Kühlschrank legt noch verwendet werden. D.h. es ist kein Beinbruch, wenn die Kühlkette mal für kurze Zeit unterbrochen wird. Wie das bei wiederholter Unterbrechung der Kühlkette ist, würde ich direkt bei Aventis nachfragen. I.d.R. bekommt man da ganz gut Auskunft.

Die Idee mit der Thermoskanne: Da die Ampullen bei 2-8 Grad aufbewahrt werden müssen, wird´s schon schwieriger. Die Ampullen sollten theoretsich wasserdicht sein, d.h. man könnte sie schon in kaltes Wasser legen, um die gewünschten 2-8 Grad zu erreichen, braucht´s aber Eiswürfel mit der Gefahr, daß einige Ampullen zu kalt werden. In eine 1 Liter Thermoskanne mit weitem Verschluß sollen schon einige Ampullen reinpassen. Da Du aber ca. 30 Ampullen brauchst, wird eine nicht reichen.

Alternative: eine kleine gutisolierte Kühltasche (eventuell Isolation verstärken) und Kühlung mit Kühlakkus oder Eiswürfel. Aber das wird selbst mit freundlichen hilfsbereiten Leuten in Gaststätten Krankenhäusern und Privathaushalten auf Dauer nervig und schwierig.

Frage doch mal bei Aventis an, ob sie eine Idee haben. Oftmals sind die Pharmafirmen in solchen Fällen sehr hilfsbereit.

Viele Grüße

Felö

markuman
01.03.2004, 23:06
Hi Markus,
Copaxone darf bis zu 7 Tagen auch bei Raumtemperatur (15-25Grad Cellsius) aufbewahrt werden und kann anschließend, wenn man es dann in den Kühlschrank legt noch verwendet werden. D.h. es ist kein Beinbruch, wenn die Kühlkette mal für kurze Zeit unterbrochen wird. Wie das bei wiederholter Unterbrechung der Kühlkette ist, würde ich direkt bei Aventis nachfragen. I.d.R. bekommt man da ganz gut Auskunft.

Die Idee mit der Thermoskanne: Da die Ampullen bei 2-8 Grad aufbewahrt werden müssen, wird´s schon schwieriger. Die Ampullen sollten theoretsich wasserdicht sein, d.h. man könnte sie schon in kaltes Wasser legen, um die gewünschten 2-8 Grad zu erreichen, braucht´s aber Eiswürfel mit der Gefahr, daß einige Ampullen zu kalt werden. In eine 1 Liter Thermoskanne mit weitem Verschluß sollen schon einige Ampullen reinpassen. Da Du aber ca. 30 Ampullen brauchst, wird eine nicht reichen.

Alternative: eine kleine gutisolierte Kühltasche (eventuell Isolation verstärken) und Kühlung mit Kühlakkus oder Eiswürfel. Aber das wird selbst mit freundlichen hilfsbereiten Leuten in Gaststätten Krankenhäusern und Privathaushalten auf Dauer nervig und schwierig.

Frage doch mal bei Aventis an, ob sie eine Idee haben. Oftmals sind die Pharmafirmen in solchen Fällen sehr hilfsbereit.

Viele Grüße

Felö

Danke für deine Antwort.
Dann ruf ich morgen mal bei Aventis an - mein Apotheker hat gesagt das die Kühlkette keines wegs unterbrochen werden darf.

Weitere Ideen werden gerne entgegen genommen.

Mfg
Markus

felö
02.03.2004, 21:15
Nochmal ich:
eigentlich sollten Deine Rezepte EU-weit gelten, d.h. zumindest in Schweden, finnland und Dänemark solltest Du Copaxone auf Rezept bekommen, sofern es dort auch rezeptiert wird.
Damit könntest Du das Medikament eventuell an bestimmten Orten vorbestellen und vereinbaren, daß Du es dann auch in einer bestimmten zeit dort abholst.
Ob das geht oder nicht, kannst Du eventuell bei aventis oder in einer guten apotheke erfahren.
Allerdings ist der Organisationsaufwand etwas größer, da Du Apotheken finden mußt, die das Medikament vorbestellen (ev. in Krankenhäusern) und Dich vorher absichern, daß Deine Rezepte auch akzeptiert werden. Zudem sollte Deine Krankenkasse einwilligen, daß sie die Kosten auch im Ausland (zumindest im Umfang der deutschen Kosten) übernimmt.

So, ich glaube jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende :ill: . Kannst ja mal was hören lassen, wie Du´s geregelt hast.

Ich hoffe es klappt alles, wenn ich noch helfen kann, laß etwas hören.

Viele Grüße

Felix :D

markuman
02.03.2004, 21:29
Nochmal ich:
eigentlich sollten Deine Rezepte EU-weit gelten, d.h. zumindest in Schweden, finnland und Dänemark solltest Du Copaxone auf Rezept bekommen, sofern es dort auch rezeptiert wird.
Damit könntest Du das Medikament eventuell an bestimmten Orten vorbestellen und vereinbaren, daß Du es dann auch in einer bestimmten zeit dort abholst.
Ob das geht oder nicht, kannst Du eventuell bei aventis oder in einer guten apotheke erfahren.
Allerdings ist der Organisationsaufwand etwas größer, da Du Apotheken finden mußt, die das Medikament vorbestellen (ev. in Krankenhäusern) und Dich vorher absichern, daß Deine Rezepte auch akzeptiert werden. Zudem sollte Deine Krankenkasse einwilligen, daß sie die Kosten auch im Ausland (zumindest im Umfang der deutschen Kosten) übernimmt.

So, ich glaube jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende :ill: . Kannst ja mal was hören lassen, wie Du´s geregelt hast.

Ich hoffe es klappt alles, wenn ich noch helfen kann, laß etwas hören.

Viele Grüße

Felix :D


hm, also bei Aventis hab ich bisher noch nicht geschaft anzurufen - werd ich morgen machen.
Morgen fahr ich auf die Camping Messe - vielleicht hat ja irgend eine Firma was tolles zum Kühlen erfunden :-)

Das mit dem Vorbestellen funzt glaube ich nicht.
Copaxone gibt es immer nur im 4 Wochen Vorrat und Kostet ca. 1000 Euro

Morgen werd ich mehr wissen - und falls sich was ergeben sollte meld ich mich nochmal.
Danke Schonmal

Mfg
Markus

Nicht übertreiben
02.03.2004, 21:39
Hmm, nen Peltierelement an den Dynamo anschließen?! Keine Ahnung was das an Strom zieht und wie stark Du damit kühlen kannst, aber ne Idee ist es zumindest!

markuman
02.03.2004, 21:43
Hmm, nen Peltierelement an den Dynamo anschließen?! Keine Ahnung was das an Strom zieht und wie stark Du damit kühlen kannst, aber ne Idee ist es zumindest!

hm...also mein letzter Physik Unterricht ist schon länger her - wieviel Volt erzeugt ein Dynamo?
8°C Kühlung würd ja schon reichen - hilft wahrscheinlich nur ausprobieren.
thx

markuman
03.03.2004, 21:58
so, die camping messe war ein großer reinfall! geht bloß nich hin! - oder zahlt ihr gerne eintritt um nach camping pieper oder camping berger zu gehen :-) zum glück musste ich nach 15 Uhr nur 3 euro zahlen.

bei aventis hab ich immer noch nich angerufen.

aber mir is eine idee gekommen.

es gibt ja campingkühlschränke die mit gas betrieben werden und stromgeneratoren die mit gas betrieben werden.

ich möchte vom camping kocher gas nehmen - strom machen - und damit die Peltierelement betreiben die in einer kühltasche sind.
müsste doch theoretisch funktionieren, oder?

Aber wo komm ich an diese Peltierelement ran? im conrad konnt ich keine finden.

Thomas
03.03.2004, 22:07
Aber wo komm ich an diese Peltierelement ran? im conrad konnt ich keine finden.
?
Dort gibts sogar ne eigene Kategorie für die Pelztiere:
Produktschnellsuche -> "Peltier"

Empfehlenswert ist der Einsatz eines kleinen Lüfters auf der warmen Seite.

Gruß, Thomas.

markuman
03.03.2004, 22:51
Aber wo komm ich an diese Peltierelement ran? im conrad konnt ich keine finden.
?
Dort gibts sogar ne eigene Kategorie für die Pelztiere:
Produktschnellsuche -> "Peltier"

Empfehlenswert ist der Einsatz eines kleinen Lüfters auf der warmen Seite.

Gruß, Thomas.

jo, hab ich gerade gefunden, thx.

aber wie kann ich selber einen verbennungsmotor bauen ohne das mir alles um die ohren fliegt? gibt es da bausätze? anleitungen?

Thomas
03.03.2004, 22:59
auf die schnelle gefunden:
http://www.maier-mechanic.com/german/einzylinderz1.html

nicht gerade billig...


Man könnte während der Fahrt vielleicht auch ein Akkupack laden, welches das Kühlelement im Stand mit Strom versorgt.

markuman
03.03.2004, 23:05
auf die schnelle gefunden:
http://www.maier-mechanic.com/german/einzylinderz1.html

nicht gerade billig...


Man könnte während der Fahrt vielleicht auch ein Akkupack laden, welches das Kühlelement im Stand mit Strom versorgt.

hui!
hm, das is es wohl billiger einen Campinggas Kühlschrank zu schlachten aber danke schonmal!!!

Thomas
03.03.2004, 23:13
Interessant allemal.

*TUCKER* *TUCKER* *TUCKER*
Waaaaaas maaaachen Sieee daaaa?
*TUCKER* *TUCKER* *TUCKER*
Ich küüühüühläää! *TUCKER* *TUCKER*

:bg:

markuman
03.03.2004, 23:21
Interessant allemal.

*TUCKER* *TUCKER* *TUCKER*
Waaaaaas maaaachen Sieee daaaa?
*TUCKER* *TUCKER* *TUCKER*
Ich küüühüühläää! *TUCKER* *TUCKER*

:bg:


also wenn´s klappen sollte hoff ich ja nich das es allzuviel krach macht - weil ob das dann noch so mit dem jedermanns recht in skandinavien klappt :bg:

Nicht übertreiben
04.03.2004, 00:00
Such mal bei google nach Gaskühlboxen, da sparst Du Dir den Motor. Die kleinste die ich gefunden habe wigt allerdings schon 12,2 kg, verbraucht aber auch nur ca. 200g Gas/24h.

Vielleicht gibt es da auch kleinere Versionen. Es wird wohl auch gerade eine Solarkühlbox speziell für den Medikamententransport entwickelt, keine Ahnung ob die schon fertig ist.

Gruss
Thorben

Fledi
04.03.2004, 15:57
Hm, also ich würd wirklich mal bei Aventis anrufen...
Vielleicht wissen die wirklich was und du kannst Dir die ganze Bastelei sparen...

Gruß,
Britta

markuman
05.03.2004, 15:31
also, bei Aventis hab ich nich angerufen - hab Mail geschrieben und die haben zurückgerufen - die verdienen schließlich genug an mir :lol:

Also, bis 7 Tage darf man die Kühlkette unterbrechen - vielleicht geht es acuh für 2 Wochen (wurde aber nie getestet und dürfen die Offiziell auch nicht empfehlen!).
Der Tipp mit der Thermoskanne mit Eiswürfeln und Kaltem Wasser kam auch (dürfen die aber eigentlich auch nicht offiziell empfehlen da nie getestet!)

aber ich hab noch was gefunden.
http://www.zeo-tech.de/
Ohne Strom kann man da EIS machen - is nur ziehmlich teuer - da ruf ich Montag mal an.

felö
06.03.2004, 00:56
.... und ein bißchen groß, oder?

Felö

flying-man
06.03.2004, 01:11
nimm eine kleine kuehlbox und verstaerke sie mit styropor. dann nimm ein paar kuehlakkus mit. jedes mal wenn du irgendwo bist wo es einen supermarkt gibt oder ne tanke oder ne kafee frage ob du fuer 3-4 h die akkus in die kuehlteke legen darfst - sollte kein prob sein wenn man in skandinavian freundlich fragt und erklaert warum....
in der zwischenzeit kannste ja auch die jew. stadt anschaschuaen, ne wanderung machen, dir nen kanu leihen.

wen man irgendwo fragt bekommt man meist mehr hilfe als man eigentlich will. mir hat mal ne frau 1 h in div. berhuetten angerufen und sich nach bruecken erkundigt - dabei wollte ich blos wissen ob sie von irgenwem was gehoert hat... :bg:

und nen mann hat mich mal extra zu nem supermarkt gafahren (mehr als 15 km) weil ich was besonderes gesucht habe....

:bg:

flying-man

wenn mal not am mann ist in den naechsten fast food mit nem zipbeutel und eiswuerfel holen.....

Elchjäger
07.03.2004, 19:42
Ich hab das da gerade bei Globetrotter gefunden: http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=ra_07111&GTID=87ed640a8565d693546733c55c959ffa

In der Artikelbeschreibung steht auch, dass man es zum Kühlen von Arznei verwenden kann. Es wird im Kühlschrank oder im Wasserbad wiederaufgeladen. Einen Kocher hast du ja sicher dabei. Da steht allerdings nicht, wie lange das Teil kühl hält. Ich weiß auch nicht, ob dein Medikament mit diesem Kühlakku ausreichend gekühlt werden kann. Schaus dir einfach mal an. Ist auch nicht teuer, du könntest es also auch einfach mal bestellen und testen.

Gruß
Daniel

Nicht übertreiben
07.03.2004, 20:53
Ich glaub da hast Du was falsch verstanden. Denke nicht das das Ding in heißem Wasser wieder aufgeladen werden kann, ist halt ein ganz normales Kühlkissen...

Thorben

jfkoehle
07.03.2004, 20:59
Ich glaub da hast Du was falsch verstanden. Denke nicht das das Ding in heißem Wasser wieder aufgeladen werden kann, ist halt ein ganz normales Kühlkissen...

Naja der Satz ist schon recht eindeutig:
"Im Wasserbad oder Kühlschrank jederzeit aufladbar."

Auch wenn mir das technisch/chemisch momentan nicht einleuchtet...

edit: Ok, gewonnen. Im Satz darüber steht das man es auch als Wärmekissen einsetzen kann...

Fjaellraev
07.03.2004, 21:07
Naja die bezeichnen das Teil ja als Wärme-/Kühlkissen. Ich denke mal je nach Verwendungszweck kommt der entsprechende Ladeort zum Zug. Also zum kühlen das Wasserbad und zum wärmen der Kühlschrank. Ähm natürlich umgekehrt :wink: , sonst wäre das Teil ja oberpraktisch :bg: .

Gruss
Henning

markuman
08.03.2004, 00:54
So, hab was gefunden - "Smart Fuel Cell C25"

http://www.smartfuelcell.de/de/presse/c030303.html

Das is nur dieses Graue ding in dem Koffer - da war heut ein Bericht in der Welt am Sonntag darüber.

Damit kann ich Problemlos Peltier Elemente betreiben - bleibt nur noch die Frage wieviel der Spaß kosten wird.

Nicht übertreiben
08.03.2004, 01:07
Ich würd mal bei denen Fragen ob die Leistung ausreicht. Ich glaub son Peltier zieh ganz schön was an Strom. Die Hilfsorganisationen in Afrika
benutzen, was ich so gesehen habe, immer mobilde Gaskühlboxen zum Medikamententransport. Einfach Gaskartusche rein und man hat für viele Stunden Ruhen...wobei alle Lösungen die bisher so genannt wurden einiges wiegen. Für ne Fahrradtour fehlt noch der kleine Universalkühlschrank...

markuman
08.03.2004, 01:32
Ich würd mal bei denen Fragen ob die Leistung ausreicht. Ich glaub son Peltier zieh ganz schön was an Strom. Die Hilfsorganisationen in Afrika
benutzen, was ich so gesehen habe, immer mobilde Gaskühlboxen zum Medikamententransport. Einfach Gaskartusche rein und man hat für viele Stunden Ruhen...wobei alle Lösungen die bisher so genannt wurden einiges wiegen. Für ne Fahrradtour fehlt noch der kleine Universalkühlschrank...

also das kleinste Peltier Element was ich gefunden hab könnte man evlt damit betreiben: 1,9V ; 3,0 A ; max. 3,9 W - bleibt die Frage ob es ausreichend Kühlt.
Sonst würde das etwas größere vielleicht auch noch gehen:
3,7V; 4,6A; max. 10,0 W
Aber um eine kleine Kühltasche zu Kühlen dürfte es reichen.
Ich hab erstmal eine Mail an die Firma geschickt.

markuman
09.03.2004, 19:09
so, ich hab erstmal die Überschrift geändert - hat ja relativ wenig mit Kühlkissen zu tun :bg:

Heute hab ich mit der Zeolith Firma gesprochen - Theoretisch geht es - aber zu aufwendig - zuviel Gewicht - Spezial anfertigung von einer Kühlbox wäre Notig - alles zusammen viel zu teuer.

Die Sache mit der Brennstoffzelle - wird frühestens Mitte dieses Jahres auf den Markt kommen - also viel zu spät - und einen Preis konnte/wollte die Frau am Telefon mir auch nicht sagen!

von daher werden wieder weitere Ideen gesammelt - die einzige möglichkeit wäre momentan selber was mit Brennstoffzellen zu bauen...

markuman
12.03.2004, 01:38
also noch mal zum thema zeolith :-)
es geht theoretisch doch!
Nur zur aufbreitung des Zeolith Granulats muss ich 200°C erzeugen können (eine art backofen) - vielleicht hat einer da eine idee - oder kennt irgendeinen hyper genialen campingkocher der sowas kann :bg:

flying-man
12.03.2004, 02:33
wiso willste nicht mit kuehlakkus arbeiten? eine 30*30*30 isolierbox mit ner 10 cm styroisolierung haelt dir locker 2-3 tage kalt. alle 2-3 tage solltest du die moegl haben irgendwo entweder eiswuerfel (fast-food kette, normales kaffee,.... zu bekommen oder die kuehlakkus fuer nen paar h in irgendein tiefkuehler zu schmeissen. vergiss das mal mit der brennstolffzelle. so was kan man schlecht selbstbauen und wenn dann mit miserablen wirkungsgrad. ausserdem mit was willste die berteiben? am besten laufen die dinger mit h2. glaube aber kaum dass du ne h2 bombe auf dem fahrrad mitnehmen willst..... :wink:
und nen portalen gas kuehlschrank ist auch kaese. der saugt dir die gaskartuschrn leer wie nix. das einzige was evt, noch praktikabel waere ist folgendes: vorher reiseroute abklaeren und bei div campingplaetzen etc. nachfragen ob man die medi da im kuehlschrank deponieren darf (oder bei ner apoteke). dann dorthin per ups/dhl/fed ex jew. eine portion schicken. die bieten sicher auch kuehltransport an. das wird aber sehr teuer.

flying-man

markuman
12.03.2004, 19:25
wiso willste nicht mit kuehlakkus arbeiten? eine 30*30*30 isolierbox mit ner 10 cm styroisolierung haelt dir locker 2-3 tage kalt. alle 2-3 tage solltest du die moegl haben irgendwo entweder eiswuerfel (fast-food kette, normales kaffee,.... zu bekommen oder die kuehlakkus fuer nen paar h in irgendein tiefkuehler zu schmeissen. vergiss das mal mit der brennstolffzelle. so was kan man schlecht selbstbauen und wenn dann mit miserablen wirkungsgrad. ausserdem mit was willste die berteiben? am besten laufen die dinger mit h2. glaube aber kaum dass du ne h2 bombe auf dem fahrrad mitnehmen willst..... :wink:
und nen portalen gas kuehlschrank ist auch kaese. der saugt dir die gaskartuschrn leer wie nix. das einzige was evt, noch praktikabel waere ist folgendes: vorher reiseroute abklaeren und bei div campingplaetzen etc. nachfragen ob man die medi da im kuehlschrank deponieren darf (oder bei ner apoteke). dann dorthin per ups/dhl/fed ex jew. eine portion schicken. die bieten sicher auch kuehltransport an. das wird aber sehr teuer.

flying-man

hm, also das mit dem Eis und dem Styropor werd ich morgen ausprobieren wie lange es dann kühl bleibt.

nochmal zum zeolith und den 200 °C - wäre das theoretisch hiermit möglich? http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=ch_02007&GTID=0cf7fd4171e779a89837b70fbb1c2009

Felix
12.03.2004, 21:36
Die 200°C dürfte ein Kocher spielend schaffen. Ich habe mit dem Benzinkocher schon Eisen zur Rotglut gebracht. Wenn ich mich nicht irre, dann sind dafür Temperaturen >500°C nötig. Fraglich ist meiner Meinung nach eher was passiert wenn das Zeolith zu heiß wird und wie du erkennst, dass es regeneriert ist.
Gibt es schon fertige Produkte die mit Zeolith arbeiten? Einem zusammengeschusterten Versuchsaufbau würde ich wichtige Medikamente nur ungern anvertrauen.

Gruß

Felix

markuman
12.03.2004, 22:51
Die 200°C dürfte ein Kocher spielend schaffen. Ich habe mit dem Benzinkocher schon Eisen zur Rotglut gebracht. Wenn ich mich nicht irre, dann sind dafür Temperaturen >500°C nötig. Fraglich ist meiner Meinung nach eher was passiert wenn das Zeolith zu heiß wird und wie du erkennst, dass es regeneriert ist.
Gibt es schon fertige Produkte die mit Zeolith arbeiten? Einem zusammengeschusterten Versuchsaufbau würde ich wichtige Medikamente nur ungern anvertrauen.

Gruß

Felix

also, wenn dann würde ich dieses Produkt nehmen
-> http://www.zeo-tech.de/htm/d/d_demog1.htm

aber woran man erkennt ob es fertig is und was passiert wenn es zu heiß wird weiß ich auch nich, müsste ich nochmal ne mail an die schreiben.
aber es geht ja nich darum das mit einem camping kocher zu machen - damit kriegt man ja nur eine stelle erhitzt - z.B. ne Pfanne. Man brauch aber für das Zeolith Umluft - und ich wollte wissen ob man das mit diesem Dutch Oven hinkriegt. also mit Grillbriketts oder so ähnlich...
thx

Nicht übertreiben
13.03.2004, 17:50
Wenn wir beim Kanufahren Brot backen, dann nehmen wir immer ein Pfanne, da ein paar Kiesel rein, dann den Topf mit dem Brot rauf und oben drüber einen großen Topf.

Ich würde mal Fragen bei welcher Temperatur das Zeug kaputt geht, nen Campingkocher schafft imo deutlich mehr als 200°C

markuman
18.03.2004, 18:21
man findet immer mehr interessante dinge!

http://www.frio.ws/german/index.htm

es hält zwar nicht 8°C, aber ich würd sagen, besser als gar nicht, oder?

felö
14.09.2004, 01:10
Bist Du im Urlaub gewesen? Hat´s mit der Kühlung geklappt - wie hast Du es gelöst?

Gruß Felö

markuman
14.09.2004, 01:25
Bist Du im Urlaub gewesen? Hat´s mit der Kühlung geklappt - wie hast Du es gelöst?

Gruß Felö

Bisher:

naja, seit dem haben sich meine tripps nur auf max. 7 tage beschränkt. (7 tage kann ich den kram ja ungekühlt lassen).

als ich am rothaarsteig war, hatte ich die tasche von frio mit - aber es war so schon kalt genug.

dann war ich noch dieses jahr auf dem nordseeküstenradweg. da hatte ich die medikamente auch in der frio tasche.

naja, die tasche verhindert nur das medikamente nicht zu heißt werden (nicht über 25°C | bei temperaturen zwischen 20 und 35°C ist bei der tasche alles zwischen 15 und 20°C).
eine wirkliche lösung des problems gibt es noch nicht.

Was folgt

ich will nun mal versuchen kühl akkus mit wasser zu füllen und mit ammoniumnitrat zu kühlen. sollte theoretische gehen. nur bleibt die frage wieviel man davon braucht (man kann ja nicht 20 kilo mit sich rum schleppen!).
eine problematik wird auch sein, wenn man mal die eu verlassen will und hat das AN mit, wird gefilzt und die checken das es AN ist, könnte man gleich als terrorist verurteilt werden.

tockeneis wäre auch mal ein versuch wert. löst sich wesentlich langsamer als normales eis und kühlt auch besser.

und wenn das irgendwie über eine woche hinaus klappen sollte, muss man sich nur noch darum kümmern das es nicht einfriert! :-D


jo, so siehts momentan aus - aber danke der nachfrage.

Timmey
21.09.2004, 18:09
Ich finde die sache mit dem Trockeneis gar nicht so schlecht.Das ab in eine Kühlbox,könnte funtzen :bg: !vor Reise antritt imvormierst du dich wo du was nach kaufen kannst und füllst es dan einfach wieder auf.Ich denke manche Ideen sind auch ein bisschen zu teuer,wie das mit der Brennstoffzele.
Da kannst du ja auch deine Medikamente jeden Abend in ein Hotel einmieten dort in den Kühlschrank packen mit den Kühlakkus, wenn du das getan hasst fährst du in den nächsten Wald baust dein Biwack auf, am Nächsten morgen gehst du ins Hotel hollst die sachen wieder raus.Bezahlst und fährst weiter! :bg: :bg:
Ich hätte noch eine Idee man macht eine Fahradtour am Nordpol da gibt es genug möglichkeiten zum Kühlen! :bg:

P.s:Das war alles nicht ernst gemeint nur nicht falsch verstehen!

Orchid MKII
11.04.2005, 23:07
wie wäre es mit einem wärmepumpe, welche du an einen dynamo oder nen emotor mit solarzelle anschließt?
das ist das gleiche ergebnis wie bei einem peltier element, aber es frisst lange net so viel leistung (für eins um ne cpu zu kühlen brauchst du so ca 80 watt bei nem peltierelement)

tiejer
18.04.2005, 10:21
Bei Trockeneis muß man sehr aufpassen, daß man das Zeug nicht einfriert!!! Manche Medis vertragen auch das nicht.

waldschrat
29.04.2005, 19:12
Hi Markuman,

ich hab' jetzt eine verstärkte Kühlbox ausprobiert.

Da die Ergebnisse evt. mal wieder wen interessieren können, mach' ich sie mal öffentlich.

Ergebnis in Kürze: 250 g Eis halten bei ca. 19 °C Außentemperatur knapp 24 h.

Genauer: Die Kühlbox hat an sich 3 cm Wandstärke, Innenmaße 16 * 16 * 32 cm (die werden für Trockeneis verwendet). Innenrein habe ich nochmal 4 cm Styropor gestopft. Damit bleiben 8 * 8 * 24 cm.
Das sollte für ca. 20 eingeschweißte Fertigspritzen und etwa 250 g Eis reichen, muss ich aber noch genau ausprobieren (im Moment gehört die Box dem Sauerteig :P).

Bei ungefähr 19 °C war die Temperatur nach 24,5 h bei 7 °C.

Noch genauer: rcswww.urz.tu-dresden.de/~cb180383/Eistest.pdf

Kühlleistung: 335 J/g Schmelzwärme, spezifische Wärme 4,2 J / (g * °C)
Damit wurden ca. 91 kJ in 24,5 h umgesetzt. Das ist ein gutes Watt Kühlleistung.

Ungeklärt: wie groß ist der Verlust durch die Messleitung?

Ich denke, Box mit Eis ist die praktikabelste Lösung.
Kaltes Wasser wird eher unpraktisch - wenn man 500 ml reinbekommt, und 4 °C zur Verfügung hat, dann muss ca. alle 2 h das Wasser gewechselt werden.

Eine durchgängige Kühlung (egal ob Pelztier oder Wärmepumpe) müsste vermutlich ein Vielfaches an Leistung haben, weil der Durchbruch durch die Isolierung wahrscheinlich zu größeren Verlusten führt.

Praktikabler erscheint mir, Pelztier/Wärmepumpe zur Eisherstellung zu nutzen.
Kennt jemand eine kleine (zum Wandern geeignete) Wärmepumpe?
Ein Pelztier sollte mit dickem Kühler ausgestattet werden und ein kleiner Lüfter kann auch noch was bringen.

Weiterhin ist eine Idee, außen über die Kühlbox ein nasses Tuch zu legen. Verdampfung kostet viel Energie, das sollte gegen zu viel Sonne helfen. Muss ich aber auch noch "vermessen".

=> Werde weiterbasteln.

Viele Grüße,

Claudia

DocViper
28.06.2005, 22:37
Nochmal auf die Idee mit der Kältemischung zurückzukommen:

Laut http://www.chemieonline.de/labor/kaeltemischungen.php sollte eine Mischung von 100g Wasser mit 30g Ammoniumchlorid (NH4Cl) eine Temperatur von -5,1 °C ergeben.
Ammoniumchlorid sollte zu bekommen sein und ist auch kein Spengstoff (Wie das Nitrat)

Vorteil wäre du muss kein Eis organisieren sondern nur Wasser.

Würde das ganze in einer gut isolierten Box bzw. in einer Thermoskanne (Glashülle in guter Thermoskanne ist ein sog. Dewargefäss d.h. es ist luftleer (Vakuum) und leitet damit fast keine Wärme ab) in ein verschraubbares Röhrchen packen.
Wenn du das alle 2-3 Tage erneuerst ( Wasser+Salz) könntest du die Haltbarkeit sicher deutlich verbessern.

Vorher am bestem mal ausprobieren mit Wasserampullen anstatt des Medikamentes. Mit einfachem Termometer messen wie schnell sich das Gefäß pro Tag erwärmt.

---
Die Idee mit der Verdunstungskühlung durch den Fahrwind ist auch nicht zu unterschätzen. (Trucker haben an ihren Seitenspiegeln eigene Halter für Getränkedosen um die ein feuchtes Tuch gewickelt wird).

---
Dynamo mit Peltier scheidet definitiv aus weil zu wenig elektrische Leistung vorhanden (Dynamo ca. 6 V, 500mA d.h. 3 Watt)

Hoffe ich konnte ein wenig helfen :D

aja das war mein erste Beitag :wohoo:

Joe

waldschrat
29.06.2005, 15:29
Nochmal auf die Idee mit der Kältemischung zurückzukommen:

Laut http://www.chemieonline.de/labor/kaeltemischungen.php sollte eine Mischung von 100g Wasser mit 30g Ammoniumchlorid (NH4Cl) eine Temperatur von -5,1 °C ergeben.
Ammoniumchlorid sollte zu bekommen sein und ist auch kein Spengstoff (Wie das Nitrat)

Die Temperatur ist nur die halbe Wahrheit. Du musst ja auch die Wärmeenergie, die durch die nicht perfekte Isolierung reinkommt aufbrauchen.

Im Fall meiner Styroporbox ist das ca. 1 W/h. Wie eine Thermoskanne im Vergleich dasteht kann ich nicht ganz genau sagen - aber wenn ich meine Erfahrung, wie lange Kaffee heiß bzw. Wasser kalt bleibt, betrachte, ist es eher schlechter isoliert als die Styroporbox. Und Thermoskannen mit gläsernem Isoliergefäß sind meiner Erfahrung nach besser als die aus Edelstahl, aber auch viel empfindlicher.


Lösungswärme NH4Cl: knapp 15 kJ/mol = 275 J/g
NH4NO3: 25 kJ/mol = 310 J / g
liegen also beide unterhalb der schmelzwärme von eis (um 7,5 bzw 18 %).
man braucht also gewichtsmässig etwas mehr als beim eis. plus das wasser.

bei meinem eis-beispiel trägt man immer ca. 250 g kühlmittel.

hier muss man für eine woche knapp 2 kg kühlmittel rechnen und obendrein noch das wasser zum lösen jeweils tragen.

vorteile eis: man kann es oft recht einfach bekommen, die entsorgung ist völlig problemlos, man muss nicht befürchten, dass die ampullen einfrieren. Und man muss nicht noch NH4Cl auf vorrat rumtragen (was natürlich gut vor feuchtigkeit geschützt werden muss).

die ammonium-salze sind evt. einfacher aufzuheben.



Vorher am bestem mal ausprobieren mit Wasserampullen anstatt des Medikamentes. Mit einfachem Termometer messen wie schnell sich das Gefäß pro Tag erwärmt.

Siehe mein Beitrag - Du musst nur ausrechnen, wie die hydratationsenergie des NH4Cl ist und statt der schmelzenergie des eises rechnen.

ansonsten ist auch der entspechende themoskannen-versuch von interesse. kann aber auch mit eis durchgeführt werden.



Die Idee mit der Verdunstungskühlung durch den Fahrwind ist auch nicht zu unterschätzen. (Trucker haben an ihren Seitenspiegeln eigene Halter für Getränkedosen um die ein feuchtes Tuch gewickelt wird).

Ich würde das mit der isolierbox kombinieren, denn der wärmeeintrag hängt ja ganz klar von der aussentemperatur ab und es dürfte andererseits nur mit verdunstungskühlung schwierig sein, die geforderten 2 - 8 °C sicherzustellen (speziell, wenn man nicht so schnell wandert/radelt, wie die lkw-fahrer fahren).

probier mal wer und schreibe ergebnisse.



Dynamo mit Peltier scheidet definitiv aus weil zu wenig elektrische Leistung vorhanden (Dynamo ca. 6 V, 500mA d.h. 3 Watt)

Ich habe keine Probleme damit, per Dynamo 2 3-W-Birnchen zu betreiben, trotzdem halte ich das nicht für die methode der wahl. der wirkungsgrad ist bei den einfachen übrigens grottenschlecht.

ich vermute, dass es viel einfacher ist, bei einer rast eis zu erzeugen (wenn ich den peltier einbaue, muss ihc mit viel größerem wärmeeintrag rechnen, weil die isolierung gestört ist. Das Problem ist, einen kleinen (tragbaren) dynamo/lichtmaschine mit ca. 100 W abgabeleistung zu finden - damit kann ich für ca. 50 w kühlleistung eis herstellen - die tagesration sollte also in ca. einer 3/4 h gemacht sein.

das sollte gewichtsmässig deutlich unterhalb der oben ermittelten 2 kg salz für nur eine woche kühlung bei im schnitt 20 °C möglich sein - wobei ich zugeben muss, dass ich noch keinen hübschen dynamo dafür habe.

viele grüsse

claudia

markuman
07.04.2008, 15:11
Ich will doch noch mal kurz melden (wenn es wen interessieren sollte):
copaxone darf man jetzt einen monat lang ungekühlt lagern!
Ich wollte mich nochmal vergewissern und stellte die Frage dem Hersteller, hier die Antwort



Sehr geehrter Bergholz,

herzlichen Dank für die Anfrage zu Ihrer MS-Therapie!

Die neuen Lagerungsbedingungen gelten bereits für alle derzeit auf dem Markt gängigen Chargen - also auch für Ihre Copaxone-Packung!

Bitte beachten Sie: Die derzeit erhältlichen Copaxone-Packungen sind noch mit dem alten Beipackzettel ausgestattet. Darin ist noch die Kühlkettenunterbrechung von bis zu 7 Tagen genannt. Wir rechnen damit, dass ab Herbst diesen Jahres die ersten Packungen mit dem aktualisiertem Beipackzettel erhältlich sein werden.

Wichtig ist außerdem zu beachten,
das die Spritzen nicht Temperaturen höher als 25°C ausgesetzt werden,
dass sie vor Licht geschützt gelagert werden und
dass die Kühlung nur einmalig unterbrochen werden darf.


Aber eine Lösung Medikamente mehrere Tage oder sogar Wochen in der Wildnis kühl zu lagern gibt es wohl immer noch nicht.

so long...
markus

anja_taucht
26.06.2008, 09:58
Doch gibt es. Es gibt so kleine Bags, die man einfach feucht machen muß und das kühlt wunderbar. Schon mehrfach in der Praxis gesehen.

Gruß Anja

nebulos
26.06.2008, 11:14
Aber eine Lösung Medikamente mehrere Tage oder sogar Wochen in der Wildnis kühl zu lagern gibt es wohl immer noch nicht.


Mit kühlbox (ja ich weiss, ist gross und sperrig, ev. geht auch eine gute thermoskanne) und trockeneis(CO2) ist es möglich bier bis zu 5 tage lang kühl zu halten.
Vieleicht fünktionierts ja mit medikamenten auch?
Allerdings würden diese einfrieren (ev. schaden durch frost).

is nur so ne idee....

lg robert

edit: oh, ich seh grad das ich nicht der erste bin der diese idee hat. nächstes mal lese ich zuerst und schreibe dann.

markuman
15.07.2008, 19:52
Doch gibt es. Es gibt so kleine Bags, die man einfach feucht machen muß und das kühlt wunderbar. Schon mehrfach in der Praxis gesehen.

Gruß Anja


Mit diesen kann man lediglich eine Überhitzung verhinden (hält die Temperatur unter 25°C) aber nicht bei 2°C-8°C Lagern.

volx-wolf
16.07.2008, 10:56
Wenn Du per Fahrrad (und evtl. Anhänger) unterwegs bist:

Es gibt doch diese Minikühlschränke mit Platz für 2 Cola-Dosen bis hin zu ~10l, die mit 12 V laufen. Warum nicht daran eine Solarzelle anschliessen, die dann auf den Anhänger geschraubt wird? Für's Radio habe ich soetwas schon gesehen und die Dinger gibt's doch inzwischen überall zu kaufen.
Für nachts oder Regentage kann doch dann noch eine Autobatterie mit auf den Anhänger, die sich ja auch ziemlich gut wieder irgendwo aufladen lässt.
Gut, insgesamt kommst Du dann sicherlich auch auf 3-4 kg Zusatzgepäck, aber wenn es eine längere Radreise erlaubt...

barleybreeder
16.07.2008, 11:01
http://blog.ausgefallene-ideen.com/2007/05/29/usb-minikuehlschrank/

volx-wolf
16.07.2008, 11:23
bspw. fertig ist das "SUNDAYA SOLAR HOME SYSTEM 1"
siehe u.a. bei www.conrad.de
aber mit über 400€ ganz schön teuer:( und im gesamt gewicht sehr schwer (über 8kg) :( :(

...dafür aber schon mit Akku!

markuman
17.07.2008, 01:05
Also der USB Kühlschrank könnt's wenn echt bringen...vorallem weil über einen USB Anschluss nur 5V kommen. Das wird sich wohl realisieren lassen.
Danke für den Tipp!

nachtschatten
07.08.2008, 11:41
ich hab mir mal aus nem blumentopf nen kühlschrank gebaut das geht aber nur an sonnigen tagen..
unten kommt ne schale hin die mit wasser gefüllt wird, dann 2 stöcke auf die ich meine coladose stellte und dann der blumentopf aus teracotta drauf
mit nem kaugummi das loch abgedichtet und in die pralle sonne gestellt
die cola blieb kühl durch verdunstungskälte

in den ferien damals in frankreich hab ich mein obst in ner tüte mit seil in den see gelegt.. hielt auch lange frisch aber ob das für medikamente ausreicht wage ich zu bezweifeln da muss n feldversuch her mit spritzen die mit wasser gefüllt sind oder so
wollte es nur mal als angabe machen dass sowas geht :)
tagsüber in die sonne un nachts ins wasser.. route planen dass man immer am fluss ist dann könnts gehn..
usb-kühlschrank: auch ne idee gibts auch fürs auto fürn zigarettenanzünder
megaschwer aber wenns hilft :p ami-fahrraddynamos bringen zt 12v, in DE nur 6 musst dir also einen importieren und gleich n bleiakku zwischenschalten als buffer dann könntest du damit auch den kphlschrank betreiben.. nur wenn du schläfst wirds eng mit dem strom des akkus.. moderne akkus bringen mehr leistung aber sind anspruchsvoller was ein- und ausgangsspannung angeht
vllt auch 2 seperate akkus per solar laden.. dann kannste nachts den akku umstecken dass durchgehend gekühlt wird..
aber wenn du unterbrochenen schlaf nich gewohnt bist macht dich das fertig

http://www.wildnis-ausruestungen.de/html/kommunikation.html

grad den link gefunden schau dir das mal an in verbindung mit dem kühlschrank :)
sieht nach einer echten lösung aus was meinst? ;)

waldschrat
19.11.2008, 23:30
ich hab mir mal aus nem blumentopf nen kühlschrank gebaut das geht aber nur an sonnigen tagen..
unten kommt ne schale hin die mit wasser gefüllt wird, dann 2 stöcke auf die ich meine coladose stellte und dann der blumentopf aus teracotta drauf
mit nem kaugummi das loch abgedichtet und in die pralle sonne gestellt
die cola blieb kühl durch verdunstungskälte

hat nix mit sonnig zu tun, sondern damit, dass die relative Luftfeuchtigkeit um den Topf herum gering ist.
Funktioniert deshalb bei trockener Hitze & Wind im Schatten am besten, bei 100 % Luftfeuchtigkeit auch bei der allergrößten Hitze & Sonne.


ami-fahrraddynamos bringen zt 12v, in DE nur 6 musst dir also einen importieren viele hiesige tun das auch: wenn man den strom nicht schon bei geringeren Spannungen abnimmt (von wegen Stromquelle, keine Spannungsquelle). SON gibt das auch offiziell so an, wenn ich mich richtig erinnere.

Also, da sich das Problem zumindest für Copraxone sehr entschärft hat, dürfte mit der Kühlbox-und-nasses-Handtuch-Technik der größte Teil aller Touren machbar sein.
Unter 25 °C halten ist verhältnismäßig einfach.
Und da die meisten Nutzer von Copraxone sich bei feucht-heißem Wetter auch nicht wohl fühlen (d.h. ich gehe nicht davon aus, dass wir über Touren weitab jeglicher Zivilisatuin in den Tropen sprechen), wird es unter praktischen Gesichtspunkten jetzt wohl unproblematisch sein.

Und welche Tour ist so, dass Arzt/Apotheke über 1 Monat entfernt sind?

Handkurbel-Dynamos:
Ich hab zwar mehrfach solche Handkurbel-Dynamos gesehen, aber die Leistung wird verschwiegen. Ich vermute sie im unteren einstelligen Wattbereich. D. h. für die oben diskutierten Möglichkeiten Mit der Styroporbox wäre Dauerkurbeln angesagt (und auch dann wäre nicht sicher, ob es reicht). Außerdem sah bei allen von mir live betrachteten Modellen die Kurbel so aus, als ob sie nach wenigen Wh abbricht.

Auch der USB-Kühlschrank kann nicht hexen, und im Forum von der Chip hat jemand ganz aufschlussreich gerechnet:
http://forum.chip.de/kuehlen-modden-daemmen/usb-kuehlschrank-932258.html
Das Volumen von einer Getränkedose reicht bei Fertigspritzen nicht so sehr weit. Genauer gesagt, ist dann der mitnehmbare Medikamentenvorrat und nicht die Haltbarkeit Tourbegrenzend.

my 2 ct,

Claudia

markuman
13.05.2009, 23:50
Also da es ja eigentlich immer noch um Copaxone geht,...

Vor ~1,5 jahren hat mir der Arzt gesagt, dass eine Kühlung nicht mehr notwendig sei, auch vom Hersteller wurde mir das bestätigt. Nun, 1,5 Jahre später, steht es endlich auf der Packungsbeilage :D

Agrimonia
05.03.2011, 15:56
Kühlung unterwegs... das leidige Thema. Ich habe auch dieses Problem, nur, dass ich meine Medikamente maximal 14 Tage bei unter 25 Grad transportieren kann (Rebif) und wir eine Ein-Jahres-Tour planen. Der grobe logistische Rahmen steht langsam, allerdings interessiert es mich trotzdem, ob hier vielleicht irgendjemand inzwischen einen kleinen rucksacktourtauglichen (Solar-?)Kühlschrank entdeckt hat...? Das würde für mich bedeuten, dass ich nicht alle zwei Wochen an vorher festgelegten Orten auftauchen müsste, wäre also nicht schlecht!!
Ich bin für jeden Tip, Hinweis, Link oder sonstwas dankbar...

m8r
06.03.2011, 15:46
Ich habe bei Frühsommerradtouren schon Butter mehrere Tage vor dem Weich- und Schlechtwerden bewahrt mit einer simplen Verdunstungskühlung: Butter in Isoliermaterial gepackt (hatte eine kleine Styroporform), darum einen sehr saugfähigen Lappen gewickelt und diesen immer feucht gehalten. Was da an Innentemperatur herauskommt, kann ich leider nicht sagen. Auf Websites zu den "Desert refrigerators" steht was von 15° C. Und Wasser und Aufmerksamkeit braucht man natürlich auch immer.

Kann man auch noch professionalisieren:

http://www.rolexawards.com/en/the-laureates/mohammedbahabba-the-project.jsp

http://m.gizmodo.com/5673983/23+year+olds-solar-powered-fridge-earns-her-serious-accolades

Agrimonia
25.03.2011, 23:17
Danke für den Tip m8r, so ähnlich wird wohl die "Notlösung" dann auch aussehen... während einer ein-Monats-Tour in Südosteuropa diesen Sommer habe ich durch des öfteren nachgekaufte Eisflaschen (gefrorenes Trinkwasser in Plaste, also auch in aufgetautem Zustand sehr gut zu gebrauchen :)) den Rucksackinhalt halbwegs kühl gehalten, bei besonders großer Hitze zusätzlich die Isomatten um den Rucksack drumgebastelt... aber so ein kleiner Solarkühli wäre trotzdem nach wie vor mein Traum! sonst werde ich es mit frio und "herkömmlichen" Kühlmethoden versuchen...