PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : VBL selbst machen?



konamann
15.01.2010, 23:36
hejho!
nachdem ich irgendwie keine lust habe, hundert euro in eine wasserdichte tüte zu stecken, habe ich gedacht ich versuche das mal selbst.
leider hänge ich grad sehr an der materialfrage! leicht solls natürlich sein und halbwegs angenehm, bitte auch zu tapen oder zu kleben um es wirklich dicht zu bekommen.
alubedampft sind ja die meisten VBLs, weiß nicht ob man das braucht?

bei Extex hab ich eigentlich nichts gefunden, was mich begeistert hätte ausser vielleicht Cuben (was ja schon wieder teuer ist)

alubedampfte planen entgehen irgendwie meinem wachen auge, das noch eine möglichkeit wäre: einen billigen Biwaksack (http://www.peak-berlin.com/index/art/i1482.html) kaufen und dann evtl enger nähen und wieder dichten.

Rettungsdecke erscheint mir schon sehr dünn oder zumindest wenig haltbar.

hat das einer schonmal versucht oder zumindest eine Idee?

Freak
15.01.2010, 23:46
Ich hab mir meinen VBL aus Silnylon selbst gemacht -> hier (http://theotherface.wordpress.com/2008/11/23/myog-vbl/). Ziemlich simpel und (bisher) ausreichend.

barleybreeder
15.01.2010, 23:49
Isch, isch..isch auch.... http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/e035.gif

http://barleybreeder.wordpress.com/2009/11/29/myog-silnylon-vbl/

Funktioniert!

konamann
16.01.2010, 08:36
hmm silnylon habe ich in rauhen mengen zuhaus aber irgendwie ist die idee an mir vorbeigeschwebt, war mehr auf der folien-linie und bin am naheliegendsten vorbeigeschwebt.

aber eigentlich keine allzu dumme idee. wenn ich nix anderes finde bei meiner recherche dann weiß ich ja schonmal was ich mach!

@barleybreeder: wie ist denn dein eindruck zum feeling im gegensatz zu einem normalen vbl? hab irgendwie das gefühl dass silnylon noch glitschiger werden müsste.


wenn ich das richtig gelesen habe, lieber keine einfachen nähte verwenden wenn mans schon richtig machen will, oder? die 10g mehrgewicht dafür nehm ich dann in kauf ;-)

Freak
16.01.2010, 08:42
Also ich habe eine einfache Naht gemacht. Hält ohne Probleme und auch das Abdichten mit Silnet ging einwandfrei. Allerdings habe ich auch anderes Silnylon als Basti beim VBL verwendet. Das aktuelle von Extremtextil ist nämlich recht "elastisch".

konamann
16.01.2010, 09:24
ja kenne ich von meinem tarp auch.... von genau dem habe ich auch den vorrat.

Sarekmaniac
16.01.2010, 10:08
Mein VBL ist auch MYOG aus Silnylon. Einfach ein ausreichend großer rechteckiger Sack ohne Kapuze mit Gummischnürzug für den Hals. Habe doppelte Kappnaht gemacht, die Nahtabdichtung hat sich größtenteils schon wieder abgelöst, aber das macht in der Praxis keinen Unterschied.

konamann
16.01.2010, 11:16
ok dann steht denkich mein konzept. ich hatte halt irgendwie angst, dass die suppe dann aus einzelnen löchern schön punktuell rausläuft...

freeclimber
16.01.2010, 12:09
Hatte vor mir für diesen Winter auch nen VBL anzuschaffen, aber die Kosten haben mich dann doch abgeschreckt. Selbstnähen scheint ja doch eine recht gute Alternative zu sein.
Eine Frage hab ich aber noch:
Welche Stärke habt ihr denn bei dem Silnylon verwendet? Muss ja eigentlich keine großen Belastungen aushalten, bin da im Schlafsack eher ein ruhiger Schläfer. ;-)

Andre84
16.01.2010, 12:17
Das dünne Silnylon von Extremtextil reciht aus. 58g/m² hat das meine ich. Einfach 2 Meter bestellen dazu nen Tanka und nen Stück Kordel.
Aus dem Stoff nen Rechteck nähen und oben nen Tunnel für die Kordel.
Die Kordelenden durch den Tanke führen, Kordelenden verschweißen und fertich ist der Sack.
War auch mein erstes MYOG Projekt

freeclimber
16.01.2010, 12:23
Alles klar, danke!
Dann werd ich mich mal an die Bestellung machen, damit das auch bis nach den Prüfungen da ist ;-)

Freak
16.01.2010, 17:02
Ich würde zum 55 g/qm Silnylon raten. Das 45er ist wohl nicht ausreichen dicht.


Hallo,

das 45er Silnylon ist bei weitem nicht so wasserdicht wie die Stoffe, über die wir gesprochen haben (Wassersäule ca. 1000mm) . Ob er sich für einen VBL eignet, kann ich daher nicht sagen.

konamann
16.01.2010, 18:29
Junge das sind dann aber bei 2m² schon 20 gramm mehr! ;-)

Jaerven
16.01.2010, 19:07
Das geht nicht.
20 gr bei einem VBL. :o

Wichtig ist- er muss wirklich dicht sein!
Wenn man sich bewegt drückt sich die feuchte Luft sofort raus und das ganze ist sinnlos. Da auf ein paar Gramm zu achten ist Schwachsinn.

Freak
16.01.2010, 19:15
Ich hatte damals allerdings nicht wegen Gewichtsgründen nachgefragt, sondern weil das 45er Silnylon zum Sonderpreis zu bekommen war. ;-)

Wenn es unbedingt ein superleichter VBL hätte sein sollen, hätte ich eh Cuben genommen. :cool:
Das lässt sich kleben und wäre damit auch absolut dicht.

Jaerven
16.01.2010, 19:15
hätte ich eh Cuben genommen.
Viel Spass beim drin schlafen. :bg:

Freak
16.01.2010, 19:17
Meinst du das nimmt sich was? VBL ist ohnehin nie wirklich angenehm. Silnylon ist zudem noch schön rutschig... :roll:

Jaerven
16.01.2010, 19:23
Das macht schon was aus. Mir ist der Exped- VBL schon zu knitterig.

freeclimber
16.01.2010, 19:25
Also ich mein so ein VBL is ja net zum kuscheln da...

Jaerven
16.01.2010, 19:36
Nein, aber wenn es nachts einfach zu laut wird wenn man sich in dem Ding bewegt ist das einfach nervig. ;-)
Kann einem den Urlaub versauen sozusagen. Schliesslich mach ich Winterurlaub und keine Surwiwweltour.

freeclimber
16.01.2010, 19:38
Okay, hast auch wieder recht! Dann kommen noch ein paar Gramm für Oropax dazu. :baetsch:

Jaerven
16.01.2010, 19:40
Die Oropax benötigt man sowieso wenn man mit eWald unterwegs ist.
Dafür könnte man sich - wenn man in Svalbard mirt eWald unterwegs wäre- die Bärenscheuchanlage sparen. :grins:
Zudem sind Oropax praktisch wenn es richtig stürmt.
Und ein VBL sollte schon eher weich sein, ein bisschen Komfort kann im Winter sehr viel bedeuten.

barleybreeder
16.01.2010, 21:26
Ich finde das glitschige Silnylon als VBL sehr angenehm. Dadurch rutscht es supi am Körper und man merkt es eher weniger. Ist weniger Gewurschtel als in meinem Exped VBL. So zumindest mein Eindruck...

Freak
16.01.2010, 21:33
Das stimmt schon, aber dafür rutscht man im Schlafsack hin und her. Manchmal recht nervig.

Andre84
16.01.2010, 22:30
Macht es denn wirklich Sinn, die Nähte nochmal zusätzlich abzudichten. Die Nahtabdichter lösen sich ja anscheinend eh recht schnell wieder auf.

Freak
16.01.2010, 22:31
Also bei meinem Nahtdichter löst sich nix...

konamann
16.01.2010, 23:49
hab mal bei einem kumpel erlebt dass sich gedichtete zeltnähre wieder gelöst haben. ich führe das allerdings darauf zurük, dass er nicht mit Talkum o.ä. nachgeholfen hat und das einfach übers festkleben abgegangen ist.

bei mir noch nie bei nix.

Mondsee
18.01.2010, 11:41
Was würdet ihr als Material eher nehmen? Ist ein VBL grundsätzleich aus allen 3 Stoffen machbar oder würdet ihr einen ganz ausschließen?

1 (http://www.extremtextil.de/catalog/product_info.php?products_id=712&osCsid=cab75aaf1864b47f30611c1bd7202d2e), 2 (http://www.extremtextil.de/catalog/product_info.php?products_id=1000&osCsid=cab75aaf1864b47f30611c1bd7202d2e) oder 3 (http://www.extremtextil.de/catalog/product_info.php?products_id=733&osCsid=cab75aaf1864b47f30611c1bd7202d2e) ???

barleybreeder
18.01.2010, 11:49
Den ersten würde ich rigoros ausschließen, da atmungsaktiv, und das will man ja nun überhaupt nicht bei einem VBL...;-)

Andre84
18.01.2010, 11:59
Denke, solange der Stoff wasserdampfundurchlässig ist kannst du alles nehmen.
Ich würde den empfehlen Ripstop Nylon Zeltstoff, silikonbeschichtet, 50 g/qm, 2. Wahl, 4,90 EUR je Meter bei 1,5m Rollenbreite
(http://www.extremtextil.de/catalog/product_info.php?cPath=21_22&products_id=1195&osCsid=cab75aaf1864b47f30611c1bd7202d2e)

konamann
18.01.2010, 13:43
bei deinem 2. steht nur langfristig wasserabweisend... würd ich mal ausschließen.

keppeler.markus
21.01.2010, 13:44
Wenn ich auch noch schnell einen Einwurf machen darf:

Ich habe einen VBL- Anzug aus einer weniger raschelnden, stabieleren Rettungsdecke gemacht. ca. 27g/m² und reflektierend ;-) z.B. von der Firma Ajungilak. Ich habe sie sogar genäht und danach die Nähte abgeklebt.

http://lh4.ggpht.com/_R-q7CqAPWUU/Sz-XQwUNJlI/AAAAAAAAGPY/wKJOTfrfJFc/s640/IMGP2606.JPG


Er wiegt 142gramm und der Vorteil, gegenüber einem VBL Sack ist, dass man über dem Anzug noch seine restliche Kleidung tragen kann und somit das Temperaturfeld des Schlafsacks/Quilt sehr vergrößern kann!

beste Grüße,
Markus

blitz-schlag-mann
21.01.2010, 14:08
Wenn ich auch noch schnell einen Einwurf machen darf:

Ich habe einen VBL- Anzug aus einer weniger raschelnden, stabieleren Rettungsdecke gemacht. ca. 27g/m² und reflektierend ;-) z.B. von der Firma Ajungilak. Ich habe sie sogar genäht und danach die Nähte abgeklebt.

http://lh4.ggpht.com/_R-q7CqAPWUU/Sz-XQwUNJlI/AAAAAAAAGPY/wKJOTfrfJFc/s640/IMGP2606.JPG


Er wiegt 142gramm und der Vorteil, gegenüber einem VBL Sack ist, dass man über dem Anzug noch seine restliche Kleidung tragen kann und somit das Temperaturfeld des Schlafsacks/Quilt sehr vergrößern kann!

beste Grüße,
Markus
Sieht ja so aus wie der von Knilch :grins:

barleybreeder
21.01.2010, 14:23
....und danach die Nähte abgeklebt.


Womit würde mich interessieren, danke!

Sieht interessant aus, auch wenn ich glaube mich nicht damit anfreunden zu können. Aber schönes Prokjekt.
Berichte mal wie er sich schlägt! ;-)

keppeler.markus
21.01.2010, 14:41
Sieht ja so aus wie der von Knilch :grins:

Sieht nicht nur so aus :baetsch:

Ich hab´s einfach mit Tesa abgeklebt:ignore:

Bis jetzt hat er wunderbar funktioniert. Man kann das Teil gleich anziehen, wenn man abends am Lager ankommt und somit wird die Dauenkleidung auch nicht feucht. Und unter den Klamotten knister´s auch kaum.
Am Schritt muss ich nochmal etwas nachkleben- ansonsten bestens.

- Ausführlicher Test folgt in Finnland :grins:

Grüße,
Markus

Mondsee
21.01.2010, 14:56
Reißt das nicht aus? Ich hab mal versucht zu Fastnacht nen Kostüm daraus zu bauen. Ist kläglich gescheitert :roll:

qnze
21.01.2010, 15:03
Reißt das nicht aus?

Hm, scheint auch bei Bewegung zu halten... :bg:

http://lh6.ggpht.com/_RjLStNY7Ajk/S1NLdwmP40I/AAAAAAAACf8/_Le_cyu5xWc/s800/P1060770.JPG

Jaerven
21.01.2010, 16:05
Ich hätte das was... (http://www.faszinationlatex.com/images/product_images/popup_images/686_0.jpg)

Ich weiss ja nicht wie dicht dieser Anzug ist- und mich würde es wahrscheinlich ziemlich stören.
Dann lieber körperbetont.

TimB
21.01.2010, 16:39
Mal noch ne Frage zu dem VBL.
Möchte mich jetzt auch an mein erstes Projekt wagen und einen Nähen.
Bin grad bei extremtextil am shoppen.

Aber eine Frage hätte ich noch. Was für Garn nehmt ihr? Braucht man spezielles oder geht das auch mit normalem Nähgarn?

konamann
21.01.2010, 18:41
schau mal auf der ExTex seite, da gibts irgendwo ne ganze reihe vom empfehlungen welches garn zu welchem stoff und so!
hab cih mcih eigentlich fast immer dran gehalten und tut ganz gut.

freeclimber
05.02.2010, 15:59
So nun ist es endlich soweit. Ich hatte heute mal Zeit zum nähen und nachdem der Stoff schon daheim lag... ;-)

Das kam dabei raus:

Länge: 180cm
Breite oben: 80cm
Breite unten: 60cm

Material: Ripstop Nylon silikonbeschichtet 50g/qm

Und Probegeschlafen wird nächste Woche, außer es hat mehr als -5°C, ich will mich ja nicht zu Tode schwitzen!

Auf jeden Fall empfehlenswert als Kaufalternative. Zeitaufwand bei mir ungefähr 3h. Kosten ungefähr 15€.

TimB
07.02.2010, 19:32
Soooooooooo....
habe nun auch mein erstes Nähprojekt angegangen und einen VBL genäht.

Hab mir 2 Meter Ripstop Nylon bestellt und diesen, so wie Freak, schräg zugeschnitten.


Daten:

Breite oben: ~80cm
Breite unten: ~55cm
Länge: ~200cm

Material: Ripstop Nylon Zeltstoff, silikonbeschichtet, 50 g/qm, 2. Wahl

Gewicht: 156g


http://www.newkey.de/Bilder/VBL/vbl1.jpg
http://www.newkey.de/Bilder/VBL/vbl2.jpg
http://www.newkey.de/Bilder/VBL/vbl3.jpg

Jaerven
07.02.2010, 19:35
Sind diese Dinger auch wirklich dampfdicht?
Wenn nicht ist es nämlich vergebliche Mühe.
Alle meine Zelte aus Si-Nylon sind das nämlich nicht in dem Mass wie es ein VBL sein sollte.

TimB
07.02.2010, 19:40
Sind diese Dinger auch wirklich dampfdicht?
Wenn nicht ist es nämlich vergebliche Mühe.
Alle meine Zelte aus Si-Nylon sind das nämlich nicht in dem Mass wie es ein VBL sein sollte.

werden wir sehen ;)
Die Nähte habe ich noch nicht abgedichtet, werde ich aber noch vor der nächsten Tour machen

Daddyoffive
28.12.2014, 23:05
Endlich! Die beste Ehefrau von allen hat mir meinen ersten MYOG VBL genäht. 125gr. incl. Packsäckchen.


https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/IMG_19582.JPG

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/IMG_19591.JPG

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/image299.jpg

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/IMG_19602.JPG

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/image300.jpg

Daddyoffive
18.01.2015, 18:18
Und inzwischen sind auch die Nähte abgeklebt und der Packsack ist integriert (festgenäht). Danke für diesen Tipp Umingmaq! Das Nahtband hat das Gesamtgewicht leicht auf 135gr. erhöht.

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/image312.jpg

Linnaeus
18.01.2015, 20:11
... und das Teil ist aus welchem Stöffchen?

Daddyoffive
18.01.2015, 21:10
... und das Teil ist aus welchem Stöffchen?

PU beschichtetes Ripstop Nylon 37g/qm von extremtextil (http://www.extremtextil.de/catalog/Ripstop-Nylon-Gleitschirm-Nylon-PU-beschichtet-37g-qm-2-Wahl::483.html).

Linnaeus
18.01.2015, 22:42
Danke vielmals!

Hoffe, es hält dicht! :ignore:

Daddyoffive
10.02.2015, 11:04
Er ist dicht: https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/28905-Vapour-Barrier-Liner?p=1375420&viewfull=1#post1375420

Linnaeus
10.02.2015, 21:09
b^.^d