PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Für 11000 Euro zum Nordpol



alaskawolf1980
20.02.2004, 20:12
Habe gerade das gefunden:

http://www.ousland.com/

Für 96000 Norwegische Kronen (11000 Euro) kann man mit so einem Kerl in ca 8 Tagen per Ski und Pulka zum Nordpol gleiten.
Finde ich nicht schlecht. Für Neureiche die sich sowas leisten können ist das bestimmt ein toller Urlaub.

Vielleicht werde ich mal irgendwann neureich :bg:

Das beste ist, dass der alles an Ausrüstung stellt was man so braucht. Zelte, Schlafsäcke usw. OK möchte bei den Preis und der kurzen Dauer auch sein.

Na dann träumt mal schön vom Nordpol :D

Arne
20.02.2004, 20:17
oder träumt von 11000 Euro ;)

tsfc
21.02.2004, 10:04
hm, für mich wäre das nichts. ich sehe touren in extreme gebiete als herausforderung. der möchte ich mich dann aber auch 'wirklich' stellen, mit allen risiken und dem gefühl, es alleingestellt auf mich geschafft zu haben.

wenn ich (noch) nicht so weit bin, dann suche ich mir andere dinge, die genau so schön sein können, aber mich nicht überfordern. die grenzen, die es zu erreichen gilt, sind die eigenen, nicht die anderer.

wie gesagt: dies ist eine einstellung, die ich für mich persönlich getroffen habe. wenn andere mit einer anderen glücklich sind, dann ist das gut so.

gruß aus dem sonnigen hamburg,
tom

alaskawolf1980
21.02.2004, 12:43
ganz so würde ich das nciht sehen. Wenn man unbedingt mal am Nordpol sein will, wieso nicht so. Auf mich alleine gestellt, würde ich solch eine Tour niemals in meinen Leben schaffe. Da müßte man schon lange Erfahrungen in arktischen GEbieten gesammelt haben.

Ein BEispiel um meine Sichtweise zu erklären: Ich würde sehr gerne mal auf dem Mount Everst oder dem K2 stehen. Bei diesem Gedanken geht es mir aber nicht um den Aufstieg und das schaffen, sondern um das Obenstehen. Wenn es superbillig wäre und ein Hubschrauber in dieser Höhe fliegen könnte, dann würde ich mich dahochbringen lassen. 8000er sind mir zu extrem um sie zu besteigen. Dann eher einen 6000er. Da würde ich den Aufstieg geniessen und meinen der Weg ist das Ziel. Aber bei den ganz großen Extremen ist das mir zu gefähjrlich. Der Ausblick und einmal oben stehen wäre schön. Mehr nicht. Naja ehe ich mal 5000er oder 6000er in Angriff nehme wird das noch etwas dauern. Richtig Bergsteigen muß ich erstmal lernen. Ich habe ja noch nichteinmal Steigeisen an meinen Füßen gehabt.

Ich finde das Nordpolangebot toll. Die Russen bieten da noch eine Kreuzfahrt an. Mit einem Atomeisbrecher zum Nordpol. Das kostet aber auhc ganz schön viel Kohle.

Thomas123
21.02.2004, 14:20
Die 8-Tages Expedition zum Nordpol ist schon ne komisches Ding. Prinzipiell hätte ich gegen geführte und organisierte Touren nix einzuwenden, wenn sie denn auch richtig gemacht werden. Sich einfach 8 Tage vor dem Nordpol mit dem Hubschrauber absetzen lassen und den Rest zu Fuß gehen gilt nicht, da kann man sich gleich hinfliegen lassen, spart sicherlich auch ein bißchen Geld. Oder man macht es gleich ganz: http://www.northwinds-arctic.com/npski.html 60 Tage, knapp 150.000 Euro. Das ist erstmal ne Haufen Geld :D

Grüße

Thomas

alaskawolf1980
21.02.2004, 17:04
ja dieses ANgebot hört sich etwas seriöser an. Da gibt es wenigstens eine Woche Vorbereitung und Training. Da kann man wenisgtens vorher sehen, ob man dafür geschaffen ist. Hört sich auf alle Fälle besser an als mein Beispiel von 11000 Euro. Aber man kann sich die 11000 Euro eben eher leisten :bg:

Fjaellraev
21.02.2004, 17:26
So viel teurer isses doch gar nicht, wenn ich's richtig kapiert habe, werden die 250'000 Dollar doch durch die Anzahl Teilnehmer geteilt (bis zu 6). Und für gut 2 Monate ferien ist das doch gar nicht mehr viel :wink: , aber wer kann sich schon 2 Monate Ferien leisten.
Cool ist das schon irgendwie, aber nicht mein Fall.

Henning

Nitrox
21.02.2004, 19:10
Habe ich auch so verstanden.250000 CAD = 150000€ /6Personen das sind 25000€. Liegt nich gerade in meiner Schublade rum. :cry:
Spaß hätte ich aber daran. Hatte vor ca. 7 Jahren die möglichkeit am Sübpol tauchen zu gehen ab Argentinen für 8000 US$ für 14 Tage. Habe es ausgeschlagen (Ich Idiot).

alaskawolf1980
22.02.2004, 01:43
aber wer kann sich schon 2 Monate Ferien leisten.
Henning

Studenten wie ich???? :D


Das mit den teilen habe ich übersehen. Dann ist das ja wirklich ein Schnäppchen. :bg:

@Nitrox: Am Südpol tauchen? Ist das Eis dort nicht etwas dick? SO ein paar Kilometer z.B.??? Du meisnt in der Antarktis allgemein oder? Ist das nicht ein wenig kalt? Und was sieht man schon groß 14 Tage lang beim tauchen??? :D

Nitrox
22.02.2004, 01:51
Jep, tauchen. Antarktis ist der richtige ausdruck da hast du recht. Das Wasser ist da schon unter 0°C aber das geht mit der richtigen Ausrüstung.Es wären auch nur 4 Tauchgänge gewesen der Rest wären Schifffahrt (Eisbrecher) und 3-4 "Landgänge" Fotos machen und so. Aber, habe ich leider nicht gemacht.
:bash:

alaskawolf1980
22.02.2004, 12:17
sei doch froh....muß du von der Seite sehen: Du kannst von diesen 8000 Dollar eine Ausrüstung zusammenstellen, die sich sehen lassen kann. Damit kannst du dann viele schöne Touren machen.

tsfc
22.02.2004, 23:45
ganz so würde ich das nciht sehen....

das sollst du ja auch nicht! mein posting war wirklich nur meine subjektive einstellung zu der geschichte, so wie ich das für mich persönlich sehen würde. wie gesagt, jedem das seine..... auf dem mount everest zu stehen, fände ich sicherlich auch toll. aber nicht wegen der grandiosen natur etc. (ich glaube, daß ich das auch auf einem viertausender haben kann), sondern wegen der besonderen herausforderung! und da möchte ich mich halt nicht für zigtausende dollar den berg hinaufschieben lassen (obwohl selbst das schon eine ordentliche leistung sein dürfte!), sondern aus eigener kraft.

auf jeden fall viel spaß für den fall, daß du mal am nordpol stehst. und für spitzbergen, wenn es klappt. dort würde ich auch gerne mal hin!

gruß,
tom

Nicht übertreiben
23.02.2004, 10:39
Für mich wäre das auch nichts...ganz oder gar nicht...! Außerdem muss man davon ausgehen, dass man nicht einfach die 11000€ bezahlt und dann zum Nordpol kommt, mann muss auch ein kleines bisschen fit sein. Ich hab mich mal für eine Inlandeisüberquerung in Grönland interessiert. Da sind Tagesetappen von bis zu 35km geplant (mit Pulka und Ausrüstung für 4Wochen!), da muss man schon ne gute Kondition haben! Kostet übrigens "nur" die Hälfte *gg*

Thorben

alaskawolf1980
23.02.2004, 14:37
@tsfc: am Nordpol werde ich niemals in meinem Leben stehen. Das kann cih dir jetzt schon sagen. Soviel geld will ich dafür nicht ausgeben. Spitzbergen wo man eine tour ohne fremde Hilfe machen kann ist viel interessanter. Und wenn cih schweineviel geld hätte, dann würde ich nur noch ins Yukon Gebiet fliegen und die richtigen einsamen Flüsse paddeln, wo man nur mit Buschflugzeug hinkommt.

Ingo
27.02.2004, 09:24
@Alakawolf :

Sag mal, du bist ja auch ordentlich mit dem Yukonvirus infiziert, in jedem zweiten Beitrag schwärmst du ja davon..... :wink:
(was ich wirklicjh sehr gut verstehen kann!!!!!!!!)

Wo warst du denn unterwegs? also ich war jetzt schon ein paar mal da, und ich finde immer noch , dass es DAS perfekte Outdoorland ist.

alaskawolf1980
27.02.2004, 15:09
infiziert ja...

Schwärme ich in jedem zweiten Beitrag davon?? Das wollte ich eigentlich vermeiden!!! Deshalb schreibe ich immer absichtlich nur Kanada hin und nicht Yukon. Will ja keinen damit auf die Nerven gehen. Wenn das sooft vorkommt, dann deshalb, weil ich es oftmals als Beispielgeber für Erklärungen oder so verwende. Denke ich jedenfalls...möchte jetzt nicht meine alten Beiträge durchforsten.
Falls es komisch ist, dann sag es mir...dann werde ich mehr darauf achten. Möchte hier ja wirklich niemanden nerven.

danke für die Info..ich bessere mich

Ingo
27.02.2004, 20:18
Hey, das war jetzt kein statistischer Mittelwert...... :wink:

Außerdem: Von mir aus könntest du JEDESMAL schwärmen, ich kann davon auch nicht genug kriegen !!!!!

Das einzige, was ich dir dabei nicht verzeihe ist, dass ich furchtbare Sehnsucht kriege und dieses Jahr definitiv nicht hinkann..... :kotz:

Aber nach meiner Prüfung, ich glaube , dann gebe ich mir noch 'ne Yukondröhnung !!!
Also: Bloss nicht aufhöhren........... :wink:
Ingo,

alaskawolf1980
27.02.2004, 21:50
http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.3573/

bitte schön, damit du noch etwas mehr leidest....der junge Kerl auf den meisten Fotos bin ich übrigends.

viel Spaß beim träumen!

alaskawolf1980
28.02.2004, 01:39
Tut mir Leid Ingo...aber wenn du diesen Link hier anklickst und dir die folgenden Bilder anschaust, wirst du vor Sehnsucht sterben.
Das 5. Bild von oben..Ausblick Franklin Valley....

ungelogen bei diesen Bild fange ich immer an zu weinen. Solche erhabene Schönheit ist das.

http://www.angelfire.com/de/kanualaska/hubert.html


klick ganz unten auf der Seite acuh mal die anderen Touren an.



Dieses eine Bild vom Franklin Valley...wenn man dies jeden Menschen zeigen würde, dann gäbe es keine Umweltsünder mehr, da in diesem Bild das Abbild der unbeschreiblich schönen Natur dieser Erde wiedergespiegelt wird.

Ingo
28.02.2004, 11:05
Heeeeeeuuuul, du hast Recht !!!!!!!!!

Den Link kannte ich schon; aber die Brooks Range, DAS wäre genau das, was ich wirklich will !!!!!!!!

Wie weit bist du gefahren (am Yukon, meine ich); bis Dawson oder weiter?


By the way: Wie wärs mit einem kleinen Yukon-Schwärm-Thread ?


Gruss
ingo

alaskawolf1980
28.02.2004, 14:18
Yukon Schwärm Tread? Nö...es sollen ja nicht zu viele Leute auf die Idee kommen dort hin zu wollen. (hier im Nordpol Tread sind wir geschützt vor gierigen Blicken :bg: ) Sonst wird das irgendwann überlaufen. :D Obwohl es das in meinen Augen auf manchen Flüssen schon ist. Wenn ich 4 Tage niemanden sehe, dann ist das schon schön. Aber auf dem Yukon kann es vorkommen, dass man jeden Tag jemanden sieht. Auch wenn man abends völlig einsam irgendwo seine eigene Stelle hat, wo man zeltet. Vorausgesetzt man geht nicht an diese berühmten Stellen wie Hootalinqua Island und so. Durch die immer weiter steigenden Preise bleiben glücklicherweise immer mehr Touristen aus. Das beklagen auch die Kanuvermieter in Whitehorse. Für den der sich eine Tour dann doch mal leistet, gibt es dann eben etwas unbefahrenere Flüsse. Wir hatten auf dem Big Salmon der supersuperbeliebt ist auch schweinisch viel Glück. Kaum jemanden gesehen. Man hat uns gesagt, dass wir da absolutes Glück hatten.
Brooks Range. Ja das ist wohl fast das ultimativste, was es auf unserer Erde gibt. Mit dem Flugzeug sind wir auf dem Rückweg drüber geflogen. Da bleibt einen die Spucke weg. Diese ganzen Kanutouren auf der einen Seite sind absolut Klasse. Und wenn man einmal sowas gemacht hat, dann kommt sogar das gleiche Gefühl wie bei der eigenen Toru wiedr hoch, wenn man fremde Fotos anschaut. Diese Ausstrahlung der Wildnis ist im Yukon udn in Alaska überall gleich. Leider kann man dieses seltsame Gefühl nicht in Worte fassen.
Den Yukon von Whitehorse bis Dawson habe ich gemacht. Und dann Big Salmon River und Pelly River. Wenn es das nächste Mal dort hin geht, dann kommt der SOuth Mac Millan River dran. Der ist dann aber schon um einiges heftiger! Bis zu 3 tage lange portagen. Einige ordentliche Stromschnellen. Und noch ein Schlag Wildnis mehr oben drauf. Der ist noch wilder und noch abgelegener und noch unbefahrener als die andere Flüsse. Zum Glück ist auch der per Auto erreichbar. Die Buschflüge sind so teuer, da kommt einen die Galle hoch. Wind River ist ein Traum von mir...irgendwann...dann kommt auch der Wind River dran. Der ist sehr abgelegen, per Buschflugzeug nur erreichbar und einer der wenigen noch relativ machbaren Flüsse. Die meisten haben in der Gegend da oben zu starke Stromschnellen. Da bin ich kein Profi für!! Das würde zu gefährlich werden.