PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hocker Klapphocker



Burnfoot
02.12.2009, 20:45
Hallo Gemeinde,
mal eine Frage (auch wenn Ihr uns jetzt steinigt :baetsch:).
Haben bei Globi so kleine Alu-Klapphocker gesehen, wiegen nicht einmal 500 gr. und sind am überlegen ob wir uns 2 für unsere Schottlandtour (19 Tage) im nächsten Jahr mitnehmen. Wie macht ihr das, wenn ihr solange unterwegs seid? Nur auf dem Boden rumhocken, oder nehmt ihr auch was mit? Wir haben bis jetzt auf unserer Packliste insgesamt, für uns beide zusammen, 25 Kilo. :bg: :bg: :bg:

November
02.12.2009, 21:36
Ich weiß nicht genau, welchen Hocker ihr meint, aber es ist ohnehin egal; laßt ihn daheim. So etwas ist meiner Meinung nach völlig unnütz. Ein Hocker wiegt zu viel, stört außen am Rucksack und auch das sitzen selbst stelle ich mir nicht ganz ideal vor.
Da ihr vermutlich irgendwelche aufblasbaren Isomatten dabei habt, empfehleich euch ein Sitzkissen. Da ihr im Sommer fahrt und euch nur gegen Feuchtigkeit und Dreck schützen wollt und nicht gegen Kälte reicht ein ganz einfaches wie z.B. das hier (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=ib_26101&k_id=0513&hot=0&GTID=ef56afeda8421b305e421440674da27da37). Das habe ich auf Kurztouren auch oft dabei.

lina
02.12.2009, 21:52
Eine zusammengerollte Evazote geht auch.
Oder das hier (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=vy_26052&k_id=0513&hot=0&GTID=cce294fbbf445d4f72e3a752f5145218a37) (evtl. auseinander schneiden: pro Person eine Hälfte müsste auch reichen).

November
02.12.2009, 22:11
Lina: das von dir empfohlene Kissen habe ich für den Winter, für den schottischen Sommer halte ich es für übertrieben. Ein halbes Kissen davon würde mir übrigens nicht reichen, egal zu welcher Jahreszeit.
Das kleine läßt sich falten und besser am Rucksack anbringen.

Burnfoot
02.12.2009, 22:16
Danke für eure Tipps.
Es geht uns aber eigentlich darum nicht immer auf dem Boden hocken zu müssen und einfach mal die Beine krumzumachen.
PS.: Wir sind nicht mehr die Allerjüngsten....:cool: :cool::grrr:

November
02.12.2009, 22:21
Welchen Hocker meint ihr denn?
Ich vermute, um bequem sitzen zu können, ist er zu niedrig und falls die Höhe stimmt, ist es wiederum zu unbequem, z.B. Eßwaren von der Erde aufsammeln zu müssen.
Zu einer echten Wanderung gehört "auf dem Boden sitzen" einfach dazu und auf dem WHW habt ihr ja trotzdem genug Möglichkeiten, andere Sitzmöbel zu nutzen (Pubs, Campungplätze, Bänke am Wegesrand :bg: )

Chouchen
02.12.2009, 22:29
Ich empfehle so was http://cascadedesigns.com/therm-a-rest/seating/fast-and-light-seating/compack-chair/product
Dieses Jahr hatte ich so einen Überzieher für die Matte nicht dabei und habe ihn besonders abends beim Lesen vermisst. Nächstes Jahr werde ich mir diesen Luxus dafür wahrscheinlich wieder gönnen und dafür zwei Schokis zu Hause lassen.
Allerdings sitzt man trotzdem in Bodenhöhe. Einen Hocker würde ich aus den von den Vorrednern genannten Gründen dennoch nicht mitnehmen, zumal man da ja keine Rückenlehne hat.

bergzwerg61
02.12.2009, 22:34
Kann euch diesen Hocker empfehlen:
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=qy_26201&k_id=2000&hot=0

Sieht zwar nicht so bequem aus, aber man kann schon einigermaßen gut drauf sitzen. Ist bei uns beim zelten immer dabei. und ich kann euch gut verstehen...bin auch nicht mehr die jüngste ;-)

November
02.12.2009, 22:40
Diesen Hocker habe ich auch zu Hause und kann ihn im Prinzip auch empfehlen, nur würde ich ihn nie auf eine Wanderung mitnehmen.
Wenn ihr unbedingt wollt, kauft euch doch einen Hocker und lauft ein Wochenende mit vollgepacktem Rucksack und dem Hocker außen dran durch den Harz. Dann werdet ihr am ehesten entscheiden können, ob euch das so paßt oder besser nicht.

Achtung: Der Rucksackregenschutz sollte noch über den Hocker passen.

Schoolmann
02.12.2009, 22:45
Haglöfs Outdoor Chair

...aber nur wenn ihr nicht jeder über 100kg wiegt.

Das Teil selber wiegt 285g und ist echt gut!

j.c.locomote
02.12.2009, 22:58
Gibts auch als MYOG-Variante hier (http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=29787) und hier (http://www.nord-noekkel-led.ch/deutsch/d_Hocker/Bauanleitung.pdf). Damit kommt man auch leichter und billiger davon ;-)

Jaerven
02.12.2009, 22:58
Haglöfs Outdoor Chair

...aber nur wenn ihr nicht jeder über 100kg wiegt.

Das Teil selber wiegt 285g und ist echt gut!


Stimmt !

http://www.skarja.de/laplwi07/photos/_MG_0148.jpg

:bg:

KRIS.
02.12.2009, 23:03
Habe früher so ein Dreibein Hocker auf meinen Motorradtouren dabei gehabt,man Sitzt nur .... :ignore: habe Heute einen Richtigen Sessel Dabei ;-)
Doch zum Trekken nutze ich nur meine Iso Matte!

filidee
03.12.2009, 00:37
Würde ich nicht schleppen.

Aber das finde ich gut:
Sitzstock (http://images.google.com/imgres?imgurl=http://www.frankonia.de/images/products/detail/big/1/adc378x09.jpg&imgrefurl=http://www.frankonia.de/shop/Sitzstock/_/bid/348681/cpage/0/tf/square/productdetail.html&usg=__4FwLnKZpdnq4SdH9VcZVZfQyq9c=&h=298&w=298&sz=5&hl=de&start=2&um=1&itbs=1&tbnid=tDiqaFNdyqGGrM:&tbnh=116&tbnw=116&prev=/images%3Fq%3Dspazierstock%2Bsitz%26hl%3Dde%26rls%3Dcom.microsoft:de:IE-SearchBox%26rlz%3D1I7RNWE_en%26sa%3DN%26um%3D1)

Zwischen zwei Regenschauern machst Du den Schirm zu und nutzt den Sitz im Griff.

khyal
03.12.2009, 09:20
Diesen Hocker habe ich auch zu Hause und kann ihn im Prinzip auch empfehlen, nur würde ich ihn nie auf eine Wanderung mitnehmen. ...

Habe ich frueher bei Motorrad-Touren beigehabt (inzwischen eher auch nur Isomatte), beim Trekking bin ich eh den ganzen Tag auf den Beinen, da bin ich froh, wenn ich sie abends ausstrecken kann und das geht prima auf der Isomatte, ist auch wie erwaehnt zum Essen / Trinken viel bequemer...grad fuer feuchte Gebiete empfiehlt sich eine leichte Plane (http://globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=ms_15051&GTID=e6d03a9fdeb1fb95d4c15e198d3af77da37) mitzunehmen, damit z.B. Isomatten und Klamotten beim Sitzen trocken bleiben...

Gruss

Khyal

BTW gehoere ich auch eher zu den "alten Saecken" hier :bg:

cast
03.12.2009, 09:28
Wenn es um Qualität, Bequemlichkeit und kleines Packmaß geht.
Walkstool. Nix anderes.

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=sca26002&k_id=2000&hot=0

hotdog
03.12.2009, 09:37
Ich habe einen, der so ähnlich ist wie dieser Star Seat Falthocker (http://www.campstore.de/d_216.htm), wiegt nur 470g und ich finde ihn bequemer als diese Walkstool-Dreibeine (von denen bei mir auch noch 3 Stück herumfliegen). Allerdings wären mir auch diese 470g auf einer Trekkingtour zu schwer.

Was ich auf längeren Touren eher vermisse als einen Hocker, ist etwas zum Anlehnen.

Pecheur
03.12.2009, 10:29
Mir ist eine Rückenlehne recht wichtig zum bequem sitzen, lesen und rumlümmeln. Daher ist mein Komfortsitz der Crazy Creek Sitz ( http://www.crazycreek.com/product/1/3/ ). Zum schnippeln und wenn ich immer mal wieder hoch muss nehme ich gerne einen Walkstool ( http://www.walkstool.com/uk/product/indexframe.html ).
Mit dem Kanu, kommt es auf das Gewicht nicht unbedingt an. Für Wanderungen würde ich auch eher eine Kombination aus Luftmatratze und Überzug zum Falten aus Gewichtsgründen wählen http://www.exped.de/exped/web/exped_homepage.nsf?OpenDatabase.

khyal
03.12.2009, 11:05
Wenn es um Qualität, Bequemlichkeit und kleines Packmaß geht.
Walkstool. Nix anderes.

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=sca26002&k_id=2000&hot=0

Die Teile finde ich ziemlich wackelig, einen billigen einfachen Aluhocker finde ich stabiler...

Gruss

Khyal

lutz-berlin
03.12.2009, 11:09
:Dnimm doch den Rucksack als Sitzgelegenheit

cast
03.12.2009, 11:17
Die Teile finde ich ziemlich wackelig, einen billigen einfachen Aluhocker finde ich stabiler...

Du bist dir sicher, daß du weisst wovon du redest?

http://www.walkstool.com/videos/

Kilck mal das erst Video an,

"A Volvo V 50 on Top of Walkstool"

khyal
03.12.2009, 11:25
Du bist dir sicher, daß du weisst wovon du redest?

http://www.walkstool.com/videos/

Kilck mal das erst Video an,

"A Volvo V 50 on Top of Walkstool"

Ich brauche mir nicht einen Reklamevideo des Herstellers anschauen, wenn ich beim mehrfachen Ausprobieren festgestellt habe, dass mir die Teile im Vergleich zu mehreren "no-name" Aluhocker zu wackelig sind...btw habe ich nicht geschrieben, dass die Teile kein hohes Gewicht aushhalten, sondern dass sie *mir* zu wackelig sind...

Gruss

Khyal

Ari
03.12.2009, 11:29
Ich kann Dein Ansinnen gut verstehen, gehöre ich doch auch zu denen die Kriesen bekommen, wenn sie längere Zeit ebenerdig sitzen müssen.
Auf Fahrradtouren habe ich deshalb immer meinen Walkstool Hocker (@kyal von wegen wackelig, die Dinger sind ultrastabil - auch bei > 100kg Gewicht) dabei.
Für Treckingtouren beiß' ich in den sauren Apfel und laß ihn zu Hause (und hoffe auf einen größeren Stein...) - ein Evazote Sitzkissen ist aber immer dabei.

buntekuh
03.12.2009, 11:41
Ich brauche mir nicht einen Reklamevideo des Herstellers anschauen, wenn ich beim mehrfachen Ausprobieren festgestellt habe, dass mir die Teile im Vergleich zu mehreren "no-name" Aluhocker zu wackelig sind...btw habe ich nicht geschrieben, dass die Teile kein hohes Gewicht aushhalten, sondern dass sie *mir* zu wackelig sind...

Mal ganz davon abgesehen, dass mir die ganzen Hocker dieser Bauweise zu unbequem sind, wollt ich mal nachfragen was dir an den Hockern zu wackelig ist? Meinst du die Verbindungen der je beiden Rohre die man ineinanderschieben kann untereinander? Bei einem Dreibein sollte ja eigentlich eher weniger was wackeln wenn man draufsitzt, dachte ich.

Torres
03.12.2009, 12:01
Ich kenne das Bedürfnis nach Sitzgelegenheit auch. Walkstool ist schön stabil, aber mir fehlt die Rückenlehne. Nehme daher mittlerweile doch wieder ein Kissen und lehne mich an einen Baum etc. Das ist aber nur eine Notlösung, denn bis letztes Jahr hatte ich einen ultraleichten Klappstuhl dabei, kleines Packmaß, ist leider unter meinem Gewicht zusammengebrochen und ich habe noch keinen Ersatz dafür.

Ein Dreibein solltet ihr also auf jeden Fall vor dem Kauf prüfen. Ich sitze ungern drauf, eigentlich war er rausgeschmissenes Geld (habe ihn zwar immer noch dabei, nutze ihn aber oft nur als Tisch, um Tiere von meinem Essen abzuhalten...).

Torres

cast
03.12.2009, 12:16
Ich verbringe regelmäßig mehrere Stunden drauf.
Bei Drückjagden das A und O.
Allerdings auf einem mit 60 cm Sitzhöhe, da kann man gut entspannt sitzen, auch ohne Rückenlehne.
Ein Stuhl ist bequemer, aber den schleppt ja niemand zu Fuß mit. Also 3-Bein.
Die früheren Deluxe Modelle hatten eine schöne breite Sitzfläche, die heutigen sind nicht ganz so groß, aber der 65er hat ine größere als der 55er und der ist größer als der 45er.;-)
Nur aus Gewichtsgründen sollte man den kleinen kaufen.

filidee
03.12.2009, 13:22
genau

am besten gleich einen Stuhlrucksack (http://images.google.com/imgres?imgurl=http://www.sportvogl.com/uploads/rucksack840%2520braun.jpg&imgrefurl=http://www.sportvogl.com/products.asp%3Fcid%3D77&usg=__6cW7maXxFcCZLiMBO6fsia9FjrE=&h=600&w=472&sz=65&hl=de&start=11&um=1&itbs=1&tbnid=H6_LIEEZ0txGSM:&tbnh=135&tbnw=106&prev=/images%3Fq%3Drucksack%2Bstuhl%26hl%3Dde%26rls%3Dcom.microsoft:de:IE-SearchBox%26rlz%3D1I7RNWE_en%26sa%3DN%26um%3D1)

mal ehrlich, es schleppt doch keiner von euch 500g oder mehr nur um erhöht, statt auf dem Boden zu sitzen?

buntekuh
03.12.2009, 13:28
Nee, nichtmal auf dem Rad wo es mich nicht stören würde. Aber ich sitze eh sehr gern auf dem Boden...

khyal
03.12.2009, 13:48
Mal ganz davon abgesehen, dass mir die ganzen Hocker dieser Bauweise zu unbequem sind, wollt ich mal nachfragen was dir an den Hockern zu wackelig ist? Meinst du die Verbindungen der je beiden Rohre die man ineinanderschieben kann untereinander? Bei einem Dreibein sollte ja eigentlich eher weniger was wackeln wenn man draufsitzt, dachte ich.

Naja wenn ich mich auf so ein Teil draufsetze, gibt er erstmal nach, die Beine unten gehen etwas nach aussen weg, die Sitzflaechenhoehe geht etwas nach unten...ich habe in 2 verschiedenen Shops mehrere Walkstools ausprobiert, bei Allen dasselbe, bei div "no-name" Hockern, von Anderen und mir tritt das nicht auf, mag sein, dass das durch die ausziehbahren Beine kommt...kann ja gut sein, dass mich das mehr nervt als Andere...

Gruss

Khyal

buntekuh
03.12.2009, 13:55
Aah, okee. Ich saß nur mal kurz auf einem drauf und da ist mir das nicht aufgefallen - oder ich fand das nicht tragisch. So an sich hat er mir aber damals gut gefallen. Díe Sitzfläche kam mir etwas größer vor als bei meinem Billigteil, welches ich nie nutze. Aber wirklich als Pro würde ich nur das geringere Packmaß angeben - wobei ich ihn unterwegs nie mit rumschleppen würde und sollte ein Auto dabeisein, kann ich auch bequeme Stühle einpacken :bg:

Burnfoot
03.12.2009, 15:50
Hallo Leute,
vielen Dank für die vielen Anregungen. Wir werden verschiedene Sachen mal auf einer Tour im Harz probieren. Sollte schon stabil, bequem, gut zu verstauen und vor allem leicht sein, da wir mit sehr wenig Gewicht unterwegs sein wollen. Das eine oder andere was Ihr uns vorgeschlagen habt ist schon echt gut. Vor allem das Teil von Therm-a-Rest sieht sehr gut aus. Wir sind sowieso von Therm-a-Rest überzeugt. DANKE!:D :D :D