PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pulka + Zuggestänge + Ski im Flugzeug transportieren



gelöschter Nutzer
19.11.2009, 09:56
Hi,

bevor ich jetzt weiter das andere Thema mit OT zuspamme mache ich dafür mal einen eigenen Thread auf. Findet man auch sicher später besser mit der Suche.

Wie schützt ihr eure Pulka wärend eines Fluges?

Mein bisheriger Plan sieht im Moment so aus (in der Theorie).....

1. Zuggestänge auf die Pulka legen
2. EVA längs um die Pulka und Gestänge wickeln aritieren
3. Stabilen Sack (Der muss noch gebaut werden oder gibt es hier etwas günstiges zu kaufen, wie zum Beispiel für Rucksäcke auch) darüber und mit 2 Spanngurten quer befestigen. So hätte das Flughafen Personal auch gleich die passenden Griffe zum "tragen"
4. Ski zusammen binden und im Skisack einchecken.

Sorgen mache ich mir bei der ganzen Geschichte nur um die Zuggabel und die Ski. Die teile werden ja sicherliich nicht unbedingt sorgfälltig behandelt :(

Wie packt ihr eure Ausrüstung ein? Welche Erfahrungswerte gibt es? Schon mal etwas beim transport kaputt gegangen?

Gruß Thomas

shorst
19.11.2009, 10:03
Mit Pulka im Flieger habe ich noch keine Erfahrung, aber um den Skisack brauchst du dir glaube ich keine Sorgen machen, wird ja eh als Sperrgepäck transportiert wie deine Pulka sicherlich auch, es sei den du hast son 120er Wicht:bg:. Ich hatte bisher weder negative Erfahrungen sowohl mit Rucksack als auch mit Skisack, der wurde schon aus Gewichtsgründen, weil beim Skigepäck wars egal wieviel es wog mit den Downbooties und 2,3 Klamotten an den Skienden gepolstert, das wars.

gelöschter Nutzer
19.11.2009, 10:10
In meinem Fall ist die Pulka ca. 120x40x40
Also man Koffer der Damen ist sicher größer :)

shorst
19.11.2009, 10:21
Wir fliegen ja auch im Februar wieder und unser Organisator, Heil Dir Cäsar, hat schon mit der Fluggesellschaft, Billigflieger hier von Berlin aus telefoniert wegen der Pulken, und deren Kommentar war daß die auch zum Skigepäck zählen, damit beliebig schwer sein können ohne Übergepäckszuschlag;-) und damit wird das ganze Gerödel sicherlich auch zusammen transportiert.
Beim Paris paßt das Gestänge halt in voller Länge drauf, festgeschnallt, da mach ich mir keine Sorgen.
Wenn du es fett verpackst mit den Isos ist es halt besser geschützt, wenn du es relativ offen läßt sehen sie besser daß sie Obacht geben müssen, kleiner Zwiespalt.

gelöschter Nutzer
19.11.2009, 10:28
Bei der Fjellpulken steht es auf einer Seite eben ca. 5-10cm über.

shorst
19.11.2009, 10:38
Laß das U überstehen, das kann auf jeden Fall was ab, ist nur die Frage, fett verpacken mit nem Stück Isomatte, oder offen lassen damit sie sehen daß da was übersteht? Fluggesellschaft fragen?

gelöschter Nutzer
19.11.2009, 10:53
Ich werde auf alle Fälle mal ne Mail an Lufthansa schreiben. Der Transport mit Nextjet sollte dann weniger das Problem sein. Mach die sicher nicht zum ersten mal :)

Bergbaumi
19.11.2009, 12:36
Moin,
bin unter anderem letztes Jahr mit Lufthansa nach Stockholm gefolgen.
Dabei hatte ich neben einem Rucksack eine beladene Pulka (Paris) und nen Skisack.
Der nette Herr am Schalter hat Gnade vor Recht ergehen lassen, weil er mir armen Studenten Mehrausgaben ersparen wollte (zum Glück seh ich so jung aus , die Studentenzeit liegt doch schon ein paar Jahre zurück :bg:).
Ich musste also keinen Zuschlag zahlen und durfte die Sachen so als Sperrgepäck aufgeben. Allerdings war das die Ausnahme, nach seiner Aussage gehören Lastschlitten nicht zum Fluggepäck und müssen ergo nach Gewicht bezahlt werden :(.

gelöschter Nutzer
19.11.2009, 13:20
Naja im Normalfall habe ich nur die Pulka + Skisack. Einen weiteren kleinen Rucksack als Handgepäck. Somit müsste die Pulka dann doch noch als "normales" Gepäck durchgehen. Ansonsten würden der Transport bei 30kg ca. 70€ kosten. Laut Lufthansa Homepage.

merlin2
19.11.2009, 13:26
Hallo,
ich habe eine Akapulka scandic tour 150 (okay, kleiner hätt´s auch getan) und bin bisher so gereist:
Gestänge: (sind ja nur die Rohre, die das Stahlseil aufnehmen sowie die Querstange) in den Skisack.
Pulka: Fleece-Schlafsack drumrum, Mülltüten drüber. Das Ganze mit Tape verklebt. Seil mehrfach darum.
Einige Male ging das gut. Beim letzten Mal haben sie auf dem Flug von Frankfurt nach Arlanda wohl die Pulka irgendwo drübergezogen. Die Verpackung war an den Kufen gerissen, der Fleeceschlafsack an den Stellen gefetzt (und ich nehme den ja auch als Innenschlafsack in der Daunentüte). Auf dem Rückflug dachte ich mir: was soll der Geiz, und habe die Pulka nicht mehr verpackt. Das ging gut. Das Teil hält ja auch was aus.
(Bei Nextjet habe ich sie ganz gemütlich in einem Gepäcknetz schaukeln sehen)
Wichtig ist glaub ich, dass das Teil nicht zu schwer wird. Dann gehen sie möglicherweise etwas pfleglicher mit um.
Fliege im März wieder nach Gällivare, und werde sie diesmal nicht verpacken. Volles Risiko !
Das Rollbrett nehme ich immer vorm Einchecken ab. Am vorderen Tragegriff habe ich so ein Toggle aus Rundholz. Das greift und zieht sich leichter.
Als Gepäckstücke habe ich wie andere auch: Pulka, Skisack, Rucksack. Der Rucksack geht in die Kabine und wird so schwer gepackt, wie´s eben geht. Auch in den Skisack packe ich einiges rein: Ski, Stöcke, Zuggestänge, Felle, Schuhe, Häringe, Zeltgestänge, und was sonst so noch geht. Dann kann habe ich bei der Pulka nach Möglichkeit so 20kg plus....


Peter

gelöschter Nutzer
19.11.2009, 14:06
Jup wir fliegen ja auch nach Gällivare (Flug -> Donnerstag, 11. März 2010 Flug 0900 :grins: ) Das Gestänge der Fjellpulk kann man nicht auseinander nehmen. Ein Transport im Skisack ist somit nicht möglich. Das Teil muss somit definitiv auf die Pulka. Wie gesagt steht halt etwas über.

Kocher usw. werden wir wohl per Post zur STF Station in Kvikkjokk vorschicken.

merlin2
19.11.2009, 14:40
Bin eine Woche früher schon unterwegs.
Wenn ihr in Kvikkjokk startet: wollt ihr den Padjelantaleden gehen ? Sind übrigens sehr nette Wirtsleute da auf der STF-Hütte. Evtl. sieht man sich im Padjelanta.
Peter

gelöschter Nutzer
19.11.2009, 14:47
Jup wird der Padjelantaleden. Mit 4 Tagen Reserve oder halt noch paar zusätzliche Tourtage ab Ritsem dann *freu* Wäre nett wenn man sich unterwegs mal treffen könnte sollte es die Route zulassen.

Windflüsterer
19.11.2009, 19:14
Wir schließen uns diesem Thema mal an, da es auch für uns sehr wichtig und aktuell ist. Sind leider auch noch recht unsicher wie wir dieses Problem lösen können. Kann jemand etwas zu Ryanair und dieser Thematik sagen ???? (Keine Ahnung was da auf uns zukommt wenn wir mit so ner riesen Pulka an den Schalter gehen... wird sozusagen ein jungerfernflug *gg*)

Bergbaumi
19.11.2009, 19:26
Ryanair finde ich ganz unabhängig von der Pulka-Problematik meist als die schlechtere Alternative.

Wenn man alle Ryanair-spezifischen Extrakosten wie Gepäckgebühren etc. sowie die erschwerte An- und Abreise zu den ungünstigen Flughäfen hinzurechnet ist man in der Regel nicht günstiger bedient, als wenn man einen "Markenflug" rechtzeitig bucht.
Mit Lufthansa, SAS, Norwegian bin ich bisher immer besser gefahren, äh, geflogen ;-).

Stephan Kiste
21.11.2009, 17:17
Haben bei SAS immer die Richtigen Preise bekommen.
War aber auch immer mit diskutieren verbunden, da
die Check in Damen nicht wussten, wie das verbucht wird.

Würde aber gerne fragen, ob jemand mit Norwegian Erfahrung hat?!
Nachdem ich mal "probegebucht" habekam raus, das für das Hauptgepäck
10€ extra fällig sind?
Wenn die drauf sind wie Ryan Air werd ich die nicht nehmen.

Bergbaumi
21.11.2009, 18:47
Ich bin bereits mit Norwegian von Gardermoen nach München geflogen. Musste damals leider eine Tour abbrechen und habe daher kurzfristig in Norwegen gebucht. Beim Einchecken in Oslo haben sich die Damen am Schalter überhaupt nicht um Pulka und Skigepäck gekümmert. Ich musste den Kram lediglich am Sperrgepäck-Schalter abgenen und fertig. Außer dem normalen Gepäckzuschlag (von dem Du gesprochen hast) kam nichts hinzu.
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob man dieses Verhalten veralgemeinern kann. Vielleicht hatte ich auch einfach nur mal wieder Glück :p.
Außerdem sind die Skandinavier Pulken eher gewöhnt als deutsche Flugangestellte und gehen vielleicht allein schon deswegen etwas entspannter damit um (?).

Akinom
04.12.2009, 17:34
Hallo Eimoti


Bei der Fjellpulken steht es auf einer Seite eben ca. 5-10cm über.

Ich habe auch die kleine Fjellpulken-Pulka und habe einfach das Zuggestänge soweit gekürzt, dass es gerade nicht mehr übersteht. Wenn Du so eine Nietenzange hast, ist es kein Problem die Nieten rauszubohren, die Stangen abzugägen und wieder festzunieten. Ich benutze das Gestänge seit 5 Jahren so gekürtzt, kein Problem. Aber so paßt die Pulka mit draufgeschnalltem Gestänge z. B. in so einen großen Plastikpacksack, den es z. B. bei Globetrotter für wenig Geld gibt. Den Sack klebe ich einfach oben zu.

Viel Spaß bei der Tour!
Akinom

Akinom
04.12.2009, 17:44
Hallo Stephan Kiste



Würde aber gerne fragen, ob jemand mit Norwegian Erfahrung hat?!
Nachdem ich mal "probegebucht" habekam raus, das für das Hauptgepäck
10€ extra fällig sind?
Wenn die drauf sind wie Ryan Air werd ich die nicht nehmen.

Ich bin im März mit Norwegian geflogen. Habe bei der Buchung einfach 2 Gepäckstücke angegeben, den Preis fand ich recht fair. Da ging die Pulka als Sperrgepäck und der Rucksack dann völlig problemlos. Ich hatte allerdings keine Ski dabei (die konnte ich mir von Freunden in Oslo leihen), die sollten glaube ich noch mal 26 Euro extra kosten, wenn ich mich richtig erinnere.

Allzeit schöne Touren,
Akinom

Stephan Kiste
05.12.2009, 10:43
Hi Akinom,

danke für das Feedback.
hb schon gebucht, 2 Gepäckstücke sind echt fair vom Preis.
Bei den Ski haben Sie pro Flug 26 genommen.
Da ich in Oslo umsteige sind es dann 52€ geworden.
ist aber mit knapp 200€ von Hamburg nach Harstad immernoch schwer ok,
wenn am Schalter alles glat läuft.
Bei SAS hatten wir schon mal in Düsseldorf diskusionsbedarf?!
Ging dann aber auch

across
05.12.2009, 14:28
Fliege im März vom Zürich nach Stockholm mit SAS und von Kirkenes via Oslo wieder zurück, mit SAS. Ich fliege wie die anderen an der Diskussion beteiligten mit Pulka (Fjellpulken, 154 cm), Ski und Rucksack (=Handgepäck).
Die Skis konnte ich bequme per Online-Formular voranmelden und auch gleich bezahlen. Die Pulka habe ich telefonisch vorangemeldet, die genauen Masse durchgegeben und gesagt, dass ich nur die Pulka als eigentliches Gepäck habe und dass sie 20kg wiegt. Sie meinte, ich müsse dann 20 Euro für die Pulka bezahlen, worauf ich fragte, weshalb, da ich kein Übergepäck hätte... nun, sie wusste es auch nicht so recht... nun werde ich mal gemütlich zum Check-in gehen und mal schauen, was nun wie verrechnet wird. Vor 7 Jahren musste ich bei 45kg Pulka jedenfalls nix bezahlen...
Die Preise für den Ski-Transport sind wohl ziemlich unterschiedlich - rein bei SAS wissen sie wohl nicht so genau, was es nun kosten soll...
Damit ich es leichter habe beim Reisen, werde ich einen Teil des Gepäcks per Post vorausschicken (an eine private Adresse, "post-restante" hat aber auch gut funktioniert). So werden mich etwa 20kg ca. 90 CHF kosten. Wenn ich an die Übergepäck-Tarife von SAS denke ist das ja "spottbillig"! Und: Das "Kocher-Flieger-Problem" ist damit auch schon gelöst, wenn man das Paket schön "economy" versendet. :baetsch:

gelöschter Nutzer
06.12.2009, 18:00
Ja Kocher und ein paar weitere Dinge werden wir auch per Post voraus schicken. Die Pulka wird also nicht viel mehr als 20kg wiegen. Die nächsten Tage dann mal bei Lufthansa anrufen, weil auf meine Mailanfrage habe ich noch leider keine Antwort erhalten. Vielen Dank für eure Antworten und Erfahrungen.

Gruß Thomas

Stephan Kiste
06.12.2009, 20:03
Die Norweger sind irgend einem Abkommen nicht beigetreten,
deshalb erlauben sie sich, Pakete beim Zoll auch mal 4 Wochen liegen zu lassen.
deshalb der Tip,
das Paket rechtzeitig zu verschicken.
hab schon mal in Rjukan auf den Fingernägeln gekaut, weil das
Paket über 3 Wochen gedauert hat.

Windflüsterer
07.01.2010, 21:55
Also Ryanair und Pulka ist eigentlich auch kein Problem (von den relativ niedrigens max.Geweichten mal abgesehen).

Wir hatten jedenfalls bei Pulka (als Sportgepäck) mit 21 kg keine Probleme

gelöschter Nutzer
08.01.2010, 07:33
Naja wir haben gestern mit den Fluggesellschaften für die Märzreise gesprochen.

Lufthansa: So lange die Pulka inkl. Skiset bis 20kg wiegen wird es nichts weiter kosten (Wird es, da wir einiges per Post vorschicken werden)

Nextjet für den Weiterflug nach Gälliväre verlangt für die Ski 700SEK pro Person (für Hin und Rückflug) Was bei uns beiden dann umgerechnet stolze 140€ ausmacht. Weiterhin meinte die gute Frau das nochmal 800SEK pro Pulka dazukommen kann, wenn das Schalterpersonal diese nicht als "normales" Gepäckstück anerkennt. Wenn es also dumm läuft kostet das Gepäck mehr als der eigentliche Flug. (120€ pro Person) Nun bin ich mal gespannt ^^ Ist jetzt ärgerlich, kann aber nicht mehr ändern. Beim nächsten mal wissen wir bescheid.