PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pimp your Petzl (Tikka XP)



blitz-schlag-mann
18.11.2009, 09:13
Hi,
es gibt ja viele leidgeplagte Petzl-Besitzer hier. Ich hab auch noch ne Tikka XP Funzel zuhause rumliegen.

Bei Ebay gibt es momentan für 7 EUR (inkl. Versand) ne passige SEOUL SSC P4 Z-LED (http://cgi.ebay.de/SEOUL-SSC-P4-Z-LED-U-bin-100lm-350mA-240lm-1000mA-STAR_W0QQitemZ160356480948QQcmdZViewItemQQptZBauteile?hash=item2555fdb7b4) mit Platine, die in 15 min eingebaut ist.

Eine Anleitung gibts hier (http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=154135)im CPF (momentan down).

Meine LED ist leider noch nicht angekommen, wenn sie da ist, wird gelötet. Ausgebaut hab ich die alte LED schon, ist echt nicht viel drin in der Tikka XP, warum kostet die nen Fuchs?

Damit ist die Lampe zwar immer noch nicht geregelt, aber doch etwas brauchbarer. Und Spaß macht die Bastelei auch, mal was anderes als "Nur-Konsum".

Moppy
18.11.2009, 11:37
Hi Ingmar,
ich will de Threat nicht verwässern aber was ist denn das Problem mit der Tikka XP??
Martin der mit dem Gedanken spielt sich eine zu kaufen

Mecoptera
18.11.2009, 11:49
Dass sie kein Licht macht?
Im Ernst, die Leuchtstärke ist ein Witz...

blitz-schlag-mann
18.11.2009, 13:50
Hi Ingmar,
ich will de Threat nicht verwässern aber was ist denn das Problem mit der Tikka XP??
Martin der mit dem Gedanken spielt sich eine zu kaufen

Hm, naja, die "alte" Tikka XP bietet relativ wenig Leistung fürs Geld, ist also nicht sehr helle...

Die Tikka XP2 soll ja heller sein.

mello
18.11.2009, 14:43
Ich habe mir die Tikka XP auch erst kürzlich gekauft, bin bis jetzt eigentlich ganz zufrieden. Jedenfalls zum Vergleich was die die Myo XP kostet.. 50€ waren mein Maximum was ich bereit war für ne Stirnlampe auszugeben.. außerdem wollte ich kein Batteriefach hinten.

Danke für den Tip, die LED ist bestellt. Ich werde mal berichten und wenn es klappt Vergleichsbilder posten!

mrred
18.11.2009, 19:06
Hallo zusammen,
Also ich hatte eingenlich immer Noname Lampen. Meine Mitwanderer hatten eigentlich immer Petzl lampen und ich hab mich damals schon über diese kleinen Funzeln aufgeregt.

Vor 5 Monaten flatterte dann ein Geschenk bei mir zuhause ein.

Eine Mammut TR1 von mir für mich :)

Ich muss sagen HAMMER. Die Lichtstärke ist einfach Super! 2 Stufen. Eigentlich reicht IMMER die erste außer man rennt im durch einen dunklen Wald.
Batterielaufzeit sind unbeschreiblich. Ich beutze die viel. Nightcaches usw. Vor allem hab ich die auch immer beim Nähen auf.MYOG versteht sich!
Ich hab immernoch die ersten Batterien drin. Gewicht ist meiner Meinung nach das Optimum was mit AAA Batterien erreicht werden kann.

Das einzige Manko die manchmal zu helle Lampe. Szenario: Man geht die ganze zeit durch den Wald und leuchtet nach vorn. Das Licht streut und beleuchtet schön den Wald. Dann nimmst du deine Karte zur Hand und guckst drauf :o . Blendet dich dann schon. Aber nicht weiter schlimm.

Was noch zu sagen ist: Die Lampe macht trotz der 4 LEDs einen Kreisrunden leuchtkegel. Also wirklich rund.Ich find den super meine mit Wanderer fandens nicht so toll weil ich die leute neben mir nicht mehr so gut sehe weil sie eben nicht angestrahlt werden.

Trotzdem lann ich die Lampe nur allem wärmsten empfelen. Kostet zwar auch nicht weniger als die Petzl. Hat dafür Power ne gute Laufzeit und schöne durchdachte Details.

Vll finde ich ja mal die Zeit für einen Testbericht!

lg Lucas

Max Rockatansky
18.11.2009, 21:50
Mein Tipp ! (http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.12275) Auf der Seite gibts auch noch andere Kopflampen und Taschenlampen. Insgesamt sehr zu empfehlen und Preis/Leistung ist nicht zu übertreffen.

blitz-schlag-mann
19.11.2009, 09:08
Meine LED ist gestern angekommen, wenn die Kinder heute Abend im Bett sind, heize ich den Lötkolben an.

@Max: Das ist ja ein Grottending, da pimpe ich lieber die Petzl :baetsch: ;-)

Nachtrag: CPF funzt wieder.

Max Rockatansky
19.11.2009, 12:32
Warum Grottending ? Ich hab mehrere Lampen von dealextreme und die sind alle ziemlich gut. Also ich habe hier zB einige Taschenlampen, die jeder Fenix&Co das Fürchten lehren könnten und dabei ein Drittel gekostet haben.

blitz-schlag-mann
19.11.2009, 13:20
Das Bezog sich nur auf die von Dir verlinkte Lampe ;-) Die haben da schon feine Lampen.

blitz-schlag-mann
19.11.2009, 21:38
So,
Mod ist vollbracht, Arbeitszeit inkl. herkramen und aufräumen 15 min.

vorher:
http://www.abload.de/img/p1010454rov2.jpg

nachher:
http://www.abload.de/img/p10104558r5q.jpg

Kurzanleitung von AndreasB aus dem CPF (http://www.candlepowerforums.com/vb/showpost.php?p=1867405&postcount=14):

1. Buy one Tikka XP and one star-mounted Seoul P4 led (AW will probably be selling these in a couple of days/weeks - check out his thread in the Sellers-section, otherwise you can buy a bare emitter and solder it onto a star yourself. I wouldn't recommend reusing the stock star).

2. Tools: You'll need a small torx-screwdriver (size=6) and a soldering iron

3. Turn the head of the light all the way up

4. Remove the backside (using your nails will do the trick)

5. Remove batteries

6. Unscrew the three small torx-screws on the backside of the light

7. Gently retract the light-electronics from the frontcover of the light (using a flat screewdriver if neccessary)

8. Remove the black plastic-cap from the LED-star (no tool required - this is where the optics-plate sits)

9. Unsolder the stock star (you'll have to use quite a lot of heat but eventually you'll get it)

10. Presolder the P4-star and the two wires

11. Solder the P4-star (remember to check for polarity first)

11b. You might have to put some thermal-grease on the backside where the heatdiode sits. I didn't since there was more than enough left on mine.

12. Place the black plasticcap on the P4-star

13. Gently replace the light-electronics back into the front-cover (remember to place the optics-plate into the black plastic cap first)

14. Screw the 3 torx-screws back in

15. Put batteries back in light

16. Replace backside of the light

17. Your good to go

Anmerkung von mir:
Beim Ausbau auf den kleinen schwarzen Plastikzylinder achten, der in der runden Aussparung unten links auf dem grauen Board- und LEDhalter steckt. Der muss da wieder hinein (liegt auf dem oberen Foto oben links in der scharzen Plastikschachtel). Siehe auch hier im CPF. (http://www.candlepowerforums.com/vb/showpost.php?p=1867789&postcount=18)

Die 7 EUR für die neue LED sind imho gut angelegt, die Lampe ist spürbar heller.

Homer
20.11.2009, 17:20
klingt interessant...

bin mit meiner XP eigentlich ganz zufrieden, aber mehr licht bei gleicher laufzeit klingt schon verlockend....

braucht man dafür nur nen lötkolben und etwas lötzinn?
oder auch die feinmotorik eines hirnchirurgen?
und wtf is ,,some thermal-grease"?

und kannst du bitte mal einen dauerbrennversuch machen?

blitz-schlag-mann
20.11.2009, 18:05
Kleiner Lötkolben und Lötsinn sind notwendig, optional noch ne dritte Hand (Platinenhalter) und ne Lotabsaugpumpe oder Entlötlitze.

Die Lötpunkte sind sehr gut zu erreichen, zur Not trinkst Du eben ein paar Schierker vorher, wenn die Finger zittern.

"thermal-grease" ist Wärmeleitpaste, davon klebt genug an der eingebauten LED, das kannst Du einfach mit nem Schrobendreher abmachen und auf die neue LED pappen.

30 min hatte ich die Funzel gestern schon in Betrieb. Die technischen Daten der LEDs sollen sich nicht unterscheiden, ist im CPF zu lesen.

MikeTango
23.11.2009, 21:00
Blitz-Schlag-Mann: Was ist denn die Nennleistung von deinem neuen Sternchen? Hab hier noch 3 Luxeon 3W LED rumfliegen - die müssen ordentlich gekühlt werden, der Stern will auf nen schönen Alusockel :) Wie hast du das gelöst? Und: Die LED will eine Konstantstromquelle haben - damit lutscht man die 3 AAAs im Fach ganz schnell ganz warm ganz leer %)

blitz-schlag-mann
24.11.2009, 09:45
Hi,

das Datenblatt gibts hier http://daroots.da.funpic.de/doc/X42182.pdf oder hier http://www.seoulsemicon.com/en/product/prd/zpowerLEDp4.asp .

Ich hab vorgestern die Tikka XP beim Wohnungsentrümpeln benutzt, die Akkus halten genausolange vorher, nur dass die Funzel heller ist. Nennleistung? Keine Ahnung, hab ich mich nicht drum gekümmert (Monkey see, Monkey do).

In der Tikka XP gibt es keinen Alusockel, der Stern ist durch die Plastikhalterung fixiert.

Was meinst Du damit: "Die LED will eine Konstantstromquelle haben - damit lutscht man die 3 AAAs im Fach ganz schnell ganz warm ganz leer %)"?

j.c.locomote
24.11.2009, 14:44
Eine Anleitung gibts hier (http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=154135)im CPF (momentan down).

Danke für den Link, ich wusste gar nicht dass es Leute gibt die etwas machen. Und da ich für den Umgang mit DMM's zu faul bin, ist es immer praktisch wenn jemand das schon mal vor einem gemacht hat ("Monkey see, Monkey do" ist echt gut, den muss ich mir merken:bg:) Dadurch bin ich jetzt auf den Tikka Plus Mod (http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?p=3062740) gestoßen und hab mir gleich mal die Nichia LEDs bestellt.

blitz-schlag-mann
24.11.2009, 15:31
Kinder betet, Vater lötet :grins:

MikeTango
24.11.2009, 19:29
Ich meine, das eine LED, die 1200 mA ziehen kann, diese aufgrund ihrer Schaltspannung auch gerne haben will - wenn die Batterie dann 800 mAh hat, ist sie in ner Stunde leer und dementsprechend auch warm ;)


Ich seh grad 350mA Nennleistung bei 3,25V - die haben nicht annähernd soviel Dampf wie die Luxeons .

Homer
25.11.2009, 00:36
so, ich hab mir das tuningkit jetzt auch bestellt...
bitte postet weiter erfahrungsberichte, habe echt sorge, mir meine einzige led-funzel kaputtzupimpen...

blitz-schlag-mann
25.11.2009, 09:43
so, ich hab mir das tuningkit jetzt auch bestellt...
bitte postet weiter erfahrungsberichte, habe echt sorge, mir meine einzige led-funzel kaputtzupimpen...

Keine Bange. Meine Kinder hatten die gepimpte Lampe auch einen Tag "in Gebrauch", die läft genau wie vorher, nur eben heller. Musst nur sorgfältig arbeiten...

Shuya
25.11.2009, 09:51
Ich seh grad 350mA Nennleistung bei 3,25V - die haben nicht annähernd soviel Dampf wie die Luxeons .
Klugscheissmodus an:
Es heisst Nennstrom, wenn du von mA sprichst. Leistung ist was anderes. :ignore:

Hätte da aber trotzdem Angst, die LED abzufackeln, ohne hinreichende Kühlmasse. Gibts da Erfahrungen mit dieser LED (fast) ohne Kühlung?

Grüße
Micha

j.c.locomote
25.11.2009, 15:04
Hätte da aber trotzdem Angst, die LED abzufackeln, ohne hinreichende Kühlmasse. Gibts da Erfahrungen mit dieser LED (fast) ohne Kühlung?

Die Modifikation scheint es schon länger zu geben, und ich habe noch keine negative Ergebnisse gelesen.

Max Rockatansky
25.11.2009, 17:22
Naja, die Batterien sind schneller platt.

j.c.locomote
25.11.2009, 17:41
Naja, die Batterien sind schneller platt.
Den Thread im Candlepower Forum gelesen?


I haven't tested the runtime yet but since the current hasn't changed I'm quite sure the mod won't change the run-times.

MikeTango
25.11.2009, 17:47
Im PDF steht, das man die Lampe bei NennSTROM nicht mehr als 3 Sekunden ohne Kühlung betreiben sollte oO.

Max Rockatansky
25.11.2009, 19:55
Den Thread im Candlepower Forum gelesen?

Also LEDs sind für mich immernoch Borg-Technologie, von daher will ich nicht behaupten, dass eine LED bei größerer (Licht-)Leistung geringere runtime hat.
Klingt aber unlogisch.

blitz-schlag-mann
26.11.2009, 09:37
Hä? Mal so für mich selbst als laienhafte Erklärung:

Wärmeableitung etc.: Also, die LED sitzt auf dem Alustern, der wiederum ist mit Wärmeleitpaste mit einer Diode o.ä. verbunden (Hitzeabschaltschutz). Da die neue LED nicht heisser werden sollte als die alte LED, sehe ich hier keine Probleme.

Stromverbrauch: Die LEDs entwickeln sich hauptsächlich in Richtung Wirkungsgrad weiter, d. h. ich bekomme für den gleichen Energieeinsatz bei gleicher Laufzeit mehr Licht. Insofern ist doch klar, dass die neue, hellere LED nicht mehr Strom ziehen muss und dadurch die Laufzeit verkürzt.
Beispiel: Meine erste Fenix hatte bei 60 Lumen ca. 2 Stunden Laufzeit, meine neuste Fenix läuft bei 180 Lumen auch 2 Stunden. Akkus sind identisch.

Wie schon geshrieben hat mich der ganze theoretische Kam nicht gepellt, weil ich einige positive Erfahrungsberichte gelesen habe, und diese durch meine praktische Erfahrung nun bestätigt wurden.

Max Rockatansky
26.11.2009, 10:46
Stromverbrauch: Die LEDs entwickeln sich hauptsächlich in Richtung Wirkungsgrad weiter, d. h. ich bekomme für den gleichen Energieeinsatz bei gleicher Laufzeit mehr Licht.

Das wußte ich nicht. Danke.

blitz-schlag-mann
26.11.2009, 13:17
Das ist ja das ärgerliche, alle Nase lang gibt es bessere, hellere LEDs.

Natürlich können die LEDs in den Lampen nicht ausgetauscht werden (es sei denn man hat so eine seltene Lampe, bei der die ganze Drop-In Einheit ausgetauscht werden kann).

Da kauft man dann wieder eine komplette neue Lampe. Bei der Petzl kann man die LED zum Glück einfach rauslöten, aber die meisten Lampen haben ja versiegelte Köppe usw.

Naja, meine Lampen sind jetzt alle hell genug. Noch...

Nachtrag: Aber nun gibt es Lampen mit neuer XP-G R5 LED. Die leuchten viel schöner (http://www.cpfmarketplace.com/mp/showpost.php?p=2394681&postcount=15)und haben einen viel größeren Hotspot...

Max Rockatansky
26.11.2009, 14:11
Mein Problem ist, dass ich mich in dem Djungel der LED-Typen überhauptnicht zurcht finde. Gibt es irgendwo eine schöne Übersichts-Auflistung ??

Daran hapert es bei mir immer sehr, wenn ich zB auf dealextreme bestelle.

tille
26.11.2009, 18:46
Gute, verständliche Informationen in deutscher Sprache gibts zB bei MTB-News im Elektronik-Forum (http://www.mtb-news.de/forum/forumdisplay.php?f=92).
Ist allerdings mit etwas Lesearbeit verbunden...

j.c.locomote
26.11.2009, 19:50
So, meine Tikka+ ist jetzt auch mit Nichia 44000mcd LEDs gepimpt, das schwierigste war das Öffnen des Gehäuses, wenn man den Dreh beim Löten mal raus hat, ist es eine Sache von 5min, die 4 LEDs zu tauschen. Und bei Materialkosten von 4€ kann man auch nicht meckern :grins:
Leider fehlt mir eine Vergleichstikka, würde schon gerne mal den Unterschied sehen :motz:

blitz-schlag-mann
26.11.2009, 20:39
So, meine Tikka+ ist jetzt auch mit Nichia 44000mcd LEDs gepimpt, das schwierigste war das Öffnen des Gehäuses, wenn man den Dreh beim Löten mal raus hat, ist es eine Sache von 5min, die 4 LEDs zu tauschen. Und bei Materialkosten von 4€ kann man auch nicht meckern :grins:
Leider fehlt mir eine Vergleichstikka, würde schon gerne mal den Unterschied sehen :motz:

Zeig ma :bg:

j.c.locomote
26.11.2009, 21:18
Ahh, Bilder machen, vergessen, Schande!:motz:
Da die ja nur im 10er Pack kommen, und ich somit noch 6 übrig habe, werde ich wohl noch die Stirnlampe von einem Freund modden. Dann werde ich Bilder nachreichen, sollte in den nächsten 3 Wochen passieren;-). Das Löten an sich war schon ne Fummelei, bei mir ist nur ein bisschen Lötzinn in der Bohrung geblieben, das ich dann nicht mehr flüssig bekommen habe (meine Lötausrüstung ist recht spartanisch) -> noch einen kleinen Tropfen Lötzinn drauf, und schon konnte man die neue LED relativ einfach positionieren. Die Krümmung der Füßchen habe ich mir von den alten abgeschaut. Alles in allem keine große Sache, und ich habe wirklich keine große Löterfahrung. Ach ja, ohne die Platine von den Batteriekontakten zu lösen ist es viel zu schwer, da man dann nicht wirklich gut sieht, wo die LEDs hinkommen.

Edoran
29.11.2009, 21:29
Hallo Bastelfreunde

Neugierig geworden habe ich mir eine Seoul-LED besorgt und in meine Xp eingebaut. Um es abzukürzen: Das Ergebnis hat mich dann nicht wirklich überzeugt.
Frage: heller oder nicht? Eine Messung muß her.
Für die indirekte Messung der Lichtstärke in Strahlmitte habe ich eine Solarzelle (1V/500mA, monokristalin) genommen und den Kurzschlußstrom gemessen. Der Kurzschlußstrom ist proportional zur Beleuchtungsstärke. Beleuchtet wurde die Zelle immer aus 70cm Entfernung. Für die Speisung kam die Lampe an ein Labornetzteil, wo ich abwechselnd 3,6V (Akkunennspannung) und 4.5V einstellen konnte. Hier die Meßwerte (Spalten sind leider verrutscht):

Leuchtmittel Stufe Versorgungsspannung[V] Stomaufnahme[mA] Solarzelle[mA]
Seoul boost 4.5 1040 4.7
Seoul 1 4.5 116 0.75
Seoul 2 4.5 76 0.48
Seoul 3 4.5 37 0.23
Seoul boost 3.6 420 2.58
Seoul 1 3.6 58 0.36
Seoul 2 3.6 39 0.23
Seoul 3 3.6 19 0.1
orginal boost 4.5 1210 5.9
orginal 1 4.5 113 1
orginal 2 4.5 73 0.66
orginal 3 4.5 36 0.35
orginal boost 3.6 440 3
orginal 1 3.6 53 0.51
orginal 2 3.6 35 0.36
orginal 3 3.6 18 0.18

Bei der Stromaufnahme legt die Seoul in den Stufen 1 bis 3 im Mittel um +5% zum Orginal zu, ist also nicht kritisch.
Bei der Lichtstärke im Stahlmittelpunkt ist die Seoul in den Stufen 1 bis 3 im Mittel um 30% zum Orginal lichtschwächer !!!!

Anmerkungen:
Bei der Orginal-LED (Luxeon 1W) mit Petzel-Optik ist mir aufgefallen, daß der Lichtstrahl ein rechteckförmiges und stark gebündeltes Profil hat, während die Seoul einen kreisförmigen und breitwinkligeren Strahl aussendet. Das kann bedeuten, daß der Seoul-Mod im Nahbereich durchaus ein hellere Licht produzieren kann, aber den Fernbereich nur breit und diffus ausleuchtet. Vermutlich ist die Petzeloptik doch nicht so optimal auf die Seoul abgestimmt.

Für micht ist der Fernbereich beim Wandern ausschlaggebend, darum heißt es bei mir zurückmodden.

lg
Edo

blitz-schlag-mann
29.11.2009, 22:20
Bei der Lichtstärke im Stahlmittelpunkt ist die Cree in den Stufen 1 bis 3 im Mittel um 30% zum Orginal lichtschwächer !!!!


Hmpf, deswegen habe ich vorhin das Karnikel überfahren :grrr:

Schöne Messung. Jetzt brauchen wir Beamshots :oldman:

tille
29.11.2009, 22:33
Für den Mod sollte man afaik auch keine Cree verwenden,
weil die eine andere Bauform und Abstrahlcharakteristik besitzt,
sondern eine Seoul P4

Edoran
29.11.2009, 22:44
Hallo,

danke Tille, die Messung war mit der Seoul P4 (W42182-05LE).

Irgendwie ist mir beim Suchen im Netz die Cree in den Hirnwindungen
stecken geblieben.

barleybreeder
09.12.2009, 13:14
So hab mich auch mal getraut das "gute" Stück umzubauen.

War ne Sachen von einer viertel Stunde. Viel verkehrt machen kann man ja nicht.

Die Leuchtfläche der neuen LED ist schon wesentlich größer als die alte.

Unten noch ein paar Beamshots. Allerdings nur mit einer DSC-W5. Die Tikka ist dabei im High Modus (nicht Turbo).
Belichtungszeit 1/2,5
Blende 2,8

Bei der neuen LED wurde mir noch eine Überbelichtung von +0,7 angezeigt.

Ich denke die ist schon heller. Die Batterien sind nicht voll geladen, haben schon 2 Harznächte hinter sich.

http://lh4.ggpht.com/_efsKdBgdn14/Sx-Sz-ut0BI/AAAAAAAACrM/K0inzVv1o9M/s800/DSC09569.JPG

http://lh4.ggpht.com/_efsKdBgdn14/Sx-SvYMfo-I/AAAAAAAACq8/Svb0Mxr3cJw/s800/DSC09572.JPG

http://lh6.ggpht.com/_efsKdBgdn14/Sx-SxmvUumI/AAAAAAAACrE/7q1OqgKUXfk/s800/DSC09577.JPG

blitz-schlag-mann
09.12.2009, 13:39
Sieht gut aus ;-) Denke auch, dass sie heller ist, obwohl Edo's Messungen ja was anderes andeuten. Da muss irgendwas mit der Solarzelle nicht hingehauen haben.

Ich schnall mir die Tikka XP an den Rucksack, bis die ZL H51 rauskommt, oder mir eine HL20 in den Warenkorb springt :grins:.

Edoran
09.12.2009, 19:27
Hallo,

das sind interessante Fotos. Mit welcher ISO-Einstellung sind denn die Bilder gemacht worden? In den Fotos ist der Center-Bereich schlecht vergleichbar. Schön wären Vergleichsbilder, die Aussagen über den Fernbereich zulassen. Vielleicht kann jemand soetwas noch machen, die Lampe muß dafür nicht wieder komplett zusammengebaut werden. Kann möglich sein, daß ich auch eine LED bekommen habe, die unter den typischen Leistungsdaten liegt. Ich lasse mich gründsätzlich auch vom Gegenteil überzeugen.

Grüße
Wolfgang

barleybreeder
09.12.2009, 19:42
Ist mit ISO 100 aufgenommen..

Die Lampe ist definitiv heller.

Edoran
09.12.2009, 19:59
Könntest Du nochmal Beamshots mit 15-20m Distanz machen? Ich weis, es macht etwas Aufwand, es ist aber für die Wissenschaft.:bg:

barleybreeder
09.12.2009, 20:14
Das Teil ist aber nun mal eingelötet. Noch mal umlöten ist nicht.
Müsste man also mit einer originalen, 2. Lampe vergleichen.

Was willst du denn mit ner Tikka in 20 Meter sehen? Das Ding ist ne Camplampe. Auch mit der neuen LED wirds kein Fernlicht..;-)

Edoran
09.12.2009, 21:06
Das sehe ich anders. Wenn ich mal ab und zu einen Zustieg bei Nacht habe, dann möchte ich schon sehen, wie der Weg in 10-15m weiter geht. Nur zum Kochen und Lesen reicht auch eine Lampe für 6€ aus dem Discounter. Die Dinger hatte ich vorher und finde schon, daß die XP in einer anderen Liga spielt.

blitz-schlag-mann
09.12.2009, 21:50
Hmm, die Original-Tikka XP leuchtet auch nicht weiter. Ich hab zwar keine Beamshots, aber einen Anhaltspunkt im Garten (Spielturm von den Bengels). Dort kam die Tikka XP spärlich hin. Die modifizierte scheint minimal besser. Auf dem Rad ist die modifizierte auch besser, fehlt noch ein Vergleich beim Laufen im dunklen Wald. Mach ich, wenn meine Narbe am Fuß zu ist.

Edoran
11.12.2009, 21:38
Hallo

Alle sind begeistert, nur meine Funzel leuchtet schwach :motz:.
Ich denke eine Erklärung gefunden zu haben. Anscheinend gibt es eine signifikante Produktstreuung in der Lichtleistung und in der Durchlaßspannung. Glücklich kann sich also jeder schätzen, der ein überduchschnittliches LED-Exemplar ergattert hat.

Nebenbei bemerkt: Auf dem Markt gibt es fast alle Komponenten zum Bau einer gescheiten LED-Lampe.
Wie wäre es mit LiPo-Akku 3,6V mit 1-2Ah, DC/DC-Konstantstromregler mit x-Stufen, Kühlstern für die LED, gescheite LED mit viel Lumen/Watt und einer gescheiten Optik, z.B. von Carclo oder besser ? Alles im IP65 Gehäuse und eine Unterspannungsabschaltung für den LiPo natürlich. Wäre das nicht ein lohnenswertes MYOG-Projekt?

Grüße
Wolfgang

j.c.locomote
22.12.2009, 22:04
Hatte gestern auch mal die Möglichkeit, meine modTikka+ mit einer Standard-Tikka+ zu vergleichen, und das Ergebniss hat meine Erwartungen echt übertroffen:
Schönes, weißes Licht mit einem fokussierteren Lichtkegel, der die Umgebung aber trotzdem mindestens genausogut ausleuchtet wie das Original. modTikka+ ist auf Stufe2 ungefähr gleich hell wie Standard-Tikka+ bei hellster Stufe(1) und verbraucht somit laut Messungen (nicht von mir) ca 1/3 der Standard-Tikka+.
Oder man hat halt einfach mehr licht bei geringfügig geringerer Laufleistung.
:wohoo:Bin sehr zufrieden!

blitz-schlag-mann
22.12.2009, 22:42
Yessssssssss :grins:

Homer
22.12.2009, 23:59
hm, ich hab die led grade in meine tikka xp reingefummelt....

war aber mit dem resultat nicht zufrieden...
heller im turbomodus, dafür ungleichmäßigerer lichtkegel und kontrastärmer, da weißeres licht...
hab dann die alte led wieder eingesetzt und so ist die lampe im vergleich echt besser...
schade eigentlich...

und bei der löterei hab ich noch festgestellt, daß mich langsam die altersweitsicht ereilt...f***

falls jemand interesse an einer gut erhaltenen led hat - ich hätte da eine günstig abzugeben...

Skysurfer
06.01.2010, 09:57
So, hier liegt auch alles bereit. Nur ein Lotset, und evtl. ein kurzes Tutorial für Lotanfänger bräuchte ich noch. Hat jemand Tips?

Skysurfer
08.01.2010, 21:38
So, ich hab mich gerade mal versucht. Irgendwie kann ich die Kabel von der alten LED nicht lösen. Der frische Lötzinn schmilzt aber sofort. Am Gerät liegt es also nicht. Habt ihr die Kabel einfach abgezwickt, abisoliert und draufgelötet? Ist ein bißchen knapp, oder?

Homer
09.01.2010, 00:46
bloß nichts abzwicken!

profilötzinn ist härter als das welches wir bastler benutzen...
braucht entsprechen mehr wärme - da mußt du den kolben schon ne weile dranhalten...
plötzlich gehts dann ganz schnell...

nur mut, nach fest kommt ab!

steht auch in der von bsm verlinkten anleitung so....

Skysurfer
09.01.2010, 10:27
bloß nichts abzwicken!

profilötzinn ist härter als das welches wir bastler benutzen...
braucht entsprechen mehr wärme - da mußt du den kolben schon ne weile dranhalten...
plötzlich gehts dann ganz schnell...

nur mut, nach fest kommt ab!

steht auch in der von bsm verlinkten anleitung so....
Super Danke! Dann werde ich mein Glück heute Abend noch mal versuchen! Wie lang ist denn so eine "Weile" circa? 5 Minuten? Eine Stunde?

Homer
09.01.2010, 10:30
gefühlt ne gute minute....
wenn sich nach 5 min noch nix tut wirds auch nach ner stunde nicht schmelzen...
gutes gelingen!

Skysurfer
09.01.2010, 23:05
Also, hab 8 Minuten den Lotkolben draufgehalten. Hat sich nichts getan. Vom Gefühl her war es schon sehr heiß. Ich hab einfach so ein Löt-Starter-Set von Conrad. Reicht das nicht aus?
Dann kann ich mir ja gleich ne neue Lampe kaufen, oder wie?

j.c.locomote
09.01.2010, 23:50
Wieviel Watt hat denn der Lötkolben?

Skysurfer
09.01.2010, 23:55
Wieviel Watt hat denn der Lötkolben?
15W

j.c.locomote
10.01.2010, 00:14
15W war schon bei meiner Umlötaktion bei der Tikka+ grenzwertig, 25W wären wohl angebrachter gewesen. Mit der Bleistiftspitze hat es da nicht funktioniert, mit der Flachformlötspitze ging es dann aber einigermaßen. Bin aber auch nur Gelegenheitslöter ;-)

Skysurfer
10.01.2012, 16:26
Hallo zusammen,
ich war letztens mal in Köln beim Globe, und da hatten die zufällig noch die erste Generation der Tikka XP da. Meine mit gewechselter LED hatte ich dann auch noch zufällig in der Tasche, so dass ich beide mal direkt vergleichen konnte. Der Unterschied war jetzt nicht so groß sag ich mal. Die aktuelle Lampengeneration ist da deutlich besser. Nun finde ich das Design, die Robustheit und die Funktionen der Tikka XP nach wie vor sehr überzeugend und hab mich gefragt, ob es nicht inzwischen wieder eine viel bessere LED gibt, die man da drauflöten könnte? Kennt sich da jemand aus?

hotte1111
10.01.2012, 18:35
Ja, sogar einige. Petzl ist da nicht grade auf dem aktuellen Dampfer.
Zum Beispiel die CREE XP-G oder die CREE XM-L. Falls du deine nochmal upgraden willst, postest du am besten mal ins Taschenlampenforum (http://www.taschenlampen-forum.de/). Dort gibt es sehr kompetente Fachmänner, die nichts anderes machen ;-)

Homer
10.01.2012, 18:44
ich wäre auch hier an den resultaten deiner nachforschungen interessiert - in anderen foren mag ich nicht auch noch stöbern, aber meine tikka nochmal pimpen wäre nen versuch wert;-)

Nordlandfreak
09.11.2014, 19:03
Nun schließe ich mich hier auch mal an. Eigentlich bin ich nur durch Zufall auf dieses Faden gekommen, weil ich meine Tikka XP gerne mit Akkus betreiben möchte. Ich nutze sie relativ viel und habe einen enormen Verbrauch an Batterien, was mich etwas nervt weil es teuer ist und halt auch nicht sehr umweltfreundlich:-? Deswegen würde ich sie gerne zukünftig mit Akkus betreiben. Nur mit meinen normalen Akkus passiert einfach nicht, sie glimmt nur sehr sehr dunkel.
Gibt es dafür spezielle Akkus oder AKkupack die ich nutzen kann?

Zur LED geschichte:
Ich bin grad dabei und baue mir LED Scheinwerfer fürs Fahrrad, und habe hier zwei LEDs liegen. Die P4 von Seoul. Da die Gehäuse noch nicht fertig gedreht sind, werde ich mich gleich mal ran setzen und die Tikka XP umbauen - mehr Licht geht immer:p

Gruß, Lasse

dominiksavj
09.11.2014, 20:10
Petzl Core?
Nutz ich und bin zufrieden

Nordlandfreak
09.11.2014, 21:13
Petzl Core?
Nutz ich und bin zufrieden

Aber passt der in die Tikka XP?

PS: LED ist umgebaut - wow. Also ich finde sie spürbar heller. Aber Blinkt die Batterieanzeige schon immer? Sie blinkt zwar Grün, aber sonst ist es mir nie aufgefallen:D

dominiksavj
09.11.2014, 21:36
ja

Nordlandfreak
09.11.2014, 22:04
Laut Netz heißt es, ich brauche einen neuen Batterie Deckel, da der Akku etwas dicker ist. Geht bei mir ja nicht, weil meine Lampe vorne an den ''Nübsies'' gehalten wird.
Bergfreude verkauft das AKkupack auch nicht für die Lampe. Irgendwie kann ich mir das ganze nicht so vorstellen :o

Benutzt du die Kombi so?

dominiksavj
09.11.2014, 22:13
Der Akkupack ist nachher dein Batteriefachdeckel.

Nordlandfreak
09.11.2014, 23:06
Ja, so hab ich es auch verstanden. Aber der ''neue'' Batteriefachdecke hat ja die Halterung unten, ich habe die Halterung bei der TikkaXP an den zwei ''Minibolzen'' an der Seite des Leuchtkörpers.

Ich spreche von dieser Lampe hier (http://www.funktionelles.de/Lampen-Licht/Stirnlampen-kompakt/Petzl-Tactikka-XP-Desert-Auslaufmodell-.htm?shop=life&SessionId=&a=article&ProdNr=43968&t=31119&c=39225&p=39225&PartnerId=11&gclid=CN2VqpDE7sECFW_JtAod5B0AOA)

Gruß, Lasse

lorenz7433
10.11.2014, 00:05
hier wird auf mods zu tikka eingegangen zwecks wechsel von LEDs zu besseren Modellen.

http://www.light-test.info/index.php?option=com_content&view=article&id=75%3Atikka-xp-cree-xp-g-mod&catid=35%3Aczolowki&Itemid=54&lang=en

http://www.light-test.info/index.php?option=com_content&view=article&id=140%3Apetzl-tikka-2014-tikka-plus-tikka-xp&catid=35%3Aczolowki&Itemid=54&lang=en