PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Material für Rucksack



samh
19.10.2009, 08:51
HI,
Wie der Titel schon ankündigt bin ich auf der Suche nach einem passenden Material fuer einen Rucksack. Der Rucksack sollte ein Volumen von etwa 40 Litern haben und ein Gewicht von max 6-8 Kilo tragen.
Nun hab ich in der Bucht das hier (http://cgi.ebay.com.au/PARACHUTE-RIPSTOP-NYLON-5yds-ORANGE-KITE-CAMPING-SAFETY_W0QQitemZ380109163953QQcmdZViewItemQQptZUS_Fabric?hash=item5880458db1) gesehen, ich weis dass es nicht wasserdicht ist aber was haltet ihr von dem Material oder wuerdet ihr eher etwas anderes vorschlagen?

samh
20.10.2009, 08:30
hm keiner eine Idee???

syzygy
20.10.2009, 08:55
Liegt vielleicht daran, dass nicht viele Leute Erfahrung mit Nähen mit Fallschirmseide haben?

Wenn das Ding nach der Beschreibung schon luftdurchlässig ist, isses vielleicht nicht das richtige für nen Rucksack... Was ist falsch an Cordura?

syzygy, selbst kein großer Näher vor dem Herrn

samh
20.10.2009, 09:02
Naja ich dachte es gibt hier ja einige MYOG Projekte im Forum, meistens haben die auch rip stop Nylon verwendet. DAs Material ist ja keine Seide sondern RipStop Nylon, Ich hatte nur gedacht das es vielleicht eine Moeglichkeit waehre das Material ist ja nicht so teuer. Welche staerke Cordura waehre dann empfehlenswert?

syzygy
20.10.2009, 09:43
Na, schau dir halt einfach mal die Outdoor-Kataloge an, was die als Material für die einzelnen Rucksäcke angeben. Oder du machst einen auf Rustikal und verwendest schweres Denim.

Wie gesagt; ich versteh nicht wirklich was davon. Aber die Leute hier können dir sicher auch besser helfen, wenn du den Rucksack genauer beschreibst, der dir vorschwebt:

Wo willst du hin damit? (Wasserdicht ist dir ja wohl nicht soo wichtig.) Ist es wichtig, außen was anzuheften? Was für Taschen hast du dir vorgestellt? Was für ein Tragesystem? (Gestell innen/außen, gar keins) Hüftgurt?

Von sowas wird's dann abhängen, was für ein Material optimal ist... denke ich.

syzygy

felö
20.10.2009, 10:19
Kommt ja sehr darauf an, welche Anforderungen an den Rucksack Du stellst.

Nachdem Du Dir diesen Stoff herausgesucht hast, scheist Du ein UL-Projekt anzustreben.

Warum in Australien bestellen, wenn´s Ähnliches auch hier gibt?

Würde 2 Alternativen vorschlagen:

- ein Silikonbeschichtetes Nylon, als 2. Wahl Material fast schon nachgeschmissen bei extremtextil (3,4 Euro in vielen Farbe), läßt sich ordentlich verarbeiten, allerdings werden die Nadeln recht schnell stumpf.

oder die Komfortvariante:

- X-Pac (gibt´s in 2 Ausführungen): hat den Vorteil wasserdicht zu sein und hat v.a. eine weiße Innenseite, was sehr angenehm ist, kostet allerdings etwas mehr.

Daneben kommt natürlich auch Cordura in Frage (sollte beschichtet sein.

Gruß Felö

samh
20.10.2009, 10:38
Die Bestellung ist in UK, und da ich zZt. in Australien wohne bestelle ich von Australien aus. Hie ist es nicht gerade einfach Materieal zu bestellen. Die Idee einen Rucksack zu naehen ist mir gekommen weil ich im Dezember nach Thailand reise. Dort mach ich eine 4 Tageswanderung. Ich werde kein Zelt oder Nahrung benoetigen. Wir sind zu zweit unterwegs, ich und meine Frau. Weil wir nicht viel tragen muessen ( 2 Schlafsaecke, 2 Wechselwaesche, Wasser fuer den Tag, Kamera, evtl Evazotematte) dachte ich mir das ein Rucksack max. 40L genug ist, den koennte ich dann auch mal evtl. fuer eine 2-3 tage Solotour im Sommer benutzen. Vom Gewicht her wuerde ich max. 7-8 Kilo tragen eher 5kg. Wasserdicht ist mir nicht unbedingt notwendig, leicht soll er aber sein.
Hoffentlich gibt das ein besseres Bild ueber meine Vorstellungen

THX,
Sam

syzygy
20.10.2009, 12:44
Wenn du noch keine Erfahrung mit der Anfertigung von Rucksäcken hast, würde ich vorschlagen, lieber ein etwas schwereres Resultat in Kauf zu nehmen, wenn dafür der Tragekomfort stimmt:

Unterm Strich wird sich ein bequemer Rucksack leichter anfühlen, wenn du ein bisschen mehr in Padding etc. investierst.

syzygy

DREIPASS
20.10.2009, 18:23
Meine Empfehlung wäre:

Silnylon für den Korpus
und Xpac für Rücken und Boden.

cheers
Laufbursche

samh
21.10.2009, 00:05
Ok, so ein cordura oder x-pac fuer den Boden, und Silnylon fuer den Rest.
Welche Materialstaerke waehre fuer das Silnylon am besten geeignet?

samh
26.10.2009, 07:17
So jetzt muss ich doch nochmal schnell nachfragen. Ich hab mal im Internet rumgeschaut was man hier in Australien so an Material bekommen kann. Leider nix wirkliches und wenn ich bei Extremtextil bestelle kostet mich das 35Euro versand was bei 10 Euro Ware nicht wirklich sinn macht.
Das einzige was ich hier gefunden hab ist ein unbeschichtetes Ripstop Nylon. Nun nochmal meine frage wie stark sollte das Material am besten sein fuer das oben angegebene gewicht?

samh
18.11.2009, 12:13
So hab jetzt Material gekauft leider hab ich hier in aus kein Silnylon gefunden sondern nur PU beschichtetes aber das muss jetzt eben herhalten.
Eine Frage stellt sich mir aber nun kommt die Beschichtung welche vermulich die glatte glaenzende Seite ist nach aussen oder innen oder ist es egal?
Bei meinen anderen Rucksaecken scheint es also ob die Beschichtung innen ist, so wie habt ihr das gemacht???
Bin mal gespannt wie es klappt

shorst
18.11.2009, 12:19
Die Beschichtung kommt nach innen, sonst hattest du sie ganz schnell mal, ja ist die glänzende Seite.

samh
18.11.2009, 12:26
Danke Horst, ich glaub ich haette es fast verkehrt gemacht. Hoffentlich klappts wie ich mir das so vorstelle. Abgesehen von kleinen Reperaturen wir das mein erstes Naehprojekt. Wenns fertig wird gibts Bilder.

samh
21.11.2009, 00:17
Sorry ich habnoch mal ne kleine Frage. fuer die Schulter und Hueftgurte habe ich hier ein Gurtband das ich noch rumliegen hatte, allerdings ist es nur 2cm breit ist das genug oder sollte ich mir da beser etwas breiteres zulegen?

mrred
21.11.2009, 10:02
Nimm was breiteres! das ist viel zu schmal.
Du kannst das gurtband ja für die Gurte verwenden.:) Also so ab Achselhöhe zum Rucksack.
Für den Hüftgurt brauchst du es ggf vorne für die Verstellung.

samh
21.11.2009, 10:18
Da hab ich mich mal wieder unklar ausgedrueckt ich hatte nicht vor nur das gurtband als traeger zu nutzen sondern auf die polsterung der hueftgurte aufzunahen, wie das ja bei den meisten Rucksaecken der Fall ist.
Ist es dafuer immer noch zu schmal oder ist das ok?

samh
24.11.2009, 12:17
Heute hab ich endlich mit dem naehen begonnen allerdings bin ich mit der Naht nicht ganz zufrieden. Ich denke das es evtl. am Garn liegt, ich habe jetzt ein duenneres Garn benutzt als ich vorhatte weil das dickere (Gütermann Extra Stark M782, 100 m) nicht zu naehen war. Nun bin ich mir nicht ganz sicher ob da halten wird. Deshalb meine Frage.
Welches Garn habt ihr fuer eure Projekte, speziell Rucksaecke, benutzt und welche Erfahrunge habt ihr damit gemacht?

j.c.locomote
24.11.2009, 14:32
Schau mal hier (http://www.extremtextil.de/tipps/grundlagen/nadelgarn.html). Daran orientiere ich mich immer.