PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Testbericht] Snow Peak Kaffee Presse



Henrik
10.10.2009, 10:53
Kaufdatum: Oktober 2009
Gebrauchszeitraum: Oktober 2009
Hersteller: Snow Peak
Modellbezeichnung: Snow Peak Titanium Cafe Press CS-111
Modelljahr: 2009
Unverbindliche Preisempfehlung: 59 €
Ausstattung und besondere Details: Becher mit Fassungsvermögen 0,6 L max
Deckel mit Pressvorrichtung, Filter aus Silikon, Metalgitter Grob, Metallgitter Fein, Polyesterfilter sehr fein.

Warum: Leichte Kafeepresse für unterwegs. Becher sollte sich auch für andere Sachen eignen. Und für den schnellen französischen Kaffee zu Hause für den Single und ohne großen Aufwand :-)

Lieferumfang:
Titanbecher, Pressvorrichtung, Grobmaschige Mesh-Tragevorrichtung

Hier der übliche Vergleich mit einer vollen 1L-Nalgene Trinkflasche:

http://hainmd.de/bilder/PA100035.JPG

Hier nun der Becher befüllt aus der Nalgene-Flasche, bis zur oberen Markierung (3Cup)

http://hainmd.de/bilder/PA100037.JPGhttp://hainmd.de/bilder/PA100036.JPG

Hier nun warten auf das kochende Wasser :-)

http://hainmd.de/bilder/PA100040.JPG

Auf die 0,5 L Wasser habe ich dann 3 gut gehäufte Löffel Kaffee gegeben. und bei geschlossenem Deckel laut Anleitung 3 Minuten gewartet.

http://hainmd.de/bilder/PA100041.JPG

Und hier nun das kostbare heisse Gebräu, wie man sieht funktioniert die Ausschütthilfe hervorragend.

http://hainmd.de/bilder/PA100044.JPG

Keinerlei Pulver im Kaffee, welches noch oben schwimmt. Ein kleiner Pulverrest bleibt am Boden der Tasse jedoch vorhanden wie eben bemerkt, aber ich habe auch feinen Filterkaffe genommen, sollte jedoch kein Problem darstellen bei ein klein wenig grober gemahlenen Kaffee

http://hainmd.de/bilder/PA100045.JPG


Fazit: Ich habe mich in dieses Teil verliebt :-)Die Filtervorrichtung läuft sauber und gut. Das Ausschenken klappt hervorragend Es ist äusserst leicht, keine 200g und wenn man den Becher noch für andere Sachen wie die kleine Mahlzeit zwischendurch verwenden kann, wieso noch einen anderen mitnehmen, denn das einzige Extra wäre dann die Pressvorrichtung. Für 1-2 Personen / Kaffe am Morgen reicht das Gerät vollkommen aus und für die Suppe bzw. n kleines Müsli auch. Es stellt sich jetzt nur die Frage wie stark Titan Geschmack annimmt.


Kritikpunkt: Ausser dem verhältnismäßig hohem Preis für mich bisher keiner, natürlich sind noch keine Langzeiterfahrungen von meiner Seite aus möglich.

Also generell meiner Meinung nach Empfehlenswert und für mich als Kaffee Junkie sowieso

chriscross
10.10.2009, 10:56
Feiner Test, Danke! Wenn du ne Spülmaschine hast steck sie da rein, für Titan kein Problem und Geschmack bleibt keiner hängen.;-)

M. aus B.
10.10.2009, 16:13
Hallo,-

ja, das ist schon ein feines Teil.
Ich kann mich dem Fazit nur anschließen. ;-)
Mit Netzbeutel bringt es 180 Gramm auf die Waage.

Beste Grüße

Marek

Pecheur
11.02.2010, 20:35
Hallo,
habe dieses Gerät dieses Jahr bei einem Schwedenurlaub ebenfalls benutzt und war ein wenig unglücklich über die Bedienung es Gerätes.
Mir ist beim pressen des Kaffees immer eine gute Portion entgegengespritzt...
Benutze nun wieder eine Bialetti.

casper
11.02.2010, 20:40
Was haste mit der Snow Peak Presse gemacht?
Entsorgt :o?
Schaut doch eigentlich recht fein aus, das Teil.

lina
11.02.2010, 20:41
Pecheur, mehr Geduld haben Du musst .... ;-)

Nachdem sich Kaffee und Wasser trafen, erstmal 2-3 Minuten warten, eventuell umrühren und dann erst den Filter runter drücken.


Edit: und nicht zu fein gemahlenen Kaffee verwenden, eher gröber als für Filterkaffee.

M. aus B.
11.02.2010, 20:44
Mir ist beim pressen des Kaffees immer eine gute Portion entgegengespritzt...


Vielleicht vor dem Pressen mal mit einem Löffel umrühren, dann sinkt ein Teil des Kaffeepulvers schon mal zum Boden und das Herunterdrücken der Presse geht dann erheblich leichter.

Beste Grüße

Marek

M. aus B.
11.02.2010, 20:45
lina war schneller. ;-)


Marek

OliverR
11.02.2010, 21:27
Kann mich nur anschließen. Feines Teil, das ich schön öfter dabei hatte. Für mich als Kaffeejunkie unerlässlich. Ich mahle mir meinen Kaffe zuhause mit einer elektrischen Mühle etwas grober vor, dann gibts auch keinen Satz. Ansonsten, wie bereits erwähnt, umrühren, einwirken lassen und dann LANGSAM herunterdrücken. Natürlich sollte die Kanne auch nur bis zur Markierung aufgegossen werden. ;-)

Gruß
Oliver

Pecheur
11.02.2010, 21:35
Vielen Dank für die schnellen Anworten. Super.

Werde der Presse eine 2te Chance geben und umrühren und mir mehr Zeit lassen.

Bei der Bialetti schmeckt mir der Kaffe zwar besser, die Menge ist mir aber zu gering.

Morgens habe ich schon gern eine ordentliche Portion Kaffee.
Zum einen um etwas Flüssigkeit zu tanken, aber vor allem um meinen Darm vor der nowendigen Bewegung abschließend in Gang zu setzten!

EDIT: Zu fein habe ich wohl auch gemahlen, da ich für den Kaffe den selben Mahlgrad wie bei meiner Siebträgermaschine gewählt habe.

OliverR
11.02.2010, 21:56
EDIT: Zu fein habe ich wohl auch gemahlen, da ich für den Kaffe den selben Mahlgrad wie bei meiner Siebträgermaschine gewählt habe.

Das ist definitiv zu fein! Der Kaffee muss grober gemahlen sein, wie der normale fertig gemahlene Kaffee aus dem Supermarkt.
Die zweite Chance hat das Kännchen definitiv verdient :cool: