PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kann mich beim Schlafsackkauf nicht entscheiden!



Thomas123
27.01.2004, 20:19
Ich will für meine Freundin einen neuen Schlafsack kaufen und kann mich zwischen zwei Modellen nicht entscheiden:

ME Glacier 750 Reg
Komf. bis: -14°C
Füllgewicht: 750g 90/10, 600+
Gewicht: 1270g
Körpergröße bis: 185cm
Preis: 299 Euro

Exped Swan M
Komf. bis: -15°C
Füllgewicht: 700g 90/10, 700
Gewicht: 1390g
Körpergröße bis: 180cm
Preis: 349 Euro

Der erste ist zwei doch einiges billiger, der Exped ist aber kürzer, was bei 173cm Größe meiner Freundin woll weniger unnötigen Raum läßt. Bei dem Schlafsack soll es sich um einen 3-Jahres-Schlafsack handeln. Er wird sowohl im Sommer im Hochgebirge eingesetzt als auch auf längeren Trekkingtouren zur Herbstzeit in Skandinavien. Daher sollte der Schlafsack schon Materiallien verarbeiten, die die Daunen vor Feuchtigkeit schützen (die Swan WB-Serie ist übrigens schon außerhalb des Preisbereichs von bis zu 350 Euro und auch schon zu schwer). Der Schnitt der Schlafsacks ist übrigens nicht so relevant bzw. kein entscheidender Kaufgrund.
Also, was spricht für bzw. gegen den ein oder anderen Schlafsack? Habt ihr vielleicht Alternativen?

Grüße

Thomas

david0815
27.01.2004, 20:28
Jackknife bietet unter Börse nen Feathered Friends Swallow in regular für 250? an.
I
st IMO ein super Angebot. Spielt sicher in einer anderen Liga als ME. Wobei der Exped nicht schlecht sein soll. Hab ihn aber noch nicht begrabschen dürfen :-?

Wenn du den Außenstoff vom FF noch mit Nikwax imprägnierst hast du für 275? einen super Schlafsack.
Vom Temperaturberiech sollte er auch reichen denke ich. Weiß aber natürlich nciht ob deine Freundin ne Frostbeule ist oder nicht :ohoh:

mfg

David[/url]

Thomas123
27.01.2004, 21:32
@david0815: Hab auch schon dran gedacht, nicht aber an den Smallow sondern an den Snowbunting (auch wenn nur in larg). Was aus meiner Sicht dagegen spricht ist einmal das Nylon als Material und das ich für den Preis de facto keine Garantie habe :-?

Grüße

Thomas

david0815
27.01.2004, 21:51
Dafür aber nen GEILEN Schlafsack. Und die Verarbeitung ist über alle Zweifel erhaben.
=> ein Garantiefall wird dadurch unwahrscheinlicher.

Und wenn du FF dein Problem (solltest du doch mal eins haben) mailst oder sonstwie schilderst sind die sicher kulanter als so macnh anderer. Frag doch mal Jackknife wegen Garantie.

Und das Nylon seh ich nicht als Nachteil, sofern ihr zeltet. Das bisschen Kondens kann´s IMO schon ab. Und ich würde es wirklich mit Nikwax in der Sprühflasche imprägnieren und dann föhnen. dann sollte es wirklich gut wasserabweisend sein.

Thomas123
27.01.2004, 22:14
@david0815: Mh, wäre eigentlich wirklich vielleicht ne Überlegung wert. Werde mal jackknife morgen fragen.

Sollte aber trotzdem mal ein Problem eintreten, dann müßte ich den Schlafsack ja in die USA schicken, oder?

Na, wir zelten eigentlich immer, biwakieren steht jetzt nicht so im Vordergrund. Jetzt im Winter werden wir auch zusätzlich KF-Schlafsacke als zweite Schicht über den Daunenschlafsäcken haben!

Hat sonst jemand Erfahrungen mit Nikwax auf Schlafsäcken gemacht? Hab noch nie was davon gehört, ist aber mal ne interessante Idee, muss ich schon sagen :D

Grüße

Thomas

jackknife
27.01.2004, 22:55
Eine Garantie wirst Du von mir sicher nicht bekommen, da dieses ein Privatverkauf ist. FF wird es sich aber nicht nehmen lassen, etwaige Beanstandungen als Garantiefall anzusehen. Dafür ist deren Ruf in der Welt einfach viel zu groß, als das sie sich es erlauben könnten, jenes zu ignorieren. Das ist bei denen Ehrensache. Bei denen wird jeder Schlafsack einzeln angefertigt, aus Philosophiegründen würden die das schon machen. Gut, die 20€ für das Porto wirst Du schon berappen müssen. Aber mal was anderes, bei einem alten über zwei Jahre alten Schlafsack, bist Du bei jeder Firma auf deren Wohlwollen angewiesen. Kaputt gehen die ja erst nach vielen Jahren. Dann wirst du auch bei anderen Firmen das Porto zahlen müssen.
Der Swan ist sehr weit geschnitten, der läßt sich nicht mit einem ME vergleichen. Sofern Deine Freundin nicht gerade so aussieht wie die Wildecker Herzbuben, wird die darin schon bei leichtem Minus frieren ( ich hatte selber einen Swan). Da ist sie besser mit dem Woodpecker von Exped bedient. Die ME Säcke sind für das Geld gesehen, sicher keine schlechte Wahl. Für den Hausgebrauch ganz okay, aber eben nichts besonderes.
Matthias

Corton
28.01.2004, 08:11
ME Glacier 750 Reg
Komf. bis: -14°C
Füllgewicht: 750g 90/10, 600+
Gewicht: 1270g
Körpergröße bis: 185cm
Preis: 299 Euro

Mir ist ehrlich gesagt nicht ganz klar, warum Du Dir für 300 EUR nen ME Glacier 750 kaufen willst, wenn man aktuell für 320 EUR den ME Snowline (750), reg bekommt...

Thomas123
28.01.2004, 09:21
@jackknife: FF hat wirklich einen sehr guten Ruf und der kommt auch nicht von ungefähr. Hatte einmal einen Reperaturfall bei Ajungilak den die mir auf Kulanz bearbeitet hatte, musste nur die "Portokosten" von damals glaube ich 65 DM übernehmen *G*.
Übrigenws sollte der Schlafsack nicht weiter geschnitten sein als die ME Glacier-Serie. In meinem Glacier 1000 verläuft sich meine Freundin schon fast :D Dann kommt der Swan natürlich nicht in Frage!

@corton: Das Angebot bei outdoorshop ist ja wirklich super. Kann es aber sein, dass die sich bei den Gewichtsangaben vertippt haben? Bei invia sind es knapp 300g weniger!

Corton
28.01.2004, 09:32
Die Gewichtsangabe vom Outdoorshop halte ich für realistisch. Die Extreme Modelle haben im Gegensatz zu den Glacier Modellen ne V-Kammern Konstruktion, was sie etwas schwerer macht --> 900 g für die Hülle ist normal. Zu den Angaben von invia sag ich lieber nichts... :wink:

Thomas123
28.01.2004, 09:36
Müßte mal meinen ME Glacier nachmessen, wie schwer der eigentlich ist! Habe mir den Snowline auf jeden Fall gerade mal zur Ansicht bestellt. Dann kann ich den auch mal auf die Wage stellen!

Grüße

Thomas

Corton
28.01.2004, 09:42
Dann hast Du ja den direkten Vergleich zwischen den 2 ME-Daunenqualitäten. Wäre super, wenn Du die Schlafsäcke noch vermessen und die Ergebnisse in den Thread "Daunenschlafsäcke - realer Füllkraftvergleich" stellen könntest. Danke im voraus! :)

Gruß,
Corton

Thomas123
28.01.2004, 09:55
Werde ich machen, wenn der Schlafsack da ist!

Grüße

Thomas

Thomas123
28.01.2004, 10:02
Ist schon lustig, wie die Gewichtsangaben für den ME Snowline Reg variieren:
Invia: 1370g
Mountain Equipment: 1540g
Outdoorshop: 1620g

Da werden die vom Outdoorshop wohl nochmal nachgemessen haben, woher sollten die sonsten den Wert haben!

Ha, habe übrigens woll den letzten Snowline in reg bekommen, als ich gerade wegem dem Gewicht nachgeschaut habe, war der schon ausverkauft. Gibt nur noch in larg.

Grüße

Thomas

Thomas123
28.01.2004, 10:18
Ich könnte mich ja jetzt blöd ergern! Hab gerade ne Mail bekommen, dass der Snowline in reg ausverkauft ist und zwar bevor ich noch die Bestellung aufgegeben habe :( XL ist leider schon VIEL zu groß!

Grüße

Thomas

Jantxo
28.01.2004, 14:10
Also ich hab den Glacier 750 reg jetzt seit etwa einem Jahr und bin äußerst zufrieden. Hab damals allerdings auch nicht den vollen Preis bezahlt.
Der Schlafsack flufft ganz prima und außerdem hält er mich sogar warm. Minus 14 hab ich bislang noch nicht geschafft, aber irgendwas zwischen -5 und -10, ohne Zelt und das war auch gut so.
Das angegebene Gewicht hab ich allerdings nicht kontrolliert. Wenn ich irgendwo eine Waage auftreibe, mach ich das mal.
Bei einem 3-Jahreszeiten Einsatz kann ich mir Momentan keine Probleme vorstellen.
Gruß Christian