PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Another MYOG Tarptent



Raus
18.09.2009, 19:04
Mein Vorhaben war es, ein Tarptent zu haben, daß ich im Sommer komplett öffnen kann, Platz für eine Person, einen Rucksack und ein Paar Stiefel bietet.

Somit habe ich mir solch ein Tarptent nun gebaut.
Es besteht aus Silnylon (52gr/m²), hat 2 Reißverschlüße (5 C) mit doppelter RV Abdeckung, 2 gegenüberliegende Lüfter, Doppelungen für die Abspannpunkte aus leichtem Cordura (160 den) und wiegt mit Packbeutel 490 Gramm (Nähte schon abgedichtet).
Nicht UL, aber dafür vielseitig und recht stabil.
Aufbau mit Trekkingstöcken.

Gesamtlänge : 2,92m,
Liegelänge : 2,05m,
Breite vorne 1,14m- hinten 0,96m,
Höhe vorne 0,95m-hinten 0,70m

Die Apsis hätte gerne noch 10 cm länger sein dürfen, aber für einen Jam2 reicht es.


Um den vorderen Lüfter möglichst gut geöffnet zu halten habe ich Federstahl im PVC Schlauch eingebaut. Der hintere Lüfter wird mit abgespannt.

Bei Regen geschloßen, bei hohen, nächtlichen Temperaturen kann die eine Seite komplett aufgeschlagen werden und entweder über der anderern Seite liegen, oder als quasi Lean To abgespannt werden (gut gegen Tau).

Die Beregnung mit dem Gartenschlauch hat das Tarptent perfekt überstanden, ohne einen Tropfen im Inneren.
Ja, ich hätte für die Fotos nochmal nachspannen sollen...

Die Nähte habe ich als Doppelkappnaht gefertigt und innenseitig mit Silnet gedichtet. Die Firstnaht bekam auch noch das Silnet zusätzlich von außen, um gegen das Aufziehen der Nähte gewappnet zu sein.


Nun werde ich mir noch ein Moskitoinnenzelt bauen, welches ich lösbar am Bathtub befestigen werde.

Das Tarptent von der Seite
http://fotos.outdoorseiten.net/data/500/Img_0432_1.jpg

komplett geöffnet
http://fotos.outdoorseiten.net/data/500/Img_0441_1.jpg

hinterer Lüfter
http://fotos.outdoorseiten.net/data/500/Img_0445_1.jpg

doppelte RV Abdeckung, falls der Wind dreht ;-)
http://fotos.outdoorseiten.net/data/500/Img_0451_1.jpg

Um auch trocken zu liegen habe ich noch ein Bathtub aus Sil/PU Nylon (52 gr/m²) gebaut.
Da Material ist ziemlich durchstichfest und mit einer Wassersäule von 3000 mm angegeben.
In den Ecken habe ich Stäbe aus Buchenholz verbaut (2gr pro Stück). 1 cm unter der Oberkante, bzw. 1,5 cm, 2 Löcher gebohrt und die Stäbe mit dem Stoff vernäht, um sie am hochrutschen zu hindern.
Seitenwandhöhe ist 10 cm (weniger macht wenig Sinn, wenn der Boden uneben ist und somit die Seitenwandhöhe geringer wird). Länge 2,00 m , Breite am Fußende 0,78 m, Kopfende 0,90 m.
Gewicht 190 Gramm, inkl Packsack.

http://fotos.outdoorseiten.net/data/500/IMG_0452.jpg

Das Innenzelt aus Moskitonetz (32 gr./m² 155 Maschen /cm²) ist nun auch fertig und bringt mal gerade 175 gr. inkl Packsack auf die Waage.
Einen Reißverschluß braucht diese Konstruktion nicht und wird mit 6 Knebeln an Schlaufen, jeweils eine pro Bathtub-Ecke und je einen an den Längsseiten mittig, befestigt (mit Gummizug). Zusatzlich noch vorne oben am Trekkingstock und am hinteren Lüfter.
Das Moskitonetz dichtet so nun absolut prima ab (das Netz liegt im Bathtub auf) und der Einstieg ins Innenzelt ist bequem.
Foto wird nachgeliefert.

Damit wiegt das Tarptent komplett als Zelt, nun zusammen mal gerade 855 Gramm, inkl Packpeutel.
Fast schon UL, ...fast.
Dazu noch 105 Gramm für Häringe und Erdnägel.
Also 960 Gramm.
Projektkosten ca. 140 Euro, plus einige Dosen Bier.:bg:

Ich hoffe, der Eine, oder Andere hat nun auch Lust auf MYO Shelter bekommen.

Wer möchte kann das Schnittmuster (für Google Sketchup) von mir per Mail bekommen.
Einfach PM schicken.

Meinen Dank an Alle, für die vielen Anregungen hier im Forum!

Aus aktuellem Anlass:
Der Veröffentlichung meines Artikels nebst Fotos stimme ich, mit Ausnahme des Forum Outdoorseiten.net, nicht zu. Insbesondere gilt das für sport.mix-store.de.

kaptain
18.09.2009, 19:14
klasse teil. ehrlich.
von soetwas bin ich noch äonen weit entfernt.:p

DREIPASS
19.09.2009, 15:08
Respekt!

Und das Gewicht kann sich auch sehen lassen, bei den Features!

Gruß
Laufbursche

Bodenanker
20.09.2009, 16:51
Sieht scharf aus!

Hm, da ich kein Google Sketchup hab, währe mir (vorläufig) auch ein Bild auf dem der abgespannte Lüfter zu sehen ist, nicht unrecht ;-)

kannst mir deine Pläne ja trotzdem mal schicken ;-)
Wär echt nett von dir

Raus
20.09.2009, 17:41
Hm, da ich kein Google Sketchup hab,

Download ist kostenlos und dauert 5 mins.

Schick mir deine Emailadresse per PM, dann kann ich dir die Konstruktion schicken.

Der abgespannte Lüfter ist doch ganz groß zu sehen.
Meinst du von unten gesehen, oder was interessiert dich im Detail?

JonasB
08.11.2009, 19:52
ich bitte noch um Bilder des moskitonetz-IZ.

Danke!

Raus
08.11.2009, 20:06
Ich habe das Tarptent inzwischen getestet, allerdings ohne Moskito IZ, war unnötig zu dieser Jahreszeit. Ich werde davon Fotos einstellen, wenn ich es mit IZ in Gebrauch hatte.

Aber zum Silnylon kann ich berichten, daß bei feuchtem Wetter ein Nachspannen absolut notwenig ist, außer man mag es flatterig;-)
Wir hatten 100% Luftfeuchte. Tarptent= Tropfsteinhöhle.
Innen genauso naß wie außen. Es war gut das Ultra Bivy über den Schlafsack(Quilt)zu ziehen.

http://fotos.outdoorseiten.net/data/500/tt.jpg

elbeneckar
09.11.2009, 16:50
Das sieht wieder mal wirklich Klasse aus! Ein Foto vom Moskitonetz wäre aber wirklich toll, wenn Du es schaffst. Vor allem die Reisverschlusslose Konstruktion in Verbindung mit dem Bathtub hab ich noch nicht ganz verstanden? :roll:

Freue mich auf weiteres und vielen Dank für die super Anregungen!

the EL
16.02.2010, 16:17
Ich plane ein ähnliches Tarp (vgl. http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?t=40288) und muss zugeben; dein Entwurf ist viel ausgetüftelter als meiner, ich werd' mir sicher ein paar Dinge abschauen.

Nimmst du die Bathtub immer mit oder nur wenn's nach längerem Regen ausschaut?

(Vielleicht sollte ich dazu erklären für was ich ein Tarp möchte: Ich bin oft 2-3-tägig im Wallis/ CH unterwegs. Dort ist's sehr trocken, man kann oft einfach so draussen schlafen. Das Tarp möchte ich für den Fall, dass der Wetterbericht zwar gut ist, aber kürzere Niederschläge nicht ausgeschlossen werden. Deshalb braucht's auch nicht so viele Finessen für mich.)

Raus
16.02.2010, 19:06
I

Nimmst du die Bathtub immer mit oder nur wenn's nach längerem Regen ausschaut?



Wenn es sicher scheint, daß der Boden trocken bleibt, braucht es kein Bathtub.
Da ich aber gerne etwas als Unterlage habe, muß wenigstens etwas Folie, oder Ähnliches mit.

Bei mehreren Tagen kann Regen nicht ausgeschloßen werden, darum tendiere ich dann zum Bathtub. Es dient als Unterlage, hält den Schlafsack sauber und ich kann mein Innenzelt damit verbinden, somit sicher vor Plagegeistern schlafen.


Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Projekt!