PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [uk] whw 08/09 2009



datjesselkind
16.09.2009, 22:52
Sooooo... wie versprochen nun mein Reisebericht vom WHW... Ich hab sowas noch nie geschrieben und hoffe, dass Ihr viel Spaß damit haben werdet!?!

Tag 1
Sonntags abends Flug von Weeze nach Edinburgh.
Der Flug selbst ist okay, die Ryan Air Werbung zwar etwas nervig, aber nun gut... Aber man weiß ja, worauf man sich einlässt... ;-)
Dafür ist die Landung ziemlich - sagen wir mal hart!
http://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/42/m_0002185df5f5481c924b1a4e917640be.jpg
Gegen 23:15Uhr Ortszeit haben wir unsere Rucksäcke und sind durch die Kontrolle und orientieren uns erstmal. Ich sammel ein wenig Infomaterial, Busverbindungen, Stadtpläne, etc.
Da es schon so spät ist, beschließen wir am Flughafen zu übernachten. Mit Ohrstöpseln und dem Mufu als Schlafbrille geht's!
http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/37/m_ea6b51f45f1849d286ec205f76ee06f9.jpg

Tag 2
Nach ein paar Stunden Schlaf werden wir äußerst sanft vom wirklich sehr netten Flughafenpersonal geweckt.
http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/60/m_5ff92e5f51d24d0a973442191a39ae6d.jpg
Sehr erholsam war das alles jedoch nicht... und so geht es mit dicken Klüsen per Airport Shuttle erstmal nach Edinburgh zum Geldwechseln. Danach laufen wir zur Touristen Info... nix für Frühaufsteher... die machen nämlich erst um 10Uhr auf. Aber okay... Wofür hat man 'nen Stadtplan?! Den Busbahnhof finden wir auch so!
http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/50/m_720c04fb73f5422e99732613d9d04c75.jpg
Mit dem Bus geht's dann nach Glasgow, was etwa 1 1/4 Stunde dauert. Wenn Ihr soviel Zeit habt, nehmt auf jeden Fall den Bus! Da kostet die Strecke 6 Pfund, mit dem Zug wären satte 18,80 Pfund fällig!
In Glasgow dann zu Tiso.
http://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/25/m_622b2cf2039648ef9fc032aadf01d6ef.jpg
Laut meinem Reiseführer der größte Outdoor-Shop Europas... Als ich dort ankomme, kann ich mir ein Lachen nicht verkneifen... Ich denke, dass fast jeder von Euch mal bei Globi war... also in den Kölner Store passt dieser Tisoladen sicher zweimal rein... PRO ETAGE!
http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/16/m_2fe57ba7b43d4105903178dfc2fd0a0d.jpg
Aber gut, er ist nah am Busbahnhof und man kann da wirklich noch alles kaufen, falls man etwas vergessen haben sollte. Wir beschränken uns auf Gas für den Kocher und 'ne Flasche Skin So Soft. Man muss sich nicht in Deutschland darum kümmern... hier bekommt man es wirklich überall!!! Dazu später mehr...
Jetzt geht es erstmal mit dem Bus nach Milngavie, wo uns ein sehr süßer älterer Herr sagt, an welcher Haltestelle wir aussteigen müssen und wie wir zum Startpunkt kommen. Dort kaufen wir noch ein paar Getränke und Obst und eine Karte und los geht's!
http://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/13/m_3b0af31a399440d7b2bca751f1801caf.jpg
Erst durch etwas wie einen Stadtpark, dann in den Mugdock Wood, am Craigallian Loch entlang. Ein schöner See- allerdings privat.Schon von hier sieht man den Dumgoyach. http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/15/m_dbc1e05cc64b45bc9e0d5dac56a797ed.jpghttp://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/54/m_573be8f5ce7d44f181b7a4e581fded9a.jpghttp://http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/38/m_a55bb5ffbe7343cbb8d8d98b939c28a5.jpghttp://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/14/m_3b52841b6ee2404f87f05f122e9c06cf.jpg
In Carbeth müssen wir kurze Zeit einer Straße folgen. Rechts und links davon sind Kühe und jeweils ein Bulle, die sich gegenseitig richtig aufstacheln mit ihrem "Gebrüll". Imposante Tierchen!
Nach kurzer Zeit rechts ein Gatter, durch das der WHW fführt. Auf halbem Weg zum Gatter auf der anderen Seite des Weges sehen wir die Kühe links von uns auf der eingezäunten Weide, wie sie alle im Entenmarsch den Hügel heruntergelaufen kommen. Der Bulle rechts von uns fällt uns erst später auf, als wir etwa 10m von ihm entfernt sind. Er läuft zu den Kühen - und da ist kein Zaun, der ihn von uns trennt. Also erstmal Abmarsch zurück (aber flott!)!
http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/76/m_5c97936fc503444faeb7dd0d5cbbd5d1.jpg
Aug' in Aug' mit nem Rentier stand ich ja schonmal... aber so ein ausgewachsener Bulle ist da schon was anderes!
Also warten wir, bis es ihm langweilig wird und er in die andere Richtung verschwindet... hat ja nur ne gute 3/4 Stunde gedauert... Egal... wir schnell über die Weide, Gatter hinter uns zu, geschafft!

jetzt geh ich erstmal schlafen...
morgen geht's weiter... ;-)

Sector
17.09.2009, 03:57
Weiter bitte :)

aber meinst du das mit den Kühen/Bullen ernst? Erinnert mich irgendwie an die Schulreisen wo ein Teil meiner Kameraden (im alter von evtl. 10j.) immer Angst vor den Kühen hatten und ich das nie verstehen konnte...das ist doch nur eine Kuh :o

gelöschter Nutzer
17.09.2009, 07:37
Ja bitte weiter. Angst vor dem Bullen muss man nicht haben. Aber auf alle Fälle den nötigen Respekt. Wenn der schlechte Laune hat ist schluss mit lustig ;-)

Grauwolf
17.09.2009, 08:47
Naja, wenn das Calloway Rinder waren, wäre ich da auch vorsichtig. Die sehen zwar niedlich aus, sind aber bestimmt noch ne Ecke Dickschädeliger als es Kühe ohnehin sind. ;-)

Auf jeden Fall bitte meeeehr...

Gruß
Martin

Flachzange
17.09.2009, 12:18
Sehr schön, mehr bitte :D

datjesselkind
17.09.2009, 22:03
Die Kühe waren nicht das Problem... Nur dieser Bulle... der ja nunmal zu diesen Kühen wollte und wegen des Zaunes nicht konnte... Da wollte ich nicht noch als Störfaktor dazustoßen... Und erst recht nicht mehr, nachdem er dann mal direkt in unsere Richtung geschaut hatte... nöööö nööö... bin ja nicht Hulk, sondern nur ein Schlumpf... :bg:

datjesselkind
17.09.2009, 23:08
Jetzt aber weiter im Text...

Danach laufen wir also auf schmalen Wegen über hügelige Wiesen mit vielen, vielen Schafen,
http://http://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/22/m_c8a87461d56f48b3b79d3c70676be88e.jpg
bis wir auf den Weg treffen, der entlang einer stillgelegten Eisenbahntrasse verläuft und sich als sehr laaaaanger, sehr gerader und vor allem auch sehr langweiler Weg herausstellt...
Der einzige Lichtblick - gerade für meinen Begleiter - ist die Glengoyne Distillerie, die aber (zum Glück) schon zu hat... :bg: Normalerweise hätte ich nichts gegen eine Besichtigung einzuwenden, da ich aber unbedingt bis zur Easter Drumquassle Farm möchte und es immer später wird (sind ja auch erst gegen 13Uhr losgelaufen), bin ich nicht böse drum. Außerdem hatte uns der Stier ja ein wenig Zeit geklaut. Und die Aussicht auf vier weitere langweilige Meilen entlang der Trasse ist nach der kurzen Nacht auch nicht gerade aufregend... Also geht's weiter!
In Gartness kommt dann der erste Campingplatz, den wir nutzen können. Aber ich möchte noch die eine Meile weiter laufen! Obwohl wir beide voll fertig sind, laufen wir tapfer weiter... Dann kommen wir an einer Schafweide vorbei und sehen uns direkt dem nächsten Tier gegenüber - einem Schaf. Diesmal hat es aber Angst vor uns und läuft die Straße entlang, auf der wir auch weiterwollen. Der blöde Bock traut sich einfach nicht an uns vorbei zurück. Als dann schließlich ein Auto kommt, läuft das Schaf noch weiter von seiner Weide weg und ist später ganz außer Sicht. Irgendwann steht das Vieh wieder vor uns, dreht um, läuft in eine Einfahrt und ist anscheinend heilfroh, dass wir endlich vorbei sind.
Die letzten 200 oder 300m sind so fies steil! Aber als wir oben ankommen, werden wir mit einem schönen Campingplatz belohnt! Alles da: Wasser, Dusche, Toilette... Echt zu empfehlen! (5 Pfund pro Person)
http://c1.ac-images.myspacecdn.com/images02/9/m_492858a48ea443bdae11cdd0643e1a10.jpghttp://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/39/m_0ea2000b5c664174a22789eeab91663b.jpg
Alles, wozu ich dann noch fähig bin, ist duschen, Kartoffelpüree essen, Zähne putzen und schlafen!
Am ersten (halben) Tag ca. 17km fordern ihren Tribut. Und mit meinen Freunden Mr. und Mrs. Ohrstöpsel kann mich auch das Schnarchen von Thomas nicht vom Einschlafen abhalten...

Tag 3
Gegen 8Uhr werde ich von einem Hahn geweckt. Dann heißt es erstmal frühstücken, Morgentoilette, na, Ihr wisst schon...
http://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/106/m_6893b5e01102465d95b65d66bea28956.jpg
Bis wir dann startklar sind, ist es 12 Uhr.
Nachdem wir etwa 'nen halben km gelaufen sind, merke ich, dass ich mir eine Blase laufe. Aber "frau" ist ja für alles gerüstet, hält nochmal an, Compeed drauf, und weiter geht's. http://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/36/m_6788e8e885f44338a28228b7affc225e.jpghttp://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/62/m_197ac9977d2f4fd08ac8218df43e2112.jpg
Wir laufen durch den Garadhban Forest, der zumindest in Teilabschnitten nicht mehr wirklich viel mit Wald zu tun hat.
Einen etwas größeren Bach (Burn of Achlais) will ich zuerst auf der Brückenmauer überqueren, da der Weg komplett geflutet ist. Allerdings merke ich schon bei den ersten beiden Schritten, dass das Gewicht des Rucksacks nicht gut austariert ist... und wate lieber durchs Wasser ;-)
Der "Wald" ist nun komplett gerodet... wie ich von Infotafeln erfahre, um den Bestand an einheimischen Bäumen wieder aufzustocken.
Schon von weitem sehe ich Conic Hill und auch den Weg, der vor uns liegt... Und hoffe insgeheim, dass dieser schmale Weg, der sich da hochschlängelt, nicht unserer ist... Ich will da nicht hoch!
http://c1.ac-images.myspacecdn.com/images02/54/m_3137a991168841c9a01eb50f84bd2ddc.jpghttp://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/62/m_9ea797b396c24400bc2e790280e98a89.jpghttp://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/4/m_d6d4669d15c540e1aa4da8ee4289e187.jpghttp://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/94/m_b6581044504d4bf2bd09f6a32c59813b.jpghttp://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/55/m_35ee20ad848f43a4969df363fa0979e2.jpg
Aber ich muss... Und zu meinem eigenen Erstaunen schaffe ich es auch! :wohoo:
Auch wenn es ziemlich erniedrigend ist, wenn man selbst fast abscheisst und man dann von einem leichtfüßigen Franzosen ganz leger überholt wird...
Die letzten Höhenmeter werde ich von ekelhaften schwarzen Viechern angetrieben, die die ganze Zeit um einen rumfliegen. Schließlich benutze ich mein Mufu als Sturmhaube... durch die hellen Flecken kann ich nämlich ganz gut durchsehen ;-)
Oben angekommen feier ich erstmal meine eigene kleine Party und schaue mir dann noch den Regenbogen an und genieße die Aussicht.
http://c1.ac-images.myspacecdn.com/images02/16/m_1c64f8e51b2441c38c5d640cff5e38a8.jpg
Leider bedeutet der Regenbogen auch, dass die Sonne (die bis dahin für uns schien) nun von Regen abgelöst wird. Es pisst richtig heftig, so dass schnell das Regenequipment rausgeholt wird.
Dann machen wir uns an den Abstieg bis Balmaha.
Um aus dem Schafgebiet rauszukommen, müssen wir durch ein Gatter, das so konzipiert ist, dass immer nur eine Person hineinpasst. Ich stell mich rückwärts rein, zieh den Bauch ein ;-) und öffne das Tor und passe durch... Bei Murmel klappt das nicht ganz so... er ist ja auch ein ganzer Kerl...
In Balmaha treffen wir zwei völlig verpeilte Radfahrer, die einen Campingplatz suchen aber komplett keinen Plan haben... Wir versuchen, ihnen zu helfen... aber?! Ich sag ja... ziemlich verpeilt!
Wir laufen nochmal 5km weiter am Loch Lommond entlang bis zum Cashel Campsite (6 Pfund), der viel größer ist, aber auch angenehm.
Heute gibt's Gemüsesuppe mit Nudeln und danach 'nen Schokopudding... mhhhh!
Ab in die Koje und auf morgen warten!
Heute haben wir 18,5km geschafft...


und morgen geht es weiter...

peter-hoehle
18.09.2009, 09:38
@dasjesselkind

Hattest du keinen Fotoaparat dabei ?:roll:

Gruß Peter

Vander
18.09.2009, 10:37
So wie sie schreibt, kann ich mir das auch sehr lebhaft ohne Bilder vorstellen :) Schöner Bericht!

datjesselkind
18.09.2009, 21:56
@Peter... Doch, klar! Die Fotos folgen noch ;-)
@Vander... Vielen Dank!

datjesselkind
18.09.2009, 23:08
Tag4
Geweckt werde ich gegen halb acht- aber dieses Mal nicht vom Hahn, sondern vom Regen. Der Hahn wäre mir lieber!
Zumindest ist jetzt der Kiosk auf und ich hol mir erstmal nen Liter Apfelsaft... nach zwei Tagen Wasser sehr, sehr genial! Außerdem kann ich Kleingeld wechseln, um den Föhn benutzen zu können.
Also erstmal ab unter die Dusche... leider ist mein Handtuch immernoch klamm von gestern. Die nächste Anschaffung ist definitiv ein "Outdoorhandtuch"! Zu Hause dachte ich kurz darüber nach, ob ich ein normales Handtuch mitnehmen sollte?! Aber ich dachte dann "Stell Dich nicht an wie ein Mädchen... ein kleines Gästetuch reicht auch!" ... nee... tut es nicht! ;-)
Der Föhn kostet 20p - und läuft ganze 45 Sekunden... Also baller ich da ein ganzes Pfund rein. Aber für meine Haare reicht es nicht... geschweige denn für die nassen Sachen, die ich trocknen will. Aber vielleicht hört es ja später auf zu regnen, so dass ich die Sachen am Rucksack befestigen und dort trocknen kann?!
Aber nun geht's erstmal los. Ab zum Ross Wood. Erst ein Stück am Loch Lommond entlang und dann bergauf. Oh Mann, der "Hügel", der mit 90m Höhe beschrieben wird, ist ja mal sowas von steil! Oben angekommen, zieh ich erstmal meine Fleecejacke aus! Regenjacke + Fleecejacke + Skin So Soft(was Erdöl pur ist) + bergauf geht gar nicht!
Wir kommen in Rowardennan an und treffen auf einem Parkplatz schon zum vierten Mal dieses Radfahrerpärchen vom Vortag! Wenn die mal nicht vollkommen orientierungslos sind!?!
Das Schöne ist, dass an diesem Parkplatz auch noch ein kleines Häuschen ist, in dem sich eine Toilette befindet. In solchen Urlauben und bei Festivals beneide ich Männer sooooo sehr!!!
Später kommen wir an die Verzweigung des WHW, an der wir den Höhenweg wählen, da der Uferweg teilweise komplett unter Wasser steht... Schade eigentlich... "leicht erhöht" laut meinem Reiseführer ist nämlich leicht untertrieben! Es geht nur bergauf! Außerdem ist dieser Teil der Etappe total langweilig... Anfangs bin ich noch begeistert von den kleinen und großen Wasserfällen, die die rechte Seite des Weges säumen. Aber irgendwann ist auch das langweilig;-)
http://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/54/m_d452a1fcf7f0435e96618fcc8853c08b.jpghttp://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/58/m_59cdfa45ea9f4096bb5d79c7a0e53f12.jpghttp://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/51/m_4641e2776e794a48932e6b3f5435ca63.jpg
Dafür entdecke ich dann links des Weges im dichten, dunklen Wald alte Grundmauern von Häusern versteckt.
Kurz nachdem sich Ufer- und Höhenweg wieder treffen, wird der Weg schmaler und interessanter. Bergauf, bergab, bergauf... Klettern über kleine Felsen, manchmal über kleinere und größere Wasserfälle. Nasse Schuhe... aber zum Glück nur von außen!
Dann kommen wir am Wasserfall Cailness Burn vorbei, an dem ein Gedenkstein steht. Hier ist ein Mann bei der Rettung eines anderen gestorben. Man mag garnicht glauben, dass dieser doch noch recht übersichtliche Wasserfall bei starken Regenfällen so eine Kraft entwickelt!
So geht es immer weiter bis zum Snaid Burn, einem riesiegen Wasserfall, der in mehreren Kaskaden in die Tiefen stürzt. Es ist total toll... Leider ist die Linse meiner Kamera durch den ständigen Regen beschlagen (von innen!), so dass ich keine Fotos machen kann. Wir laufen auf einer Brücke über den Wasserfall, eine Treppe hinunter... und befinden uns plötzlich wieder in der Zivilisation.
Wir finden uns auf einem Parkplatz wieder. Rechts von uns das große Hotel von Inversnaid, links die Anlegestelle für die Fähre. Heute Nacht möchte ich definitiv nicht im Zelt übernachten! Ich bin nass, meine Klamotten sind auch immernoch nass... und das nasse Zelt ist bei dem Wetter auch nicht getrocknet! Da ich ja schon krank nach Schottland geflogen bin, möchte ich nicht, dass das noch schlimmer wird.
Also werfe ich einen Blick in meinen Reiseführer... Inversnaid ist ein Örtchen mit ca. 5 Häusern. Das Hotel, vor dessen Türen wir stehen hat tatsächlich einen Zettel im Fenster, dass es heute Nacht komplett GESCHLOSSEN hat... krass... Aber gut, in meinem Reiseführer steht noch was von einem Bunkhouse, das in einer alten, umgebauten Kirche untergebracht sein soll. Aber wo ist es? 800m... kann ja nicht weit sein!
Leider können 800m bergauf auf Asphalt einem nach so einem Tag ziemlich weit vorkommen!
Als wir oben ankommen, bin ich vollkommen fertig und einfach nur dankbar für das trockene Bett, für das rieseige Badetuch, das mir in die Hand gedrückt wird, für die Dusche, für den Trockenraum(!) und für die nette Begrüßung!
Unsere Zimmernachbarn kommen aus Tübingen. Das Bett im 4er-Zimmer kostet 17,50 Pfund, aber ist nach so einem Tag jeden p wert!
Nachdem ich mich wieder wie ein Mensch fühle, gehe ich nach oben, wo Murmel bereits sitzt und sich ein Cider gönnt.
Ich trinke eine Cola... Zucker!
Hier oben ist es einfach nur gemütlich! Das Obergeschoss ist ganz liebevoll restauriert, die Deckenbalken sind sichtbar, selbst die alten Kirchenfenster mit Heiligenbildern sind noch da.Es ist warm, das Licht ist gedimmt und Nick, der Koch, stellt sich für jeden, der mag, in die Küche.
Als niemand mehr etwas bestellen möchte, schnappt er sich seine Gitarre und schrammelt ein wenig auf ihr herum.
http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/56/m_f7c32c4557d1439183eebc50e082a4e9.jpghttp://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/32/m_1ee1f1e6f7da4aa08554cfc752833251.jpghttp://c1.ac-images.myspacecdn.com/images02/53/m_f8bc4e64a73c43de99ae27e70d2a2eb4.jpghttp://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/9/m_66daf0702f5e4e63961daf3de8d71246.jpg
Für morgen bestellen wir ein echtes Schottisches Frühstück.
Als ich im Bett liege, sieht Murmel noch die riesige schwarz-behaarte Raupe am Bettpfosten, die ich noch schnell fotografiere, bevor ich sie runterschmeiße.
http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/46/m_81622016f84b4bc8aea0fbaa008eeaf5.jpg
Nach 19km verabschiede ich mich ins Reich der Träume... nachdem ich unseren Zimmernachbarn noch Ohrstöpsel anbiete... immerhin kenne ich die Geräuschkulisse, die Murmel produzieren kann. Die beiden lehnen aber dankend ab! Na dann, gute Nacht!

Ihr wisst ja... morgen geht's weiter!

balin
19.09.2009, 00:33
Klasse geschrieben da machts Lesen Spass. Ich warte auf morgen! Moooment... heute ist ja schon morgen. :p

peter-hoehle
19.09.2009, 10:41
@ dasjesselkind

Danke für die Bilder;-)
toller Bericht mit schönen Bildern

einen schönen Tag wünscht Peter

datjesselkind
19.09.2009, 21:30
Dann werd ich mal weitermachen...

Tag 5
Um halb acht wache ich auf... Die anderen schlafen noch. Also dreh ich mich auch nochmal um und genieße das geräumige Bett!
Aber irgendwann stehe ich dann doch auf, schau als erstes im Trockenraum nach den Klamotten, die allerdings noch nicht ganz trocken sind. Dann räume ich so langsam das Zimmer und stell den Rucksack auch nochmal in den Trockenraum.
Um halb neun gehen wir nach oben und bekommen prompt unser Frühstück frisch zubereitet! Echt lecker! Aber nach den letzten Tagen eigentlich viel zu viel!
Als wir nach unten gehen, kommt uns Nick (der Koch) hinterher gelaufen und fragt, ob er uns runter zur Strecke bringen soll?! Sehr gerne!
Also schnell nochmal für kleine Mädels, anziehen, Rucksack packen und ins Gästebuch eintragen... natürlich mit Extragrüßen an alle ODS-Member (27.08.2009)! Wenn Ihr also mal den WHW lauft, kann ich Euch das Inversnaid Bunkhouse nur empfehlen!
http://c1.ac-images.myspacecdn.com/images02/26/m_f8a36f1154dd4441a5414b192781c8b4.jpghttp://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/18/m_a08076d4c4cd409783dc6e936a084f4d.jpghttp://http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/27/m_1f3499bfc7154081b7fe3893a680a98d.jpg
Nachdem Nick uns unten abgesetzt hat, laufen wir los. Es beginnt so, wie es gestern aufgehört hat... viel "Klettern", immer auf und ab... Baumwurzeln als Treppenstufen nutzen... Durch "Felsspalten" ist das nicht immer ganz so leicht. ;-) Anstrengend aber wunderschön! Und zu meiner Freude scheint wieder die Sonne!
http://c1.ac-images.myspacecdn.com/images02/82/m_abb6070a1bb045cba6246097f936f038.jpg
Das nächste Tier, dem wir begegnen, ist eine Wildziege.
http://c1.ac-images.myspacecdn.com/images02/55/m_64f0d6e31f444fe0acefb87d401336f4.jpg
Plötzlich sind wir an Rob Roys Höhle... naja... "Höhle"...
Wir laufen durch ein Stück Wald bis zur Schutzhütte "Duone Bothy".
http://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/94/m_d2a87fcc2fb4431d9e940fafe11e0477.jpg
Diese Hütte kann auch für eine Übernachtung genutzt werden. Wir schnuppern kurz rein, treffen zwei Jungs aus der "Kirche" wieder, wollen raus und sehen, dass es anfängt zu regnen.
Also.... Regenklamotten an, raus... und der Regen hört auf... hihi...
Schottisches Wetter ist echt unglaublich!
Erst geht es durchs Moor über Holzplanken und danach immer weiter bergauf an der Ardleish Farm vorbei.
Von oben hat man einen herrlichen Blick auf den See Dubh Lochan.
Endstation ist der Campingplatz "Beinglas Farm", auf den man über eine Brücke gelangt, die über den Ben Glas Burn führt (6 Pfund).
http://c1.ac-images.myspacecdn.com/images02/45/m_4c860b5bc08c4ccb83db423156a0944c.jpghttp://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/22/m_4e2f5ed596434e73bb5656769456243f.jpg
Erstmal suchen wir einen Platz, an dem wir ein wenig vorm Regen und vorm Wind geschützt sind. Dann gehen wir in die Hütte für Selbstversorger (die sehr geräumig und sehr gut ausgestattet ist!!) und kochen da ein leckeres Abendessen... Gnocchis! 1/2 Kilo weniger in meinem Rucksack! :wohoo:
Hier schlägt dann auch eine Jugendgruppe aus Deutschland auf. Wir kommen mit den Betreuern ins Gespräch und die Kiddies bauen die Zelte auf.
Ich finde eine neue Freundin: Lassie!
http://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/10/m_24876ada64624f1fad404975405c897a.jpg
Später lädt Murmel mich auf ein Cider ins Restaurant/Bar/Pub ein. Es ist warm, gemütlich und sogar meine Schuhe trocknen dort. Wir sitzen da recht lange und spielen Karten.
Danach ab ins nasse Zelt... Ekelhaft! ;-)
Zum Glück hab ich Mülltüten eingepackt, mit denen ich den Boden auslege, damit mein Rucksack nicht komplett durchsickt.
Heute sind wir nur 10,5 km gelaufen... und daher kann ich auch nicht so wirklich gut einschlafen.

Tag 6
Die Nacht war ziemlich beschissen! Ich habe normalerweise einen sehr lebhaften Schlf. Da mein Unterbewusstsein aber gespeichert hatte, dass ich mich nicht bewegen darf, bin ich jedesmal aufgewacht, wenn ich mich eigentlich im Schlaf gedreht hätte. Außerdem hat der Wind mir immer wieder die Zeltwand entgegengedrückt... Dazu kommt dann auch noch meine Erkältung, mit der ich immer noch zu kämpfen habe. Ich muss immer wieder husten und meine Nase ist zu. Und bekanntlich ist sowas abends/ nachts ja immer am schlimmsten.
Aber genug gejammert... Nützt ja nix... jetzt muss ich da durch!
Erstmal das Zelt abbauen... das muss nämlich spätestens um halb zehn abgebaut sein. Dann wird gefrühstückt.
Da erfahre ich dann, dass sich nachts ein Zelt der Jugendgruppe komplett verabschiedet hat... hihi... hatten wir ja noch Glück!:hahaa:
Murmel wirft seine Klamotten noch in den Trockner, der allerdings ewig braucht, bis die Sachen wirklich trocken sind. Dafür hört dann der Regen auf und sogar die Sonne kommt raus.
http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/28/m_abd6e6e70145470e8f4c87252919077d.jpg
Wir laufen am River Falloch entlang durch schönes Gelände. Hügelig, aber nur wenige steile Partien.
Kurz hinter der Derrydorach Farm überqueren wir den River Falloch und müssen später über ein ziemlich breites "Bachbett" über die Steine hüpfen.
http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/46/m_b88b81b89b3f48fa872a4484b4ff0ed9.jpg
Am Carmyle Cottage müssen wir die Bahnlinie unterqueren - durch eine für Vieh gedachte Unterführung. Selbst ich muss mich da schon richtig klein machen, um mit Rucksack durchzupassen. Bei Murmel sieht es aber richtig witzig aus!
http://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/40/m_375c7d6d14154fa880ced58d8099115f.jpg


morgen geht's weiter

Rainer Duesmann
20.09.2009, 16:50
Immer wieder schön die altbekannten Gegenden zu sehen. Danke für Deinen schönen Bericht.

Rainer

Nein, ich muß da kein drittes Mal hin...
Nein, ich muß da kein drittes Mal hin...

Mr.Sunrise
21.09.2009, 21:43
Wirklich ein schöner Bericht und das mit nicht ganz so viel Regen wie bei uns!

@Rainer: Aber natürlich - du weißt doch, alle guten Dinge sind drei!

Beste Grüße,
Daniel

gelöschter Nutzer
22.09.2009, 17:41
Wenn euch Schottland gefallen hat, dann fallen euch in SE und NO die Augen aus. Du musst da wirklich nicht ein drittes mal hin. Musst dir nur ne Flasch guten Stoff mitnehmen ^^

datjesselkind
25.09.2009, 22:36
Sorry, dass ich Euch so lange hab warten lassen... Aber mein Internet hat gestreikt. Nächste Woche werde ich aber weiterschreiben!

Burn
05.10.2009, 13:05
Wirklich schöner Bericht, da werden alte Erinnerungen wieder wach.

Hoffe es geht mit dem Bericht bald weiter.