PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Daunenschlafsack Overfilling



AskeT
24.01.2004, 17:57
Hallo Forum,

mich interessiert ein Hersteller, bei dem ich einen Schlafsack direkt bestellen kann und der auf Wunsch die Füllmenge erhöht. Ich glaube, das nennt sich overfillig (?). Nein, ich dachte (vorerst) nicht an FF. :wink:

Wisst Ihr sonst noch Hersteller, wo so etwas möglich ist?

AskeT

ich
24.01.2004, 20:07
der Ossi:
www.yetiworld.com

und der Gute:
http://www.westernmountaineering.com/

Aber Du kannst Dir auch gleich nen Schlafsack aussuchen, der warm genug ist für Deine Vorhaben, dann brauchst Du kein Overfill.... :wink:

Gruß
Bene

AskeT
24.01.2004, 23:28
Overfilling wäre gut - "Otherfilling" wäre besser... :bg:

Eigentlich wäre der Yeti Powerizer 700 in meiner engeren Wahl, da er einen wasserresistenten Außenbezug hat und ich den Schlafsack sehr oft ohne Zelt benutze. Er hat eine Füllung von 700g 90/10 650+ cuin. Ich würde so ein Teil gerne mit der gleichen Menge 94/6, 750+ cuin füllen lassen, Also im Prinzip mit der Daune des V.I.B. (Die VIBs selber kommen aufgrund der Bezugstoffen für mich nicht in Frage).

Hat einer von Euch so etwas schon mal machen lassen? Oder kann mir jemand Tipps für den Eckdaten entsprechenden Modellen anderer Hersteller geben geben?

AskeT

jackknife
24.01.2004, 23:58
Ich würde mal sagen, Du kannst Dir bei fast jedem euröpäischen Hersteller Deinen Traumschlafsack schneidern lassen. Wird Dich nur etwas kosten. Probier es doch mal bei www.exped.de. Da bekommst Du einen Sack in Endurance, der Bandverschweißt ist, somit keine Nähte hat und damit auch wirklich Wasserdicht. Ein Swan Wb wäre wohl das was Du suchst. Yeti halt ich doch für etwas minderwertig in der Daunenqualität. Da hat meine Daunenweste bessere Daunen drin, was ist denn im Jahr 2004
noch 650+ cuin, auf jeden fall nichts besonderes. Overfilling macht ja auch erst richtig Sinn bei hochwertiger Daune, da bei z.B. einer 800+ Daune gar nicht so viel in den Kammern drin ist. Da kann man noch gut etwas dazu tun. Der Angel von Yeti wird serienmäßig ja schon mit overfill in den Laden gelegt, damit das Ding richtig prall und stramm aussieht. Das zieht bei Kunden die keine Ahnung haben. Da bekommt man ja den viel pralleren und damit auch in deren Meinung wärmeren Schlafsack.Das verkauft sich dann gut.Gleiches bei ME.Ich habe einen FF Widgeon mit vier Unzen overfill, weil ich denn Widgeon vom Schnitt her gut finde, aber noch etwas mehr Reserven in Lappland im Winter haben will. Normal reicht er bis - 23°, mit overfill bis 30°. Er hat 800+ cuin Daune und ist ein sehr leichter Schlafsack. FF bietet viele verschiedene Schnitte an, daher macht es dann auch Sinn mit dem overfilling. Will ich mir z.B. einen Marmot mit Dryloft kaufen, dann habe ich die Wahl zwischen dem Pinnacle, Coloir, Col und Noch einen wärmeren, dessen Namen ich nicht weiß. Alle haben den gleichen Schnitt. Da macht overfill keinen Sinn, weil der Coloir ein overfill Pinnacle mit anderer Farbe ist, dito bei fast allen anderen Marken.
Also kauf Dir gleich den besseren, der Marmot Coloir ist z.B. auch ein super Sack, den Du Dir mal näher anschauen solltest.
Matthias

AskeT
25.01.2004, 00:39
Danke für Deine Infos, Jackknife! Das hilft mir schon mal weiter!

AskeT

Corton
25.01.2004, 12:57
Eigentlich wäre der Yeti Powerizer 700 in meiner engeren Wahl, da er einen wasserresistenten Außenbezug hat und ich den Schlafsack sehr oft ohne Zelt benutze. Er hat eine Füllung von 700g 90/10 650+ cuin. Ich würde so ein Teil gerne mit der gleichen Menge 94/6, 750+ cuin füllen lassen, Also im Prinzip mit der Daune des V.I.B. (Die VIBs selber kommen aufgrund der Bezugstoffen für mich nicht in Frage).

Vergiss den Powerizer - hat keine gute Daunenqualität. Konnte die guten Stücke gerade bei Larca wieder "bewundern". Bei Yeti kann man zum Listenpreis nur VIB kaufen - die sind von der Daunenqualität gut, sonst nichts.

Deine Anforderungen (700g 94/6 750+ Daune) entsprechen eigentlich genau den Hallas, die ich hier im Forum anbiete. Was besseres kriegst Du für 250 EUR nicht - garantiert! Schau mal hier (http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.3340/). Du kannst ja z.B. auch mal Tilo (="Traeuma") hier aus dem Forum fragen, der ebenfalls den Halla hat.

Gruß,
Corton

AskeT
25.01.2004, 20:41
Hallo Corton,

Der Halla macht schon was her, hat aber leider keinen wasserfesten Außenbezug. Dies ist eine primäre Anforderung. Ansonsten ist der Halla sicher ein gutes Teil. Hast Du noch einen?

AskeT

ich
25.01.2004, 21:41
ich will ja nicht blöd reinreden, aber wenn der wasserdichte Bezug absolute Priorität hat, sprich, Du davon ausgehst, dass der Sack mit viel Wasser in Berührung kommt,wieso dann unbedingt Daune?

Bene

AskeT
25.01.2004, 23:42
ich will ja nicht blöd reinreden, aber wenn der wasserdichte Bezug absolute Priorität hat, sprich, Du davon ausgehst, dass der Sack mit viel Wasser in Berührung kommt,wieso dann unbedingt Daune?

Weil ich kein Packesel bin und Riesenrucksäcke hasse. Kunstfaserfüllung ist IMHO keine Alternative

AskeT

Corton
26.01.2004, 08:03
edit, war als PN gedacht... :)

felö
26.01.2004, 18:05
Einmal Besitzer - für immer Fan :D : Kann Marmot sehr empfehlen, gute Daune, je nach Modell DryLoft als Außenmaterial, gute Verarbeitung, teuer.
Gibt´s mit unterschiedlichen Füllmengen (s. www.marmot.com). Wenn Du eine Adresse in USA hast, könntest Du u.U. unter www.marmotmountain.com/ fündig werden - manchmal gibt´s da nette Sachen im Sale).

Felö

Corton
26.01.2004, 18:28
On topic: Als wir den Vaude Polar Pro noch hatten, hab ich bei Vaude mal wegen eines nachträglichen Overfills nachgefragt. Die Antwort sah so aus, dass sie so viel Daune reinfüllen wie man will und die Daune auch nicht in Rechnung stellen. Lediglich für das Auf- und Zumachen ist eine Pauschale von 30 EUR fällig - da war ich (u.a. angesichts der Preispolitik der Fa. Yeti Exner Design) schon einigermaßen baff.

Corton

AskeT
26.01.2004, 19:54
Dies ist ein guter Service. Wie ist die Qualität der VauDe-Daune zu beurteilen. Auf der Website finde ich keine Fillpower und Füllmengenangaben. Die Listenpreise sind IMHO recht bezahlbar.

AskeT

MaMa
27.01.2004, 08:25
Vaude Polar Ultralight
Schulterbreite 72 cm
Fußbreite 43 cm
Füllung 450 gr. Gänsedaune 90/10 (700)
Gesamtgewicht mit Packsack 1020 gr
Höhe Brust 13 cm
Höhe Mitte 12 cm
Höhe Füsse 17 cm


die Vaude-Daune ist IMO nicht die schlechteste am Markt. Natürlich kein Rekordbrecher in Sachen Fillpower, aber mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Corton
27.01.2004, 08:39
@ AskeT
Die Katalogangabe lautet 700 cuin - na ja - wenn R. Messners Freund schon 650 cuin hat, hat die Vaude Daune (die ich kenne) auf jeden Fall 700 cuin.

Im Test eines Alpinmagazins aus dem Jahre 2000 oder 2001, bei dem die Fillpowerangaben überprüft wurden, hat Vaude sehr schlecht abgeschnitten (AFAIR zwischen 550 und 600 cuin), was aber wohl eher ein Ausrutscher war. Die Schlafsäcke, die ich gesehen habe, würde ich in die obere Mittelklasse einordnen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich gut, v.a. natürlich beim Werksverkauf. Leider lässt einem Vaude bei der Wahl des Bezugsstoffes keine Möglichkeiten. Aber was interessiert Dich Vaude? Du sollst doch den Snowline kaufen. ( :) ) Jetzt sag bloß, Du hast den immer noch nicht bestellt!?

Corton