PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Silnylon farbig beschichten



Raus
07.09.2009, 19:35
Oftmals wurde dieses Thema hier diskutiert und ich habe gestern einmal
einen Eigenversuch dazu unternommen.
Es funktioniert sehr gut.

Ausgangsmaterial ist natürlich Silikon, entweder aus dem Baumarkt, oder Silnet (ist noch elastischer).
Das Silikon wird 1: 3 mit Terpentinersatz, oder besser Feuerzeugbenzin verdünnt. Unverdünnt würde natürlich auch funktionieren, aber damit wäre die Verarbeitung schwieriger und das Gewicht des Silnylon unnötig größer werden.

Entweder werden Farbpigmente nun in Feuerzeugbenzin, oder Terpentinersatz eingesumpft und anschließend klumpenfrei angerieben, nachfolgend durch ein 125 Mikrometer maschenweites Sieb durchgetrieben.
Da silikon sehr bindungsfähig ist, kann der Anteil des Pigmentes zum Silikon (unverdünnt) 1:1 sein.
Wer sich die Arbeit mit den Pigmenten sparen will holt sich für 3 Euro ein Fläschchen Mixol Pigmentkonzentrat und verfährt wie oben.


Das Silnylon sollte vorher mit Alkohol und einem Lappen gereinigt werden.
Auftrag mit dem Pinsel, Rolle, oder wer sich seine Spritzpistole versauen mag, eben mit Dieser. Bei hochwertigen Pigmenten deckt ein sehr dünner Antrich schon.

Der Anstrich trocknet bei 20 Grad in ca. 4 Stunden durch und ist absolut fest mit dem Silnylon verbunden (läßt sich sogar mit einem Messer nicht abkratzen).

Wozu solch Antrich gut sein kann? Z.B. um die Stealtheigenschaften an Zelten zu eröhen, abgenutzte Oberflächen wieder abzudichten, oder einem Gegenstand so anzupassen, wie man ihn eben haben will.

ArminiusF
07.09.2009, 19:40
Das ist ja mal wirklich abgefahren :bg:

Danke für die tolle Anleitung! Dachte nicht, dass es so gut funktionieren würde! Ändert sich das Material durch die Behandlung noch auf eine andere Art und Weise? Wird es spröder, fester und weniger elastisch oder ähnliches? Gibt's Beispielfotos? :grins:

Viele Grüße

Raus
07.09.2009, 20:14
Ich habe Silnet benutzt und das Silnylon hat nach der Behandlung die gleichen Eigenschaften wie vorher (Wasser perlt ab, genauso dehnbar/fest).
Knicken, scheuern...macht der Beschichtung nichts.
Einziger Unterschied: Der Glanz wird weniger, bedingt durch die Pigmente.
Da ich das Gewicht in den Vordergrund stelle, ist mir 100% Deckkraft nicht wichtig, aber eben eine Beschichtung die so dünn wie möglich ist.

Ich werde die Probe noch 4 Wochen der Witterung aussetzen (hängt schon draußen) und wenn alles gut verläuft meinem Tarptent damit zu etwas mehr Stealth verhelfen.

Ich werde eine 08/15 Billigairbrush benutzen (10 Euro) und danach im Mülleimer versenken.

Ausführlicher Test und Bericht folgt.

ArminiusF
07.09.2009, 21:02
Wirklich total tolle Idee! Das wäre doch was für ein nächste Bauprojekt :bg: Die Bestellung bei extremtextil könnte ich eigentlich endlich mal ausführen...

Wie gesagt: nochmals vielen Dank für die Schilderungen. Super, dass du noch einen Test machst, wie gut sich das denn schlägt :p

blitz-schlag-mann
08.09.2009, 14:52
Kurz mein Senf:

Ich habe die Beschichtung meines Silnylon Golite Ponchos mit Baumarktsille : Terpentinersatz (1: 3) repariert. Ebenso gleiche Eigenschaften wie vorher. Kein Nachgestank.

Aus Spaß hab ich auch nen Baumwolllappen damit behandelt, die Beschichtung ist wirklich sehr dehnbar und fest.

@Raus: ist das nicht zu dicke für ne Airbrush?

Sarekmaniac
08.09.2009, 19:26
Krasser Versuch, klasse.;-)

Bald wird es in diesem Forum als unsportlich gelten, gekauftes Silynylon zu verarbeiten.

Ist es egal, was man für Pigmente nimmt, oder muss das was bestimmtes sein, also chemisch gesehen?

JonasB
09.09.2009, 00:43
ich hatte mal Versuche damit
http://img190.imageshack.us/img190/927/imgp3242u.th.jpg (http://img190.imageshack.us/i/imgp3242u.jpg/)
gemacht.
war eigentlich ganz gut:
http://img190.imageshack.us/img190/2530/imgp3246i.th.jpg (http://img190.imageshack.us/i/imgp3246i.jpg/)
nur habe ich mich nie weiter damit beschäftigt.
Ab Oktober dann wohl endlich mal....

utor
09.09.2009, 20:24
vielleicht eine blöde frage, aber kann ich damit
auch nen festeren gore-stoff "färben"? das orange
meines rucksacks stört mich schon seitdem ich
ihn hab.

:D
danke!

Sarekmaniac
09.09.2009, 20:43
Und noch ne Frage:

Kann man undicht gewordenes Cordura damit beschichten?

Unsere 10 Jahre alten Macpacs ist nämlich immernoch picobello wasserdicht überall, wo Aztec (Baumwoll-Polyester-Mix) verarbeitet ist. Nur der Boden ist aus Cordura und zieht mittlerweile Wasser wie ein Schwamm.:roll:

JonasB
09.09.2009, 22:22
Silikon hält ja auf fast allen Oberflächen, daher sollte es bei Rucksäcken kein Problem sein. Gore macht wenig Sinn, weil die Silikonbeschichtung halt nicht atmungsaktiv ist.

Raus
11.09.2009, 23:43
ist das nicht zu dicke für ne Airbrush?

Es ist immer eine Frage von Düsengröße und Druck, sowie der Viskosität.
Die Billigguns haben auch recht große Düsen. Ich denke das passt schon.
Eine teure Gun würde ich mir damit allerdings nicht versauen wollen.

Um nur eine dünne Schicht und wenig Mehrgewicht aufzubringen, ist das Spritzverfahren am besten geeignet. Evtl. eine alte, ausgediente Spritzpistole fürs Kfz wäre natürlich besser.

Raus
11.09.2009, 23:45
kann ich damit
auch nen festeren gore-stoff "färben"?
danke!

Sicherlich würde das gehen, aber genauso sicher ist, dein Rucksack hat doch keine Gore Membran.

Raus
18.09.2009, 15:15
Mal ein kurzes Update zu meinen Versuchen.

Die Beschichtung hält auf jeden Fall.

Problematischer ist es größere Flächen dünn zu beschichten, denn die verdünnte Mischung zieht nach 7-8 min. an (wird schnell zäh und trocknet).
Anfasstrocken nach ca 30 mins.

Somit hat sich der Auftrag im Spritzerfahren ersteinmal erledigt, bis ich ein geeigneteres Verdünnungsmittel gefunden habe, welches eine längere Topfzeit ermöglicht.


Wenn man sich die Pigmentmischungen schon fertig hinstellt und immer nur das mit Silikon anrührt was man gerade verarbeiten kann, ist der Auftrag mit Pinsel, oder Schwamm wohl der geeignete Weg.(vorerst)

Zum Nähte abdichten ist die Mischung 1:2 mit Feuerzeugbenzin sehr geeignet.
Kein dickes Gekleister und viel schnellere Trocknung. (weniger Gewicht).

Ich bleibe am Ball...

mahyongg
03.10.2009, 01:39
Man kann das ja auch Siebdrucken.. so machens die Chinesen mit z.B. Zelten. Und Siebdruckmaterial bekommt man auch recht günstig..

JonasB
05.10.2009, 23:55
Man kann das ja auch Siebdrucken.. so machens die Chinesen mit z.B. Zelten. Und Siebdruckmaterial bekommt man auch recht günstig..

Welchen Vorteil versprichst du dir davon?
Ich denke eher das die Dünne Silikonschicht nicht halten wird wenn sie aus einzelnen (Sieb)punkten besteht.

Shorty66
10.10.2009, 16:11
Hey, das hört sich ja interessant an. Dann könnte man sein zelt um nachtleuchtende markierungen erweitern - traneigenschaften brauch ich nicht.

oo7
28.08.2013, 19:27
Sry dass ich diesen Thread hier ausgraben muss, aber hab nix vergleichbares gefunden und würde gerne wissen obs mittlerweile mehr Erfahrungsberichte gibt.



Wer sich die Arbeit mit den Pigmenten sparen will holt sich für 3 Euro ein Fläschchen Mixol Pigmentkonzentrat und verfährt wie oben.

Ich schätze mal du meinst damit die MIXOL Abtönfarbe die man für kleines Geld bekommen kann. Was ich dann noch nicht ganz verstanden habe ist, was ich neben dem MIXOL noch brauche. Reicht es wenn ich das zeug 3:1 mit z.B. SILNET mische oder fehlt da noch was?

Da ich mir schwer überlege irgendwann in der Zukunft ein Big Agnes Copper Spur UL1 als Ersatz für mein Terra Nova Solar Competition anzuschaffen, mir aber die neonorangen parts am außen- und innenzelt fürs Wildcampen zu grell sind wäre das eine echt gute und einfache Möglichkeit ein wenig Tarn in die sache zu bekommen :)

testen würde ich das ganze erstmal an einem normalen uralt-aldi-nylonzelt.

Danke und Lg
Domi

JonasB
28.08.2013, 20:15
Reicht es wenn ich das zeug 3:1 mit z.B. SILNET mische oder fehlt da noch was?

testen würde ich das ganze erstmal an einem normalen uralt-aldi-nylonzelt.


Terpentinersatz oder Waschbenzin zum Verdünnen brauchst du noch. Ich habe bessere Erfahrungen mit Waschbenzin gemacht. Das stinkt nicht so und verflüchtigt sich schneller.

Üben würde ich auch auf einem vergleichbaren Material. Was hilft es wenn die Beschichtung auf PU- Polyester hält, bei Sil-Nylon später aber nicht?
Meine Teststücke haben übrigens nicht zufriedenstellend gehalten

oo7
29.08.2013, 14:45
Terpentinersatz oder Waschbenzin zum Verdünnen brauchst du noch. Ich habe bessere Erfahrungen mit Waschbenzin gemacht. Das stinkt nicht so und verflüchtigt sich schneller.

Üben würde ich auch auf einem vergleichbaren Material. Was hilft es wenn die Beschichtung auf PU- Polyester hält, bei Sil-Nylon später aber nicht?
Meine Teststücke haben übrigens nicht zufriedenstellend gehalten
Ah super, danke. War mir nicht sicher, welche Schritte ich mir mit dem MIXOL sparen kann. Schade, dass es bei dir nicht richtig gehalten hat. Kann das ganze aufjedenfall auch am Silnylon meines Packsackes testen und bis ich mir das Zelt leisten kann ist auch noch genug Zeit zum testen.
Da es bei mir nur die Stealth-Eigenschaften verbessern soll wäre es auch nicht wild, wenn es auf ner 4-wöchigen tour "ein wenig" abblättert, immer noch besser als Knallorange :P

Raus
03.09.2013, 07:45
[QUOTE=oo7;1200388
Ich schätze mal du meinst damit die MIXOL Abtönfarbe die man für kleines Geld bekommen kann. Was ich dann noch nicht ganz verstanden habe ist, was ich neben dem MIXOL noch brauche. Reicht es wenn ich das zeug 3:1 mit z.B. SILNET mische oder fehlt da noch was?[/QUOTE]

Unbedingt Silnet benutzen, es ist das einzige Silikon-Material, daß bei meinem Dauerbewitterungstest über 2 Jahre gehalten hat. Bausilikone sind zwar deutlich günstiger, halten für die hier angedachte Verwendung jedoch nicht dauerhaft.