PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : funktions t-shirt



Matchbox
20.01.2004, 13:20
hab schon öfters über funktions t-shirts nachgedacht und dabei stellt sich mir eine frage.

funktionsshirts sind ja dazu da das der schweiss nach aussen transportiert wird. bei kälteren temperaturen macht dies mit sicherheit sinn, aber wie ist es im sommer?
ist es da nicht eher von vorteil wenn bei heissen temperaturen der schweiss im t-shirt bleibt um den körper zu kühlen?

Nicht übertreiben
20.01.2004, 13:27
Naja, selbst ein Funktionsshirt ist nicht in der Lage den gesamten Schweiß abzutransportieren, d.h. auch die Dinger sind leicht feucht. Ich finde es auch im Sommer angenehmer mit sowas zu wandern/klettern etc.

Es kann sogar sein, dass nen Funktionsshirt besser kühlt als ein Baumwollshirt. Die Kühlung entsteht ja durch das Verdunsten der Flüssigkeit. Ein Funktionsshirt bindet durch seine Struktur das Wasser wesentlich weniger als z.B. Baumwolle, es verdunstet also leichter -> Ist zwar nur ne Theorie, macht aber imo Sinn...

Thorben

Matchbox
20.01.2004, 13:38
ja, dass klingt in meinen augen auch sinnig.
ich bin mal auf weitere antworten gespannt =)

tiejer
20.01.2004, 13:54
Denke Thorben hat recht, wenn man mal von Bedingungen absieht in denen man auch gern in Ruhe kühlt (gekühlt wird) da es extrem heiß ist. da ist Baumwolle gut, da sie aufgebrachtes Wasser länger speichert und sukzessive verdunsten läßt also dann kontinuierlich kühlt. Bei Kunstfaser gehts auch aber man muß öfter wassernachkippen...
Geht man von einem trockenen T-Shirt aus , setzt die Kühlung wie Thorben IMO richtig sagt bei Kunstfaser erstmal rascher ein und in den Pausen auch rascher aus!
Nebenbei: Wenns richtig heiß ist, ist sicher tendenziell was weites (Egal ob Kunstfaser oder Baumwollhemd) angenehmer als enge Funktions T-shirts.
In Indien hatte ich am liebsten ein dünnes Rip shirt von Moira an (zugegeben nicht gerade sehr weit geschnitten)- in schwarzer KuFA und soooooo dünn.


rechtschreibfehler editiert

dike
20.01.2004, 14:01
Ich bin ja nun einer, der enorm schwitzt.
Aber auch für mich gibt es neuerdings kühlende alternativen für den Sommer.

Es gibt zwei Arten von Funktionswäsche:
- Die Baumwollartigen (aber Kunstfaser), die eher ne wärmende Wirkung haben (Bsp: Fourseasens, ...)
- Die Seidenartigen, die auch eine kühlende Wirkung haben jedoch auch schnell trocknend sind. (Husky, Coolmax, Nike, Assics, ...)

Während Baumwolle schwer und kühlend ist, werden die KuFas nicht unbedingt schwerer.

Ich bin fast vollständig auf den zweiten Typ umgestiegen.

DiKe

Aoraki
20.01.2004, 14:17
Da klink ich mich doch auch gleich mal ein. Ich habe vor, für die nächste Reise die Baumwoll T-Shirts durch Funktionsshirts zu ersetzen (also keine Unterwäsche sondern Oberwäsche gewissermaßen).

Gibt es bestimmte Modelle, Hersteller, die besonders empfehlenswert sind oder auch besonders preisgünstig?

Ich suche kurzärmlige Shirts, die ich sowohl zum Wandern als auch zum Joggen anziehen kann, wo mir bisher immer noch die Baumwollshirts gereicht haben.

Danke und schöne Grüße,

Sylvia

dike
20.01.2004, 14:32
Da klink ich mich doch auch gleich mal ein. Ich habe vor, für die nächste Reise die Baumwoll T-Shirts durch Funktionsshirts zu ersetzen (also keine Unterwäsche sondern Oberwäsche gewissermaßen).

Gibt es bestimmte Modelle, Hersteller, die besonders empfehlenswert sind oder auch besonders preisgünstig?

Ich suche kurzärmlige Shirts, die ich sowohl zum Wandern als auch zum Joggen anziehen kann, wo mir bisher immer noch die Baumwollshirts gereicht haben.

Danke und schöne Grüße,

Sylvia

Die Entscheidung ist sicher sinnvoll, da du weniger benötigst. (Waschen trocknen)
Wie gesagt, ich trage welche von Nike, Asics, aber auch Coolmax ond der die Huskys.
Den letzteren empfinde ich als hautfreundlichsten.
Wenn Du billige Shirts suchst, ist vielleicht Larca keine schlechte Adresse (bei gleichen Stoffen).
Die fleeceartigen sind eher etwas wärmer, die seidenartigen etwas kühlender. Oft erkennt man schon beim Duamentest ob einen der Stoff liegt. Mit Odlo hab ich zum Beispiel nichts am Hut. Die hab ich im Laden schon oft mal angezogen und sofort wieder ausgezogen, weil ich mich sonst tot gekratzt hätte.

DiKe

Aoraki
20.01.2004, 14:35
@ dike
Danke für die prompte Antwort. Gibt es auch Unterschiede, was die Geruchsbildung angeht? Was mich bisher immer abgeschreck hat, ist die Tatsache, daß ich Funktionsshirts nach einmal Tragen in die Wäsche geben konnte, während ich Baumwollshirts nach dem Trocknen problemlos mindestens noch einen Tag tragen konnte. Diese Silberionen scheinen ja auch nicht unbedingt ihr Geld wert zu sein :ill:

Schöne Grüße,

Sylvia

Flachlandtiroler
20.01.2004, 14:59
Hautverträglichkeit und Geruchsbildung sind IMHO schon individuell; solltest Du also erstmal probieren, bevor es losgeht...

Gruß, Martin

Christian Wagner
20.01.2004, 15:42
@ Aoraki:

Ganz entscheidend ist, wo du hinwillst. In der Wüste beispielsweise ist Baumwolle allen Kufas haushoch überlegen.

In allen heissen Gebieten würde ich Baumwolle vorziehen. Trockenzeit ist bei beiden dann vernachlässigbar kurz, bzw. nass übergestreift hält der Kühleffekt dann bei Baumwolle wenigstens ein Paar Minuten länger an :D . Und die Geruchsbildung ist bei Baumwolle so gut wie nicht vorhanden.

Flachlandtiroler
20.01.2004, 16:02
@ Aoraki:
Ganz entscheidend ist, wo du hinwillst.
AFAIK Nepal, Vormonsun -- von recht warm bis recht kalt alles dabei, überwiegend trocken. Spätestens wenn man was Winddichtes überziehen muß ist's mit den Vorteilen der Baumwolle IMHO vorbei.

Christian Wagner
20.01.2004, 16:07
Na dann ist Baumwolle nix.

Ausser vielleicht ein superleichtes Hemdchen für die Stadt oder so.




Gruß vom Christian, der Kufa immer noch nur als notwendiges Übel akzeptiert.

tiejer
20.01.2004, 16:19
Ich mag Wolle. Von Icebreaker z.b.(oder Ortovox- kratzt eher im vergleich zu icebreaker) Das Zeug gibts auch in T-Shirt optik - ist aber wenn nicht reduziert schwei...teuer!
Lohnt sich aber - stinkt weniger - trocknungszeit etwas länger aber noch ok.(vielleicht ein Problem im nassen und kühlen Schottland...).
Silberionen funktionieren (anfangs- wie manche berichten)ganz gut, find ich schonganz praktisch. Durch die Trockenzeiten ist Durchwaschen (ausspülen...)kein Problem wenn man Wasser hat.
Es gibt auch Shirts mit Seidenanteil- stinkt auch später - trocknet gut- von M... (mir fllt der Name nicht ein : nicht Medico nicht, Moira...) Das Capilene Silk von Patagonia stinkt bei mir immer recht spät hat aber ne komische Paßform.
Golite wirbt damit, daß wegen Ihrer C-Fasern die Hemdchen auch später stinken (keine Silberionen. angeblich durch die C-Fasern- wie das ging??)
Meist trag ich in den Bergen unter einem Kunstfaser Polo noch ein Unterhemd (KUFA mit Seide, Kufa allein, oder Wolle)
Sportliche Hemdchen gibts von Peak Performance, Asics Adidas, Nike, MH....

dike
20.01.2004, 23:08
Ich bin von der Baumwolle auch in warmen Gebieten eigentlich völlig weg.

- Sie wird beim schwitzen einfach zu schwer und klebrig
- Stinken tun sie nach der Tour eigentlich alle, aber Kufa spühl ich kuz aus, wring es aus und morgen ist es wieder einsatzfähig.

Auch im Sport bin ich von Baumwolle vollkommen weg und ich bereue es nicht. Es gibt sehr angenehme KuFa-Shirt.

DiKe

Aoraki
21.01.2004, 09:37
Danke für die vielen guten Tips. Es geht tatsächlich nach Nepal und erst mal nicht in die Wüste.

Dann werde ich demnächst mal die Sportgeschäfte unsicher machen. Leider scheint im Moment nicht gerade Saison für Kurzärmliges zu sein. Irgendwie stehe ich in den letzten Jahren immer vor dem Problem, im Februar Sommersachen kaufen zu müssen :ill:

Schöne Grüße,

Sylvia

Corton
21.01.2004, 10:00
Es gibt sehr angenehme KuFa-Shirt.
Was trägst Du denn so? Ich finde die meisten KuFA Shirts ja eher unangenehm, hab vielleicht bisher aber auch einfach nur die falschen gekauft...

Corton

mamaguru
21.01.2004, 10:04
@ Corton


Wie gesagt, ich trage welche von Nike, Asics, aber auch Coolmax ond der die Huskys. Den letzteren empfinde ich als hautfreundlichsten.

Wenn Du billige Shirts suchst, ist vielleicht Larca keine schlechte Adresse (bei gleichen Stoffen).

gruß
boris

Corton
21.01.2004, 10:07
@ mamaguru
Ohhhh, wie peinlich... :bash:

Danke! :D

Gruß,
Corton

mamaguru
21.01.2004, 10:17
@ Corton

Ohhhh, wie peinlich... :bash:
Nicht doch! ;)

Zu den »Huskys« (AFAIR Eschler Microfleece):

Die die sind in der tat suuuuperbequem, ja fast schon »hauterotisch«. ;)

Allerdings ist der Stoff sehr wenig »gestrüppfest« (vgl. Mammut Champ pant). Ich habe zwei solcher Shirts und werde mir keines mehr kaufen, da die nach einem Jahr pfleglichen Umgangs ziemlich ramponiert aussehen.


gruß
boris

felö
21.01.2004, 13:59
@corton

weniger gut nach meinem Empfinden: Helly Hansen

ordentlich: Odlo (effect)

auch nicht schlecht meine uralten North Face Teile, die ich vor 12 Jahren mal im Outlet in Berkeley für 5 und 10 $ (!) bekommen habe

Gerne würde ich mal die Marmot Funktionsunterwäsche ausprobieren, das gleiche Material wird ja in den Driclime windshirts verwendet und ist dort super, hat jemand Erfahrung damit?

Felö

tiejer
21.01.2004, 18:02
Hab gestern Post von Larca bekommen- die haben gerade Eschler Husky Shirts für 22.95 ois von Tagoss im Programm.


da : www.Larca.de

dike
21.01.2004, 19:11
Zu den »Huskys« (AFAIR Eschler Microfleece):

... ja fast schon »hauterotisch«. ;)
gruß
boris

Naja, so weit wäre ich jetzt nicht gegangen.


Ich habe zwei solcher Shirts und werde mir keines mehr kaufen, ...
gruß
boris

Da ich sie fünf mal pro Woche beim Sport anziehe, läßt der Geruch ein Limit auf 2 Stück nicht zu.

DiKe

HaveFun
21.01.2004, 20:30
Also zu den KuFa-Shirts kann ich zwei Typen unterscheiden:
Einerseits solche aus Polartec-Powerdry (z.B. Haglöfs). Sehr bequem, weich, elastisch. Wärmt gut wenn es kalt ist und kühlt wenn man schwitzt. Ich persönlich ziehe die sehr gerne an.
Zum anderen gibt es viel "härtere" Materialien. Ich habe ein Lowe Alpine Dryclime Shirt welches sich etwas wie ganz feines Sandpapier anfühlt (verglichen mit BW). Für ca. 2-3 h Sport gut geeignet, allerdings habe ich manchem Hautreizungen, würde das Shirt also nicht für den 24h Dauereinsatz beim Wandern empfehlen.
Noch ein Problem bei KuFas, dass ich allerdings nicht bei allen beobachtet habe: sehr empfindlich gegenüber Klettverschlüssen! Einmal leicht mit einer Ecke vom Klettverschluss drangekommen und schon zieht man ein paar Fäden ein Stück raus. Da sollte man aufpassen!
Soviel zu meiner Meinung.