PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rettungsdecke



Snuffy
18.01.2004, 15:44
Warum werden eigentlich keine Rettungsdecken z.b in Schlafsäcken verwendet? Wäre es nicht sinnvoll die als eine Art Außenumantelung zu nutzen. Dann hätte man die "normale" Dämmung und außerdem wird die Wärmestrahlung reflektiert.
Das müsste ja auch Isomatten verbessern, denn das was den Schnee unter dem Zelt zum schmelzen bringt müsste nur die Wärmestrahlung sein.

Irre ich mich da? Wenn ja wie ist es wirklich?
Habe selbe keinerlei Erfahrung mit solchen Rettungsdecken.

blabla
Snuffy

PS: Nix gescheites durch suchen gefunden.

ich
18.01.2004, 16:01
Ich hätte da nur die Idee:

Die Decke o.ä. Material wäre absolut dicht und die gesamt eFeuchtigkeit (Schweiß) würde in der Füllung kleben bleiben. Die Folge wäre immer ein feuchter Schlafsack und im Fall von Daune ein ziemlich schnell defekter Sack.
Ausserdem gehen diese Decken beim ständigen stopfen wahrscheinlich schnell kaputt.

Nimm doch einfach ne Rettungsdecke und wickel sie um Deinen Schlafsack, dann hast Du die Reflektion und kannst trotzdem den Sack ordentlich trocknen & wenn die _Decke kaputt ist tauscht Du sie aus...

Gruß
Bene

Snuffy
18.01.2004, 16:21
Naja mein Frage ist, warum nutz dieses Prinzip in welcher Form auch immer kein Hersteller?
Bringt es denn überhaupt was? Hat da jemand Erfahrungen?
Wieviel Prozent geht denn durhc Wärmestrahlung "verloren"?

blabla
Snuffy

Thorsten
18.01.2004, 16:21
Ajungilak hat in älteren Tyin-Modellen perforierte "Alu-Folie" verbaut, der eine oder andere Hersteller macht es heute teilweise wohl immer noch.

Der Nutzen scheint da wohl den Aufwand nicht zu rechtfertigen.

Daß trotz gewisser Vorteile auch fast keine Alubeschichteten Aussenzelte mehr gebaut werden, wird wohl auch bestimmte Gründe haben.

ich
18.01.2004, 16:52
Bei den Zelten liegt das an der extrem schlechten Qualität:
Die Beschichtung bröselt schnell weg, macht das IZ total dunkel und der Iso-Vorteil ist auch nicht großartig.

Gruß
Bene

Christian J.
18.01.2004, 17:22
Und was haltet ihr von der Idee, sich eine VBL aus einer oder 2 Rettungsdekcen selber zu bauen? Haltet ihr das Material für stabil genug? Eigentlich spricht doch nur der Geräuschfaktor dagegen. Und auch das könnte gehen wenn man sowieso Mütze und Schlafsackkaputze über den Ohren hat.

Christian

ich
18.01.2004, 17:25
Ich glaube die Decke hält das nicht aus. einige VBL sind aber sowie so ziemlich laut, oder nicht?

Gruß
Bene

Maico Schulz
18.01.2004, 17:29
Naja mein Frage ist, warum nutz dieses Prinzip in welcher Form auch immer kein Hersteller?

Es gibt zumindest einen Hersteller, der seinen VBL mit Alu beschichtet. Western Mountaineering - Hot Sack.

so weit
Maico

Thorsten
18.01.2004, 17:40
Nochmal zu den Alubeschichteten Aussenzelten:
Ich besitze einen (nicht ganz billigen) innen Alubedampften Überwurf für mein Angelzelt.
Keinerlei Probleme mit Abplatzungen, kann man wohl auch hochwertiger hinkriegen als beim Aldi-Iglu.

Riesenvorteil dabei ist, daß es auch im grellen Sonnenlicht reellen Schatten darin gibt und so der Aufenthalt im Zelt bei hohen Temperaturen angenehmer als draussen ist.

Nachteil: Zum lesen braucht man auch tagsüber eine Stirnlampe, ist dunkel wie im Bärenarsch...

Abgesehen davon konnte ich jedoch keine spürbar besondere Thermowirkung feststellen.

ich
18.01.2004, 17:42
Jo, das ist richtig, aber das Trägermaterial ist wesentlich dicker & soger Rip-Stop (http://www.westernmountaineering.com/ba_HotSacVBL.htm)
im Gegensatz zu ner einfachen Rettungsdecke.

Bene

mamaguru
18.01.2004, 18:36
@Thorsten

[...] ist dunkel wie im Bärenarsch...
:o Du bist ja schon ganz schön weit »rumgekommen«.

gruß
bo http://www.mamaguru.de/emoticons/rotfl.gif ris

tiejer
18.01.2004, 19:17
Mein Golde KUFA Sack hat auch angeblich so ne Folie drin.... superwarm fand ich den aber nie.(bloß bleischwer)
Mittlerweile ist er auch fertich- hab ihn in meinem Übereifer damals immer superkomprimiert

zum VBL guckt mal da: survival -> Rettungssack

so jetzt aber der Link:
http://www.survival-ausruestung.de/c10.html

Zitat
Coghlans Rettungssack
...gut als Notbiwaksack zum Schutz des Schlafsacks
und eben vielleicht auch als VBL?

Grüße

Snuffy
18.01.2004, 19:29
Wenn wir schonmal dabei sind, wofür steht denn VBL?
Naja so direkt drin liegen inner Plane wollte ich nich eher als ne Art Biwaksack der Außendrum ist, oder ne Art Decke, denn nach unten dürfte er recht wenig isolieren, wenn man direkt draufliegt.
Hmm, vll kann man damit aber schnell kalte Füsse bekämpfen.?!
blabla
Snuffy

Arne
18.01.2004, 19:39
Moin,

VBL steht für "Vapor Barrier Liner ", man trägt so einen "Sack" aber normalerweise innerhalb des Schlafsackes, da letztere sonst komplett naß ist und noch schlechter isoliert.

Maico Schulz
18.01.2004, 19:40
Wenn wir schonmal dabei sind, wofür steht denn VBL?

Vapour Barrier Liner (und genaugenommen wäre eine Aludecke zudem ein RBL, Radiation Barrier Liner), eine Schicht, die die Feuchtigkeit* beim Schläfer hält und damit Daune / KuFa vor Feuchtigkeit bewahrt.
Einsatz ist nur sinnvoll bei kalten Temperaturen und das Wohlfühlen darin ist eine sehr subjektive und individuelle Sache.

* Pro Nacht verliert man etwa 0.2 - 0.5l Feuchtigkeit, wobei du ohnehin über 90% durchs Atmen verlierst. Die Idee, man läge im eigenen Saft, ist etwas übertrieben. Ferner sollte sich durch einen VBL ein akzeptables Klima insofern einstellen, als daß die Haut weniger Feuchtigkeit abgibt wie ohne. (Das ist recht theoretisch. Es hängt wirklich vom jeweiligen Menschen und auch dessen Verfassung ab.)
Zudem bringt ein VBL nochmal einen erheblichen Wärmegewinn (hängt auch mit dem Feuchtigkeitsgehalt der Luft und dem Regulieren der Haut zusammen). Am einfachsten mit einer einfachen Mülltüte auszuprobieren, ob einem sowas liegt. Wie gesagt, kalt muß es allerdings sein. (Ich pack meinen VBL erst unter -20 bis -25°C aus, je nach Lust und Laune).

so weit
Maico

Diether Marest
03.09.2005, 12:13
Hi,

auch nach intensivem Suchen habe ich keine Antwort auf die Frage gefunden:
Wie verwende ich die Rettungsdecke eigentlich richtig? Also welche Seite (gold oder silber) drehe ich in welchem Fall zum Körper?

Helft mir bitte!!!

Diether Marest

Mischa
03.09.2005, 12:39
Rettungsdecke: Leider steht bei mir auch nichts drauf. Woher bekomme ich am billigsten diese Decken, es gibt doch schon erhebliche Preisunterschiede? auch qualitative? Man sollte den direkten Hautkontakt meiden, da hier viel Wärme an die Umgebung abgegeben wird.

VBL: Wenn man die Decke im Schlafsack verwendet, was passiert dann mit der Wärme, die die Daune halten soll? Ich stelle es mir so vor, weil ich die Decken noch nicht benutzt habe, dass es mitunter schon heiss werden kann, im Winter könnte es aber gerade so reichen Ein wenig Wärme verliert sich an die Umgebung, sprich an den Schlafsack, der kann sie aber nicht speichern, da die Wärmeleistung zu niedrig ist (der Schlafsack muss auch auch eine gewissen Temperatur gebracht werden) oder wie schaut´s aus?

Ich bräuchte auch eine "Abdeckung" für meine Daunentüte, wenn ich einfach mal biwakieren möchte.
@HotSac VBL: In welchen Größen gibt es die? Wieviel größer als der Schlafsack muss eine Decke sein, damit alles reinpasst? http://www.westernmountaineering.com/index.cfm?section=Products&page=Accessories&viewpost=2&ContentId=44

Danke
Mischa

Timmey
03.09.2005, 13:48
Ich habe mal meine Schlafsack noch mit einer Rettungsdecke "ummantelst"!

Es ist wärmer, aber am nächsten morgen hast du einen völlig nassen schlafsack. Den dein ´Schweiz, Wasserdampf kondensiert an der Decke und kommt als Wasser wieder zurück auf deinen schlafsack!


Den wieder Trocken zu bekommen war ein echtes Problem und so musste ich die nächte danach in einem feuchetn Schlafsack schlafen!!!

Christine M
03.09.2005, 19:08
Hi,

auch nach intensivem Suchen habe ich keine Antwort auf die Frage gefunden:
Wie verwende ich die Rettungsdecke eigentlich richtig? Also welche Seite (gold oder silber) drehe ich in welchem Fall zum Körper?

Auf meiner steht's drauf (habe wohl die Blondinen-Version :bg: ):

Kälteschutz: Silber-Seite zum Körper. Die Körperwärme wird reflektiert. Die Gefahr von Unterkühlung wird dadurch vermindert.

Hitzeschutz: Gold-Seite zum Körper. Starke Sonnenstrahlen werden reflektiert, Hitze wird vom Körper abgehalten.

Christine

MacBundy
04.09.2005, 17:19
Warum werden eigentlich keine Rettungsdecken z.b in Schlafsäcken verwendet? ...
PS: Nix gescheites durch suchen gefunden.

Soll keine Werbung sein, aber bei Ranger-Shop gibts sowas unter Artikelnummer 141126N fuer 9,90 EUR und mit Reisverschluss. :wink:

Diether Marest
05.09.2005, 08:30
Danke, Christine!

Grüße von Diether, der das Ding hoffentlich nie benutzen muss ...