PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Regenjacke, rucksacktauglich



Schoolmann
15.01.2004, 11:22
Ich suche eine Regenjacke (nicht Poncho), die auch für schwere Trekkingrucksäcke etwas taugt und nicht so super teuer ist. ZUdem sollte Gewicht und Packmaß im Rahmen liegen. Taugt z.B. die Vaude Escape 2 etwas? Oder lieber gleich ne teure Doppeljacke? Das gleiche gilt für eine passende Regenhose, die ebenfalls atmungsaktiv sein sollte!

Schoolmann
15.01.2004, 11:58
So rede jetzt mit mir selber! Suche gerade im Internet, bin auf folgende Jacken gestoßen:

Patagonia Microburst Jacket Men:

Eine Wetterschutzjacke.
Das 2,5 lagige Mikroburst ist kleiner zu komprimieren und merklich weicher als die üblichen Hard Shells, aber genauso wasserdicht. Die kurze Jacke passt gut unter einen Klettergurt. Ihre in drei Richtungen zu verstellbare Kaputze passt über verschiedene Helme.
-stark beanspruchte Stellen sind verstärkt
-netzgefütterte Taschen für warme Hände
- wasserfeste, geschmeidige Achselreißverschlüsse zum Belüften.


Mountain Hard Wear Ultra Gore Jacket

Kurzgeschnittene 3 Lagen Gore Tex Jacke.
Robust und komfortabel.
-vorgeformte Ärmel mit Klettabschluss
-grosse Unterarmbelüftung
-doppelte Forntaschenlösung mit Belüftung
-2 hochangesetzte RV Aussentaschen
-2 Napoleon Taschen mit RV
-2 Netzinnentaschen
-Schneelatz
-doppeltabgedeckter 2 Wege Front RV
-verstellbare Kapuze zum Kragen umbaubar
(mit Innenverstellung)
-einhandzüge im Saum


Mountain Hard Wear Etheral FTX Parka

Der Materialmix aus extrem leichten Gore RipStop und hoch abriebfestem Gore Etheral-Material ergeben eine leichte und dennoch extrem belastbare Jacke.
Details:
-Mittellanger Schnitt
-Verstärkungen an allen wichtigen Stellen
-Unterarmbelüftung
-2 wasserdichte Brusttaschen auch für die Hände
-Zugang von Aussen ins Innere; auch als zusätzliche Belüftung zu gebrauchen
-Netzinnentaschen, z.B. für Getränkeflaschen
-Komplett verstellbare, angeschnittene Kapuze, welche sich zu einem Kragen einrollen lässt
-3 Lagen GoreTex XCR


Marmot Liquid Steel Jacket

Ultraleichte 3 lagen Gore-Tex XCR Jacket für Berg- und Rucksacktouren.
Im Schnitt ist diese Jacke etwas länger was sich beim Gebrauch als echter Wetterschutz positiv bemerkbar macht.
- 2 hochangesetzte Außentaschen mit wasserfestem Reißverschluß, leicht gefüttert.
- 2 Innentaschen aus Netz
- gegenläufiger Frontreißverschluß mit Innenabdeckung
- Unterarmbelüftungen
- Schulterverstärkungen
- Kapuze mit Schild und Verstellung, läßt sich zum Kragen umbauen
- Tailenzug
- im Rücken länger geschnitten



alle so um die 200 Euro im Outdoorshop gefunden!

Fledi
15.01.2004, 12:04
Hm, bei den Jacken aus Deinem 2. Posting kann ich nicht mitreden, aber die Vaude Escape 2 hab ich neulich auch in den Händen gehabt.

Die entspricht auch eher dem, was ich ausgeben will. Nette Jacke mit Innenreißverschlüssen zum Fleece einzippen, Unterarmbelüftung. Goretex find ich viiiiiel zu teuer! :bash:

Gruß,
Britta

david0815
15.01.2004, 12:04
das Microburst von Patagonia würde ich nciht empfehlen.
Ist zwar ein tolles Teil. Ist aber für den Alpinismus als Regenschutz gedacht und nicht um lange Touren mit dem Ruckscak zu machen.

Mountain Hard Wear Ultra Gore Jacket

wenn dir die Größe und der Schnitt passt wahrscheinlich DIE Jacke fürs Leben.
Die besteht ja komplett aus dem Material, das andere als Verstärkungen einsetzen.
Dafür halt schwerer.

Der Rest schenkt sich nichts. Alles sehr gute Jacken. Musst halt entscheiden was du brauchst (wie oft du sie benutzt), welcher Schnitt gut passt, was du an Ausstattung haben willst, etc.

mfg

David

MaMa
15.01.2004, 14:00
Ich hab da:
http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.1269/highlight.reklamation/
schon mal was über das MH FTX-Ultra Jacket geschrieben.

ergänzend dazu:
für die Abdeckung des Frontreisverschlusses sind die Flauschteile des Kletts an der Abdeckleiste angenäht und die hakeligen Klettgegenstücke rechts vom RV auf dem Jacken-Body.
Jedesmal, wenn man den RV und die Abdeckleiste nicht akkurat schließt, scheurt der rechte Unterarm über die Klett-Hakenteile. Die aufgesetzten RipStop-Fäden flusen daran wunderbar auf, der rechte Ärmel ist richtig kuschelig... :wink:
Vierteljährlich die Flusen abzuflammen muss nicht sein. :grrr:
Vieleicht hat MH die Konstruktion auch geändert. Dieser FTX Ultra-Stoff ist jedenfalls nicht unbedingt ein Glanzstück von Gore.

Schnitt, Taschen, Kapuze, Passform etc. sind allerdings Weltklasse.
Das Teilchen wiegt allerdings auch ein knappes Kilo und ist auf Grund des festen Stoffes nicht wirklich richtig klein verpackbar.

Nicht übertreiben
15.01.2004, 14:09
Bei mir ist noch keine Jacke aufgrund des dünnen Materials kaputt gegangen...es waren immer delaminierung die das Leben der guten Stücke beendet hat...

Lieber ein dünnes, flexibles material, als einen Panzer in dem man sich nicht richtig bewegen kann!
Thorben

flying-man
15.01.2004, 14:10
also ich weiss nicht.... ne escape ist sicher nicht dauerhaft als rucksackjacke zu empfehlen. in meinen augen sind alle beschichtungen in 2 lagen ausführung NICHT für längeren rucksack gebrauch geeignet. zumindest bei häufigen gebrauch. wenn man das ding nur zum schlechtwetterschutz alle 7 tage mal für nen halben tag anzieht und sonst nen soft shell oder ne wind beraker hat dann ja aber dann auch nicht die escape sondern eher die drylite von me. viel besserer schnitt.

ansonsten eher ne auslauf gorejacke dann hat man länger davon was und die sind auch etwas stabiler.

flying-man

Traeuma
19.01.2004, 23:17
@ Mama
zur Antwort von deiner Frage im Evolution Jacket Thread...
Die Klett sind noch immer genauso angebracht, wie es von dir beschrieben wurde. Die Ripstop Struktur des Stoffes ist deutlich erkennbar (sieht aus wie bei meinem Zelt)
Von Flusen kann ich noch nichts erkennen. Hatte die Jacke aber auch erst 3 Tage in Gebrauch und da auch nicht immer an.

Zur Größe... kann mir auch nicht vorstellen, wie Becks in dem Teil aussehen würde :bg: :bg:
Ist wohl doch eher was für "dickere" :lol:

MaMa
20.01.2004, 07:49
Hmm, Becks könnte vieleicht seine halbe Ausrüstung in den Netzinnentaschen verstauen :wink:

Nochmal wegen den Flusen: Ich finde sie zwr sehr ärgerlich aber die Funktion wird nicht beeinflusst. Wenn es zu arg wird kann man sie mit dem Feuerzeug kurz abflammen...

Traeuma
20.01.2004, 09:51
Hossa....
aber das finde ich schon irgendwie heftig, mit einem Feuerzeug an ne 460 Euro teure Jacke ranzugehen, oder? :o
Ist wohl ein Detailfehler, an den MH nicht gedacht hat...
würdest du dir eine andere Jacke kaufen, wenn du nocheinmal vor der Entscheidung stehen würdest und wüßtest, dass besagtes Problem auftaucht?

MaMa
20.01.2004, 10:05
Wenn ich was finden würde, das die gleiche perfekte Passform hat, würde ich schon was anderes nehmen. Ein Freund von mir ("Brancheninsider") hat mir erzählt, dass dieses Material mit den aufgesetzten Rip-Stop-Fäden nur kurzzeitig verarbeitet wurde. Gore hat wohl die Flusenanfälligkeit erkannt und den Stoff dann nicht mehr als Trägergewebe für die Membran angeboten.
Klar erscheint es zunächst krass, da mit dem Flammenwerfer dran rumzudoktoren, aber immer noch besser als winters ne Menge Eisköttel am Ärmel hängen zu haben.

Nicht übertreiben
21.01.2004, 16:48
Bei www.outdoorshop gibt es gerade:

MARMOT "Pinnacle Ice Jacket"
Gore XCR Jacke, 3-lagig
Normaler Preis: 499,-
Reduzierter Preis: 197,-

und die Pataogonia R2 Fleecejacke für 50,-

Gruss
Thorben

Schoolmann
21.01.2004, 16:52
Habe mir die MH Etheral FTX auch für 197 Euro (statt 460 €) gekauft, heute gekommen, scheint ganz gut zu sein. Etwas knistrig das Gewebe. Auch bei outdoorshop.de


Brauche jetzt noch eine leichte, atmungsaktive Überhose für Regen

Traeuma
21.01.2004, 17:33
klingst ja nicht sehr begeistert...
schau dir doch mal die Evolution pant an bei Globi. Aus eVent Membran. Atmungsaktiver und dennoch wasserdicht gehts im Moment wohl kaum

Schoolmann
21.01.2004, 17:50
Die Evolution pant ist bestimmt saugut, mir aber leider im Moment zu teuer! Was taugen normale atmungsaktive Überhosen z.B. http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3654901136&category=32496&rd=1

Gruß

Stefan

glowfire
22.01.2004, 12:52
Bei www.outdoorshop gibt es gerade:

MARMOT "Pinnacle Ice Jacket"
Gore XCR Jacke, 3-lagig
Normaler Preis: 499,-
Reduzierter Preis: 197,-

und die Pataogonia R2 Fleecejacke für 50,-


Klasse Preis für die Pinnacle Ice Jacket - leider nur noch in Größe "S" verfügbar :cry:

Nicht übertreiben
22.01.2004, 13:50
Als ichs gepostet hatte waren noch alle Größen da...zu spät :roll: