PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Im August durch den Sarek?



Crautz
12.01.2004, 18:01
Hallo ,

Bin grad dabei mir ne Tour durch den Sarek zusammenzustellen.
So von Kvikkjokk nach Ritsem. Den genauen Verlauf weis ich noch nicht. :roll:
Sollte aber schon nen Teil vom Rapadalen mit drin sein.

Weis einer wie es August im Sarek ist? Sprich mit welchen Temperaturen ist zu rechnen
und wieviele sind dort Unterwegs.

Und zu guterletzt ist hier noch jemand der eventuell lust hätte mitzukommen?

Gruß Ingo

Nicht übertreiben
12.01.2004, 18:17
Mit will ich nicht (laufen schon genug da rum, die die Natur platt treten) aber die Temperaturen dürften vom leichten Nachtfrost bis 30° variabel sein *gg* - Nein, im Ernst, es ist sehr schwer da was genaues zu sagen, aber zumindest auf Regen würd ich mich gut vorbereiten, der Sarek hat den Ruf ein Regenloch zu sein...(was im Winter zu viel Schnee führen dürfte :P )

Gruss
Thorben

Traeuma
12.01.2004, 18:48
war letztes Jahr Anfang September da unterwegs. Kaum Regen (was alle dort oben verwundert hat) und sehr gemäßigte Temperaturen.
Kann aber September schon bis -10 Grad runter gehen.

Hab so gut wie keine Leute mehr da oben getroffen... auf dem Padjelantaleden und dem Kingsleden wirds aber sicher noch einige Wanderer geben. Bei mir waren es zwischen 3 und 5 pro Tag auf den Wegen.
Ich hoffe, du hast schon Erfahrung mit solchen Touren... kannte mal jemanden, der sich da oben verlaufen hat, weil er zu blöd war richtig zu navigieren :ohoh:

Crautz
12.01.2004, 19:02
Hi Traeuma,

Der irrt nich zufällig hier im Forum rum? :D

Ne, mit Karten Lesen und Orientieren hab ich eigentlich keine Probleme.
Und Verlaufen hab ich mich noch NIE,
hab nur neue Wege zum Ziel enddeckt :bg:

Wenn der Sommer so wird wie dieses Jahr werde ich auch eher ende Augustst losziehen.

Aber danke schon mal euch beiden

Matchbox
12.01.2004, 19:11
war letztes Jahr Anfang September da unterwegs. Kaum Regen (was alle dort oben verwundert hat) und sehr gemäßigte Temperaturen.


jetzt bin ich ein wenig verwirrt...war nicht nässe der grund für deinen abbruch?

Traeuma
12.01.2004, 19:16
[off-topic] jupp, aber nicht Nässe von oben, sondern von Unten und durch Kondens in meinem Zelt[/off-topic]

flying-man
12.01.2004, 21:13
hi

ich an deiner stelle würde eher nicht nach ritsem laufen sondern die folgende route:

kvikkjock-akka (kungsleden-ätzendes stück aber (fast) nich zu vermeiden - Rapadalen auf der lrechten flussseite (und zwar wenn man davor steht) dringend würde ich zum bootstransfer von akka aus raten - skarja - stora falljet. dann spart man isch das boot bei ritsem und ritsem ist nicht so schön ausserdem finde ich das Ruohtesvagge eher öde.

alternativ könnte man auch über die parte hochebene dann spart man sich den weg über den kungsleden nach akka muss aber dann durchs Sarvesvagge und durch 2 grosse furten nach skarja.

ich hatte im august auch schon schnee im sarek. auf jeden fall aber viel,viel regen. ich würde die strecke von kvikkjock nach norden laufen. dann gibts bis akka die möglichkeit abzubrechen und den kungsleden laufen (--> wetter) oder von kvikkjock den padjalanta falls es schon in kvikkjoch sch.... ist.

in kvikkjock gibts noch eine echt schuckelige übernachtungsmöglichkeit: an der kirche rechts (in richtung fjällstation) den berg hoch (links gehts zum boot richtung padjalanta) ziehmlich weit den berg hoch dann kommt man an viele kleine hüttchen. die sind für 4 pers und spottbillig (ca. 15.-€ pro nase. es gibt auch ne sauna + ne waschmaschiene) und vor allem die wirtin ist SUPER, SUPER nett. wenn du was über eine zustand ner brücke oder nen furt oder so was wissen willst ruft sie für dich bei irgendwem auf irgend ner hütte an :shock: super klasse mir hat sie auch schon mal zahnarzt termine in jokkmokk organisiert,.....!!!!!!!!!!!!!

in jokkmokk MUSS man übrigens ins samen museum.

flying-man

Crautz
12.01.2004, 22:27
Hi flying-man,

hört sich auch nicht schlecht an, vieleicht sogar besser.

Hab mir bis jetzt volgendes Überlegt:

Start Kvikkjokk -> Parek ->Rapadalen -> weiter gegen Norden,
auf der suche nach der möglichkeit auf die Rechte Seite zu kommen (wenn nicht möglich und die lust nachläst,
durch die Sarvesvagge -> Westen, zur Nationalparkgrenze -> Tarraluoppalstugorna, Pajelantaleden)
Ansonsten dürfte ich bei der Mikkastugan wieder auf den Schwarzgepunkteten Weg kommen.
Dann mal weiter schaun, vieleicht nach Rinim -> Kungsleden.

Um den nördlichen Teil besser zu Planen muss ich mir noch die BD7 holen

gruß Ingo