PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3 Jahreszeiten Schlafsack



jfkoehle
10.01.2004, 22:17
Man traut sich ja kaum noch hier Schlafsackfragen zu stellen, aber auf den ersten 3 Sucherebnisseiten konnte ich mein Anforderungsprofil noch nicht wirklich entdecken :D.

Also der Schlafsack sollte folgende Eigenschaften haben:

-> bis ~ 0°C geeignet
-> wird nur im Zelt benutzt (Tatonka Arctis 2)
-> "leicht wasserabweisende Hülle" (das Zelt ist ja nicht soo groß, Wandberührungen sind nicht ausgeschlossen)
-> Daune
-> Körpergröße: 188cm
-> nicht zu schmal geschnitten, ich schlafe am liebsten auf der Seite mit hochgezogenen Knien)
-> kleines Packmass (Haupteinsatzgebiet: (Liege-)Radtouren in Europa, deswegen kein Lowrider), geringes Gewicht ist schön, aber sekundär
-> sollte _halbwegs_ belastbar/robust sein
-> nicht viel teurer als 250€

Das wars ;). Das Studium der diversen Onlineshops in Kombination mit euren Beiträgen hat leider keine Favoriten hervorgebracht die ich hier zur Diskussion stellen könnte...

Trotzdem schonmal vielen Dank, bin schließlich schon seit längerem ein stiller Mitleser.

edit:
Hab gerad den Katalog von Corton entdeckt:

1. Wie groß bist Du?
188cm

2. Was wiegst Du? Anders gefragt: Körperstatur a) dürr, b) schlank, c) "normal", d) übergewichtig oder e) vollschlank?
c)

3. Persönliches Kälteempfinden im Vergleich zu anderen: a) Ich friere relativ schnell, b) "normal", c) Mir ist meist eher zu warm als zu kalt.
a)-b)

4. Hast Du einen a) eher ruhigen oder b) eher unruhigen Schlaf? Wechselt Du oft die Position im Schlafsack?
b)

5. Bevorzugst Du einen a) eng oder b) geräumig geschnittenen Schlafsack?
b)

6. Wo/Wobei (in welcher Region, Höhe, Aktivität... bitte möglichst präzise) soll der Schlafsack zum Einsatz kommen?
Europa, eher nördlich, Höhe bis 1000m, Radfahren

7. Wann (Jahreszeit, besser: genaue Monatsangaben) soll der Schlafsack zum Einsatz kommen?
März-Oktober

8. Soll der Schlafsack generell a) nur im Zelt eingesetzt werden oder wird b) auch mal biwakiert/ohne Zelt übernachtet?
a)

10. Wie lange werden Deine Touren durchschnittlich/maximal voraussichtlich sein?
Schnitt: 1,5 Wochen, max. 4 Wochen

12. Wenn der Schlafsack im Rucksack transportiert werden soll: Welchen Rucksack hast Du? Volumen?
Packtaschen, insg. 60L

14. Wie viel Geld bist Du bereit auszugeben?
250€

15. Hast Du Dich bereits näher mit dem Ausrüstungsgegenstand "Schlafsack" auseinandergesetzt oder Dich beraten lassen? Wenn ja: Wie/Wo?
Bei euch ;), ich weiß also ungefähr wodrum es geht!

Thomas123
11.01.2004, 09:35
Wenn du gerne auf der Seite mit hochgezogenen Knien liegst wäre eigentlich der Mountain Equipment Dreamcatcher 500 XL recht interessant.

http://www.invia.de/servlet/product.go?id=462

Daten:
Gewicht: 1360g
Füllmenge: 590g 90/10 Daunen
Maximale Körpergröße: 205cm
Komfor-Temperatur: -5°
Preis: 255 Euronen (bei outdoor-discount)

Was meinst du dazu?

Grüße

Thomas

Corton
11.01.2004, 11:05
Europa, eher nördlich, Höhe bis 1000m
Bis ganz nach oben = Lappland? Wenn ja: Willst Du da ev. im März oder Oktober rauf?

Mal zwei Erstliga Kandidaten für den Bereich knapp unter 0°C:

- Der hier von "jackknife" im Forum "Suche und Biete" für 250 EUR angebotene FF Swallow, large (ca. 500g Daune, Gewicht ohne Packsack ca. 1.000g). Top-Verarbeitung und Top-Daune lassen wenig Spielraum für Kritik. Einschränkungen angesichts Deiner Angaben: Er ist im Vergleich zum folgenden (Joutsen) Modell verhältnismäßig eng geschnitten und der Bezugsstoff (in diesem Fall Nylon) ist auch nicht sonderlich wasserabweisend.

- Joutsen 1000 (ca. 450g Daune, Gewicht ca. 1.100g), der allerdings in Gr. L regulär 270 EUR kostet. Ebenfalls erstklassige Daune, verarbeitungsmäßig nicht ganz auf dem FF-Niveau, sehr geräumiger Schnitt, stark wasserdabweisender Bezug ( Pertex Microlight (http://www.pertex.com/microlight.htm)),...

- Kandidat 3 per E-Mail :wink:

Corton

jfkoehle
11.01.2004, 11:16
Europa, eher nördlich, Höhe bis 1000m
Bis ganz nach oben = Lappland? Wenn ja: Willst Du da ev. im März oder Oktober rauf?
Wer weiß? ;) Aber ich denke es ist sinniger sich für solche Touren einen extra Schlafsack zuzulegen...




- Joutsen 1000 (ca. 450g Daune, Gewicht ca. 1.100g), der allerdings in Gr. L regulär 270 EUR kostet. Ebenfalls erstklassige Daune, verarbeitungsmäßig nicht ganz auf dem FF-Niveau, sehr geräumiger Schnitt, stark wasserdabweisender Bezug ( Pertex Microlight (http://www.pertex.com/microlight.htm)),...

Der klingt doch schon recht vielversprechend!

@Thomad123: Ich hab gehört 8) das die Daune nicht so toll sein soll?!

Danke!

Thomas123
11.01.2004, 11:28
@Thomad123: Ich hab gehört 8) das die Daune nicht so toll sein soll?!


Na, mit einem FF-Schlafsack kann sich die Daune und die Verarbeitung bei ME bestimmt nicht messen lassen. Aber an sich sind die Schlafsäcke von ME schon ganz top!

Grüße

Thomas

Saloon12yrd
11.01.2004, 12:19
Einschränkungen angesichts Deiner Angaben: Er ist im Vergleich zum folgenden (Joutsen) Modell verhältnismäßig eng geschnitten und der Bezugsstoff (in diesem Fall Nylon) ist auch nicht sonderlich wasserabweisend.

Wahnsinn. Du postest eine Anforderungsliste im FAQ Forum (was auch immer man davon halten soll) und empfiehlst jemandem dann einen Schlafsack, der den Anforderungen in zwei Punkten nicht entspricht. :bash: :bash:

Das ist lächerlich.

Sal-

LuNAtiC
11.01.2004, 13:23
Yeti Sunrizer 800 - Größe L

mir 215€ bist du babei platz hast du darin sich genug
die aussenhülle ist aber nicht wasserabweisen glaube ich

wenn du mehr wert auf aussenstoff legst als platzangebot, dann kannst du

auch den Yeti Energizer 750 - Größe L für 225€ kaufen oder halt xl.. der ist breiter

www.productsforlife.de hat die säcke alle

Corton
11.01.2004, 13:30
@ jfkoehle
Hast Du eigentlich absolut wasserdichte Packtaschen (a la Ortlieb und Co.) am Fahrrad?

Corton

jfkoehle
11.01.2004, 13:34
@ jfkoehle
Hast Du eigentlich absolut wasserdichte Packtaschen (a la Ortlieb und Co.) am Fahrrad?

Jan ist ok!

Jup, ich hab die Ortlieb BackRoller plus und ein RackPack!

ciao

Corton
11.01.2004, 18:59
@ Jan
Schläfst Du eigentlich alleine im Zelt oder seid Ihr zu zweit unterwegs? Wie sieht´s denn im Arctis mit der Kondenswasserbildung (bei Dauerregen) aus?

Corton

jfkoehle
11.01.2004, 20:10
@ Jan
Schläfst Du eigentlich alleine im Zelt oder seid Ihr zu zweit unterwegs? Wie sieht´s denn im Arctis mit der Kondenswasserbildung (bei Dauerregen) aus?

Der einzige bewertbare Einsatz erfolgte letzten Sommer in GB (end2end). Leider :D hatten wir in den 3 Wochen keinen Dauerregen. Es hat wohl nachts einige Male heftiger geregnet, aber ein richtiges Urteil traue ich mir nicht zu.

Wir haben immer versucht das Zelt passend zur Windrichtung aufzustellen und hatten dadurch auch bei stärkeren Böen keine Bedenken um das Zelt.

Allgemein gesagt kam mir das Zelt verglichen mit (m)einem älteren McKinley Iglo sehr luftig vor. Man kann die Trennwand zu Apsis entsprechend öffnen/schließen. Probleme mit Kondenswasser gabs auf jedendall keine! Ich hab mir sehr wohl gefühlt, nur der Schlafsack... ;).

Der Platz im Zelt ist auch für 2 Personen ausreichend, Privatsphäre hat man allerdings keine, viel größer als 1,90m sollte man auch nicht sein(Begleiterin: 1,60m). Wir haben es auch geschafft unser ganzes Gepäck in die Apsis zu packen. Kochen mit dem Trangia war ebenfalls noch drin (nur der Spiritus in England stinkt bestialisch).

Das Aufbauen geht auch gut von der Hand, man kann nicht viel falsch machen. Nach 3,5 Wochen Dauereinsatz ist auch noch alles heile!

Resume: Ich bin absolut zufrieden.

Corton
12.01.2004, 09:24
Den perfekten Traumschlafsack für Deine Zwecke schlechthin gibt´s ja aktuell bei eBay: FF Swift (der geräumigere Swallow mit z.B. 10cm mehr Umfang im Schulterbereich), Bezug Epic (Mikrofaser), 800+ fill, Gr. large... *träum*

Ein Haken: Er will 380 EUR dafür. :( Ich (der allerdings in Sachen Schlafsackbegeisterung nicht als repräsentativ anzusehen ist :) ), würde ja die (höchstwahrscheinlich erfolglose) Auktion abwarten und den Typ dann weichkochen. Vielleicht gibt er ihn nach einer zähen Verhandlung entnervt für 250 EUR ab. :bg:

Soviel zum Traum, zurück zur Realität: Kommt es Dir überhaupt auf 300 oder 400g Gewicht an oder ist Dir das egal?

Wie kommst Du zu der Einschätzung "~ 0°C"? März und Oktober in Skandanavien kann´s IMO schon mal kälter werden...

Gruß,
Corton

jfkoehle
12.01.2004, 09:56
Soviel zum Traum, zurück zur Realität: Kommt es Dir überhaupt auf 300 oder 400g Gewicht an, oder ist Dir das egal?

Solange es nur die 300g sind, ist das ok. Viel wichtiger ist mir ein kleines Packmass!! Irgendwas im Bereich von 6-7l wär schon toll ;).
Das es da immer den Zusammenhang mit Gewicht und Preis gibt, ist klar ;).

Mein Favorit ist bisher der Joutsen 1000, der Halla dürfte Overkill sein.
Die Ebaysäcke sind aber auch noch im Rennen, der Swift ist wirklich sehr nett :D.

Corton
12.01.2004, 10:28
Wegen des Packmaßes brauchst Du Dir bei 450g Daune bestimmt keine Sorgen machen... :wink:

Na ja, ganz risikolos ist das Unterfangen ja nicht, aber der Joutsen 1000 hat immerhin schon mal nen Wärmekragen und sollte im Normalfall ( :bg: ) aufgrund der hervorragenden Daune so bis ca. -3/-5°C warm halten. Wenn man dazu noch berücksichtigt, dass es im Zelt ohnehin immer ein paar Grad wärmer ist als draußen, wird das schon irgendwie klappen. Richtig nass darf das Ding allerdings nicht werden, sonst hast Du echt n Problem. --> So oft wie möglich lüften und nicht mit dem Schlafsack baden gehen. :)

Wenn Du Dir den Joutsen 1000 wirklich kaufen willst, würd ich den (wenn möglich) nicht unbedingt im Internet bestellen. Geh am besten in einen Laden, der die Teile hat und schau Dir mehrere Exemplare dieses Modells nebeneinander an. Grund: Wärmekragen und RV-Abdeckleiste sind beim gleichen Modell teilweise höchst unterschiedlich befüllt. Normalerweise sollte man davon ausgehen, dass die Menge, mit denen die verschiedenen Kammern befüllt werden, jedesmal identisch ist - bei Joutsen klappt das aber aus irgendwelchen Gründen nicht.

Corton
16.01.2004, 09:07
Kandidat 3 per E-Mail
Das war der hier (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=57633&item=3651695834). Hat den jemand hier aus dem Forum (vielleicht Du Jan?) ersteigert? 250 EUR ist IMO ein guter Preis für den Ibis WB, L

Corton

dike
16.01.2004, 09:41
Ich hab meine Bestellung bei Globi eines
WM Apache mit Dryloft L
aufgrund langer Wartezeit storniert.
Es kann sein, dass der jetzt irgendwann in der Berliner Filiale
rumliegt und auf einen Schnäpchenjäger wartet.

DiKe

Corton
16.01.2004, 09:54
Ne gute Alternative zum Apache Dryloft wäre der hier (http://www.blackfoot.de/neu/produkte_popup.php?artikelid=53&typ=schlafsaecke). Die Füllmengen- und Gesamtgewichtsangabe stimmt nicht. Im Pinnacle, reg. sind ziemlich genau 600g Daune drin. Du musst nur kleiner als 1,83m sein... :wink:

Nicht übertreiben
16.01.2004, 10:06
Oder den Marmot Helium in L

http://www.marmot.com/products/_reg/C2004.jpg

für 249,95 Euro, bei Interesse schreib mir ne pm

Gruss
Thorben

Corton
16.01.2004, 10:15
Der alte 800er oder der neue 900er Helium?

Absolut top (allerdings etwas wärmer als der Apache) ist auch der Carinthia ECC 600 Micro, der aktuell für 330 Euronen bei eBay verkauft wird. Kein Vergleich zum normalen ECC 600, kostet regulär ja schließlich auch ca. das doppelte. :wink:

dike
16.01.2004, 10:21
Ne gute Alternative zum Apache Dryloft wäre der hier (http://www.blackfoot.de/neu/produkte_popup.php?artikelid=53&typ=schlafsaecke). Die Füllmengen- und Gesamtgewichtsangabe stimmt nicht. Im Pinnacle, reg. sind ziemlich genau 600g Daune drin. Du musst nur kleiner als 1,83m sein... :wink:

Ja ich habe mich für einen anderen Lösungsweg entschieden.

Ich stecke einen Yeti VIB Pound in einen Ultralight von Saleva.
Die Vorteile sind
- der breite Anwendungsbereich durch Kombinationen
- Daune geschützt durch Kunstfaser
- ich habe beide

Das Gewicht und Packmaß entspricht einem der oben genannten Modelle.
Der Temperaturbereich dürfte auch ca den obigen entsprechen.

Vielen Dank für die Alternativtipps

DiKe

Nicht übertreiben
16.01.2004, 10:23
corton: no idea

Corton
16.01.2004, 13:22
Hab nachgefragt: Es ist das alte Modell. :(

jfkoehle
16.01.2004, 13:45
Kandidat 3 per E-Mail
Das war der hier (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=57633&item=3651695834). Hat den jemand hier aus dem Forum (vielleicht Du Jan?) ersteigert? 250 EUR ist IMO ein guter Preis für den Ibis WB, L

Corton

Habs verpennt und mich dann ordentlich geärgert...

Je mehr man sich informiert, destso komplizierter wird die Geschichte...