PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Quilt Fußbereich und Schnittmuster Fragen



Scar
17.06.2009, 07:28
Moin,
will mir einen Quilt nähen, das Material kommt heute an.
Problem habe ich aber noch an einigen Punkten:
1. Der Übergang vom Fußbereich zur Decke ist der so:

-|--
|
_|__


Also das Rechteck vom Fußbereich geht direkt in die Decke über, Decke "ensteht" also unten beim Ende des Tunnels?

oder eher so:

-| /
|
_| \


Decke "entsteht" an den Seiten des Tunnelendes.

2. Fußbereich bis zum Knie?

3. Fußbereich Fußkonform schneiden?
Lohnt es sich den Fußbereich zum Ende hin breiter werden zu lassen damit der Fuß ein wenig mehr Patz hat?
Danke schonmal fürs lesen, hoffentlich habt ihr die Zeichnungen verstanden.
Reiche heute Nachmittag nochmal richtige nach.

utilisateur
17.06.2009, 10:05
Habe deine Zeichnung noch nicht ganz richtig verstanden.

Mein Quilt ist gestern fertig geworden, hab mich nach längerem hin und her entschiedenes komplett rechteckig zu lassen .
Meine Fußbox entsteht durch Klettverschluss über 65cm an den Seiten am unteren Ende und einem Tunnelzug, wenn man da noch einen Wärmewulst dazugibt wirds auch bei wenig Loft unten dicht.
Breit ist es ~111cm und am unteren Ende kamen 20 cm in der Länge für die Fußbox dazu, das Ergebnis ist geräumig genug ohne viel Platzverschwendung

Welche Form hat denn deine Fußbox und wie breit ist dein Quilt am Übergang?
Daune oder Synthetic?

Bis später!..
=)

heron
17.06.2009, 10:23
Also bei meinem RJ Quilt entsteht die Footbox, indem man die beiden Ecken zusammennimmt und die dabei entstehende Kante zusammennäht.
Damit steht die Naht senkrecht und da die Füsse ja auch nach oben stehen passen die dort genau rein ;)

Wenn das nicht verständlich genug ist mach ein Bild :grins:

Triple Zero macht eine andere Footbox - muss ich die Bilder aber erst suchen und jetzt muss ich operieren gehen :lol:
sabine

utilisateur
17.06.2009, 11:10
Also bei meinem RJ Quilt entsteht die Footbox, indem man die beiden Ecken zusammennimmt und die dabei entstehende Kante zusammennäht.

Das gibt sicher ein mehr als ausreichendes Platzangebot!
Ich finde die Form zumindest auf den mir bekannten Bildern aber eigentlich unergonomisch ,passt das reell besser?

Ich denke jetzt hab ich das Prinzip verstanden.
Ein Boden der an einem Teil der Unterkante des Quilts fortläuft wird mit dem Rest dieser Seite vernäht (?)
Nur das zweite Bild bleibt unklar..
Die dritte Frage ist also geometrisch betrachtet die Frage nach einem trapezförmigen Bodenteil oder?

Ich finde das (http://www.brianandlis.com/projects/gear/quilt) schaut nach einer guten Lösung aus, ist im Bereich des Fußteils breiter.
Ich denke das ist auch der am weitesten verbreitete Schnitt

heron
17.06.2009, 12:58
Hier der : Quilt Prototyp von Triple Zero (http://www.randonner-leger.org/forum/viewtopic.php?id=8562)

http://img34.imageshack.us/img34/2364/gtpa20090617011c.jpg
Das ist der RJ Quilt - mag ich sehr gerne und schlafe auch zuhause damit.

http://img34.imageshack.us/img34/7848/gtpa20090617012co.jpg
Der Cocoon Quilt von BPL mit einem ovalen Einsatz für die Footbox - die ist mir aber zu hoch geschlossen.

Scar
17.06.2009, 17:11
Das bedeutet den Fußbereich entweder so:
http://img145.imageshack.us/img145/4157/quiltjardine.th.jpg (http://img145.imageshack.us/i/quiltjardine.jpg/)

Oder so:
http://img146.imageshack.us/img146/3130/quiltrund.th.jpg (http://img146.imageshack.us/i/quiltrund.jpg/)

Denke ich werde die obere Lösung nehmen.

heron
17.06.2009, 17:18
Ja, aber der Fussteil wird nicht breiter sondern läuft schmäler zu!

einfacher ist die obere Lösung allemal - wichtig scheint mir das kleine Detail eines quer eingenähten stabilen Streifens, damit die Naht nicht aufreisst.

Falls du ein Bild brauchst mache ich noch eines ...

Scar
17.06.2009, 17:57
Also so:
http://img38.imageshack.us/img38/5130/quiltjardine2.th.jpg (http://img38.imageshack.us/i/quiltjardine2.jpg/)

Bei der gesamten Fußtunnel-Naht einen Streifen Stoff davor oder dahinter?
Oder nur an der Spitze?
Reicht es nicht wenn ich an einer Seite den Stoff breiter schneide und der so überlappt und eine Sicherung bildet?
Wie bringe ich an der Naht die Kufa-Füllung zusammen, einfach zusammennähen oder überlappend auf den Innenstoff nähen?
Und danke schonmal für die tolle Hilfe :)

utilisateur
17.06.2009, 20:16
Ist deine Füllung nur am Rand befestigt oder auf irgendeine Weise festgesteppt?
Ich würde versuchen es ein wenig überlappen zu lassen und das überlappende punktuell mit Quilting Loops aneinander zu binden..
Oder du nähst einen Wulst am Perimeter an der dann wenns vernäht ist die Nahtstelle abdeckt!

Scar
17.06.2009, 20:19
Werde Quilting Loops anbringen, dann packe ich die Füllung unten überlappend zusammen.
Die Zeichnung ist ein wenig falsch, muss ja noch ein wenig rechteckig sein der Fußbereich, ist ja auf dem 1. Link gut dargestellt.

heron
17.06.2009, 20:43
Hier noch zwei Bilder - das vielleicht ein Gefitzel diesen Streifen dort hinzukriegen :o aber der verhindert, dass die Naht ab dort wieder aufgeht, wenn man die Füsse zuviel bewegt.

http://img34.imageshack.us/img34/5350/gtpa20090618001ch.jpg

http://img34.imageshack.us/img34/2865/gtpa20090618002c.jpg

Der Quilt ist wie eine Decke fertig genäht und die Footbox wird erst danach zusammengenäht und geschlossen.

Scar
17.06.2009, 21:13
Ah jetzt verstehe ich was du meinst.
Ist das direkt im Knick bei den Füßen angebracht oder am Ende da wo der Quilt auseinander geht(denke da oder?)?

heron
18.06.2009, 08:09
Da wo der Quilt wieder auseinander geht und offen ist. Das ist einfach ein Schutz, dass die Naht dort nicht aufreisst.

Viel Spass beim Nähen!

sabine

Scar
18.06.2009, 22:41
Ah cool danke!
Hoffentlich gehts nächste Woche los (Muss noch meine Schlafkabine fertig machen)

Scar
09.08.2009, 12:08
Done and tested.
Also zuerst zum Material:
Füllung: Primaloft 1 200g pro m²
Ist sehr warm reicht bis 4 Grad im Quilt als einzelne Lage(getestet).
Laut Ami-Foren muss es gesteppt werden, habe ich gemacht, bringt zwar Kältebrücken war bei der gen. Temperatur aber nicht sooo schlimm.
Aussenmaterial: Pertex Endurance, wie immer perfekt, hält Regen stand etc.
Innenmaterial: Pertex Microlight.
Wie wurde genäht:
Also zuerst das Innenmaterial auf das Füllmaterial gelegt, dann gereiht und gesteppt.
Dann Aussenmaterial ausgeschnitten und Fußbox vernäht.
Innenmaterial ausgeschnitten, Fußbox vernäht.
Am Ende Ränder vernäht und verstürzt.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Muss nur mal gute Fotos machen.

Allerdings: Es ist verdammt kacke das zu nähen, die Maschine transportiert die ganzen verschiedenen Stoffe völlig anders. Mann muss immer ziehen und zerren....12 Stunden hat das gedauert, und es ist wirklich das letzte mal das ich das gemacht habe.

Hier mal ein sehr schlechtes Bild, besseres kommt noch:
http://img23.imageshack.us/img23/7805/cimg5481.th.jpg (http://img23.imageshack.us/i/cimg5481.jpg/)

JonasB
09.03.2010, 12:39
Hier mal ein sehr schlechtes Bild, besseres kommt noch:
http://img23.imageshack.us/img23/7805/cimg5481.th.jpg (http://img23.imageshack.us/i/cimg5481.jpg/)

bitte..!?

lina
09.03.2010, 13:17
Allerdings: Es ist verdammt kacke das zu nähen, die Maschine transportiert die ganzen verschiedenen Stoffe völlig anders. Mann muss immer ziehen und zerren....12 Stunden hat das gedauert, und es ist wirklich das letzte mal das ich das gemacht habe.


Mögliche Abhilfe: ganz viele Quernadeln stecken und drübernähen, evtl. zusätzlich Seidenpapier darüber und evtl. auch darunter mitnähen, lässt sich anschließend einfach abreißen.

Hilsi
09.03.2010, 13:48
ganz viele Quernadeln stecken und drübernähen

Moin,
Dann aber auch genügend Maschinennadeln in Reserve haben.
Hab' mir dabei schon so manche Nadel zerschossen.

Ich habe ansonsten gute Erfahrung mit Prittklebestift zum Nahtheften gemacht. Die Stoffe sollen da ja nicht zusammengeklebt werden. Der Prittkleber erhöht aber sehr effektiv die Reibung der Stoffe aneinander ohne dann den Faden zu verkleben.

Gruß
Hilsi