PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Regenjacke



chill^out
14.12.2003, 17:13
Hallo erstmal, mein erster Beitrag hier...

Ich heiße Simon, bin 22 und komme aus Augsburg, wo ich auch studiere.

Ich suche eine gute Regenjacke (Kosten: nicht mehr als 180€), da ich im Februar für 2 Monate nach Neuseeland fliege und mich dort mehr oder weniger per pedes und mit Zelt durchschlagen will.

Da es in Augsburg auch nicht wirklich viele Outdoorshops gibt, bräuchte ich zumindest eine Grundtendenz (Marke, Gore Tex ja/nein ...) um mich mal weiter in die Materie einzudenken. Gekauf wird das Teil dann natürlich nicht online, bräuchte halt noch nen guten shop, sagen wir mal von rosenheim bis stuttgart und rauf nach nürnberg, wo man die jacke probieren kann. nur weiß ich halt nicht wo und wie ich anfangen soll.

hatte bis jetzt ne normale adidas regenjacke, die aber nach 30min leichtem Nieselregen (erst im September in der Schweiz wieder passiert) komplett durchgeweicht ist.

Wäre für ein paar Tips bezüglich Jacke und Shop sehr dankbar.

Matchbox
14.12.2003, 17:16
in augsburg habt ihr auch einen outdoorshop!

edit: ach ja, herzlich willkommen on board =)

AskeT
14.12.2003, 18:16
Ich suche eine gute Regenjacke (Kosten: nicht mehr als 180€)...bräuchte ich zumindest eine Grundtendenz (Marke, Gore Tex ja/nein ...) um mich mal weiter in die Materie einzudenken.
Hallo chill^out, willkommen im Forum!

Nun, bei einer oberen Preisgrenze von 180€ wird es mit GoreTexjacken von Markenherstellern bereits eng. Bevor Du Dir aber ein Billigprodukt kaufst, würde ich mich noch mal im Armybereich umsehen. Wenn Dich die Farben nicht stören, gibts von der US-Army was feines. Dafür dürfte das Geld dann (knapp) reichen.

Bei den Billigmembranen gibts einige, die nicht schlecht sind, zum Beispiel Hipora. Ich glaube C+A hat so etwas. Natürlich macht eine technisch gute Membrane noch lange keine gute Jacke. Kommt auch drauf an WIE die Membrane - und die Ganze Jacke verarbeitet wurde. Auch der Schnitt und die Passform ist wichtig.

Ich würde bei einer Rucksacktauglichen Jacke immer eine Dreilagen-Membrane wählen. Ein solches Dreilagenlaminat ist i.d.R. abriebfester als ein zweilagiges Laminat. Das Dreilagenlaminat besteht aus drei zusammenlaminierten Stoffschichten: dem Oberstoff, der Membrane und einem Schutzgewebe innen. Hier siehst Du auf der Innenseite die vorhandene (oder eben nicht vorhandene) Qualität der Nahtverklebung - und auf die kommt es u.A. besonders an.

Es gab auch mal sogenannte Z-Liner, bei denen die Membrane komplett lose zwischen Oberstoff und Futter hängt. Vom ersten Gedanken eigentlich ideal: Wenig zu versiegelnde Nähte, freie Stoffwahl für den Oberstoff. Der Pferdefuß dabei: Der Oberstoff wird komplett durchnässt und schränkt die Wasserdampfdurchlässigkeit der Membrane ziemlich ein. Außerdem drückt die Nässe - meiner Erfahrung nach - irgendwann durch die Membran. Rucksacktauglich sind Z-Liner wohl nur vom Oberstoff her (wenn dieser robust ist). Der Membrane leidet durch das ewige scheuern zwischen Oberstoff und Futterstoff auf Dauer.

Ansonsten wäre als absoluter Regenschutz noch ein (guter!) Poncho denkbar. Der kostet natürlich viel weniger. Aber danach hattest Du ja nicht gefragt...

Viele Grüße und viel Spaß im Forum!
AskeT

chill^out
14.12.2003, 18:30
danke erstmal für die begrüßung und die antworten.

ponchos sind nicht wirklich was für mich, und die military sachen eigentlich auch nicht, trotzdem danke.

ich wollte nicht viel mehr als 180€ ausgeben, aber an ein paar euros solls nicht scheitern, ich brauche einfach ne gute jacke. was würdet ihr denn so empfehlen bzw. was habt ihr?

ich habe in ulm jacken von vaude und mammut im bereich von 250€ gesehen, liegt zar eigentlich über meinem limit, aber mal schauen was das christkind so bringt :)

wie gesagt, hab nicht wirklich ne ahnung, mein trekking rucksack ist zwar von vaude und ich bin auch super zufrieden, aber kann man ja schlecht mit kleidung vergleichen.

edit: @ matchbox: meinst du die bergsporthütte?

AskeT
14.12.2003, 18:45
Achso!

Vielleicht das richtige für Deinen Preisrahmen:
Berghaus Packlite Smock
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?&mod_nr=be40301&artbez=Berghaus+Paclite+Smock&k_id=0009&h_kat=Bekleidung&u_kat=Wasserdicht

Etwas kürzer im Schnitt, etwas weniger Ausstattung und man muss das Ding übern Kopf ziehen. Aber von Verarbeitung, Material, Gewicht (310g!) und Preis meiner Ansicht nach einen Versuch wert!

EDIT: Sorry, bei Globi leider ausverkauft! Musst Du mal bei anderen Händlern schauen


AskeT

Cooly25
14.12.2003, 19:00
ich denke die (http://outlet.finnmark.de/product_info.php?cPath=1_11&products_id=640) wäre interessant für dich (Leider nur noch S und M) -- aber genau da dreilagig wo mans braucht - hätte ich nicht schon eine dann wäre ich schwach geworden


und wenn es unbedingt das Schlupfteil sein soll gibts dort (http://outlet.finnmark.de/product_info.php?cPath=1_11&products_id=394) auch billiger


Cooly

14.12.2003, 19:11
Ich habe mir kürzlich eine Jacke in einem Laufladen gekauft und bin völlig begeistert.
Es ist eine Concurve mit GoreTex Paclite. Kostet normalerweise wohl so 189 Euro zzgl. die Kapuze die man extra kaufen muß.

Hab sie bisher zwar noch nicht auf "extremen" Touren benutzt, macht aber einen sehr guten Eindruck. Beigeistert hat mich vor allem das Gewicht von nicht mal 250 gramm.

Grüße,
Ant

Buschkind
15.12.2003, 11:53
Hi Chillout,

kennst du Lauche & Maas.

http://www.lauche-maas.de/

Die sind IMHO echt Top was Beratung angeht.

Vielleicht haben die auch Jacken in deiner Preisklasse.



Buschkind

Zaza
15.12.2003, 12:31
Ich weiss ja nicht, wie das in Deutschland funktioniert, aber in der Schweiz würde ich bis kurz nach Weihnachten zuwarten, denn dann beginnt der Schlussverkauf. Da sollte es dann möglich sein, für 180 Evros ein gutes Teil aus der Vorjahreskollektion zu ergattern. Ferner kannst Du natürlich auch in ebay ein wenig rumstöbern.

In Neuseeland wurde ich trotz GTX-Jacke immer mal wieder nass...gehört wohl einfach dazu. Heute würde ich für Wanderungen in NZ eher eine Windstopper-Jacke nehmen und dazu (für den Fall von heftigem Regen) eine billige, nicht atmungsaktive Regenjacke (Aldi oder so was).

Hawe
15.12.2003, 12:55
Hallo chill_out
wie diverse Vorschreiber würde ich Dir als preisgünstige und stabile Jacke Packlite Jacket oder Smock von Berghaus empfehlen. Wirklich klein und leicht, sehr gut dampfdurchlässig. Jacke etwas teurer als Schlupf.
Auch stabil genug, um einige Zeit einen nicht all zu schweren Rucksack drauf zu tragen.
Wenn Du doch einen sehr schweren Rucksack hast, mit dem Du herumlaufen willst, kommen bei langer Belastung nur schwerere und leider auch teurere 3-L-Jacken mit Gore oder was anderem funktionsfähigen in Frage.

Auf "Ausverkauf" würde ich nicht warten. Wenn ich mich zur Zeit mal umschaue, wird im Augenblick von denen, die modische Sachen haben und ihre Läger räumen, schon jetzt alles für 30% wenigstens billiger verhökert. Da kann auch mal ein Fachladen mit genau-wie-gesuchten Klamotten dabei sein, oder ein Kaufhaus, dass keine Ahnung hat, was sie den da raushauen...

Und natürlich hilft, es, die diversen Sonderangebots, Hot Offer- und Megasonderangebotsseiten durchzugehen.
Welche Grösse hast Du denn eigentlich ? Solltest Du z.B. die Durchschnittsgrösse M haben, ist das hier (http://www.sackundpack.de/shop/The_North_Face/fountainhead-n.jpg) zwar immer noch ´ne Runde teurer als Dein Wunschpreis, aber insgesamt megastabil und saugünstig... Für mich leider zu klein, obwohl TNF ja generell etwas grösser ist als üblich.

Viel Glück bei der Suche - und bis Nürnberg musst Du doch nun heutzutage nicht mehr fahren. Selbst wenn Du vor Ort nix findest, kannst Du ja im Versand bestellte Sachen innerhalb 2 Wochen wieder zurückschicken. Kostenfrei...

viele Grüsse
Hawe

Nicht übertreiben
15.12.2003, 13:13
Bei www.outdoorshop.de haben sie einige Jacken in Deiner Preisklasse.

Individualist
15.12.2003, 14:11
Poncho... Kostet nix und taugt mehr... :bg:

Buschkind
15.12.2003, 14:49
Da wir schon beim Thema sind:

Gibt es Alternativen zur 3Lagen Goretex Jacke??
Ich brauche eine Jacke, die absolut wasserdicht ist, selbst wenn man einen Rucksack trägt. Meine bisherigen Jacken waren zwar wasserdicht ohne Rucksack, mit Rucksack wurde das Wasser aber schnell durchgedrückt/durchgescheuert (an den Schultern und am Rücken)

Kennt jemand dieses Teil:

http://www.lauche-maas.de/bestellen/ergebnis.lasso?id=&grp=Kleidung%20/%20Ueber-Jacken&sta=L&haupt=H&vo=d&mr=1&sr=3&-session=shop:98418BEBD834107E4D561FC6FD7A8EBA

Was ist dieser "Schnell-Öffnungslatz"??? Wie funktioniert das, dass die Jacke trotz Rucksack noch dicht bleibt?? Klappt das wirklich, oder ist es mehr ein Werbegag?

Das Teil wäre preislich doch interessant (Outchill - wäre das was für dich?)


oder vielleicht auch diese jene:

http://www.lauche-maas.de/bestellen/ergebnis.lasso?id=&grp=Kleidung%20/%20Ueber-Jacken&sta=L&haupt=H&vo=d&mr=1&sr=5&-session=shop:98418BEBD834107E4D561FC6FD7A8EBA

Hier stellt sich aber schon wieder die Frage, ob auch dicht mit Rucksack.

Buschkind

chill^out
15.12.2003, 15:20
Hallo nochmal und danke an alle für die Tipps und Antworten!

Ich war heute in der Bergsporthütte in Augsburg, wo ich mich auch beraten ließ und mehrere Jacken getestet habe.

Im endeffekt bin ich jetzt stolzer Besitzer einer Northface Regenjacke, macht einen sehr guten Eindruck, 2 lagig, atmungsaktiv, Schulter verstärkt, klasse Kapuze und lebenslange Garantie auf Materialfehler und vor allem war sie um 40% reduziert. Ist auch gut mit meinem Fleece kombinierbar das Teil.

danke nochmal

AskeT
15.12.2003, 15:30
Neu ist der Schnell-Öffnungs-Latz!... Der lange Schnitt läßt auch eine Verwendung ohne Latzhose zu
:o :o :o

Ich denke, Lauche und Maas hat Textstellen der dazugehörigen Latzhose unbewusst in die Jackenbeschreibung integriert...


Damit die Jacke auch beim Tragen eines schweren Rucksacks noch dicht ist.
Ja? Wie geht das?

Ansonsten soll diese Triplepoint-Ceramic Membrane (?) recht robust sein. Jedenfalls hört man es immer wieder. Was gibts zu Triplepoint für Erfahrungen? Ist ganz interessant, weil diverse Outlets jetzt diese lowe-Alpine Sachen vergünstigt raushauen. Hält das Material einem Vergleich zu GoreTex stand?


Im endeffekt bin ich jetzt stolzer Besitzer einer Northface Regenjacke, macht einen sehr guten Eindruck
Und? Konntest Du Deinen Preisrahmen halten?

AskeT

chill^out
15.12.2003, 16:06
Preisrahmen halten ist gut, das Teil war runtergesetzt von 160€ auf 99,95€... :)

Muss auch sagen dass die Verkäuferin sehr fair war, hab ihr meinen Preisrahmen gesagt und sie meinte, dass diese Jacke wohl die beste sei, obwohl noch andere Jacken um die 160€ da waren (Vaude...). Also sehr Kundenfreundlich.

Hab ausgiebig die Jacken in der Preisregion bis 200€ getestet, auch in Kombination mit meiner Fleecejacke und dann diese Jacke genommen, da der Preis doch sehr sehr verführerisch war und die Verkäuferin auch meinte dass diese ÄJacke den teureren vorzuziehen sei.

glowfire
16.12.2003, 15:16
Hi Chillout,

kennst du Lauche & Maas.

http://www.lauche-maas.de/

Die sind IMHO echt Top was Beratung angeht.

Jo da kann ich nur beipflichten - Lauche ist bei der Beratung wirklich gut.

Aber es gibt auch eine Alternative direkt in Augsburg :D

Schau doch mal hier vorbei:
http://www.erlebnispaedagogik.de/no-limits/

Es gibt zwar kein Ladengeschäft aber bei Terminvereinbarung auch eine persönliche Beratung und die ist auch spitze.

cheers, Stefan

nexus234
17.12.2003, 14:17
bergsporthütte= gute wahl

ich wurde dort auch immer gut beraten.
hab meinen winterschlafsack, fausthandschuhe... her. in sachen kocher ist der laden nicht so gut sortiert wie andere.
aber man bekommt fast immer prozente auf das was man kauft.

sonst kenn ich noch den "unterwegs" in Augsburg, hab aber keinerlei erfahrungen damit.

Simeon
17.12.2003, 15:23
Ist ne Lederjacke gut geeignet?

Eine Lederjacke lässt ja eigentlich niemals Wasser durch. Das Problem ist ja nur, dass die immer sehr schwer sind. Aber mir ist das ziemlich egal, da ich sie ne Lederjacke sowieso immer am Körper trage. (Zu dieser Jahreszeit)

Oder ist Leder mega ungünstig?

Gruß, Simeon

Thorsten
17.12.2003, 15:28
Nun ja wenn ich daran denke was wir alles veranstalten, damit kein Wasser in unsere Leder-Schuhe eindringt...
Da würde ich schon eher Waxcotton nehmen, ist allerdings auch schwer, nicht besonders atmungsaktiv und bei guter Qualität auch nicht billiger als GoreTex.

Mit TUM(Trekking und mehr) habt Ihr in Flensburg übrigens einen recht brauchbaren Shop, in dem es hin und wieder auch mal interessante Angebote gibt....

Simeon
17.12.2003, 15:45
Also die Lederschuhe haben ja auch überall Lücken. Ich mein ja auf der normalen Fläche, wo keine Nähte sind. Ich hab noch nie ne Lederjacke gesehen, die da Wasser durchgelassen hat.

Gruß, Simeon

Alpenkönig
30.03.2004, 10:54
Neue Schlupf-Jacke von Berghaus, Gewicht: 280 g, Packmaß weniger als 1 Liter!
Innen und außen: Pertex Quantum (abrieb und reißfest) dabei federleicht. Füllmaterial: PrimaLoft PL1, mit einer Wärmeleistung nah an Daunen.
Preis: € 170,--
Woher ich die Weisheiten habe? Steht heute alles im FAZ Technik-Teil.
Der erste Käufer könnte ja nen Erfahrungsbericht hier ins Forum stellen.

downunder
30.03.2004, 16:13
Wenn du eine Wasserdichte Jacke für Rucksacktouren suchst, solltest du entweder ein 3-Lagen-Produkt nehmen oder einen Poncho. Mit letzterem muss man einfach klar kommen, jedenfalls wäre es mit ca. 50 € die günstigere Lösung.
Wenn du eine 3-Lagen-Jacke suchst unter 200 €, wird es wahrscheinlich schwer, entweder bei Sonderangeboten oder bei eBay schauen. Eine gute Lösung könnte vielleicht die Flight Jacket von The North Face sein, die aber auch schon 229 € kostet. Statt Gore wird dort HyVent benutzt, was eine recht leistungsfähige Beschichtung von TNF ist. Auch andere Herstelle verarbeiten ihre hauseigenen Beschichtungen unter Umständen dreilagig. In diesem Segment wirst du meiner Meinung am ehesten fündig. Gore-Tex dreilagig ist dann sicher zu teuer.

glowfire
30.03.2004, 18:01
was haltet ihr denn von der Jacke???

http://www.berghaus.co.uk/index.asp?bhcd2=1080661671

Die sprengt zwar ein wenig den hier besprochenen Preisrahmen - aber mich würds trotzdem mal interessieren.

downunder
30.03.2004, 18:37
Welche Jacke meinst du genau...? Der Link führt zu einer Neuheiten-Seite.

soose04
30.03.2004, 21:29
Neue Schlupf-Jacke von Berghaus, Gewicht: 280 g, Packmaß weniger als 1 Liter!
Innen und außen: Pertex Quantum (abrieb und reißfest) dabei federleicht. Füllmaterial: PrimaLoft PL1, mit einer Wärmeleistung nah an Daunen.
Preis: € 170,--
Woher ich die Weisheiten habe? Steht heute alles im FAZ Technik-Teil.
Der erste Käufer könnte ja nen Erfahrungsbericht hier ins Forum stellen.
ist die denn auch wasserdicht? oder was hat das sonst mit regenjacken zu tun??

liebe gruesse soose

Alpenkönig
31.03.2004, 08:44
soose fragt:
ist die denn auch wasserdicht? oder was hat das sonst mit regenjacken zu tun??

Da die Jacke aus einer Membran besteht, nehme ich schon an, dass sie regendicht und atmungsaktiv ist. Aber ich gebe zu, ist hier vielleicht nicht ganz der richtige thead?! Aber nur weil keine Kapuze dran ist. Schlägst Du vor alles zu löschen?

downunder
31.03.2004, 09:07
Was ist an dieser Jacke die Membran? Pertex Quantum ist ein Obermaterial, das bei gefütterten Jacken (Primaloft oder Daune) Verwendung findet. Wenn eine Regenjacke gesucht wird, ist die Jacke denkbar falsch. Sie ist eher für kalte Tage als Fleeceersatz gedacht, dabei winddichter als Fleece und sicher auch recht wasserabweisend, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Nähte dicht vertaped sind.
Eine Regenjacke soll ja nur gegen Regen Schützen und nicht noch wärmen, dann wäre sie im Sommer völlig ungeeignet. Im Winter kombiniert man dann mit warmen Fleeceteilen oder ähnlichem.
Es gibt auch wasserdichte gefütterte Jacken, die natürlich im Winter ganz nett sein können. Aber ab einer gewissen Füllmenge sind diese Jacken für Temperaturen ausgelegt, bei denen es eher nicht regnet - damit ist diese Ausrüstung wieder zu viel des Guten.

glowfire
31.03.2004, 09:28
Arghh - selbstandienasefass

Hier ist der passende Link zu der Jacke die ich meine:
http://www.berghaus.co.uk/the_gear/view_product.asp?product_id=1112&product_hierarchy_id=1

oder die hier:
http://www.berghaus.co.uk/the_gear/view_product.asp?product_id=756

downunder
31.03.2004, 10:41
Beide Jacken unterscheiden sich wohl hauptsächlich durch die Stretch-Elemente. Ansonsten, abgesehen vom Preis, machen sie einen guten Eindruck. Im nächsten Winter kommen neue 3-Lagen-Ja
cken aus dem Hause Berghaus, die ein neuartiges Obermaterial haben. Es ist nicht so dick und schwer, dafür aber genauso stabil wie andere Jacken. Die Firma sollte man im Auge behalten.

soose04
31.03.2004, 11:05
Da die Jacke aus einer Membran besteht,

welche membran?


nehme ich schon an, dass sie regendicht und atmungsaktiv ist. Aber ich gebe zu, ist hier vielleicht nicht ganz der richtige thead?! Aber nur weil keine Kapuze dran ist. Schlägst Du vor alles zu löschen?

der zensor wird hier von anderen gespielt. ich würde das nich löschen.

liebe gruesse soose

Lutz
31.03.2004, 13:48
Arghh - selbstandienasefass

Hier ist der passende Link zu der Jacke die ich meine:
http://www.berghaus.co.uk/the_gear/view_product.asp?product_id=1112&product_hierarchy_id=1

oder die hier:
http://www.berghaus.co.uk/the_gear/view_product.asp?product_id=756

Hallo Stefan,
da wahrscheinlich keiner hier im Forum persönliche Erfahrungen mit der Suillivan II hat, verweise ich hier mal auf den Test in der outdoor (http://www.outdoor-magazin.com/sixcms/detail.php?id=37736&template=d_od_bestenliste_detail)...

ciao
Lutz