PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : norwegen im spätsommer



wali
14.12.2003, 13:38
hallo leute
wir planen im august / september 04 einen trip nach norwegen.
auf dem programm stehen eine trekking- und eine kanutour. suchen tips für 3 - 4 tägige touren auf der hardangervidda und für in der nähe erreichbare kanugebiete. als anfänger sind wir über detaillierte anreise und tourtips froh. danke für eure hilfe.

MaMa
15.12.2003, 10:33
Hi Wali,
ich war dieses Jahr von Ende August bis 16.09 in Norwegen. Zuerst ein paar Tage Wandern auf der Hardangervidda, dann Oslo angucken und schließlich zum Paddeln an den Femundsee.

Anreise:
z.B. Flug nach Oslo, dann mit der Bahn nach Finse (www.nsb.no, Ticket online buchbar und im HBf Oslo abholbar). Am Abend des Anreisetages kannst du losziehen.

Wandern auf der Vidda:
wenns auch 5-6 Tage sein dürfen: von Finse aus rund um den Hardangerjokulen. Ansonsten: DNT-Karte angucken, da kann man viele 3-4 Tagestouren zusammenstellen. Auf der Karte sind Gehzeiten angegeben, die ich aber etwas optimistisch finde...

Paddeln:
ursprünglich wollte ich auf den Telemarkkanal, konnte dafür aber keine gescheite Info kriegen. Wir haben uns dann für den Femundsee entschieden, ist von Oslo in 4-5 Stunden per Bus erreichbar. Mit dem www.femund-canoe-camp.com hab ich gute Erfahrung gemacht. Auch nett und lesenswert: das Buch "Kanuland Femund" von Gerd Kassel.

HTH

wali
15.12.2003, 13:51
hallo martin
besten dank für Deine tips, an den hardangerjokulen hatte ich auch schon gedacht. wie sieht den die verpflegungssituation in finse und am femundsee aus? gibt es da geschäfte, wo man sich eindecken kann? kennt jemand den isterensee, kann man da auch kanus mieten?
thanx für Eure nachrichten
wali

WildIVAN
15.12.2003, 13:51
Hier eine kleine 2,5 Tage-Tour:

Von Halne mit dem Boot über den Halnekongen auf den Nordosten der Hardangervidda. Dann gemütlich zur Heinseter-Hütte. Nächsten Tag gehts weiter zur Rauhellern-Hütte und von da am dritten Tag wieder zum Halnekongen und mit dem Boot zurück oder in zwei Tages-Etappen zu Fuß zurück nach Halne.
Bin die Tour diesen Sommer gelaufen. Ist wirklich einfach und gut zu schaffen. Außerdem ist man mitten im Nationalpark..


Ansonsten: DNT-Karte angucken, da kann man viele 3-4 Tagestouren zusammenstellen

Dem kann ich mich nur anschließen...Auf der Karte findest Du bestimmt ein paar Tourenanregungen.

greez

wildivan

MaMa
15.12.2003, 15:51
hallo martin
wie sieht den die verpflegungssituation in finse und am femundsee aus? gibt es da geschäfte, wo man sich eindecken kann? kennt jemand den isterensee, kann man da auch kanus mieten?
wali

verpflegung kaufen in Finse? Keine Ahnung, kann mir aber nicht vorstellen, dass es da toll was gibt. Am Femundsee direkt ist auch ziemlich mau, auf der Busfahrt dorthin muss man aber in Trysil umsteigen, dort gibts genug Supermärkte. Die nächsten mir bekannten Orte mit Supermarkt im südl. Femundgebiet sind Drevsjö und eine Ansiedlung in der Gemeinde Engerdalen, ca. 20Km südl. vom See. Am Südende vom Femundsee gibts noch nen Campingplatz mit ner Bar, aber nix gross einzukaufen...
Der Isterensee liegt ca. 7 km neben dem Femund. Wir haben da mal ne Wanderung hingemacht, über den berg rüber und entlang der Glöta (Verbindungsfluss) wieder zurück. Bengt Magnusson vom Femund CanoeCamp macht aber auch nen Transfer zum Isteren rüber, wenn man lieber dorthin will. Auf der Homepage kannst du dir Tourenvorschläge von der Tagestour bis zum 4-Wochen Trip runterladen.
Am Isterensee selbst gibts zwar ne Lodge (oder auch mehrere schien mir aber eher etwas für Bootsbesitzer, Mietkanus hab ich keine gesehen.

Corton
15.12.2003, 16:07
Flug nach Oslo, dann mit der Bahn nach Finse.
Flug ist ok, aber die Bahn? Sandefjord - Finse kostet retour 123 EUR! :o :o :o

Geschockt,
Corton

P.S.: Ende August, Anfang September - wie sah´s denn da mit Mücken aus?

MaMa
15.12.2003, 16:25
Torp-Oslo: 15.-€ für den Bus
Oslo-Finse: 32.-€ pro Person (auf der nsb-Homepage auf "minipris" geklickt.)

aber: Finse-Oslo: 60.-€ :bash:

Mücken gabs schon....so ca. 20 :wink:

Corton
15.12.2003, 16:35
Die Verbindung, die ich gewählt habe ist: Sandefjord (=Torp) - Drammen - Finse, durchgehend mit dem Zug. Unter welchen Voraussetzungen gilt denn dieser Minipreis überhaupt? Der "English" Button auf der Website www.nsb.no ist wohl auch mehr als Scherz gemeint, oder? :bash:

Du hast so gut wie keine Mücken getroffen? Ist das in der Hardangervidda in dieser Jahreszeit normal?

Corton

WildIVAN
15.12.2003, 16:38
Du hast so gut wie keine Mücken getroffen? Ist das in der Hardangervidda in dieser Jahreszeit normal?
In der Vidda ist es generell viel zu windig für Mücken. Also ich hab gar keine getroffen... :D

Nicht übertreiben
15.12.2003, 16:49
Ich bin am verzweifeln...wo finde ich den verdammten minipris? Ich hab jetzt schon so ziemlich alle Seiten durchgelesen aber noch nichts in die Richtung gefunden :bash:

Für alle Studenten: Die Studentenpreise der norwegischen Bahn gelten NICHT für ausländische Studenten. Es macht also teilweise Sinn die Tickets schon in Deutschland zu kaufen....(außer dieser Minipris findet sich noch irgendwo, erscheint mir aber zu billig)

thorben

MaMa
15.12.2003, 16:56
Mhm, der Englischbutton funzt nicht so recht. Keine Ahnung wie das läuft, aber bei "Minipris" stand halt die kleinste Zahl dahinter :wink: . das Ticket bekommt man am Bahnhof gegen Vorlage der Online-Buchungsbestätigung. Bei der Rückfahrt hat der Typ am Schalter in Finse mein mehrfaches Nachfragen nach nem Minipris ignoriert. :-?

Und von Torp/Sandefjord nach Oslo ist der Bus wirklich simpler. Er ist auf den Ryan-Air-Flug terminlich abgestimmt, fährt direkt am Flughafen los und das Busterminal in Oslo ist direkt gegenüber dem Hauptbahnhof. Zwischen Bus und Zug ist grad mal ne Stunde Zeit, reicht eben zum Ticket holen, Tass Kaff trinken und an der Tanke (200m neben dem Busterminal) die Benzinflasche zu füllen.

MaMa
15.12.2003, 17:01
Ich klicker grad auch nohmal durch die nsb-Page. Da gibts tatsächlich keinen Minipris mehr. Man kannjetzt aus drei Preisgruppen wählen, im Sommer waren es vier. Ich schau zu Hause nochmal nach dem Preis, will mich nicht 1000%ig auf die 18.-€ festlegen, aber es war sehr günstig.

Nicht übertreiben
15.12.2003, 17:02
Ok, habs gefunden: Der Minipris (http://www.nsb.no/internet/no/Guide_til_reisen/Pris/article.jhtml?articleID=7333&akuttweb=&language=no) ist so ähnlich wie der Frühbucherrabatt in Deutschland, also mit begrenzter Anzahl an Tickets. Du hast wahrscheinlich durch Zufall genau einen Tag erwischt wo noch welche verfügbar waren. Ist übrigens genauso variabel wie die deutschen Frühbuchertickets: Gar nicht...

MaMa
15.12.2003, 17:05
Also doch! Bei meiner Buchung hatte sich die Englische Variante nach dem ersten Click wieder verabschiedet, war mehr so´n ungewisses Buchen :bg:

Nicht übertreiben
15.12.2003, 17:20
Ich wollte unbedingt mal die Bedingungen für den minipris finden, aber wenn man englisch auswählt, dann werden die nicht angezeigt... :bash: also doch durchs Norwegisch durchraten und dafür alle Informationen bekommen...
Aber für Sept. ist der Fahrplan eh noch nicht online...wenn also jemand im nächsten Sommer nach Norwegen fahren will, dann macht es Sinn sich mal zu erkundigen wann der neue Fahrplan erscheint und dann sofort am nächsten Tag mit minipris zu buchen, spart ca. 50%!

hej då
Thorben

MaMa
16.12.2003, 08:53
Also, hab die Preise zu Hause nochmal nachgeschaut - hab mich da hestern etwas vertan.
Bahnpreise:
Oslo - Finse Minipris: 32.-€
Finse - Oslo regulär: 60.-€

Bus:
Oslo - Femundsenden: 25.-€

Nochmal wegen dem Minipris: so sehr Frühbucherrabatt kann das nicht sein. Ich hatte das Ticket am 24.08. gebucht, die Fahrt war am 31.08....

Nicht übertreiben
16.12.2003, 10:10
Naja, Du kannst bis einen Tag vor der Abreise buchen, aber wenn keine Tickets mehr da sind, dann ist halt vorbei mit minipris...hattest dann imo Glück, dass die Norweger an dem Tag nicht fahren wollten...

Gruß
Thorben

mr.magoo
16.12.2003, 11:34
Hi,
ich war letzten herbst (Sept) in der Hartrdangervidda, ich bin mit dem
www.torpexpressen.no von Torp nach Drammen gefahren, und dort hatte ich genug Zeeit zum einklaufen. Ich war dann mit dem Zug um 20:19 in Finse. Leider hab ich zumindest fürs Frühjahr gesehen, dass Ryanair seinen Flugplan geändert hat, dass man also diesen günstigenZug nicht mehr bekommt. Ich hab immer ohne Probleme noch einen Platz im Zug bekommen, auch ohne langes Vorausbuchen.

Für die Hardangerjökulen umrundung solltest du dir mindestens 6 Tage Zeit nehmen, sonnst gibt das eine üble Rennerei, und man kann es nicht so recht genießen.

Viel spass wünsch ich noch
Ben

mary
24.04.2004, 17:47
Hallo!

Ich weiß ja nicht, ob die Pläne schon fertig und die Tickets schon bestellt sind, habe aber noch ein paar Vorschläge:
- 2004 hat die norwegische Bahn ein Jubiläum, und da gibt es Sonderpreise auf eine bestimmte Anzahl Tickets im Vorverkauf - 150 NOK (rund 20 EUR), egal auf welcher Strecke, soweit ich weiß bei den sogenannten "grünen Abfahrten" (kann man aus den NSB-Fahrplänen ersehen, welche das sind)
- Für Mitglieder im DNT, dem norwegischen Wanderverein gibt es vergünstigte Bustickets in einige Wandergebiete (z.B. Oslo - Gjendesheim, Oslo - Tyinkrysset, Oslo - Haukeliseter). Man fährt dann mit Norway-Ekspress ganz regulär, aber eben deutlich billiger. Allerdings kostet auch der DNT-Jahresbeitrag seinen Preis - und wer nicht vorhat, die DNT-Hütten zu nutzen, muss es sich überlegen ...
- Bei Busfahrten in Norwegen loht es sich immer nach einer Gruppenkarte für die Minigruppe (ab 2 Personen!) zu fragen.
- Auch als Studenten haben wir eigentlich immer Rabatt bekommen bei den Busunternehmen. (Nicht bei der Bahn ...)
- Wenn ihr mehrere Strecken fahrt, und alles mit Zug erreichbar ist, - könnte sich auch ScanRail oder EuroDomino rentieren, vor allem, wenn ihr unter 25 seid. (Darüber lohnt es sich meiner Meinung nach nicht.)

Falls ihr noch Wandertipps/Ideen braucht, meldet euch nochmal ...

Viel Spaß beim Planen,
Mary

Julia
29.04.2004, 10:46
Hallo Wali,

Du hast ja shon einige Tips erhalten, wobei Hardangervidda und Femunden ja nun schon derart weit voneinander entfernt liegen, dass der Transport zwischen den beiden Gegenden nicht nur schwierig und teuer wäre, sondern auch ziemlich zeitraubend.

Will man auf dem Femunden/Isteren Kanufahren, würde sich viel eher eine Wanderung im Gebiet Rondane/Alvdal Westfjell anbieten. (Infos zum Wandern in der Region siehe Link unten), oder man wandert gleich in der Femundmarka/Rogen Region.

Der Telemarkkanal wäre die andere Alternative, und da bietet sich natürlich in erster Linie die südöstliche Hardangervidda zum Wandern an.

Ich weiss ja nicht, ob Ihr ein Faltboot habt und dies mitnehmen, oder vor Ort ein Kanu mieten wollt. Im letzteren Fall seid Ihr natürlich flexibler, aber ich würde trotzdem nicht durch halb Südnorwegen rumfahren, um von dem einen zum andern Einsatzgebiet zu kommen, sondern schon versuchen, beides in etwa in der gleichen Ecke machen zu können.