PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tarp für Lavvu



ForestGames
05.05.2009, 13:04
Hallo zusammen,
ich habe schon seit längerem die Idee ein Tarp für von Lavvu (Helsport Varanger) zu nähen.
Es sollte direkt an das Lavvu anschließen, damit der Eingangsbereich des Lavvus möglichst trocken bleibt. Mir ist noch nicht klar, wie ich den Übergang vom Lavvu zum Tarp gestalten soll. Habe schon überlegt, einen Ring (woraus auch immer) über die Hutz zu ziehen, damit diese frei bleibt und noch bedient werden kann. Aber was soll ich mir mein Hirn zermartern,:motz: wenn schon jemand auf eine Idee gekommen ist?!!? Kombiniert ihr euer Lavvu mit einem Tarp? Habt ihr schon ein Tarp ans Lavvu angepasst, etc.?
Bin über Ideen und Anregungen dankbar.
Gruß
Tom

markrü
06.05.2009, 06:48
Ich benutze oft ein diagonal gespanntes quadratisches Tarp.
Ich habe dazu meine Lavuu-Mittelstange (oben) um einen Dorn erweitert. Da wird eine Ecke des Tarps eingehängt und dann noch nach hinten abgespannt, damit der Zug nicht aufs Zelt geht. Nach vorn geht es dann zu einer Tarpstange mit 2 Abspannleinen, anschließend werden die 'Flügel' abgespannt. Macht insgesamt 5 zusätzliche Häringe.

Ist eine saubere Sache, zudem äußerst windstabil!

Gruß,
Markus


edit: Ich habe ein Tinde 4

ForestGames
06.05.2009, 09:32
Hallo,
danke für die Antwort...
Vielleicht könnte mann am Ende der Lavvu-Stange eine Rohrschelle aus dem Sani-Bereich nehmen und mit einer Öse versehen, an der man das Tap einhängt!?
Tom

ForestGames
06.05.2009, 09:52
Hi markrü,
was mir gerade noch eingefallen ist...
Wie sieht das bei Dir mit der Regenfestigkeit im Bereich der Hutze aus. Wenn Du an der Lavvu-Stange das Tarp einhängst, bleibt da nicht eine Öffnung bestehen, wo das Tarp aus der Hutze herauskommt?
Gruß
Tom

khyal
06.05.2009, 13:04
Hallo zusammen,
ich habe schon seit längerem die Idee ein Tarp für von Lavvu (Helsport Varanger) zu nähen.
Es sollte direkt an das Lavvu anschließen, damit der Eingangsbereich des Lavvus möglichst trocken bleibt. Mir ist noch nicht klar, wie ich den Übergang vom Lavvu zum Tarp gestalten soll..... Aber was soll ich mir mein Hirn zermartern,:motz: wenn schon jemand auf eine Idee gekommen ist?!!? Kombiniert ihr euer Lavvu mit einem Tarp? Habt ihr schon ein Tarp ans Lavvu angepasst, etc.?...

Na klar, bei laengeren Camps steht vor dem Lavvu ein 3*4 m Tarp, der Uebergang bzw der Eingangsbererich des Lavvu wird mit einem weiteren Tarp oder Tentwing trocken gehalten...

Da ich div Lavvu habe und nicht an Jedes irgendwelche Oesen, Klettbaender o.a. stricken wollte, eine Aufhaengung an der Mittelstange wegen Regendichte bzw des eingeschraenkten Handlings der Hutze nicht in Frage kam und ich auch wegen Sturmtauglichkeit keine feste Verbindung zwischen Tarp und Lavvu wollte, laeuft es jetzt so :

Nach vorne wird das Tarp ganz normal mit einem Stab aufgestellt bzw an einen Baum gespannt. Nach hinten laeuft knapp seitwaerts an dem Lavvu in etwas mehr Hoehe als dem oberen Ende des Reissverschlusses die Firstschnur des Tarp vorbei, um entweder hinter dem Lavvu an einem Baum verspannt zu werden, oder um ueber einen entsprechend langen Stab (z.B. Diesen (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=ms_15201&k_id=0606&hot=0)) mit einem Hering am Boden verspannt zu werden. Das Tarp wird natuerlich auf dieser Firstschnur bis unmittelbar an das Lavvu gezogen, ansonsten wird das Tarp normal verspannt.

Klappt prima, geht schnell, keine Basteleien an den Lavvu noetig, sollte mal in einem Sturm das Tarp umgerissen werden, hat das keine Auswirkungen auf´s
Lavvu...

Gruss

Khyal

*neb
06.05.2009, 15:41
... eine Aufhaengung an der Mittelstange wegen Regendichte bzw des eingeschraenkten Handlings der Hutze nicht in Frage kam und ich auch wegen Sturmtauglichkeit keine feste Verbindung zwischen Tarp und Lavvu wollte ...

OT: Danke! Das hat mich doch gleich vor einem Fehler bewahrt. :D

Dann werde ich wohl mein Glück mit dem MSR E-Wing (180 g) für das Shangri-La 3 versuchen.

markrü
07.05.2009, 06:48
Hi markrü,
was mir gerade noch eingefallen ist...
Wie sieht das bei Dir mit der Regenfestigkeit im Bereich der Hutze aus. Wenn Du an der Lavvu-Stange das Tarp einhängst, bleibt da nicht eine Öffnung bestehen, wo das Tarp aus der Hutze herauskommt?
Gruß
Tom

Das Tarp kommt über die Hutze. Damit kann man die Hutze mit der Öffnung am Tarp fixieren, so dass es regendicht aber lüftig ist.

Zum Thema Wind nochmal: Nach meiner Erfahrung ist ein rechteckiges Tarp weitaus windanfälliger als ein diagonal gespanntes quadratisches. Selbst bei starkem Wind hatte ich damit noch keine Probleme...


Markus

Gersprenzfischer
12.05.2009, 08:47
Ist zwar kein Tarp aber ein hochzustellender Eingang.

http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=24660&highlight=KotaNova