PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Rucksackgröße für 2 Wochen Wanderreise



SilentDeath
04.04.2009, 12:54
Hallo Leute,

auch wenn es diesbezüglich schon einige Threads gibt mach ich mal einen neuen auf, da keiner meine Frage wirklich beantwortet:

Meine Freundin und ich wollen im Sommer (letzten beiden August-Wochen) von Rom nach Neapel "wandern". Evtl. werden wir kleine Teilabschnitte mit dem Zug zurücklegen, wenn es zeitlich nicht zu schaffen ist. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie groß der Rucksack wirklich sein soll? Momentan denke ich über einen 75L Rucksack für mich und einen 65L Rucksack für Sie nach, allerdings planen wir derzeit auch noch keine Schlafsäcke mit ein, was sich evtl. doch noch ändern könnte, dann aber kleine Schlafsäcke. Was meint ihr dazu? Hat jemand von euch evtl. schon diese Strecke zurückgelegt?

Dank und Grüße
Haiko

Manush
03.05.2009, 16:02
Naja, das ist reines Urlaubswandern in der Zivilisation, d.h. ihr braucht außer einer Wasserflasche keinerlei Proviant zu schleppen, ist ja überall zu kaufen, und wie du schreibst, sind selbst Schlafsäcke eher nicht dabei und demzufolge auch keine Iso-Matten und kein Zelt. Da fällt also schon mal eine riesige Menge weg!
Ihr braucht eigentlich nur reinen "Touristenbedarf" (Kleidung zum Wechseln, sicherheitshalber leichte Regenjacke, Waschzeug, Kamera, persönlichen Kram u.ä.). Also das Reiseübliche, eher sogar weniger (es ist ja Sommer). Auch für zwei Wochen sollte da ein leichter ca. 50-Liter-Rucksack allemal reichen. Nehmt nicht zuviel mit! Der Rücken dankt's.

Vielleicht wollt ihr aber später auch mal andere Touren machen. Eine gute "Allround-Größe" liegt meiner Ansicht nach so bei 60-70 Liter, z.B. vielleicht 65 + 10, möglichst auch mit Front-Access. Diese Größe reicht für die meisten "normalen" Touren aus.

Falls ihr allerdings vorhabt, mal richtig in der Wildnis zu trekken, z.B. Sarek, Kungsleden, Hardangervidda, Alaska, o.ä., dann braucht ihr natürlich Schlafsack, Zelt, Iso-Matte, Kocher und wohl auch noch Proviant - und in einem solchen Fall empfiehlt sich schon einen richtig großen Rucksack, so ab ca. 80+ Liter, mit dem man vor allem auch höhere Lasten bequem tragen kann.

Die Größe und Belastbarkeit eines Rucksacks hängt also sehr stark vom geplanten Einsatzzweck ab! Wenn das eine einmalige Tour bleibt, nehmt irgendwas Leichtes, Preisgünstiges um 50 Liter rum, wenn ihr öfter mit Rucksack losziehen wollt, würde ich einen soliden "Allrounder" mit etwa 60-70 Liter empfehlen (z.B den Tatonka Yukon, um mal einen Anhaltspunkt zu geben).