PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LED Tuning



Becks
26.03.2002, 13:38
Hi,
hat schon wer hier an seiner Taschenlampe Umbauten vorgenommen (außer Sal, die Modifikationen kenne ich) ?
Ich habe gestern spaßshalber mal die Spannung gemessen, die meine Batterien der Tikka noch liefern - und kam auf unglaubliche 3.1 V. Genug, um noch im Dunkeln die Füße zu erkennen, aber nix mehr zur Orientierung.
Dann habe ich 4 NiMH-Akkus geschnappt, Spannung gemessen (5.1 V) und an die Tikka gehängt.
Ergebnis: Blendendes Licht *g*

Nun die Idee: Batteriefach kaufen, Kabel von der Lampe nach hinten und dann den Nacken runter bis zum Fach legen Dort dann 4x 1.2 V Mignon unterbringen.

Nachteile: Ist "schwerer" (macht gerade mal etwa 60 g aus), möglicherweise unflexibler.
Vorteile: höhere Spannung = mehr Licht, höhere Kapazität (Micros haben rund 900 mAh, Mignon NiMH rund 1400 mAh) und damit höhere Leuchtdauer, Wiederaufladbar und die Batterien können am Körper getragen werden (bei Kälte vielleicht interessant).

Hat da schon wer was gebastelt ?

Alex

Saloon12yrd
26.03.2002, 13:43
Aha, kaum is das Gel fertig machste mit der näxten dummen Idee weiter :smile: Immer dran denken, Fotos Fotos Fotos, der nächste Ausrüstungstipp kommt bestimmt hehe.

Info am Rande: NiMH Akkus sind sehr kälteempfindlich, also plan lieber gleich mit ein die Dinger warm halten zu können.

Saloon12yrd

Becks
26.03.2002, 14:45
Klar ist mir das bekannt. Dafür haben sie eine höhere Kapazität als NiCd-Akkus. Was mich noch interessiert: Wie unterscheiden sich die Entladekurven von Akkus und Lithiumbatterien. Goil wärs wenn die Akkus eine Art Plateau besitzen und lange Zeit konstante Spannung hergeben, und am End zusammenbrechen. Dann hätte man lange Zeit gleichmäßiges Licht :smile:

Neil
26.03.2002, 15:05
Hi,

da kann ich dir ja eine freudige Botschaft überbringen. Die Akkus haben so ein Platou. Es ist zwar nicht konstant, sondern sinkt etwas ab. Es sit aber so das die DInger abrupt Spannung am Ende verlieren.
Ich kenne das vom Modellbau. Du hast dein Motor schönam rauschen, zack Power weg.
Ich habe da aber doch bedenken wenn man zuviel Power über die Diode jagt.
Da jede Diode einen vorwiderstand hat, könnte man diesen doch ersetzen. Dann kommt man auch mit dem normalen Batteriefach aus. Doch dann ist der Strom der fließt größer und die Batterien werden schneller leer.

Gruß

Neil

Saloon12yrd
26.03.2002, 15:09
Entladekurven gibt's wie Sand am Meer bei google. Hört sich aber an als würdest Du mit Lithium-Ionen-Polymer Akkus glücklich werden. Hm oder auch nicht, bezahlen kann man die nämlich nicht :grin: Dafür haben se aber auch ne 20% höhere Energiedichte als normale LiI Akkus.

Du machst das schon :smile:

Saloon12yrd

Nicht übertreiben
27.03.2002, 20:15
Ich würd ja mal ne 4,5 V Batterie ins Auge fassen, belastet die Dioden nicht so wie 4 Akkus und hat Kapazität ohne Ende. Bei Lithium-Batterien frag ich mich ja immer wie die das machen. Lithium hat nämlich eigentlich laut Spannungsreihe 3 V. Die Dinger im Mignonformat liefern aber 1,5 V. Keine Ahnung wie das funktioniert. Entweder die Hälfte der Energie wird über einen Widerstand verpulvert oder ...????
Akkus lohnen meiner Meinung bei LED-Lampen nicht, da die sich viel zu schnell selber entladen. Ich hab bei meiner Lampe bisher noch nie die Batterien gewechselt und die ist schon über ein Jahr alt und hat viele viele Stunden im Zelt gebrannt. Da entladen sich die Akkus schneller selber als die Lampe es tut :smile:

Saloon12yrd
28.03.2002, 10:47
Das Akku Argument kann ich so nicht ganz nachvollziehen. Was hindert einen daran die Akkus vor der Tour zu entladen und neu aufzuladen?
Klar, Batterien lasse ich auch so lange drin bis sie leer sind aber bei Akkus gibt's nicht wirklich einen Grund mit 80% Kapazität ins Feld zu ziehen finde ich.

Saloon12yrd

Neil
28.03.2002, 16:07
Hi,

das mit der Spannungreihe wird gemessen in Bezug auf einer Wasserstoffelektrode.
In der Batterie ist aber nicht nur Lithium drin sondern meist noch ein anderes Metall. Die beiden zusammen haben dann nur 1,5V.

Bis dann.

Becks
28.03.2002, 16:21
Also bislang sprachen noch keine Gründe gegen den Test. ich riskier maximal drei kaputte LED's. Die Biester sind aber ziemlich zäh, ich hab schon welche mit der doppelten Spannung wie erlaubt betrieben, und außer einer Farbveränderung war nix feststellbar *g*

Wenn es klappt melde ich mich, wenns schief geht heul ich mich hier aus. Zeit habe ich jetzt ja, Ostern steht vor der Tür

Alex