PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Messer selber bauen



Lürbker
12.03.2009, 21:17
Hallo!

Wollte mir in den nächsten Wochen mein erstes Messer selber bauen. Für die Klinge wolte ich folgenden Rohling nehmen:

http://www.dick.biz/dick/product/719615/detail.jsf

Kann ich den Stahl mit normalen Feilen bearbeiten oder ist er dafür im ungehärteten Zustand zu hart?

Schattenparker
12.03.2009, 23:46
Ungehärtet sollte die Bearbeitung mit normalem Werkzeug kein Problem sein. Wahrscheinlich aber schon etwas anstrengend.

Beim Härten muss die mitgelieferte Anleitung (die hoffentlich was taugt) genau beachtet werden, sonst ist die Klinge (jedenfalls die Mittellage) hinterher nicht nur superhart, sondern auch superspröde.

Lürbker
13.03.2009, 00:17
Ok danke. Ich denk mal ich werd sie mir dann vllt nächste Woche bestellen. Hab bald Zeit dafür.

Nemo.26
13.03.2009, 08:52
Schau mal hier, hab das nicht geschrieben, damit es in der Versenkung verschwindet, dafür wars zuviel Arbeit.

http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=29527

Die ganzen C-Stähle von dick, auch die mit ner Brise Wolfram drin sind sehr leicht zu bearbeiten. Nur beim Bohren sollte man ne niedrige Drehzahl wählen, da sie sonst lokal aushärten können und danach nicht mehr bohrbar sind an der Stelle.

Neue Feilen erleichtern die Arbeit übrigens erhelblich!!!!

Lürbker
13.03.2009, 12:23
Schau mal hier, hab das nicht geschrieben, damit es in der Versenkung verschwindet, dafür wars zuviel Arbeit.

http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=29527

Ja das habe ich mir schon durchgelesen. Sind ein paar gute Anmerkungen dabei. Hab wirklich Lust drauf nur bin ich mal gespannt wie lange das Polieren dauert. Wahrscheinlich mehr als 10 Stunden bei ner 10 cm Klinge :motz:

Da fällt mir noch ein wie grob sollten die Feilen höchstens sein? Ist größe 2 ok oder haut mir die zu tiefe Kratzer rein womit das Polieren noch schlimmer wird?

hrXXL
13.03.2009, 12:45
wenn du ne feile zum schlichten nimmst und auf die feilfläche kreise machst, kannst auch schon tiefe riefen vermeiden

Lürbker
13.03.2009, 12:52
wenn du ne feile zum schlichten nimmst und auf die feilfläche kreise machst, kannst auch schon tiefe riefen vermeiden

Ja ich hab mal 3 Monate am Stück gefeilt, also ein wenig Gefühl dafür hab ich schon. Naja ich kann ja erstmal grob die Form geben und dann einfach immer feinere Feilen verwenden. Eigentlich schon ne blöde Frage eben. Trotzdem Danke!

Nemo.26
13.03.2009, 14:25
Du brauchst ne Flachfeile mit Hieb 1 und eine mit Hieb 3 und je nach Form der Klinge ist ne Halbrundfeile oder Rundfeile ganz praktisch.
Nach dem Feilen beginnt die eigentliche Arbeit, das Feinschleifen mit Sandpapier und das dauert wenn mans gründlich macht bei ner 10cm Klinge je nach Feilkünste schon seine 3-5h.
Das Polieren erfolgt dann nach dem Härten und ist mit etwas Geschick und nem guten Sortiment feinem Schleifpaier und Paste in ner halben Stunde erledigt.

Du hast aber nicht vor aus dem Stahl von dick (siehe oben) ein Oudoormesser bzw. Jagdmesser zu basteln? - Für Kochmesser wäre der Stahl super für ein Jagdmesser wäre vielleicht ein 1.2842 besser und billiger.

Lürbker
13.03.2009, 14:39
Du hast aber nicht vor aus dem Stahl von dick (siehe oben) ein Oudoormesser bzw. Jagdmesser zu basteln? - Für Kochmesser wäre der Stahl super für ein Jagdmesser wäre vielleicht ein 1.2842 besser und billiger.

Doch wollte mir ein Outdoormesser bauen. Hier ist ne Skizze des Entwurfs. Ich bin schon länger auf der Suche nach einem Messer mit einem 3mm bzw 3,5 mm starken Rücken. Hb mir zwar letztens ein Mora 2000 gekauft und find das auch wirklcih toll, nur bei einem eigenen kann man alle seine Vorlieben im Design verwirklichen.

Lürbker
21.03.2009, 16:46
Wieso 1.2842 ? Wegen dem niedrigen Kohlenstoffanteil aber höherem Schwefelanteil?

Hasenhirn
21.03.2009, 22:52
1.2842 ist relativ leicht zu bearbeiten, sehr gut zu bekommen, gutmütig beim härten und relativ günstig für so einen hoch legierten Stahl.
Außerdem hält er die Schärfe gut und hat ein gutes Korn.

boxi
23.03.2009, 17:51
Dieses Messer (http://www.gosos.com/OutdoorKnife/Images/OutdoorKnifeAnleitung08.pdf) schon mal begutachtet?

Könnte ev. etwas für dich sein... ausser du willst DEIN eigenes Messer ;-)

Lürbker
24.03.2009, 12:40
Doch ich will ja meine eigenen Ideen verwirklichen.

Nemo.26
07.04.2009, 09:19
Na, wie schauts aus... zeigst du uns mal ein "Zwischenergebnis"? Oder hast du noch gar nicht begonnen mit dem Bau?

Lürbker
09.04.2009, 15:43
Ja ich hab mich doch für ein anderes Design entschieden und hab mich mal von einem Bekannten (Maschbauing.) zum Thema Stahlauswahl beraten lassen. Er kann es mir dann vllt. auch härten und in 3 Schritten Weichglühen. Werd mir Heute oder Morgen noch den Stahl bestellen.

lupold
09.04.2009, 16:47
Ja ich hab mich doch für ein anderes Design entschieden und hab mich mal von einem Bekannten (Maschbauing.) zum Thema Stahlauswahl beraten lassen. Er kann es mir dann vllt. auch härten und in 3 Schritten Weichglühen. Werd mir Heute oder Morgen noch den Stahl bestellen.
und wozu hat er geraten? 1.2379 vll. mit "netten" Chromnestern?

Lürbker
15.04.2009, 20:48
Also ich habe mir jetzt doch den Stahl bei Dick bestellt. Aus dem einfachen Grunde das mein Bekannter im moment für 3 Wochen im Urlaub ist und mir deshalb nix liefern kann. Auch wenn es wohl eher ein Küchenmesserstahl sein soll wie hier im Forum gesagt wurde hab ich mich für ihn entschiden weil ich das Messer überwiegend zum Fischen und Schnitzen brauche. Also nicht zum Graben und ähnlichen groben Aktivitäten. Heute kam der Stahl und ich hab dann heute Nachmittag mal losgelegt. Von meinem alten Design habe ich mich verabschiedet. Als Griff möchte ich Reepschnur nehmen. Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen ;-)

Ach ja die Klinge ist 3,5 mm stark und die Schneide habe ich heute noch nicht geschafft. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag. Die Scheide mache ich aus Kydex

Tobby
15.04.2009, 20:54
sieht ja schonmal vielversprechend aus. Wo lässt du das ganze Härten und Anlassen? Willst du das Schleifen selber erledigen, da muss ja noch ne ganze Menge runter

viel Erfolg

Tobias

Lürbker
15.04.2009, 21:00
Also das Härten kann halt mein Bekannter vllt an der FH machen oder aber wegschicken. Ich wollte auch noch mal einen Freund meiner Eltern fragen weil der Schmied gelernt hat. Aber der hat in den letzten 20 Jahren eher im Werkzeugbau gearbeitet.
Die Klinge werde ich auch feilen.

Tobby
15.04.2009, 21:07
Mach das Feilen aber vor dem Härten :bg:

Hab mich bis jetzt nur an die Fertigklingen von Dick getraut, die waren schon geschliffen. Hab aber auch schon Lust, ne erste eigene Klinge zu kreieren

Lürbker
15.04.2009, 21:20
Mach das Feilen aber vor dem Härten :bg:

Hat mein Cousin mal ein paar Azubis machen lassen. :bg:

Ja der Vorteil ist halt man hat genau das was man will. Und das genau kann man ja selten kaufen

Werdenfelser
15.04.2009, 21:59
Bis jetzt schaut der Rohling ja nicht schlecht aus!

Wegen der Härterei: sollte es mit deinen Bekannten nicht klappen, schau doch mal beim Stefan vorbei: http://www.steigerwald-messer.de/
Nicht teuer, sehr schnell und zuverlässig. Und Zubehör zum Schärfen bekommst du bei ihm auch. Für den Erstschliff böte sich z.B. eine seiner Diamantfeilen an.

Und Kydex, Nieten und Schrauben dazu und auch bunte Schnur bekommst du beim Kanji: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=51457

Viele Tipps zur Kydexverarbeitung gibts übrigens auch im obengenannten blauen Forum! :bg:

Viel Spaß noch beim Feilen! So hats bei mir auch angefangen....

Lürbker
15.04.2009, 22:08
Ja Kydex und anderes Material hab ich mir schon bestellt. Außerdem schon viel im Messerforum gelesen.

Lürbker
19.04.2009, 00:33
Hab die erste Seite so halbwegs fertig.

Weinzierl
19.04.2009, 11:15
Hey Leute, ich habe folgende Messermachte gestern an einem Nachmittag gebaut!

Zu den technischen Daten:
Gesamtlänge: 40cm
Klingenlänge 29cm
Griffmaterial: Akazienholz
Parierelement mit einseitigen Dorn angeschliffen
verwendeter Stahl, flachgewalzer Baustahl
Schärfe, recht ordentlich, ist besser geworden als ich gedacht habe

http://img12.myimg.de/1000708c8c46.jpg (http://www.myimg.de)

Lürbker
26.04.2009, 16:43
So das Messer ist jetzt weitgehend fertig. Die Frage ist jetzt die Endhärte. Für schlagt ihr für eine Härte vor?

Howie
26.04.2009, 18:59
So das Messer ist jetzt weitgehend fertig. Die Frage ist jetzt die Endhärte. Für schlagt ihr für eine Härte vor?

Kommt darauf an was du für Ansprüche hast.
Allerdings habe ich jetzt nichts zur Stahlart und Typ gelesen.

Bei meinen rostträgen sind es ca. 59 HRC; bei rostenden, bevorzugt selektive Härtung auch ca. 59 HRC an der Schneide.

Ich lege Wert auf Schnitthaltigkeit.

Der Foerster
26.04.2009, 19:12
Weniger als 59 würde ich auch auf keinen Fall nehmen.

Lürbker
01.05.2009, 14:48
Das Messer hab ich zum Härten weggegeben. Sollte hinterher 58-59 HRC haben

Lürbker
10.05.2009, 17:50
Sooooooooooooo! Das Messer ist nun eigentlich fertig. Wiegt mit der Kydexscheide 166 Gramm. Ich habe bis jetzt nur etwas Zunder an der Klinge entfernt und es geschärft. Ist wirklich gut geworden. Soll ich den restlichen Zunder so lassen, also im Prinzip als Rostschutz? Oder kann es, wenn ich Pech habe unter dem zunder anfangen zu rosten? Ich werde mir das Messer vllt. noch einmal aus einem anderen rostfreien Stahl bauen. Naja aus Fehlern lernt man.

Hasenhirn
10.05.2009, 18:18
Den Zunder kannst Problemlos drauf lassen. Der rostet nicht.
Aber wenn Du ihn abmachen willst, dann leg die Klinge eine Nacht Zitronensäure.
Danach gut abwaschen und schleifen oder polieren.

Berkanan
10.05.2009, 21:36
Ja, der Zunder schützt sehr gut vor Rost, aber feiner siehts schon aus, wenn wenigstens die Klinge poliert ist.
Und eine fein polierte Oberfläche schützt auch eine Zeit lang vor Rost, und falls doch dann hast du nur sehr oberflächlichen Flugrost.
Auch gute japanische Küchenmesser aus Papierstahl sind nicht Rostfrei.
Du kannst aber dein Messer mit säurefreiem Camelienöl vor Rost schützen. Das ist auch unbedenklich für die Gesundheit im gegensatz zu Mineralöl.

OuTdoOrAndY
02.11.2009, 22:06
hy leute bin neu hier im forum ;-)

und Lürbker ohhh man respekt wenn ich mal so sagen darf is das n sau geiles messer was du da gemacht hast !!!!!!!

und kann man dieses stahl was du dir gekauft hast auch selber härten ???
oder muss man das in ne härterei schicken??
weil wenn man sich vorstellt früher gab es auch keine härtereien.

lg outdoorandy

Leif
02.11.2009, 22:16
...und kann man diesen stahl, den du dir gekauft hast, auch selber härten ???...


Machen kann man fast alles, man muss es nur können!

(P.S.: ich war mal so frei und habe in dem zitierten Text ein paar kleine Korrektuen vorgenommen ;-))

Gelöschter Nutzer
02.11.2009, 23:39
und kann man dieses stahl was du dir gekauft hast auch selber härten ???

lg outdoorandy

Man kann, aber ob das auch empfehlenswert ist?

Lies mal was der Messermacher Wolf Borger zum Härten schreibt:

http://www.wolf-borger-messer.de/metalle.htm

Lürbker
03.11.2009, 12:44
Ich hab es härten lassen. Konnte das gratis machen lassen und weiß das es vernünftig gemacht wurde.

OuTdoOrAndY
03.11.2009, 15:01
aha danke


und noch eine frage kennt einer ne härterei nähe österreich ,weil google spuckt da nur dummes zeug raus ??

Mephisto
03.11.2009, 16:58
Frag mal im Messerforum (messerforum.net (http://www.messerforum.net))

nebulos
03.11.2009, 17:03
Frag mal bei steirereisen (http://www.steirereisen.com/) an, ich bilde mir ein mal gehört zu haben das die auch härten.

Markus K.
03.11.2009, 17:07
aha danke
und noch eine frage kennt einer ne härterei nähe österreich ,weil google spuckt da nur dummes zeug raus ??

AHC Oberflächentechnik Ges.m.b.H.
Kirchberg 48
A - 5120 St. Pantaleon / O.Ö.
Phone: +43 6277 7400
Fax: +43 6277 7400-10
info.st.pantaleon@aimt-group.com

Habe ich hier gefunden: http://www.aimt-group.com/22-0-werke.php#

OuTdoOrAndY
03.11.2009, 20:32
hmm

kann man eigentlich das messer schärfen wenn es schon komplett fertig ist also gehärtet und angelassen ??

und wie ist das mit dem anlassen man heitzt z.B einen Ofen auf die entsprechende temperatur und dann ???



danke im voraus

Leif
04.11.2009, 10:05
Hmmmmmmmmmmmmm....

Also wenn man nur "Härterei Österreich" (http://www.google.de/search?q=h%C3%A4rterei+%C3%B6sterreich&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a) eingibt, kommen bei mir schon viele und vielversprechende Treffer...

Gelöschter Nutzer
04.11.2009, 18:56
hmm

kann man eigentlich das messer schärfen wenn es schon komplett fertig ist also gehärtet und angelassen ??



Wie solltest Du dann z. B. ein Serienmesser oder Custom, wenn es mal stumpf geworden ist, wieder scharf bekommen, wenn das schärfen nur vor dem Härten und Anlassen möglich wäre?

Lürbker
06.11.2009, 14:52
hey OuTdoOrAndY! Wenn dir das Messer gefällt soltest du dir vllt mal das Beil anschauen was ich gemacht habe. Das ist im MYOG-Forum

Gelöschter Nutzer
06.11.2009, 15:21
Ich habe mir das Beil von Dir gerade angeschaut. Beide, sowohl Messer, als auch Beil, machen einen guten Eindruck. Respekt!

Lürbker
06.11.2009, 17:46
Ja ich glaube ich hab da ein neues Hobby entdeckt. Nur Messer brauche ich keine mehr :bg:. Dann wirds wohl ein Kochmesser für die Verwandschaft.

Lürbker
28.01.2010, 19:51
Ich war mal wieder aktiv.
http://yfrog.com/04dscn0819wj

http://yfrog.com/jadscn0825uj

und dann noch geölt

http://yfrog.com/jndscn0827lj

Mephisto
29.01.2010, 17:31
Schön geworden. Respekt. Gefällt mir

Lürbker
29.01.2010, 17:38
Ja ist sehr schlicht gehalten. Aber ich glaub ich versuche es zu verkaufen. Die Klinge ist mir doch ein wenig zu breit, bzw der Anschliff ist nich so mein Ding und dadurch is der Schneidwinkel doch recht groß.

Gelöschter Nutzer
02.02.2010, 20:12
Das Teil ist Dir sehr gut gelungen. Respekt.

xplicit86
08.02.2010, 02:23
mir gefällt es auch...schlicht gehalten aber es erfüllt bestimmt seinen zweck ;-).