PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MYOG Caldera



hrXXL
10.03.2009, 12:08
Nachdem ich den caldera das erste mal bei Freak (http://theotherface.wordpress.com/2009/01/13/msr-titan-kessel-trail-designs-caldera-cone/) gesehen hatte, wollt ich dieses system unbedingt einmal nachbauen.
nachdem ich mir alublech und ein paar druckknöpfe geholt hatte habe ich mich ans werk gemacht. alles aufgezeichnet, ausgeschnitten und angepaßt.

hier ist jetzt erst einmal der zwischenstand.
es fehlt noch der kocher.
da bin ich mir noch nicht so schlüssig, was ich für einen baue.
Mehr bilder sind momentan auf meinem Blog. bekomme hier irgendwie nichts hochgeladen

http://img6.imageshack.us/img6/3262/caldera4.th.jpg (http://img6.imageshack.us/my.php?image=caldera4.jpg)

KuchenKabel
10.03.2009, 12:13
Sehr, sehr cool! Wo hast du die Druckknöpfe her?

hrXXL
10.03.2009, 12:27
stoffladen leider sehr teuer
10 stück 7,90€

Macintechno
10.03.2009, 12:30
Sehr schön,... sagt mal ist so ein Caldera nun wirklich sooo viel effektiver dass sogar Freak das mehrgewicht im Vergleich zum normalen Windschutz "mitschleppt" Im laufe der Woche kommt meine Titantasse und ich bin gerade am Überlegen ob ich auch so n Caldera bauen muss :bg: bisher bin ich noch bei nem normalen Windschutz aus Coladosenblech....

Kochertechnisch würde ich zum Supercat tendieren,... super leicht zu bauen,... super leicht auf der Waage (meiner wiegt 17g) Verbraucht recht wenig,... hab gestern mal nen Test gemacht ohne Caldera nur mit alufolie als windschutz (hat nicht 100%ig gepasst - nur hingepfuscht) - der Brenner hat für 0,5 Liter Wasser (unter 10°C) in nem 1,7L Topf mit Deckel 6 Minuten 15 gebraucht und nicht ganz 30 ml Spiritus... Das find ich eigentlich recht sparsam...

Liebe Grüße
Daniel

DREIPASS
10.03.2009, 12:30
Grüß Dich,

warum hast Du drei Druckknöpfe genommen?
Bei meinem Cone reichen zwei vollkommen aus.

Grüße

hrXXL
10.03.2009, 12:34
in der mitte stand das blech so ab

Freak
10.03.2009, 12:40
Sehr schön,... sagt mal ist so ein Caldera nun wirklich sooo viel effektiver dass sogar Freak das mehrgewicht im Vergleich zum normalen Windschutz "mitschleppt"

Welches Mehrgewicht? Cone (der zugleich ja Windschutz ist) 34g + 16 g für den Brenner. Macht 50 g. ;-)

Macintechno
10.03.2009, 12:54
Welches Mehrgewicht? Cone (der zugleich ja Windschutz ist) 34g + 16 g für den Brenner. Macht 50 g. ;-)

Schon klar,... aber wenn man statt dem Cone nur nen "normalen" Windschutz nimmt wiegt der 17g + 16g für den Brenner macht 33g :bg:

Oder sparst du durch den Cone auf ner WE Tour mindestens 16g Brennstoff? Dann wäre es ja wieder OK... :bg:

Freak
10.03.2009, 12:59
Pro "Kochsession" spare ich im Vergleich zu dir 10 ml. ;-)

Macintechno
10.03.2009, 13:02
Pro "Kochsession" spare ich im Vergleich zu dir 10 ml. ;-) Hmmm,... mist,... ich dachte ca. 28ml sind schon gut ;-)

Freak
10.03.2009, 13:04
Naja, mein neu gebauter braucht auch nur 25 ml. Hier (http://forum.outdoorseiten.net/showpost.php?p=458157&postcount=195)

Macintechno
10.03.2009, 13:12
Pro "Kochsession" spare ich im Vergleich zu dir 10 ml. ;-) OK OK abwarten,..... jetzt wart ich mal auf meine SnowPeak 450er dann bau ich nen passenden Kocher drunter und nen Cone drumrum und dann schaff ich das auch... ;-) hoffentlich...

Hab nämlich so das gefühl das mein 5,3cm durchmesser SuperCat für eine Tasse mit 8,5cm Durchmesser etwas zu groß dimensioniert ist.... ;-)

vatersay
10.03.2009, 15:45
Naja, mein neu gebauter braucht auch nur 25 ml. Hier...Hier (http://forum.outdoorseiten.net/showpost.php?p=458157&postcount=195)

Weshalb hast Du denn an der Oberseite diese Eisnchnitte angebracht ? Seh da keinen Vorteil da doch alles aus Drahtgeflecht ist.

Freak
10.03.2009, 15:48
Dachte ich auch erst, aber er brennt jetzt wesentlich besser, aus welchen Gründen auch immer. (Außerdem spart es Gewicht.) :bg:

Ixylon
10.03.2009, 20:49
Dachte ich auch erst, aber er brennt jetzt wesentlich besser, aus welchen Gründen auch immer. (Außerdem spart es Gewicht.) :bg:

Genau! Nachdem ich meinem Topfhalter mit dem Saitenschneider zu Leibe gerückt bin, wog er auch nur noch die Hälfte.

@hrXXL:

Sieht cool aus, Glückwunsch. Ist dein Cone auch so empfindlich wie das Original?

Es wird ja bei den Diskussionen über das Gewicht des Caldera Cone immer gerne verschwiegen, dass da noch eine Verpackung mit rund 70g und nicht grade geringem Packmaß dazugehört. :baetsch:

hrXXL
10.03.2009, 23:41
@Ixylon

ich kenne das original nur von bildern.
ja so ne verpackung hab ich auch. bin nach noch ein wenig am rumschauen. wollt so ne fräswerkzeugverpackung aus plastik. hab aber jetzt was anderes gefunden

Juan
15.03.2009, 18:22
Was genau ist der Vorteil dieser Konstruktion im Vergleich zu einem herkömmlichen Windschutz?
Ich möchte mir für mein Setup (Markill Spider, Trangia Töpfe und Pfanne für großes Set > max. 22 cm Durchmesser) auch noch einen Windschutz bauen. Baue ich dafür lieber was normales oder bekomme ich durch die Caldere-Form auch irgendeinen Vorteil.

Ixylon
15.03.2009, 18:28
Dadurch, dass der Windschutz beim Caldera Cone bis oben geschlossen ist, geht die warme Luft nicht zu den Seiten verloren, sondern wird seitlich am Topf nach oben geführt und gibt dort auch noch Energie an den Topf ab.

hrXXL
15.03.2009, 18:28
dadurch, das der windschutz dicht am topf dran sitz, hast du eine bessere ausnutzung der wärme.
bei nem normalen windschutz hast du ja zwischen topf und schutz einen größeren spalt

Freak
15.03.2009, 18:28
Die Effizienz ist wesentlich höher, da auch Wärme über die Seitenwände in den Topf gelangt. Bei einem normalen Windschutz verfliegt diese Energie größtenteils.

Edit: Wie ich sehe, ist die Meinung einheitlich. :bg:

Macintechno
15.03.2009, 18:29
Das Ziel des Cone ist es die durch die Flamme erwärmte luft auch noch um den Topf zu führen.... d. h. der Topf ist komplett von erwärmter Luft eingeschlossen.... funktioniert wie ein kamin,... unten wird kalte luft angesaugt - verbrennt und stömt als "abgas" am topf vorbei und oben raus....soll einen höheren Wirkungsgrad des Kochers bringen... Ich werde wahrscheinlich trotzdem bei einem normalen Windschutz bleiben... mal sehen...

Wobei mich ein vergleich schon interessiern würde,.... vielleicht kann freak uns ja wenn er zeit hat mal den kocher anschmeissen,... wie lange dauert es 0,5 L zu kochen und wieviel sprit verbraucht der kocher... einmal mit standard windschutz,... einmal mit cone...

hrXXL
15.03.2009, 18:29
:) da waren aber 3 gleich schnell :)

Juan
15.03.2009, 18:32
Danke Jungs...
Daraus schließe ich, dass das grundsätzlich für jeden Kocher/Topf Vorteile bringt?!

Macintechno
15.03.2009, 18:35
Hat einer der Cone-Besitzer mal die Möglichkeit und die Zeit einen Vergleichs-Test für uns zu machen....?

Ixylon
15.03.2009, 18:36
Hier (http://www.trailblaze.de/trail-designs-caldera-cone-stove.html) wurde das mal gemacht.

Freak
15.03.2009, 18:40
Hat einer der Cone-Besitzer mal die Möglichkeit und die Zeit einen Vergleichs-Test für uns zu machen....?

Was genau willst du denn getestet haben?

hrXXL
15.03.2009, 18:41
er will die kochzeit von nem halben liter wasser im caldera wissen und alternativ mit gleichem brenner und topf bei normalen windschutz

Macintechno
15.03.2009, 18:42
super,.... ich glaub ich brauch doch nen Cone,... ;-)

ahh,,... es geht schon weiter....

also ich will den gleichen kocher (deinen supercat) einmal mit Cone und einmal mit windschutz .... wie lange braucht es 500ml zu kochen,.... und wie viel sprit brauchht der kocher jeweils dazu...

hrXXL
15.03.2009, 18:47
:) da kann man gleich ne wissenschaftliche arbeit schreiben :)

Freak
15.03.2009, 18:49
Oh, habe ich doch schon ausprobiert. ;-)

500 ml Wasser von 5°C bis kochend:

ohne Cone: 8 Minuten, 25 ml Spiritus

mit Cone: 6:30 Minuten, 20 ml Spiritus

Topf war ein MSR Titankessel.

Macintechno
15.03.2009, 19:06
ah,.. optimal....

also gehts hier um 5ml pro kochsession ersparniss bei 500ml wasser,... d.h. ca. 3 mal kochen und dann hat man die 17g mehrgewicht eines Cone gegenüber dem normalen windschutz wieder drin....

naja gut,.... ob ich nun 50gg + oder minus mit mir rummschleppe macht keinen unterschied solange der rucksack noch 1300g wiegt... ;-)

aber der vergleich zeigt ja dass der cone sinn macht ,... zumindest ein bisschen..... ;-)

Freak
15.03.2009, 19:17
Spart nicht nur Brennstoff, sondern auch Zeit. ;-)

thrush
15.03.2009, 19:22
Wie sieht das mit dem Transport des Caldera aus? Passt ja nicht in den Becher...

Freak
15.03.2009, 19:31
Eine Transportbox ist dabei, siehe hier (http://theotherface.wordpress.com/2009/01/13/msr-titan-kessel-trail-designs-caldera-cone/). Ich habe dieses sau schwere Teil (mit 76 g schwerer als das Kochsystem :roll:) jetzt allerdings durch eine wesentlich leichtere Alternative ersetzt. Somit wiegt mein komplettes System, bestehend aus Cone, Brenner, Messbecher, und einem zusätzlichen Gestell um auch meine SP Tasse nutzen zu können, mit Box bei 98 g. :bg:
Der Topf kommt natürlich noch dazu...

hrXXL
15.03.2009, 19:34
@freak

jetzt kannst die box noch verkaufen also original Calderateil :)

thrush
15.03.2009, 19:51
Die Transportbox war mir bekannt, aber ich seh das genauso, viel zu schwer. Eine aufgeschnittene Plastikflasche oder was benutzt du da? Die kann man ja auch als Becher benutzen.

rumtreiberin
15.03.2009, 19:53
Sollte man vielleicht mal einen Vergleichstest Trangia zu Spirituseinsatz für den Trangia mit normalem Windschutz machen?

Das Prinzip des Trangia-.Windschutzes ist ja eigentlich identisch zum Caldera Cone, wenn man mal davon absieht daß die zwei Systeme in völlig unterschiedlichen Gewichtsklassen spielen.

Freak
15.03.2009, 19:55
Die Transportbox war mir bekannt, aber ich seh das genauso, viel zu schwer. Eine aufgeschnittene Plastikflasche oder was benutzt du da? Die kann man ja auch als Becher benutzen.

23 g und passt, als wäre sie (http://www.lidl.de:80/cps/rde/xchg/lidl_de/hs.xsl/index_57429.htm?detail=extensive) dafür gemacht. ;-)



Das Prinzip des Trangia-Windschutzes ist ja eigentlich identisch zum Caldera Cone, wenn man mal davon absieht daß die zwei Systeme in völlig unterschiedlichen Gewichtsklassen spielen.
Nö, eigentlich ist es nicht das Gleiche. Bein Trangia entweicht ja die Abwärme ungehindert nach oben.

Ixylon
15.03.2009, 20:02
Nö, eigentlich ist es nicht das Gleiche. Bein Trangia entweicht ja die Abwärme ungehindert nach oben.

Wenn man die Pfanne als Deckel drauflegt dann nicht.

rumtreiberin
15.03.2009, 20:08
@Ixylon

Danke, genauso wars gemeint.

Freak
15.03.2009, 20:12
Stimmt natürlich, habe ich nicht bedacht.

Ixylon
15.03.2009, 20:25
Um nochmal auf die Frage nach dem Brennstoffverbrauch zurückzukommen:

Ich habe gerade nochmal meinen neuesten Dosenkocher (PepsiCanStove nach Scott Henderson) getestet.

20ml Spiritus und 500ml Wasser mit 10° und normalem Windschutz, kochend in 12min.

ABER: Das Wasser hat danach noch weitere 13min lang sprudelnd gekocht, der Verbrauch fürs zum Kochen bringen alleine dürfte damit wohl deutlich unter 15ml liegen.

Ist sicher nichts für eilige aber ich bin ja im Urlaub und nicht auf der Flucht. ;-)

Ist eben immer ein Kompromiss. Ein leistungsstarker Kocher wird auch immer viel Energie am Topf vorbeipusten, weil dieser diese gar nicht so schnell aufnehmen kann, ein leistungsschwächerer wird seine Energie vielleicht "vollständiger" aber dafür eben langsamer abgeben.

Freak
15.03.2009, 20:28
Ich vermute mal du benutzt einen Alutopf, oder zumindest keinen Titantopf?
Wegen der schlechten Wärmeleitfähigkeit von Titan müsste man bei einem Alutopf ja weniger Spiritus brauchen.

Ixylon
15.03.2009, 20:32
Ist ein Alutopf, genau der Litech Trek Kettle von Primus.

Juchuh, noch eine Variable in der Optimierungsaufgabe. Wie oft muss man also kochen, damit das geringere Gewicht eines Titantopfs durch den höheren Spiritusverbrauch aufgebraucht wird? :bg:

Freak
15.03.2009, 20:35
:grins:

Macintechno
15.03.2009, 20:46
Juchuh, noch eine Variable in der Optimierungsaufgabe. Wie oft muss man also kochen, damit das geringere Gewicht eines Titantopfs durch den höheren Spiritusverbrauch aufgebraucht wird? :bg:

Ich tippe auf ne Tourdauer von mindestens 22 Tagen bei 2 mal kochen am tag

Ich nehme an dass der Alutopf ca. 3ml "effektiver" ist....

der MSR Kettle wiegt 118 der Primus 250g differenz von 132g geteilt durch 6ml (auch 6g??)

gibt 22 tage tour,... danach wäre der Alutopf leichter.... Da man aber meistens reservespiritus mitnimmt verlängert sich die tour um vll. nochmal 5 Tage...

In diesem Sinne....

:bg: :bg: :bg:

Freak
15.03.2009, 20:49
100ml Spiritus wiegt aber nicht 100g, sondern 79g. ;-)

Macintechno
15.03.2009, 20:54
genau das wollte ich wissen,.... aber rechnen tu ich jetzt nicht mehr :bg: :bg:

Ixylon
15.03.2009, 20:56
Igibt 22 tage tour,... danach wäre der Alutopf leichter.... Da man aber meistens reservespiritus mitnimmt verlängert sich die tour um vll. nochmal 5 Tage...


Wie Reservespiritus? Der wird genau abgemessen mitgenommen. Wo kommen wir denn hin, wenn wir wochenlang Spiritus ungenutzt mit uns rumtragen? :bg: :ignore:

In deiner Rechnung fehlt übrigens, dass das Mehrgewicht des Alutopfs die gesamte Tour über da ist, das des Spiritus wird täglich weniger. Es dürften also noch weit mehr als 22 Tage sein.

Freak
16.03.2009, 16:59
Na Macintechno, schon nachgerechnet? :bg:

Macintechno
16.03.2009, 17:06
ääähhmmm,.... neee aber ich bau mir so n Teil,.. war heut im Modellbauladen - aber die hatten weder Feder noch Alublech,.... nix - im Baumarkt sowiso nicht,.... also muss ich mir was bestellen,... wenigstens die druckknöpfe und den epoxidharzkleber für das Carbonmesser hab ich bekommen ;-)

Das mit dem Rechnen las ich mal,... ich denk mit Cone und Titan bin ich auf dem richtigen weg für kurze Touren,...... :bg:

Ixylon
16.03.2009, 17:20
Das mit dem Rechnen las ich mal,... ich denk mit Cone und Titan bin ich auf dem richtigen weg für kurze Touren,...... :bg:

Das ist ja eben die Frage, ab wievielen Mal Kochen sich der schwerere aber sparsamere Caldera Cone lohnt. Geht die Tourlänge gegen Null ist der normale Kocher im Vorteil, geht sie gegen Unendlich, der Caldera Cone. Ich denke aber, der Wechsel sollte noch bei einer einstelligen Anzahl von Kochvorgängen liegen.

Aber sind wir doch mal ehrlich, die Gewichtsdifferenzen, über die wir hier reden, sind doch nun wirklich vernachlässigbar, gemessen am Aufwand und den Kosten. Ist eine schöne Spielerei aber mehr auch nicht.

So, und nun steinigt mich. :baetsch:

Macintechno
16.03.2009, 17:29
Sicher,... die gewichtsdifferenzen sind völlig irrelevant wenn man nicht wirklcih schon alles andere auf UL-getrimmt hat,... solange man noch mit KuFa-Tüte oder Rucksack mit 1400g rumläuft muss man sich über so was nicht wirklich gedanken machen,... aber es macht halt spaß,...:bg: und darum gehts ja hier oder net...

Also müssen wir doch mal rechnen,.... Freak du hast doch bestimmt neben dem MSR Titan Kettle noch nen 1 L Alutopf,... mach doch mal ne Zeit und Verbrauchs Vergleichsmessung (noch 3 Messungen und du hast ein Diplom als Outdoor-Messtechniker :bg:)

LG
Daniel

Ixylon
16.03.2009, 17:54
(noch 3 Messungen und du hast ein Diplom als Outdoor-Messtechniker :bg:)


Na wenn schon dann wollen wir das aber auch richtig machen, 3 Messungen reichen bei weitem nicht aus. :grins:

Wir haben da folgende Optionen:

Normaler Windschutz, Caldera Cone, kein Windschutz
Topf aus Alu, Titan, Edelstahl
min. 5 verschiedene Spiritusbrenner
Umgebungstemperaturen von -10°C bis +35°C in 5°C-Schritten


Macht genau 450 verschiedene Kombinationen. :bg:

Und da ist dann noch nichtmal berücksichtigt, dass man jede Messung mehrfach machen sollte um dann den Mittelwert und die Abweichungen und damit die Aussagekraft der Messung zu überprüfen. :baetsch:

Freak
16.03.2009, 18:01
Zum Glück habe ich nur noch Titantöpfe.... :baetsch:

Macintechno
16.03.2009, 18:02
Aber ich will noch mindestens jede messung einmal mit 0km/h einmal mit 10km/h, 30km/H und 60km/h wind,.. macht also genau 1800 Messungen,.... :bg:

blitz-schlag-mann
18.03.2009, 11:42
Nachdem ich den caldera das erste mal bei Freak (http://theotherface.wordpress.com/2009/01/13/msr-titan-kessel-trail-designs-caldera-cone/) gesehen hatte, wollt ich dieses system unbedingt einmal nachbauen.
nachdem ich mir alublech und ein paar druckknöpfe geholt hatte habe ich mich ans werk gemacht. alles aufgezeichnet, ausgeschnitten und angepaßt.

hier ist jetzt erst einmal der zwischenstand.
es fehlt noch der kocher.
da bin ich mir noch nicht so schlüssig, was ich für einen baue.
Mehr bilder sind momentan auf meinem Blog. bekomme hier irgendwie nichts hochgeladen

http://img6.imageshack.us/img6/3262/caldera4.th.jpg (http://img6.imageshack.us/my.php?image=caldera4.jpg)

Hi,
haben die Druckknöpfe irgendwelche Teile aus Kunststoff, die verkokeln könnten?

hrXXL
18.03.2009, 15:27
nein sind reine metalldruckknöpfe

Ixylon
19.03.2009, 14:03
@ hrXXL:

Gibt es einen bestimmten Grund dafür, dass du die Aussparung für den Topfgriff auf die andere Seite gemacht hast? Beim Original ist diese ja beim Verschluss.

blitz-schlag-mann
19.03.2009, 14:15
@ hrXXL:

Gibt es einen bestimmten Grund dafür, dass du die Aussparung für den Topfgriff auf die andere Seite gemacht hast? Beim Original ist diese ja beim Verschluss.

Na damit der 3 Knopf gepasst hat :bg:

Macintechno
19.03.2009, 16:55
Heute ist das 0,3mm Alublech gekommen.....
Also hab ich mich gleich an den Bau gemacht..

Das Wasser 450ml hat nach ca. 5 Minuten gekocht... 2 Minuten schneller als ohne den Cone,... beim Verbrauch hat sich komischerweise nix getan... beidesmal 11g.... kann es sein dass durch den Kamineffekt mehr verbrannt wird...?? Aber ich hab auch nur einen Test gemacht....

Gewicht liegt bei 31g
Somit ist das System aus Kocher 6g, Tasse 68g, und Cone 31g mit 105g doch recht leicht ;-)

Also ich bin sehr zufrieden...

http://fotos.outdoorseiten.net/uploads/9012/DSC00081.JPG

Und hier noch einmal plattgedrückt....

http://fotos.outdoorseiten.net/uploads/9012/DSC00082.JPG

Ixylon
19.03.2009, 17:01
Sieht gut aus. Ich würde ja die Ecken noch rund machen wegen der Verletzungsgefahr.

Was für einen Brenner hast du genommen?

Macintechno
19.03.2009, 17:15
So die Ecken sind nun Rund

Kocher (http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=11570&page=12) Posting 224 & 226

Grüße
Daniel

blitz-schlag-mann
19.03.2009, 17:18
Heute ist das 0,3mm Alublech gekommen.....
Also hab ich mich gleich an den Bau gemacht..

Das Wasser 450ml hat nach ca. 5 Minuten gekocht... 2 Minuten schneller als ohne den Cone,... beim Verbrauch hat sich komischerweise nix getan... beidesmal 11g.... kann es sein dass durch den Kamineffekt mehr verbrannt wird...?? Aber ich hab auch nur einen Test gemacht....

Gewicht liegt bei 31g
Somit ist das System aus Kocher 6g, Tasse 68g, und Cone 31g mit 105g doch recht leicht ;-)

Also ich bin sehr zufrieden...

http://fotos.outdoorseiten.net/uploads/9012/DSC00081.JPG

Und hier noch einmal plattgedrückt....

http://fotos.outdoorseiten.net/uploads/9012/DSC00082.JPG

Geil! Und ne schöne Tasse haste da :bg:

lutz-berlin
19.03.2009, 17:19
bitte die Fotos noch größer:ignore:

paßt ja garnicht auf meinen Bildschirm:(

Macintechno
19.03.2009, 17:23
bitte die Fotos noch größer:ignore:

paßt ja garnicht auf meinen Bildschirm:(

Sorry,... habs im User-Album hochgeladen,... und die Adresse rauskopiert,... wüsste nicht wie es kleiner geht,... und imageshack hat heut irgendwie nicht funktioniert... ich gelobe besserung



OT:Und ne schöne Tasse haste da :bg:
Absolut :bg:

Juan
19.03.2009, 19:23
Meine Güte, bist Du schnell!! Von wem haste denn das coole Blech :bg:
Ist super geworden. bin auch gerade am überlegen, ob ich mir noch einen baue, aber mir ist meine Snow Peak Tasse eigentlich zu schade, um die von unten anzukokeln. Und ich habe ja 'ne bunte...

hrXXL
19.03.2009, 19:24
bin am überlegen, ob ioch für meine nordisk400ml tase noch nen kleinen baue.
hab noch 2 tafeln und paar dünne druckplatten :)

Macintechno
19.03.2009, 20:07
Mädels mädels,.... nich überlegen,.... basteln,.... :bg:

Übrigens ist mein Caldera ja nur 4 cm höher als die Tasse,... somit kommt der cone in die Tasse und das TransportNetz passt noch perfekt drum rum...


Meine Güte, bist Du schnell!! Von wem haste denn das coole Blech :bg:

verrat ich nicht :bg: :bg: :bg:

Mein erstes UL-Kochset könnte man schon fast als Foren-Projekt bezeichnen... Tasse von Blitz-schlag-mann, Blech von Juan, Brenn hab ich aber selbst gemacht ;-)

blitz-schlag-mann
19.03.2009, 20:51
Mädels mädels,.... nich überlegen,.... basteln,.... :bg:

Übrigens ist mein Caldera ja nur 4 cm höher als die Tasse,... somit kommt der cone in die Tasse und das TransportNetz passt noch perfekt drum rum...



verrat ich nicht :bg: :bg: :bg:

Mein erstes UL-Kochset könnte man schon fast als Foren-Projekt bezeichnen... Tasse von Blitz-schlag-mann, Blech von Juan, Brenn hab ich aber selbst gemacht ;-)
Na dann lad uns mal ein und koch für alle in dem Set ;-)

Macintechno
19.03.2009, 20:55
Na dann lad uns mal ein und koch für alle in dem Set ;-)

Ähhh,... wenn du dich mit 133ml zufrieden gibst gerne,....:baetsch:

Juan
19.03.2009, 21:03
:wohoo: Habe gerade beschlossen, für meinen uralt Campinggaz Topf einen Caldera zu bauen. Das Ding wiegt auch nur 76 g. In dem Topf haben meine Eltern mir schon das Fläschchen zubereitet, als ich das erste Mal in Norwegen war. So kommt er noch mal zu neuen Ehren.

Macintechno
19.03.2009, 21:08
Na also,... ran an den Speck,.... aber denk dran,... nicht nenau nach der formel von dem link gehen,... da musst noch ne überlappung für die druckknöpfe hinzurechnen....

Juan
19.03.2009, 21:14
Man kann schon nach den berechneten Werten gehen. Allerdings muss man den Teilkreis etwas länger lassen. Dann passt es. Ich brauch eine Druckknöpfe. Mache das mit Tesafilm :bg:

Juan
21.03.2009, 10:59
Fertig!!

http://img25.imageshack.us/img25/1989/09032102.jpg (http://img25.imageshack.us/my.php?image=09032102.jpg)

http://img6.imageshack.us/img6/174/09032101.jpg (http://img6.imageshack.us/my.php?image=09032101.jpg)

http://img148.imageshack.us/img148/3426/p1020931.jpg (http://img148.imageshack.us/my.php?image=p1020931.jpg)

Wiegt mit allem Drum und Dran (Cone, Kocher, Topf, Topfgriff, Alufoliendecken, Spiritusflasche) 147 g.
Was mir aufgefallen ist, ist, dass das Blech nach dem Erhitzen unheimlich weich geworden ist. Mal sehen, wie das hält...
Ich habe übrigens keine Druckknöpfe verwendet, sondern das Blech umgebördelt.

hrXXL
21.03.2009, 14:50
sehr fein
wie hast du die luftlöcher gemacht?
gebohrt oder mir locher

Juan
21.03.2009, 16:47
Die Luftlöcher sind mit 'nem Locher gemacht. Geht super.
War gerade draussen an der Steilküste zum Testen. Hat leider nicht so gut funtkioniert. Der auflandige Wind war einfach zu stark und ich war völlig ungeschützt. Da reichen die Luftlöcher aus, um den Brenner auszublasen. Außerdem passte der Brenner nicht optimal. Habe einen Sideburner probiert und die Düsen haben sich bei dem Wind gar nicht entzündet. Also baue ich noch 'nen Kocher. Habe ja noch nicht genug :bg:

Macintechno
21.03.2009, 16:51
sieht gut aus,.... nimm doch nen supercat brenner,... das sollte klappen

lina
21.03.2009, 22:15
Vielleicht hilft es, wenn man, wie bei meinem alten Trangia, nur an einer Seite Luftlöcher macht, dann kann man die Konstruktion je nach Wind drehen?

Freak
22.03.2009, 18:24
Wenn ich das richtig sehe, haben bisher alle bei ihren MYOG Cones die unteren Luftlöcher komplett rundherum gemacht. Das ist beim Original nicht so. Dort sind nur etwa 2/3 mit Lüftungsschlitzen unten.

hrXXL
22.03.2009, 18:41
:(
naja wird schon passendann legt man eben was davor :)

Juan
23.03.2009, 10:17
So, gestern Nachmittag habe ich nochmal einen Versuch draussen gestartet. Hat dann auch alles gut funktioniert mit 'nem anderen Brenner. Was mir allerdings auffiel ist, dass es in dem Cone so heiß wird und die Flammen zum Teil nach unten schlagen, dass man echt aufpassen muss, wo man das Ding anwirft, um nicht irgendwas abzufackeln.

hrXXL
23.03.2009, 11:11
da kannst dir ja noch nen schutz bauen
den schutz kannst dann zugleich auch im winter gegen die kälte nehmen

Ixylon
21.04.2009, 22:06
Ich habe übrigens keine Druckknöpfe verwendet, sondern das Blech umgebördelt.

Wie genau hast du das Blech umgebördelt? So?



-------------------\
/--------- |
| ----------/
\--------------------


Das mit dem weichen Blech habe ich auch festgestellt. Beim Lösen der Druckknöpfe (die zugegeben echt fest halten) verbiegt sich das Blech um die Knöpfe herum schon bedenklich. Ich fürchte, das wird nicht lange halten.

jeha
29.08.2009, 20:12
sieht gut aus,.... nimm doch nen supercat brenner,... das sollte klappen

stellt ihr den topf dann direkt auf den supercat, damit er druck aufbauen kann? oder wie beim original caldera cone mit abstand zwischen topf und brenner (wieviel cm?)

verwirrte grüße:confused:
jens

chivas
30.08.2009, 10:42
habe ich gerade gefunden, hoffe das wurde noch nicht gepostet:

MYOG-Cone (http://www.youtube.com/watch?v=VerP7-aiEBw)

jaro
30.11.2009, 17:10
Ich hänge mich hier mal dran, da ich mir auch einen Caldera Cone bauen möchte. Aber am liebsten direkt aus Titanfolie, damit ich dann auch Holz darin als Brennstoff verwenden kann.

Bei den Jungs von www.titaniumgoat.com gibt es diese ja hoffentlich demnächst wieder zu kaufen. Allerdings habe ich noch ein wenig Zweifel wegen der Bearbeitungsmöglichkeiten der Folie. Meint ihr, dass sich diese ohne Probleme verarbeiten lässt? Vor allem die Anbringung der Druckknöpfe bzw. alternativ das Umklappen am Ende macht mir ein wenig Sorgen?

Wie seht ihr das? Hat vielleicht sogar schon mal jemand Erfahrungen sammeln können?

hrXXL
30.11.2009, 19:25
also wenn die folie so dünn ist wie mein trail designs ti-tri dürftest die ohne probs mit der schere schneiden können

jaro
30.11.2009, 23:31
super, das ist ja schon mal gut zu wissen. vielen dank für die info!

wie hast du eigentlich die druckknöpfe bei deinem modell angebracht? ist das schwierig? stelle mir das falten ehrlich gesagt schwierig vor, weshalb ich momentan eher zu der variante mit den druckknöpfen tendiere oder was meint ihr?

hrXXL
01.12.2009, 15:35
passendes loch gebohrt und knopf durch befestigt

Harry
06.03.2010, 15:24
Titanfolie zu bekommen ist ja nicht so einfach. Würde Edelstahlfolie 0,1mm oder 0,05 mm auch gehen.
Wie stark ist die Titanfolie des Caldera?

hrXXL
06.03.2010, 15:35
Titanfolie zu bekommen ist ja nicht so einfach. Würde Edelstahlfolie 0,1mm oder 0,05 mm auch gehen.
Wie stark ist die Titanfolie des Caldera?

verdammt dünn :)
denke mal so 0,1 oder so hab es noch nicht nachgemessen. der nonius an meinem zollstock is kaputt :)

Bodenanker
08.03.2010, 20:22
Du hast einen Zollstock mit Nonius? :o

Wenn du nur den Nonius nehmen würdest, währe der sogar UL :hahaa:

j.c.locomote
09.03.2010, 02:54
Zollstock mit Nonius
Standard [UL]Ausrüstung, oder?

blitz-schlag-mann
09.03.2010, 08:38
Titanfolie zu bekommen ist ja nicht so einfach. Würde Edelstahlfolie 0,1mm oder 0,05 mm auch gehen.
Wie stark ist die Titanfolie des Caldera?

Harry, bei Titanium Goat (http://www.titaniumgoat.com/) gibts die Folie. Hab auch schon seit geraumer Zeit einen Bogen rumliegen...

Sie ist 0,2 mm "dick"

howtnted
18.03.2012, 10:36
Sorry für das Ausgraben des alten Threads.
Aber ich habe mir bei http://www.modulor.de/shop/ 1mm und 2mm dicke Alubleche (Hart) und Druckknöpfe Sport bestellt.
Hier mal meine Einschätzung:
Die 1mm ist für den Cone (nach meinem Empfinden) etwas zu dünn. 2mm Blech scheint optimal für den Cone-Bau zu sein. Eventuell auch 3mm. Das konnte ich noch nicht testen.
Aber Sportdruckknöpfe sind VIEL zu stark. Leider zerreiße mir mein 2mm Alublech beim Versuch die Knöpfe zu öffnen. Da bin ich ziemlich enttäuscht gewesen. Ist sehr ärgerlich nach so viel Arbeit die Druckknöpfe nicht auf zu bekommen.
Ansonsten bleibt auch das harte Alublech nicht hart und flexibel, sondern wird nach dem ersten erhitzen weich :(

Naja für das viele Geld waren meine Bauversuche nicht sehr erfolgreich :(

lg, Hotte

Linnaeus
18.03.2012, 10:46
Ansonsten bleibt auch das harte Alublech nicht hart und flexibel, sondern wird nach dem ersten erhitzen weich :(


Hallo Hotte,

könntest du das etwas genauer beschreiben?

lg

howtnted
18.03.2012, 11:25
Nunja du kennst den Original Cone? Die Flexibilität ist einfach immer gleich. Du holst ihn aus dem Caddy und er springt auf.
Bei den Alublechen die ich bisher kenne ist nach dem ersten Erhitzen diese Flexibilität weg. Du kannst das Alu beliebig formen, ohne dass es in die Ausgangsform zurückspringt. Dellen bleiben im Material und bald sieht er sehr genutzt aus.

Hoffe das beantwortet deine Frage.

Eventuell muss ich mir doch die Titanfolie bestellen die Blitz-Schlag-Mann vorgeschlagen hat.

lg, hotte

Linnaeus
18.03.2012, 15:57
Verstehe.

Droht das denn auf Dauer zu brechen?

DaDavid
16.10.2013, 20:40
*rauskram*
kann mir mal wer nen guten Durchmesser/Radius für den Caldera Cone unten sagen?
Mein Papiermodell scheint mir so groß im gegensatz zu den hier gezeigten.

DaDavid
23.10.2013, 23:07
Zweites Projekt nach diesem hier
http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/30115-Ikea-Hobo?p=1226596#post1226596

war ein Caldera Cone für meinen Trangia/Esbit Kocher, den ich hier im Forum erworben habe.
Also ein paar Bogen großes Papier probegebaut analog diesem hier:
http://www.youtube.com/watch?v=VerP7-aiEBw&feature=player_embedded
nur für mich zugeschnitten, hat ganz gut funktioniert, ich musste nur 3 Versionen aufmalen, weil mir der Cone immer zu breit war unten.
0,3mm Alumnium ausm Baumark, Schere und Locher (diese beiden Geräte sind nur noch für Bastelprojekte nutzbar jetzt :o)
zusammengehalten wird das ganze mit Probetütenklammerdingern....
Ob das die Hitze aushält weiß ich noch nicht, Test steht noch aus..
Bilder:
http://imageshack.us/a/img853/4214/w5n3.jpg
der Knick ist ein Knick, kann man aber einfach rund biegen, ist ziemlich easy.
Bild ohne Topf:
http://imageshack.us/a/img811/3915/pkrg.jpg