PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : VBL



julianbali
13.02.2009, 00:32
hallo,

will im märz ne skitour in lappland machen und brauch noch n VBL für meinen daunenschlafsack und hab diesbezüglich n paar fragen:

1. gibts da irgendwas zu beachten?

2. wo gibts die (möglichst günstig) zu kaufen?

3. ist es umständlich die selbst zu nähen?

4. wär bei 3. irgendwas zu beachten außer dass ich die nähte abdichten sollte?

bodach
13.02.2009, 09:29
Moinsen.

hier erstmal ein paar links (http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=29945&highlight=bodach) Links (http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=22603&highlight=vapor), links (http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=11379&highlight=vapor), links (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=zr_14001&GTID=41661ac5f6bd19c8bf45cf38e8998262)

Der letzte link bezieht sich auf was, was ich mir demnächst als VBL zulegen werde.
dicht musset sein. eine grosse muelltuete wuerde es auch tun. mein erster war eine leichte platsikunterlegplane, beschichtet mit Alu, eigentlich fuers Zelt...
wurde dann von mir mit gaffa-tape vertapt und fertig war das billigteil :D

gruss
bodach

Chobostyle
13.02.2009, 09:53
Müllsack + Tape oder alternativ Rettungsdecke + Tape = Billig-VBL!
Wenn du nicht die ganze Nacht strampelst, hält so ein Teil auch ne Weile.

Freak
13.02.2009, 15:16
Ich habe mir meinen VBL selbst genäht. Recht simpel und auch ohne großes Können möglich. -> mein VBL (http://theotherface.wordpress.com/2008/11/23/myog-vbl/)

Buck Mod.93
13.02.2009, 15:19
Müllsack + Tape oder alternativ Rettungsdecke + Tape = Billig-VBL!
Wenn du nicht die ganze Nacht strampelst, hält so ein Teil auch ne Weile.

Ich hab mir einen aus sehr stabilen Müllsäcken in Mumienform geklebt.Hab schon ne nacht drin gepennt hält ganz gut.Bei Bedarf kann ich Bilder reinstellen.

Ewald
13.02.2009, 16:41
Ein "richtiger VBL" ist ein Ausrüstungsgegenstand auf den man längerfristig angewiesen ist.
Von daher ist die Konstruktion und die Materialwahl logisch anders als bei den "Mülltüten".
Angefangen von der Kapuze, über den Schnitt bis zu der Fußform.
Vergleicht mal folgendes:
http://img16.imageshack.us/img16/9896/integralfh5.jpg (http://imageshack.us)
...mit den Mülltüten....;-)

Chobostyle
13.02.2009, 16:47
Der Threadopener möchte aber im März eine Skitour machen und möglichst günstig dabei fahren...

es sagt ja keiner, dass es nicht immer noch bessere und vor allem teurere Dinge gibt, ich bin nur der Meinung, dass für diesen Fall die Mülltütenvariante völlig ausreichend ist ;).
LG,

Chobo

Ewald
13.02.2009, 17:26
Der Threadopener möchte aber im März eine Skitour machen und möglichst günstig dabei fahren...

es sagt ja keiner, dass es nicht immer noch bessere und vor allem teurere Dinge gibt, ich bin nur der Meinung, dass für diesen Fall die Mülltütenvariante völlig ausreichend ist ;).

Das ist überhaupt nicht mein Interesse an diesem Thread.

Hier geht`s imho um folgendes:

==>VBL

1. gibts da irgendwas zu beachten?

Mehr nicht. Und mehr interessiert mich auch nicht.:grins:

julianbali
13.02.2009, 17:33
hatte nach günstigen kaufoptionen gefragt, nicht nach der billigsten lösung ;-).

die müllsackvariante würd ich wahrscheinlich wählen, wenn ich mir mal nen schlafsack für n paar nächte ausgeliehen hätte und mitte februar und nicht mitte märz abflug hätte.

da ich aber in nen winterdaunenschlafsack investiert hab, bin ich eher an ner qualitativ hochwertigeren lösung, die dann auch möglichst lange hält interessiert...

danke auf jeden fall für etwaige links! speziell der von freak entspricht dem, was ich vermutlich selbst gebastelt hätte und bestärkt mich daher in meinen plänen.
auch wenn ich eigentlich einen mit kaputze schneidern wollte.

ps: damit will ich die mülltüten-tips nicht abwerten, die mit sicherheit kein so dummer notfall plan sind (z.b. wenn man doch keine zeit zum schneidern findet, da man evtl auch noch ne pulka bauen wollte :hahaa:)

julianbali
17.02.2009, 09:12
was habt ihr eigentlich im vbl im schlafsack noch an?
wolle? funktionswäsche? wie dick jeweils?

ich
17.02.2009, 09:23
Ich würde dir eine lage Unterwäsche empfehlen. Ob Wolle oder Kufa ist Geschmackssache - bevorzuge Wolle ;-) - und die Stärke hängt auch vom Schlafsack ab. In meinem WM Bighorn hab ich so wenig wie möglich im VBL an!

Stephan Kiste
17.02.2009, 09:52
Ein "richtiger VBL" ist ein Ausrüstungsgegenstand auf den man längerfristig angewiesen ist.
Von daher ist die Konstruktion und die Materialwahl logisch anders als bei den "Mülltüten".
Angefangen von der Kapuze, über den Schnitt bis zu der Fußform.
Vergleicht mal folgendes:
http://img16.imageshack.us/img16/9896/integralfh5.jpg (http://imageshack.us)
...mit den Mülltüten....;-)

Hallo Ewald,
Gibts da auch einen Namen für?

Chobostyle
17.02.2009, 10:15
Könnte der Hooded VB Liner von Integral Designs (http://www.backcountrygear.com/catalog/accessdetail.cfm/IN4020) sein, allerdings irritiert mich das Fussteil.

jackknife
22.02.2009, 16:41
Ich benutze einen von Feathered Friends, den ich wärmstens ans Herz legen kann, da er einen Seitenrv hat und somit auch mal zum Lüften während des Schlafens geöffnet werden kann. Mach die Sache etwas bequmer, ebenso das Einsteigen in den Sack.

Ewald
24.02.2009, 16:15
Toll, sowas habe ich auch nicht.:(
Aber immerhin einen INVIA= Mountain Equipment VBL. :cool:

Frank Wacker - outdoor
24.02.2009, 16:36
Ich benutze einen von Feathered Friends, den ich wärmstens ans Herz legen kann, da er einen Seitenrv hat und somit auch mal zum Lüften während des Schlafens geöffnet werden kann. Mach die Sache etwas bequmer, ebenso das Einsteigen in den Sack.

Ich besitze ebenfalls den FF-VBL - den Zipper (er ist sehr kurz) brauche ich nicht unbedingt, dafür gefällt mir das geschmeidige, extrem leichte Material. Ich hasse VBL's, die sich wie ein Müllsack anfühlen und auch so knistern.

Allerdings stellt FF vorerst keine VBL's mehr her - das Material ist alle und es gibt es auch nicht mehr. Rocksports (www.rocksports.de) hat noch ein paar VBL's am Lager.

Gruß,

Frank

Frank Wacker - outdoor
24.02.2009, 16:42
Könnte der Hooded VB Liner von Integral Designs (http://www.backcountrygear.com/catalog/accessdetail.cfm/IN4020) sein, allerdings irritiert mich das Fussteil.

Das Teil habe ich auf eine Wintertour im Sarek auch mal benutzt. Fand es aber nicht so toll, weil ich mich nachts zum Teil in der Kapuze verheddert habe - ich bewege mich einfach zu viel. Habe dann auf die Kapuze verzichtet - den Gedanken, im eigenen Saft zu ersticken, fand ich wenig erquicklich.

Frank

Dani
24.02.2009, 17:36
auf BPL gibts einen neuen beitrag (http://www.backpackinglight.com/cgi-bin/backpackinglight/vapor_barrier_liners?m=00387Pg6LqCvEDWmSFyuMTs4rUQ) (auf englisch und nur für members) zu diesem thema von andrew skurka.

seiner erfahrung nach bewährt sich VBL-kleidung (jacke, hose, socken, handschuhe) für touren mit langer gleichmässiger körperlicher belastung besser als ein VBL liner ausschliesslich für den schlafsack.

leider gibts sowas nicht einmal in ameristan käuflich zu erwerben, sondern muss selbst genäht werden.

ich
24.02.2009, 17:43
Wenns das nicht in Ameristan geben würde, wäre das ja vll ein Prädikat ;)
Aber: warmlite.com

Ewald
24.02.2009, 17:50
Laßt doch die Leute in Ruhe. Immer dieses Besserwissen, dieses Rechthaben zu müssen. Die Leute gehn auf Tour und machen ihre eigenen Erfahrungen...
eWald

pfrinz
24.02.2009, 18:08
Carsten010 hat doch da mal was zu VBL Kleidung geschrieben, da hab ich folgenden Link her: > rbhdesigns (http://www.rbhdesigns.com/index.cfm)
Schaut schon irgenwie käuflich aus, wenn auch nicht gerade billig. Ist ja aber auch ziemlich speziell ...

Jaerven
24.02.2009, 18:11
Da kann man dann auch in den Fetischladen gehen.
Latexunterwäsche (http://www.ab-versand.de/images/product_images/popup_images/1009_0.jpg) ist auch VBL. :grins:
Vorsicht bei Latexallergie!

pfrinz
24.02.2009, 18:23
Schickes Foto, hast dir im Winter die Haare abrasiert ?! :o
Edit sagt: WAS IST DAS ÜBERHAUPT FÜR EINE SEITE ?! ADULT BABY VERSAND ?!?!
Wo hast du die denn her, oder sollte ich lieber nicht fragen...

Carsten010
24.02.2009, 18:30
Für alle BPL-Abonnenten...

Andrew Skurka hat gerade einen Artikel zum Thema
VBL veröffentlicht.

CU

Carsten010

ich
24.02.2009, 18:41
Edit sagt: WAS IST DAS ÜBERHAUPT FÜR EINE SEITE ?! ADULT BABY VERSAND ?!?!
Wo hast du die denn her, oder sollte ich lieber nicht fragen...


:ignore:

Dani
24.02.2009, 18:51
Für alle BPL-Abonnenten...

Andrew Skurka hat gerade einen Artikel zum Thema
VBL veröffentlicht.

CU

Carsten010

guckst du hier: post nummer 18 (http://forum.outdoorseiten.net/showpost.php?p=451028&postcount=18)

Carsten010
24.02.2009, 18:53
Sorry...nicht aufgepaßt :-)

Sarekmaniac
24.02.2009, 20:28
andrew skurka.

seiner erfahrung nach bewährt sich VBL-kleidung (jacke, hose, socken, handschuhe) für touren mit langer gleichmässiger körperlicher belastung besser als ein VBL liner ausschliesslich für den schlafsack.



Und warum? Hat jemand den Artikel gelesen und könnte vielleicht die Argumente kurz zusammenfassen?

Carsten010
24.02.2009, 20:58
So,

ick hab dann mal schnell in den Artikel reingeschaut.

Skurka nutzt VBL-Kleidung auch deswegen, weil Isolationsbekleidung
natürlich auch an Leistung lässt, wenn sie vollgeschwitzt wird. Schweiß
der noch in der Kleidung kondensiert kann die wärmende Füllung also
in Mitleidenschaft ziehen.

Da Skurka selber zudem die Isolationsbekleidung oft noch im Schlafsack
anhat, um die entsprechende Wärmeleistung bei geringem Gewicht zu
realisieren, macht es natürlich Sinn, wenn er auch auf seine Iso-Bekleidung
Acht gibt.

Wenn ich nun leicht unterwegs bin, brauche ich ja dann auch zusätzlich
zu einer VBL-Bekleidung nicht zusätzlich noch einen VBL-Schlafsack.

CU

Carsten010

ich
24.02.2009, 21:06
rIgendwie ist mir das zu UL!!!

Carsten010
24.02.2009, 21:18
Na ja, das Thema ansich hat ja nicht so viel mit UL,
sondern viel mehr mit Isolationserhalt unter sehr
kalten Bedingungen zu tun.

Bedingungen unter denen der Kondensationspunkt
des Schweisses in die Füllung des Schlafsackes oder
was auch immer wandert und so langsam aber sicher
die Leistung des warmen Teils reduziert.

Carsten010

ich
24.02.2009, 21:24
Beim Schlafsack sehe ich das ja auch ein und benutzte selber einen VBL, auch bei Schuhen im Winter. Aber bei den restlichen Klamotten hab ich noch nie das Bedürfnis nach eine Dampfsperre gehabt, ganz im Gegenteil!
Auch bei ziemlich kühlen Temperaturen hab ich meine Klamotten immer ohne Probleme am Körper wieder getrocknet.
Und wenn ich meine Isoschicht als zusätzliche Isolation im VBL trage - so hab ich das verstanden - ist die ja auch relativ feucht nach der Nacht, oder?

Carsten010
24.02.2009, 21:57
Und wenn ich meine Isoschicht als zusätzliche Isolation im VBL trage - so hab ich das verstanden - ist die ja auch relativ feucht nach der Nacht, oder?

Die VBL-Bekleidung wird natürlich unter der Iso-Bekleidung getragen,
ansonsten würde das tatsächlich keinen Sinn machen.

Es ist ja auch völlig in Ordnung, wenn VBL-Bekleidung für Dich kein
Thema ist. Ich habe selber bis dato auch nur VBL-Sack und Socken
eingesetzt.

Nichtsdestotrotz ist es doch interessant mal zu hören, das Leute
auch mit Bekleidung experimentiert haben und offenbar gut damit
gefahren sind.

CU

Carsten010

Sarekmaniac
24.02.2009, 22:24
meine Erfahrung entspricht der von Ich:

Wenn man nicht zu viele Schichten anhat, bleibt man halbwegs trocken, und der durch Körperwärme erzeugte Dampfdruck reicht aus, um entstandene feuchtigkeit wieder auszutreiben.

Aber (ich weiß ja nicht was für Unternehmungen Skurka macht) ich kann mir eine Situation vorstellen, wo VBL-Kleidung Sinn macht: Wirklich große Kälte dauerhaft ab -30 abwärts, plus Wind. D.H. Verhältnisse, bei denen ich auch bei Aktivität eine dickere Isolationsschicht tragen muss, um nicht auszukühlen. Diese Isolationsschicht wäre ohne VBL-Kleidung nach vier, fünf Tagen hinüber. Aber das betrifft wirklich nur lange, polare Unternehmungen, IMO.

Ich nutze im Sommer meinen VBL als wasserdichten Packsack. Habe ihn auch schon mal zum schlafen eingesetzt, als die Temperaturen grenzwertig wurden. Das hat wirklich was gebracht. Dass VBL-Kleidung, so eingesetzt, helfen kann, Rucksackgewicht einzusparen, leuchtet mir ein. Aber angenehm ist ein VBL im Sommer nicht.

julianbali
24.02.2009, 23:20
denke auch, dass vbl kleidung eher was für schweißtreibende unternehmungen ist, bei denen man aufgrund der kälte auf daunen angewiesen ist.

meine erfahrung in lappland ist bisher, dass ich auch bei -28° noch ne fleeceschicht im rucksack gelassen hab, weil mir mit der zu warm gewesen wäre (ganz zu schweigen von daunen, die ich nicht als kleidung dabei hatte).

würd sowas nur wenns unbedingt sein muss tagsüber tragen und find die vorstellung 24h in so ner pelle zu garen echt nicht angenehm...:ill:

hikingharry
25.02.2009, 00:01
ich weiß ja nicht was für Unternehmungen Skurka macht

Dabei gehts um die Wanderung
Ultralight in the Nation's Icebox (http://www.andrewskurka.com/ICE07/index.php) oder um eine Tour von ca. 600km Länge bei Durchschnittstemperaturen von -15°C und das bei einem Gesamtausrüstungsgewicht ca. 11,2kg.

Gruß hikingharry

Philipp
25.02.2009, 10:03
hallo,

will im märz ne skitour in lappland machen und brauch noch n VBL für meinen daunenschlafsack und hab diesbezüglich n paar fragen:

1. gibts da irgendwas zu beachten?

2. wo gibts die (möglichst günstig) zu kaufen?

3. ist es umständlich die selbst zu nähen?

4. wär bei 3. irgendwas zu beachten außer dass ich die nähte abdichten sollte?

Mal ganz ketzerisch gefragt: brauchst Du wirklich eine Dampfsperre für Deine Wintertour? Ich habe noch nie eine benutzt und auch noch nie eine vermißt. Ordentliche 80/20er Daune vorausgesetzt und Woll- statt Plastikunterwäsche auf der Haut, funktionierte bei mir auch bei langen Touren mit satten Minusgraden immer prima. Zumal der März in Lappland das ein oder andere Schlafsacktrocknen ermöglicht.
Weniger ist oftmals mehr...ist aber auch nur meine Meinung.

Grüße
Philipp

julianbali
25.02.2009, 23:12
letzten märz hätte ich den schlafsack an 5 von 6 tagen trocknen können, aber mich darauf zu verlassen wär denk ich eher riskant...
und wenn dass wetter so richtig scheisse ist, dass er sich nie trocknen lässt, ists bestimmt doppelt belastend, wenn er an loft verliert.:o

ich
25.02.2009, 23:39
Zumal der März in Lappland das ein oder andere Schlafsacktrocknen ermöglicht.
Das ist allerdings pauschaler Quatsch! Je nach Wetterlage ist halt nicht viel mit Schlafsacktrocknen...

ich
25.02.2009, 23:41
Die VBL-Bekleidung wird natürlich unter der Iso-Bekleidung getragen,
ansonsten würde das tatsächlich keinen Sinn machen.

Janee, ich meinte in diesem Fall die Klamotten nachts im Schlafsack, oder liegt der nackt im VBL?

Dani
26.02.2009, 06:26
Janee, ich meinte in diesem Fall die Klamotten nachts im Schlafsack, oder liegt der nackt im VBL?

er trägt dünne kufa-unterwäsche unter dem VBL.

Carsten010
26.02.2009, 07:53
@Philip :-)

Ich habe das letzten März in der Hardangervidda folgendermassen
gemacht:

Hab mir bei Extremtextil das günstigte Sil-Nylon bestellt.

Der Stoff kommt in einer 150cm Breite. Ich hab 4 Meter bestellt,
das Ding einmal gefaltet und von meinem Bruder an der Seite und
unten zunähen lassen.

Hat 5 Minuten gedauert und gut funktioniert.

Carsten010

Risin
04.03.2009, 23:01
Ich war gerade mit dem VBL in Lappland unterwegs. Ich habe ihn ca. 3-4 Std. benutzt. Dann bin ich aufgewacht, weil mir Kondenswasser ins Gesicht getropft ist. Dazu war das Teil absolut nass (ist ja logisch). Meine Socken und Unterhosen waren ebenfalls feucht. Ich habe das Teil dann rausgezogen und die restlichen 4 Wochen ohne geschlafen. Diese Nacht waren es nur- 10°C. Ich hatte auch mehrere Nächte unter 30°C und da möchte ich wirklich nicht mit feuchter Kleidung aus dem Schlafsack steigen. Da wäre mir lieber, die Feuchtigkeit geht in den Schlafsack.

jackknife
05.03.2009, 00:28
Ins Gesicht getropft????????????????
Wie macht man das denn?
Somit musst Du ja in den Schlafsack reingeatmet haben, was man wohl absolut nicht macht, Winterbasics!
Ich habe jetzt schon einige Nächte im VBL gepennt, sowas ist mir noch nie passiert. Auch waren meine Klamotten nicht nass oder Feucht. Allenfalls am Rücken und Po hatte ich etwas klamme stellen, was aber eigentlich nicht erwähnenswert wäre.

Risin
05.03.2009, 10:41
Man bewegt sich halt im Schlafsack. Ich liege nicht die ganze Nacht wie eine Kerze da. Und da bin ich dadurch wach geworden, dass mir die Tropfen ins Gesicht gefallen sind. Ich habe den VBL also rausgeholt aus dem Schlafsack und ihn mir von innen angeschaut. Das war eine Tropfsteinhöhle.

Frank Wacker - outdoor
05.03.2009, 10:57
Hallo Risin,

ein VBL funktioniert nach folgendem Prinzip: Sobald die Innenseite zu 100 Prozent gesättigt ist, hört der Körper auf zu schwitzen. Dann fällt auch der Wärmeverlust über Evaporation (Verdunstung weg). Das funktioniert aber nur, wenn der VLB komplett geschlossen ist! Sobald er am Hals nicht sauber anliegt, entweicht feuchte Luft - und der Körper produziert weiter fleißig Schweiß, weil dieser noch verdunsten kann. Deshalb sollte man im VBL auch möglichst wenig Bekleidung tragen - diese kann sich nämlich sonst im Extremfall so mit Schweiß aufsaugen, dass man sie auswringen kann. Diesen Fehler habe ich einmal gemacht - und nie wieder.

Gruß,

Frank

Risin
05.03.2009, 12:59
Ich hatte normale lange Unterwäsche an. So wie du es beschrieben hast, ist es ja eben mehr als unangenehm. Ich kann in keinem Sack schlafen, der laut deiner Meinung, mit Wassertropfen und kleinem Rinnsaal an der Innenseite sowie feuchter Kleidung immer noch nicht gesättigt ist. Dann lieber ohne! Ich weiß nicht, ob du bei extremer Kälte schon mal feuchte Kleidung getragen hast. Das dauert teilweise Stunden bis man wieder warm wird. Und ich habe auch mit einem vereisten Schlafsack bei extremen Temperaturen mal gut mal schlecht geschlafen. Das hat also nicht immer was mit dem Schlafsack zu tun.
Ich weiß, dass es besser wäre dieses Teil zu nutzen. Für mich ist es aber mehr als unangenehm darin zu schlafen, bei allen Vorteilen.

Ewald
05.03.2009, 13:19
Ich hatte normale lange Unterwäsche an....Ich weiß nicht, ob du bei extremer Kälte schon mal feuchte Kleidung getragen hast. Das dauert teilweise Stunden bis man wieder warm wird...

Hattest du Kunstfaser oder Merinowolle an?

Frank Wacker - outdoor
05.03.2009, 13:25
Risen, verstehe mich nicht falsch: Auf fast allen meinen Wintertouren nutze ich einen VBL. Und mit einer Lage Powerstretch PS50 bin ich niemals völlig durchnässt. Ich schlüpfe morgens aus dem Schlafsack und rein in meine dicken Klamotten (Daune oder Kunstfaser), dann fange ich sofort an Schnee zu schmelzen (davor Pinkel ich aber evtl. noch in meine Wide-Mouth-Nalgene-Flasche) und bevor das Frühstück fertig ist, ist die Feuchtigkeit vergessen. Eigentlich wollte ich darauf raus, Dir klar zu machen, dass Dein VBL u. U. nicht ganz geschlossen war - und deshalb so viel Feuchtigkeit angefallen ist.

Ansonsten kannst Du tun und lassen, was Du willst.;-)

Frank

Ewald
05.03.2009, 13:58
Risen, verstehe mich nicht falsch: Auf fast allen meinen Wintertouren nutze ich einen VBL. Und mit einer Lage Powerstretch PS50 bin ich niemals völlig durchnässt. Ich schlüpfe morgens aus dem Schlafsack und rein in meine dicken Klamotten (Daune oder Kunstfaser), dann fange ich sofort an Schnee zu schmelzen (davor Pinkel ich aber evtl. noch in meine Wide-Mouth-Nalgene-Flasche) und bevor das Frühstück fertig ist, ist die Feuchtigkeit vergessen. Eigentlich wollte ich darauf raus, Dir klar zu machen, dass Dein VBL u. U. nicht ganz geschlossen war - und deshalb so viel Feuchtigkeit angefallen ist.

Ansonsten kannst Du tun und lassen, was Du willst.


Du wechselst also die Schlafbekleidung mit der Aktionbekleidung...Oder

verstehe ich das jetzt falsch?

Frank Wacker - outdoor
05.03.2009, 14:12
Du wechselst also die Schlafbekleidung mit der Aktionbekleidung...Oder

verstehe ich das jetzt falsch?

Habe ich mich so konfus ausgedrückt? Die Unterwäsche trage ich natürlich die ganze Zeit - wenn's sein muss auch drei Wochen am Stück:ignore:

Was ich darüber trage, ziehe ich aus, bevor ich in den Schlafsack schlüpfe - das finde ich angenehmer. Je nach Lust und Laune wärme ich es morgens im Schlafsack kurz vor (außerhalb des VBL's natürlich), bevor ich es dann wieder anziehe. Darüber kommt dann im Camp und in frn Pausen die Daunen- und Kunstfaserbekleidung. Sollte es mir nachts im Schlafsack zu kalt werden, hole ich die Daunen- oder Kunstfaserjacke in den Schlafsack, ziehe sie aber nicht an, wenn ich einen VBL benütze, sondern nutze sie außerhalb des VBLs als "Decke". In der Regel brauche ich das aber nicht, weil ich ein Schisser bin. Ich nehme den Schlafsack lieber eine Nummer zu warm mit;-) - außer ich habe einen Testschlafsack dabei, der nicht richtig funktioniert.

Wie handhabst Du es auf Wintertouren?

Frank

Risin
05.03.2009, 16:01
Hattest du Kunstfaser oder Merinowolle an?
Es war Kunstfaser! Das hat doch aber nichts mit der Menge der Feuchtigkeit zu tun, oder?


Hattest du Kunstfaser oder Merinowolle an?
Das habe ich auch so verstanden. Eigentlich wechsle ich immer die Unterwäsche beim Schlafen. Nur bei extremer Temperatur schenke ich mir dieses Prozedere.

julianbali
05.03.2009, 16:23
also den kopp nich mit rein in den vbl, sondern ihn um den hals zuziehen, oder wie?

Buck Mod.93
05.03.2009, 17:29
also den kopp nich mit rein in den vbl, sondern ihn um den hals zuziehen, oder wie?

Doch doch Kopf in den VBL und dann oben zuziehen:ignore:

julianbali
05.03.2009, 19:06
werd ich gleich heut nacht mal ausprobieren :baetsch:
dann muss ich zumindest den rest vom examen nicht mehr schreiben...

barleybreeder
08.03.2009, 15:01
Hallo Risin,

Sobald er am Hals nicht sauber anliegt, entweicht feuchte Luft - und der Körper produziert weiter fleißig Schweiß, weil dieser noch verdunsten kann.

Die gleiche Erfahrung habe ich auch gemacht. Nicht richtig zugezogen hatte ich morgens einige Pfützen drin.
Richtig zugezogen nicht mal ein paar Tropfen!

Helle
09.03.2009, 23:46
Für VBL hab ich einfach mal ins Immernett gekuckt und sofort einen Lieferanten gefunden; ich brauchte mal neue VBL-liner-Socken.
VBL benutze ich seit mindestens 14 Jahren, mit ausschließlich gutem Erfolg.
Im VBL nur leichte Unterkleidung (auch Socken!), und den Kopp immer draußen. Weil der Außensack infolge des VBL trocken bleibt, muss er gar nicht sooo "warm" sein. Nach jeder Nacht aber den VBL nach Möglichkeit trocknen lassen! (Falls das nal nicht klappen sollte, isses auch nicht sooo schlimm).
Bis minus 20°C benutze ich einen "Snowshoe" von The-North-Face, der ja eigentlich nur bis minus 15° reichen soll.

Mollige Grüße von Helle

ich
10.03.2009, 08:08
Hallo Helle,

herzlich willkommen hier!

Chobostyle
12.03.2009, 16:32
Mit dem VBL habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Allerdings frage ich mich, wie man seine im VBL getragene Unterwäsche wieder trocken bekommt, wenn man kein Lagerfeuer hat? Insbesondere die Socken?
LG,

Chobo

Bergbaumi
12.03.2009, 21:46
Indem man sie anbehält und am Körper trocknen lässt. Denn sooooo feucht ist die Unterwäsche nicht nach einer Nacht im VBL. Wenn man ihn am Hals ordentlich verschließt bzw. die Kapuze zuzieht (je nachdem, ob man ein Modell mit oder ohne Kapuze verwendet) entsteht nur wenig Feuchtigkeit im VBL. Daher auch kaum Feuchte in der Kleidung.
Dann einfach Tagesanzug drüber, raus zum Pinkeln oder Leinen kontrollieren oder Schnee vom Dach bürsten und schon bist Du wieder trocken. ;-)

Feuchte Socken, Mützen und Handschuhe trockne ich beim Schneeschmelzen auf dem Topfdeckel - dann dampft alles raus. Nur aufpassen, dass nichts anschmurgelt :bg:.

Chobostyle
13.03.2009, 12:39
Danke bergbaumi für deine Antwort. Die Idee mit dem überm Topf trocknen ist gut, wenn man nicht wie ich letztes Mal einen Holzkocher dabei hat :). Werde ich mal testen!
Obwohl ich meinen VBL schön am Hals zuhatte, war die Kleidung doch ziemlich klamm...aber schon so, dass ich sie anbehalten konnte, bis auf die Socken - das hätte sofort Blasen gegeben!
LG,

Chobo

Ehemaliger
12.04.2009, 20:14
Ich war sehr skeptisch, was VBLs angeht. Habe auf unserer Sarektour den WM Hotsac verwendet und dabei folgende Erfahrungen gemacht:

Man muss unbedingt abends (nach dem Essen) aufpassen, dass es nicht zu warm wird. Ich habe trotz -25 Grad Aussentemperatur im WM Puma Dryloft nie die Kapuze benutzt und den Reissverschluss an der Seite oft zunächst 30cm offen gelassen. Später in der Nacht habe ich den Reissverschluss dann fast vollständig geschlossen. Die Mumienkapuze habe ich aber - wie schon gesagt - nie aufgesetzt (hatte eine Mütze an).

Am besten war es, wenn es in der Nacht leicht frisch/kühl, aber nicht richtig kalt wurde. Dann konnte man gut schlafen und war morgens nur ganz leicht klamm. Das fiel kaum auf.

Ich hatte 200er Wool Power Unterwäsche (lang) getragen.

P.S.: Der WM VBL ist sehr leicht. Man sollte daher aufpassen, dass ihn eine Windboe nicht - wie bei mir - irgendwohin in den Sarek verschleppt ... ;)

Symion
01.05.2009, 11:24
Habe nun auch 5 Nächte einen VBL bei meiner Vidda Tour benutzt und war positiv überrascht. Innen maximal leicht klamm und hübsch warm :bg:.
Nur zu nähen war der dünne und beschichtete Stoff ein echter krampf. Jetzt kann ich auch die teils recht hohen Preise der VBL nachvollziehen.