PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gregory KatMai oder Bach Specialist 2/3



taschenkrebs
31.10.2003, 12:29
(...)
Ja, also.. ich hab beide mal angehabt.. voll beladen mit richtig dicken Gewichten noch nicht (kommt am Wochenende oder so).

Ansonsten: Hat jemand positive oder negative Erfahrungen mit einem dieser Modelle gemacht, die mir bei meiner Entscheidung helfen würden? :roll: Und dann frag ich mich ob es sich lohnt ggf. schon ein 83 L + 15 Ding zu kaufen.. (Specialist 3) das wahrscheinlich eine Zeit lang nicht ausgelastet wäre.

Danke (...)

lonewolf
31.10.2003, 17:03
also den bach kann ich empfehlen...habe ihn mal mit 19 kg probegetragen...ich fand ihn super...ausreichend groß auch aber als ich ihn noch schwerer machte fand ich ihn nicht so toll weil der hüft meiner meinung nach zu schwach ist...ich hatte das gefühlt dass er mir jeden moment wegbrechen kann. über den katmai kann ich nix sagen er wird jedoch offiziell bis 22 kg angegeben, darüber ist es halt dem preissegment entsprechend. beide kosten soviel ich weiß ca. 200 euro, mit beiden kann man bei 20 kg kaum was falsch machen wenn einem das tragesystem gefällt.
aber trag die dinger mit dem gewicht mal probe, welches du vorraussichtlich auf touren dabei hast. ich war erst gestern in dresden bei globetrotter und habe den bergans alpinist escape & der bergans powerframe mit je 34kg aufgehabt weil dies das zielgewicht ist...so kriegst du raus, wenns auch schweißtreibend war, obs der rucksack in verbindung mit deinem rücken funktioniert...
ach so, manche meinen ja lieber etwas kleiner, da nimmt man nicht soviel mit, ich tendiere eher dazu etwas größer zu wählen, weil man da 1. vielleicht notwendige dinge, die man im sparwahn nicht einpacken würde, noch unterbringen kann (zb. umfangreiches notfallset bei langen touren fernab der zivilisation) du 2. unabhängiger agieren kannst, weil du schon mal verpflegung und wasser für mehrere tage mitnehmen kannst und du 3. den zu großen rucksack grundsätzlich immer komprimieren kannst...dieses feature haben 99% aller rucksäcke.

bad-ass-mofo
31.10.2003, 17:28
also der katmai hat auf jeden fall ein gutes tragesystem mit einem sehr stabilen hüftgurt. achte darauf, daß das teil nicht quietscht! das machen die gregory-dinger manchmal.
ich würde auch bedenken, daß der frontreißverschluß auch mal kaputt gehen kann. die lösung bei dem aktuellen lowe alpine "cerro torre" finde ich daher besser.
ansonsten würde ich mir für 20kg+ auch mal die macpac rucksäcke mit "quantum"-tragesystem anschauen (z.B. Glissade) der ist ca. 70 euro teurer als der katmai aber auf jeden fall sein geld wert.

gruß
ernie

lonewolf
31.10.2003, 19:11
gerade entdeckt...bei outdoorshop.de kriegst du den katmai von gregory für 170 statt 220 euro...

taschenkrebs
01.11.2003, 15:37
cool.. danke!