PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Four Seasons Svalbard- eine Alternative zu Fjällräven g1000?



Yukonmicha
29.10.2003, 12:35
Hallo,
noch mal das Hosenthema. Bin bei meiner Recherche nun auf besagte Four Seasons Hose gestossen. In der Globi Bewertung kommt sie ganz gut weg. Was haltet ihr davon. Ist das eine Alternative zu Fjällräven Grönlandhose und co? Kosten tut sie nicht halb so viel. Bin gespannt und neugierig was ihr dazu meint

Micha

mamaguru
29.10.2003, 13:22
In der Globi Bewertung kommt sie ganz gut weg. Was haltet ihr davon.
Ich denke, dass sie prinzipiell für das Geld nicht verkehrt sind. Mir haben sie jedoch vom Schnitt/Look/Feel nicht zugesagt. :roll:

Falls Du in der Nähe eines Globetrotters wohnst, kannst ja mal hingehen und die Hosen im Vergleich anprobieren. Wenn's zu weit ist, kannst du dir die Hosen mal bestellen und dann nehmen, die dir am besten passt/gefällt/zusagt.

So würd's ich machen... ;)

gruß
boris

Christian J.
29.10.2003, 18:30
An den Four-Seasons-Hosen fand ich 2 Dinge nervig:

1. Der Bund war teilelastisch. Das bedeutet, dass an einer Stelle der Stoff am Bund gestaucht ist. Dadurch entsteht ene raue Selle unter dem Hüftgurt die bei langen Topuren echt Schmerzen kann. Besonders im Sommer ist das nervig (Schweiß, T-Shirt nicht in die Hose gesteckt...)

2. Der Schnitt: Bei mir irgendwie Modell "Kartoffelsack mit 2 Löchern"

Christian

Thorsten
29.10.2003, 18:33
Habe mal Gerüchte gehört, daß der Stoff aus der gleichen Fabrik wie G100 kommt.
Mag sein.
Bisher bin ich von 4Seasons Sachen noch nicht enttäuscht worden, von gelegentlichen kleinen Detailschwächen mal abgesehen.

Die Originale von Fjällräven sind seit gut 20 Jahren kaum verändert worden.
Das ist einereits heutzutage ebenso selten wie sympathisch, andererseits hätte FR seinen Hosen durchaus mal einen verbesserten Schnitt spendieren können.
Bin mir nicht unbedingt sicher, ob der große Preisunterschied gerechtfertigt ist und werde bei Bedarf selber mal die Svalbard ausprobieren.

Denn ausgerissene Gürtelschlaufen oder sich lösende Nähte hat es früher bei Fjällräven nicht gegeben.

Bei meinem örtlichen Trekkingshop sind unlängst einige neue Keb Hemden (Fjällräven)eingetroffen.
Das dort verwendete G1000 sieht auf einmal völlig anders aus als das der daneben hängenden älteren Keb Hemden.
Da ist aufeinmal ein synthetischer Glanz, den ich eigl. nur von den frühen Variationen von JW´s function 65 kenne.
Fühlt sich auch so an.
Da scheint sich etwas geändert zu haben...

lonewolf
31.10.2003, 17:46
das mit der gleichen fabrik hat mir die globi-verkäuferin in dresden auch gesagt, sie meinte auch dass es stoff-technisch keinen unterschied zum fjällräben G1000 gibt, dass globi aber eben nicht damit werben darf, geschweige denn es g1000 nennen darf. jedenflls ist es mir egal wenn die hose, ich habe auch eine svalbard gekauft und finde sie sitzt ganz gut. d.h. nicht dass es perfekt ist und besagte rauhe stellen sind natürlich bei manchen leuten ein ärgernis aber nicht jeder stört sich daran, vor allem nicht ich, der dadurch eine hose bekommen hat, die qualität erst mal sauber gearbeitet ist und zudem noch erheblich billiger war, selbst bei 2 svalbard gibst du weniger aus als für eine grönland oder island hose.
und auf die hübscher gearbeiteten taschen kann ich verzichten...
ich muss aber zugeben ich habe mir auch das "keb sc shirt" imitat geholt, welches sich nur in kleinen details vom original unterscheidet und im gegensatz dazu vorimprägniert ist. ich die abisko jacke, auf 60 euro reduziert welche ähnlich der FR telemark bzw. island jacke ist landete in meiner tasche.
der härtetest kommt im februar/märz wenn ich fünf wochen durch griechenland latsche aber im moment bin ich mir keines fehlers bewußtm denn die preispolitik fjällrävens finde ich sch...

mr.magoo
01.11.2003, 18:15
Hi,

ich hab zwei Four Seasons Hosen,
eind davon ist die Svalbard, die andere der exakte Nachbau der FR Island.
Mit ersterer bin ich (noch) zufrieden, bei letzterer nichtmehr. Sie ist mir schon zweimal kaputtgegangen. Das erste mal ist nach der ersten Tour (4Wochen) die Naht im Schritt aufgegangen, das kann man noch verkraften, aber dann ist sie mir am ersten Tag der Zweiten Tour komplett gerissen :grrr: Diesmal ist nicht nur die Naht aufgagangen, sondern der Stoff ist komplett ausgerissen und ausgefranzt, was das reparieren auch sehr schwehr gemacht hat. Am Ende wars dan Klebeband.
Ich werde die Hose mal Zu Globi schicken, und hoffe, dass sich was tut.
Ich werde berichten.
Grüße
Ben