PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gesucht: Kamerakompatibler Mehrtagesrucksack



Youronas
19.01.2009, 10:23
Hallo zusammen

Bei meinem ersten Beitrag hier im Forum handelt es sich gleich um ein etwas ungewöhnliches und doch recht spezielles Anliegen.

Für diesen Sommer haben ich meine ersten längeren Hüttentouren geplant und bin dafür jetzt noch auf der Suche nach einem Rucksack mit etwa 35-50 Litern.

Selbstverständlich werde ich verschiedene Modelle vor Ort in einem Fachgeschäft ausprobieren und dann auch dort kaufen, allerdings erhoffe ich mir hier aus dem Forum einige Vorabinfos und vielleicht einen kleinen Erfahrungsaustausch zu meinem spezifischen Problem.

Ich hab, über Sinn und Unsinn lässt sich streiten, vor, meine digitale Spiegelreflexkamera (großzügiges Packmaß: 25x20x15, Gewicht: 1,9 Kilo) mit auf die Touren zu nehmen.
Dabei sind mir im Bezug auf dem Rucksack drei Punkte wichtig:
- leichte Zugänglichkeit (schließlich soll sie nicht nur im Rucksack rumliegen und nur 1, 2 Mal pro Tag für ein paar Bilder herausgeholt werden)
- gute Polsterung, Möglichkeit sie sicher zu verstauen
- gleichbleibender Tragekomfort (schließlich will man trotz der Liebe zur Fotografie in dieser Hinsicht keine all zu großen Abstriche machen)

Ich hatte nun vier theoretische Überlegungen, wie sich das bewerkstelligen ließe, ohne jedoch zu wissen ob und wenn ja wie gut diese in der Praxis funktionieren würden. Aber vielleicht kann mir ja der ein oder andere hier, der selbst Erfahrungen mit der Kombination Rucksack & Kamera gesammelt hat oder auch ein paar reine, wahre Rucksackkenner ist, weiterhelfen.

- abgetrenntes Fach
Ein einzelnes, abgetrenntes Fach an einer von Außen gut erreichbaren Stelle im Rucksack. Wahrscheinlich die naheliegenste Überlegung, allerdings dürfte es weder zu groß noch zu klein sein und zusätzlich eine befriedigende Polsterung bieten, was ohne zusätzliche Modifikationen wohl reiner Zufall wäre, wenn es von vornherein passen würde.

- zusätzliche Tasche
Die Möglichkeit, eine zusätzliche Tasche in irgendeiner Weise sicher am Rucksack hinzuzufügen. Wäre von der Möglichkeit eine passende Größe mit guter Polsterung zu wählen wohl ideal, allerdings kann ich mir vorstellen dass, wenn 2,x Kilo zusätzlich irgendwo wo es nicht dafür vorhergesehen ist am Rucksack hängen es mit dem Tragekomfort nichtmehr weit her ist.

- variable Module
Kenne ich so in der Weise von Fotorucksäcken, bei Wanderrucksäcken in dieser Größenordnung wird es wohl kaum mehr möglich sein, aber ich wollte es trotzdem mal angeführt haben. Bei ersteren Bietet sich manchmal die Möglichkeit, den unteren Teil des Rucksacks, in dem die Kamera verstaut ist, vom restlichen Teil zu lösen und ihn ähnlich einer Hüfttasche nach vorne zu schieben. Wäre für alle drei obigen Punkte wohl das Optimum, aber ich bezweifle einfach mal stark, dass soetwas angeboten wird beziehungsweise technisch überhaupt möglich ist.

- zusätzliche, rucksackunabhängige Tragemöglichkeit
Wollte ich nurnoch der Vollständigkeit halber mit aufgeführt haben, wobei ich davon ausgehen, dass diese Möglichkeit wohl kaum praxisrelevant ist. Die einzige Verstauungsmöglichkeit dieser Art, die mir einfallen würde wäre wohl eine Hüfttasche, die in dieser Größenordnung einen aber wohl derart behindern würde, dass es garnicht erst in Frage kommt.


So, ist leider etwas länger geworden. Ich hoffe mal ihr habt euch durchgebissen und vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen, der schonmal mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatte.


Gruß
Jonas

lutz-berlin
19.01.2009, 10:57
vielleicht ist der Cullman Ranger Comfort was für dich.
ansonsten eine Fototasche von Lowe oben auf den Rucksack geschnallt.

lutz

Nicht übertreiben
19.01.2009, 11:06
Wie wäre es mit einer Hüfttasche (z.B. Lowe-pro (http://www.newsfix.de/news/693/index.php?rubrik=Beltpacks))

Youronas
19.01.2009, 15:09
Schonmal danke für die Tipps.

Zum Cullmann konnte ich zwar keine Literangaben finden, aber ich denke der dürfte mir definitiv zu klein sein.

Scheint ja wohl, so wie ich mich auch noch weiter informiert habe, auf Hüfttasche oder Zusatztasche am Rucksack hinauszulaufen.
Schultertaschen scheinen noch recht beliebt in Kombination mit einem Trekkingrucksack zu sein, allerdings kann ich mir für mich Persönlich so eine Kombination nicht vorstellen, denke das würde mich in meiner Bewegungsfreiheit doch zu sehr einschränken. Zumal 2 Kilo einseitiges Gewicht sicherlich dem Laufkomfort auch nicht unbedingt zu Gute kommen.


Eine Hüfttasche wäre natürlich vom Zugang her ideal, nur habe ich irgendwie Bedenken, dass mich auch eine solche zu sehr beim Laufen behindert. Müsste man aber wohl einfach mal ausprobieren.

Eine zusätzliche Tasche müsste sich ja eigentlich relativ leicht an einem Rucksack befestigen lassen und die Auswahl ist ja auch so groß, dass ich Größentechnisch sicherlich was Passendes finden würde. Nur gäbe es dann eben wieder die leidliche Rucksack Auf- und Absetz Problematik, wobei mein Zugang auf kleineren Touren momentan auch so ist und es mich nicht zu stark einschränkt.


Vielleicht hat der ein oder andere ja noch ein paar gute Tipps, bis zum Sommer ist es ja noch etwas hin.

mackerziege
19.01.2009, 15:43
Hallo,
Weißss nicht ob Dir das hier weiterhilft...
Habe im letzten Oktober auf einer Wanderung im Berner O´land eine
Frau getroffen,die relativ viel Fotoequipment (jedenfalls mehr als meine
Oly E-420 ;-))mit sich führte...
Sie hatte das Schlafsackfach ihres MacPac-Rucksacks (Modell??;ca. 50 li)
mit Klettband und 2 Einsatztaschen umgerüstet...
Die Einsatztaschen waren nach ihren Angaben von der Fa. Holst.
Die Sache machte einen recht soliden Eindruck;überlege auch mal so was
"zu stricken".
http://holst-direct.com/einsatztaschen.html
(ganz nach unten scrollen)
Auch die anderen Artikel auf der Seite könnten für Bastler Sinn machen.

thefly
19.01.2009, 16:06
Ich habe meinen Fotokram (D200+Tele+WW) in in einer Tasche ähnlich dieser:
Tatonka Digi Focus 3 (http://intranet.tatonka.com/infosys/infocgi/artinfom.dll?3001E&0) seitlich an dem Hüftgurt hängen.
Das klappt entgegen erster Befürchtungen sehr gut, nur die Druckknöpfe leiern mit der Zeit aus.

Die Schlaufen gehen direkt um den Hüftgurt, scheuern aber bei mir nicht. zusätzlich ist die Tasche mit einem stück Reepschnur am Rucksack festgebunden. Das verhindert
a) dass die Tasche beim laufen nach vorne rutscht und
b) dass die Tasche beim Auf und Absetzen runterfällt.

Serious Sam
19.01.2009, 16:12
Von THINK TANK PHOTO gibt es ein Harnesssystem für Grosse SLRs. Habe mal jemanden damit getroffen und der war begeistert.

http://www.taschenfreak.de/TASCHEN/THINKTANK/DigitalHolsterHarness/thinktankphoto_digiholsterharness_01_if.htm

Die oberen Gurte müssten natürlich an den Schultergurten des Rucksacks befestigt werden.

Richtig Auswahl: http://www.taschenfreak.de/indexlisteart.htm


edit: Die Taschen dazu gibt's in 5 verschiedenen Grössen, nicht nur wie auf dem oberen Foto.
http://www.taschenfreak.de/TASCHEN/THINKTANK/DigitalHolster50/thinktankphoto_digiholster50_01_if.htm

Andreas

Youronas
19.01.2009, 16:43
@mackerziege

Danke für den Tipp, hört sich interessant an - und hat mich vorallem auf die Idee gebracht, dass ich sowas doch auch schonmal gesehen habe:

Forenbeitrag
http://www.dslr-forum.de/showpost.php?p=2434715&postcount=1264

Bilder
http://www.taschenfreak.de/TASCHEN/DEUTER/45Plus/index.htm

Ist nur die Frage wie es bei einem umfunktionierten Schlafsackfach dann mit der Gewichtsverteilung klappt. So schwere Sachen wie eine Kamera sollten ja optimalerweise nicht am Boden verstaut sein.


@thefly

Vielleicht ist es bei mir ja dann doch auch einen Versuch wert. Deine Kombination dürfte vom Volumen her ja noch größer sein als die Meinige. Kann mir nur irgendwie noch nicht so richtig vorstellen, dass es mit so einer großen, schweren Tasche in dem Bereich wirklich angenehm laufen lässt.


@Serious Sam

Interessant schaut es ja jedenfalls aus - und wird unter anderem auch in ähnlicher Form von Ortlieb gleich im Set mit passender Tasche angeboten. Nur glaube ich, dass mir die Bauch-/Brustfreiheit doch auch wichtig ist. Außerdem kommt es mir fast doch so vor, als ob solche Konstruktionen eher für kleinere Gewichte/Volumen empfehlenswert sind. EDIT: Da hat man dann aber ganz schön was auf der Brust/vor dem Bauch hängen^^ Als Hüfttaschen scheinen die mir allerdings recht interessant zu sein, da sie so gut auf die Kameraform zugeschnitten sind.
Man sieht es schon, ich bin ein schwieriger Fall, aber wird auf jeden Fall mal in die Liste potentieller Möglichkeiten mit aufgenommen, dankeschön.

mackerziege
19.01.2009, 16:49
@Youronas
Ich habe zu danken für die verlinkten Seiten;
sieht ziemlich gut aus;werde mich in absehbarer Zeit vlt. mal drangeben...

Youronas
19.01.2009, 17:03
Ich werde wohl heute Abend gleich mal sämtliche Fototaschen- und Fotorucksack-Inlays, die sich so im Laufe der Jahre angesammelt haben, zusammenpacken und mich Morgen mal auf in den Outdoorladen meines Vertrauens machen um ein bisschen rumzuprobieren.

Wobei natürlich eine Alternative mit direktem Zugriff, ohne den Rucksack absetzen zu müssen, auch sehr reizvoll wäre.

Mal sehen was es letztendlich wird und schonmal allen Danke für die Tipps. Vielleicht kommen ja noch ein paar und ich kann mich am Schluss garnicht mehr entscheiden^^

Prachttaucher
19.01.2009, 18:01
Falls es noch nicht erwähnt wurde...Hast Du schon über die Möglichkeit "Tasche am Brustgurt" nachgedacht? Hier gibt´s von Lowepro geeignete Toploader. Stoße allerdings für mich auch an Gewichtsgrenzen sobald ich das schwere Teleobjektiv auch noch mitnehme. Zumindest mußt Du da nichts absetzen. Das Einfädeln der Brusttasche nach dem Wiederaufsetzen dauert allerdings einen Moment.

Gruß Florian