PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : alter Ajungilak COSMOS Daunenschlafsack



Schoolmann
21.10.2003, 10:45
habe mir vor etlichen Jahren oben genannten Schlafsack gekauft und kaum benutzt. War damals ein Restbestand von Globetrotter. 70/30 Füllverhältnis, 800 g Füllung, 195cm, schwarz, Futter Grün Baumwolle!

Damals habe ich mich nicht dafür interessiert, ich möchte jetzt nur wissen bis wieviel Grad der Komfortbereich geht? Habe es selber noch nicht ausprobiert! Vielleicht hat jend noch den gleichen Schlafsack?

Corton
21.10.2003, 14:48
Hm - das Alter ist kein Problem, wenn Du ihn so selten benutzt hast.

Kannst Du den Loft des Schlafsacks in etwa angeben? Leg doch den Schlafsack einfach mal auf den Boden und miss die durchschnittliche "Höhe" (klingt blöd, ich weiß :wink: ) im Fußbereich, im mittleren Bereich und im Schulterbereich. Wenn Du dann noch die Minimalhöhe und die Schulter- und Fußbreite außen angibst, kann man zumindest mal ne grobe Schätzung abgeben.

70/30er Mischung ist nicht sonderlich doll - weißt Du Näheres über die Daunenfüllung?

Wenn Du den Schlafsack mal richtig komprimierst und dann wieder dekomprimierst, was macht er dann? Tut sich da was relevantes oder liegt das Teil einfach nur schlapp da? :wink:

Gruß,
Corton

Hawe
21.10.2003, 15:24
Hej
mit einem Schlafsack mit ähnlichen Werten von atap selig habe ich viele Jahre Touren problemlos bis -10°C gezeltet. Voraussetzung: Schlafsack gut gelagert, also nicht komprimiert.
Wenn Du vorsichtig sein willst: bis 0° sollte Dein Schlafsack immer noch bringen. Teste mal den Loft, also die Bauschkraft des flach liegenden Schlafsacks, wenigstens 2 h ausgepackt.
Gruss Hawe

Schoolmann
21.10.2003, 19:34
Ajungilak Cosmos 195

Korrektur: Füllgewicht 700 g halbweiße original Entendaune 70%

Größe 85x230cm

Loft: Hmmh der Begriff sagte mir bisher nichts, aber ich habe ihn gerade mal ausgepackt, er lag sehr lange komprimiert im Packsack. Die Daunen bauschen sich aber wieder einigermaßen wieder auf. Ich würde sagen durchschnittshöhe 10cm Pi mal Daumen. Ich werde ihn jetzt in einen alten Kopfkissenbezug packen und so lagern. Gibt es einen Trick oder Pflegemaßname, um den "Sack" wieder zu regenerieren?

Gruß

Stefan :D

Corton
21.10.2003, 19:56
Loft: Hmmh der Begriff sagte mir bisher nichts
Der korrekte (engl.) Begriff für Bauschvermögen/Höhe wäre eigentlich auch "loftiness" - "Loft" hat sich aber eingebürgert, wenn man von Daunenprodukten spricht.


Größe 85x230cm
Eine Schulterbreite von 85cm ist sehr breit.


er lag sehr lange komprimiert im Packsack
Schade - das finden die Daunen leider nicht so gut... :wink:


Ich würde sagen durchschnittshöhe 10cm Pi mal Daumen.
Das wäre für 700g (Daunen/Federn) Füllung selbst angesichts der Breite des Schlafsacks wirklich ziemlich wenig. Hoffentlich legt er in den nächsten Tagen (wenn Du ihn offen und hängend lagerst und ihn ab und zu mal ordentlich durchschüttelst) noch ein wenig zu... :roll:

Wenn sich bei dem Schlafsack Loft-mäßig nichts mehr tut, würd ich ihn sicherheitshalber erstmal bei +5°C/0°C ausprobieren. Mit nur 10cm Loft ist leider nicht viel mehr drin.

Gruß,
Corton

Schoolmann
21.10.2003, 20:04
Danke Corton,

soll auch kein Winterschlafsack sein, sondern eher Spätes Frühjahr und Ende Sommer, zur Not habe ich noch ein günstiges Fleece Inlet von Nordisk. Und im Winter und Herbst den Aj. Tyin Winter.

Sollten Kunstfaserschlafsäcke auch genauso gelagert werden, ist ja auch ne PLatzfrage? Oder langt es in Bezug auf den Tyin Winter, diesen in den großen Packsack zu packen, natürlich ohne die Kompressionsgurte? Vielleicht finde ich auch noch einen guten Platz- Vielleicht ein blauer Müllsack, ohne jetzt den Schlafsack schlecht zu machen. Es gibt immer bessere!

Corton
21.10.2003, 20:15
Sollten Kunstfaserschlafsäcke auch genauso gelagert werden
Wie Du vielleicht schon bemerkt hast, halte ich nicht viel von Kunstfaser-Schlafsäcken - und das aus gutem Grund. :)

Ein großer Müllbeutel/Gelber Sack ist ein guter Aufbewahrungsort.

Nochmal zu Deinem Schlafsack: Die +5/0°C Angabe bezieht sich ausdrücklich auf die 10cm. Sollten es im Durchschnitt (in der Mitte) in Wahrheit 15cm sein, sieht das schon wieder ganz anders aus. Normalerweise erreicht man mit 700g guter Daune Komfort-Werte von -6/-8°C. Ein 10cm Schlafsack bringt das aber nicht. :wink:

Gruß und schönen Abend,
Corton

Schoolmann
21.10.2003, 20:27
Hi Corton,

ich hoffe mit dem Müllbeutel ist jetzt ernst gemeint und nicht wegen der Kunstfaser-"Allergie". Natürlich sollte der Schlafsack absolut trocken sein, sonst gammelt er ja im Sack!
Habe diesen Schlafsack nur gekauft, da er recht günstig bei Globetrotter war. Dachte immer Kunstfaser hat den Vorteil, dass es auch dann noch einigermaßen warm hält, wenn der Schlafsack etwas feucht wird und nicht so empfindlich ist gegen Feuchtigkeit. Beim nächsten Schlafsackkauf werd ich mich noch mal an Dich wenden, der sollte jedoch erstmal halten!

Danke und lieber Gruß aus Hamburg

Stefan :)

Maico Schulz
21.10.2003, 20:38
ich hoffe mit dem Müllbeutel ist jetzt ernst gemeint und nicht wegen der Kunstfaser-"Allergie". Natürlich sollte der Schlafsack absolut trocken sein, sonst gammelt er ja im Sack!

Besser als ein Müllbeutel ist ein alter Bettbezug zum Aufbewahren. So ist der Schlafsack (egal ob KuFa oder Daune) nicht luftdicht abgeschlossen --> schimmelt nicht, wenn Restfeuchte vorhanden.

Ganz fein ist's natürlich, wenn man viel Platz unterm Bett hat. a) der Schlafsack hat Platz und b) man schläft besser (ich jedenfalls :wink: ).

so weit
Maico

Corton
25.10.2003, 14:20
Besser als ein Müllbeutel ist ein alter Bettbezug zum Aufbewahren. So ist der Schlafsack (egal ob KuFa oder Daune) nicht luftdicht abgeschlossen --> schimmelt nicht, wenn Restfeuchte vorhanden.
ACK


Gibt es einen Trick oder Pflegemaßname, um den "Sack" wieder zu regenerieren?

Es antwortet Dir das IDFL (International Down and Feather Laboratory):

When should fill power be measured?

Fill Power is first tested after removal from the down washing/drying/sorting machines.
This test for fill power represents the maximum fill power for the down.
This first test is the basis for all labels, advertising and marketing claims.


Why do subsequent fill power measurements drop?

After long-term storage, compressed shipment and assembly into finished products, fill power drops. Comforters may drop 5-15% in fill power. Jackets, vests and sleeping bags may drop 10-40%.


Will the fill power ever return to its original value?

Yes, the fill power often returns to the original value. Air circulation, warmth and moisture all help return fill power to the original test value. Using products add warmth and moisture to the down.

1. Sleeping bags will improve fill power during use. (Sleeping in the bag)
2. Comforters show increased fill power after use.
3. Wearing of jackets or vests will improve fill power.

Also, the care/cleaning of finished products help return fill power to original values.

1. Shaking and lofting will help circulate air.
2. Tumble Drying will help add warmth and air circulation to the down.
3. Water Rinsing or Washing in a mild down soap will add moisture to the down and the subsequent drying will add warmth.


How long can original fill power be maintained?

Research on this subject is ongoing. We have seen fill power return to original after 18 months in cold compressed storage.


Alles klar? :wink:

Eine einfache Methode wäre z.B., den Sack innen und außen mit Wasser einzusprühen und ihn dann zu fönen - sollte klappen, hab´s aber selbst noch nicht versucht. Wie macht sich denn der Schlafsack inzwischen? Hat er an Füllkraft gewonnen?

Gruß,
Corton

Schoolmann
25.10.2003, 14:38
Hi Corton,

der Loft ist etwas besser geworden. Vielleicht probiere ich es mal bei niedriger Temperatur für 15 Min im Trockner! Da er noch sauber ist muss er nicht gewaschen werden! Danach kommt er in ein alten Bettbezug unters Bett!

Schönes WE

Stefan

Corton
25.10.2003, 15:46
Hab das mit dem Fön (einen Trockner haben wir nicht) jetzt mal praktisch an meinem Larca Kantsch 700 Daunenschlafsack (um nichts zu riskieren... :bg: ) ausprobiert.

Innen habe ich den Schlafsack komplett mit heißem Wasser besprüht (vielleicht 100ml), dann den Schlafsack wieder umgestülpt, so dass er wieder normal vor einem lag und den RV oben geschlossen.

Unten habe ich den RV einen kleinen Spalt aufgemacht und den Schlafsack auf höchster Stufe und mit der höchsten Temperatur (ist ein 1.700 Watt Fön) ordentlich durchgeblasen (vielleicht 10 Minuten) bis das Wasser fast komplett verdunstet war.

Mein Eindruck: Es ist in der Tat (auch nach dem Fönen :wink: ) ein gewisser (IMO sogar deutlicher) Loftzuwachs zu beobachten. Mal schauen, ob der langfristig erhalten bleibt. Werd´s bei den anderen Modellen auch mal ausprobieren. :) Wenn das wirklich funktioniert, ist mir das nen eigenen Thread wert.

Gruß,
Corton

P.S. Michaela versucht schon, mir eine Zwangsjacke anzulegen - warum nur? :roll: :bg: