PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Doppeljack, aber welche?



Sam
20.10.2003, 11:18
Hallo,

wollte mir die Tage mal eine Doppeljacke zulegen, da meine alte Goretex (fast 9 Jahre) so langsam nachlässt.

Aber welche? Die Preise sind schon recht happig, da wird es einem ein wenig mulmig so ins Blaue zu kaufen.

Prinzipiell gefallen mir die Jacken von JW, z.B. die Thunder & Lightning oder Iceland, die hat allerdings keine Unterarm-RVs (bringen die überhaupt was?).

Könnt Ihr andere Firmen, Jacken empfehlen? Habt Ihr schlechte Erfahrungen gemacht?

Bis denn Sam

Silke
20.10.2003, 12:12
Hallo Sam,

also ich würde mich nciht auf eine bestimmte marke festlegen... überlehg dir gut, für was du die Jacke brauchst, was sie also alles bieten soll und dann probier dich einmal durchs Sortiment... ich habe bestimmt 30 verschiedene Jacken angehabt, bis ich eine hatte die mir richtig gepasst hatte...mal waren die Ärmel zu kurz, dann wieder zu lang, dann war die Jacke insgesamt total unförmig...die Kapuze nicht vernünftig einzustellen, dann wieder kein Scheefang dran, mal mit, mal ohne Unterarmreisverschlüsse (ich persönlich finde schon, das sie was bringen), dann waren sie mir nicht lang genug und so weiter... ich habe hinterher eine Schöffel Venturi Jacke genommen, weil sie die richtige Kombination aus den Dingen geboten hat, die mir persönlich wichtig waren... Kostenpunkt irgendwas um die 350 Euro...

Also, dann mal viel Spass beim Jackenkauf

P.S. Meine ist übrigens keine Doppeljacke, ich hatte eh schon ne Fleecejacke und ich sehe in dem Einzippen keinen sonderlichen Vorteil... würde mir also überlegen, wenn keine der angebotenen Doppel-Jacken dein Ansprüchen entspricht, einfach ein Fleece von Firma A und eine Gore-Jacke von Firma B zu nehmen...

Grüße,

Silke

Flachlandtiroler
20.10.2003, 13:00
Unterarmreisverschlüsse (ich persönlich finde schon, das sie was bringen)
Full ACK.

P.S. Meine ist übrigens keine Doppeljacke, ich hatte eh schon ne Fleecejacke und ich sehe in dem Einzippen keinen sonderlichen Vorteil... würde mir also überlegen, wenn keine der angebotenen Doppel-Jacken dein Ansprüchen entspricht, einfach ein Fleece von Firma A und eine Gore-Jacke von Firma B zu nehmen...

Sehe ich auch so. Fall Sam das aber umbedingt einzippen will: Nicht jedes Fleece läßt sich in jede Jacke zippen.

Gruß, Martin

Hannes1983
20.10.2003, 14:50
HI Du!!!

Also ich hab mir vor kurzem bei www.outdoorshop.de bei der Bestellparty vor anderthalb Wochen die Jack Wolfskin Rock'n Ice Men gekauft. Bis jetzt muss ich sagen, dass die Jacke einen guten Eindruck auf mich macht.
Sie hat einen herausnehmbaren Fleece mit zusätzlichem Zipp an der Schulter des Fleeces.
Jedoch werd ich sie erst im Winter richtig testen können.
Viel Spaß beim raussuchen.

Gruß Hannes

flying-man
20.10.2003, 17:56
doppeljacken sind schwachsinn... lieber ne gore jacke + fleece.
grund: be ner doppeljack haste immer ne kältebrücke am rv. mit nem extra fleece sinds 2 rv, da ziehts weniger. die meiste zeit im jahr hat man ausserdem die gore jacke OHNE fleece an. richtig kalkt ists doch eh nur ein paar tage im jahr....

unterarm rv sind ohne fleece super, mit fürn arsch.

flying-man

Thorsten
20.10.2003, 21:54
Mit einer Kunstfaser-Innenjacke(Primaloft usw.) ist eine Doppeljacke vielleicht noch ganz angenehm.
Mit Fleece-Innenjacke ist das Anziehen dagegen ein ziemliches Gewürge,
eine von beiden gekoppelten Jacken verdreht sich dann schon ganz gerne.
Wenn man dann auch noch ein Fleeceteil oder Flanellhemd drunterhat, bremst das schon gewaltig.

Ich sehe in Doppeljacken keinen wirklichen Vorteil..

Hirsei
20.10.2003, 22:34
ich würde auf jeden fall eine jacke mit fester kapuze kaufen. diese hauben zum einrollen oder abzippen haben in der regel keine vernünftige passform. wenn du da den kopf zur seite drehst schaust du in die innenseite der kapuze. ausserdem schaut ne feste viel extremer aus :P
wichtig ist noch daß der reisverschluß wenn du ihn ganz zu ziehst in richtung kinn abgedeckt ist. sonst wirds wenn kalt unangenehm.

Joern
21.10.2003, 02:41
Am besten suchst du dir nen Laden mit grosser Auswahl, weil wie schon gesagt muss man auch Jacken wirklich anprobieren.

Entgegen mancher Vorredner finde ich Doppeljacken sehr praktisch, weil du zwei in einem bekommst. Gerade jetzt im Herbst trage ich tagsüber die Fleece-Innenjacke alleine. Wenn ich morgens sehe das es nicht nur kalt sondern auch noch nass wird ziehe ich die Goretex-Jacke drüber. Genauso mache ich es beim Skifahren.

Allerdings solltest du bei den Jacken drauf achten, dass sie auch verstärkte Schulterpartien haben. Denn viele Goretex-Jacken die man in den Sportläden angedreht bekommt sind nicht für das tragen schwerer Rucksäcke geeignet. An den Schultern wird durch das Gewicht des Rucksacks dann oft Wasser durch die Membran gedrückt.

In einem guten Laden können dir die Vekäufer sagen welche Jacken für das tragen von Rucksäcken geeignet sind (und tun es auch!).

cya

Jörn

Hirsei
21.10.2003, 17:40
das kann man aber mit jedem fleece und jeder goretexjacke machen
dazu brauchst du keine doppeljacke.

Joern
21.10.2003, 19:44
Tja, ist jetzt die Frage wo fängt die Doppeljacke an und wo hört die Gorejacke auf.

Im Prinzip ist die Doppeljacke doch nur ne Gorejacke mit zwei Reissverschlüssen mehr und wird halt oft (nicht immer!!) zusammen mit nem Fleece-Teil verkauft.

Ob du jetzt Fleece und Goretex Jacke einzeln kaufst, oder eine sogenannte Doppeljacke zusammen... Also ich kann da keinen Unterschied erkennen. Und es ist ja nicht Pflicht die Fleece-Teile einzuzippen.

Im Endeffekt ist es ja auch nur Begriff-Glauberei. Er braucht ne Goretex Jacke die nicht nur gegen Wind und Wetter schützt sondern auch warm gibt. Also braucht er entweder ne gefütterte Goretex-Jacke, ne normale Goretex-Jacke und nen Fleece oder halt ne Doppeljacke die imho genau das ist.

cya

Jörn

ich
21.10.2003, 20:54
Nimm am Besten keine zu Einzippen, bildet automatische an der Linie Brust-Bauchnabel ´ne Kältebrücke!

Ich

Sam
26.10.2003, 00:13
Hi,

erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Habe mich gegen eine Doppeljacke entscheiden, zum einen weil es die alte noch ein wenig tut und zum anderen es mir der Windbloc-Fleece von Berghaus Hobart II sehr angetan hat.
Ich habe diverse Doppeljacken anprobiert und ich habe es als recht umständlich empfunden, da ich schon einen Fleece anhatte.
Ich denke, vor dem Winterurlaub hole ich mir eine Jacke.

Bis denne

Sam