PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schneeschaufeln



mexx
17.12.2008, 23:31
Ich suche nach einer Schneeschaufel, die einiges aushält.Sie sollte vom Packmaß nicht zu groß sein.Ich mochte sie vielseitig einsetzen können z.B.fürs Nachtlager oder Schneehöhle...Ich dachte an die Lawinenschaufel TelePack Voilè oder Ortovox Economic.
Mexx

Macintechno
17.12.2008, 23:34
Guck mal hier (http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=6407&highlight=lexan) - vielleicht ist was für dich dabei ;-)

Willkommen im Forum & Grüße
Daniel

barleybreeder
17.12.2008, 23:36
Ich finde die hier (http://bergshop.com/9,271f9564-91c2-41eb-b71b-de8e1ea04277.vcs) sehr schick, scheint stabil zu sein...steht auf der Wunschliste für den nächsten Winter

wesen
17.12.2008, 23:43
Ich finde die hier (http://bergshop.com/9,271f9564-91c2-41eb-b71b-de8e1ea04277.vcs) sehr schick, [...]

Gibt's die auch in rosa? :p

SCNR

Ari
17.12.2008, 23:54
Bei Larca gibt es aktuelle 'ne Fiskars Schaufel gesenkt. http://www.larca.de/shop_preisbrecher_reisezubehoer

JonasB
17.12.2008, 23:58
Bei Larca gibt es aktuelle 'ne Fiskars Schaufel gesenkt. http://www.larca.de/shop_preisbrecher_reisezubehoer

die ist nett, aber nichts um Massen zu bewegen!
Zum Fläche fürs Zelt buddeln ok, für Schneehöhlen, Lawinensuche zu klein!

barleybreeder
17.12.2008, 23:59
Gibt's die auch in rosa? :p

SCNR

Na wenn dann nur die! :grins: Bei sowas darfs ruhig extravagant sein..

mexx
18.12.2008, 09:58
Hi,
hab mich soeben verliebt.Die passt sogar in meinen Rucksack.Sie wiegt aber 565gr. keine 365gr.Trotzdem leicht.
Danke Mexx

Pfad-Finder
18.12.2008, 10:30
die ist nett, aber nichts um Massen zu bewegen!
Zum Fläche fürs Zelt buddeln ok, für Schneehöhlen, Lawinensuche zu klein!

Aber die Black Diamonds scheinen mir nicht soviel größer und leistungsfähiger zu sein, um 43 oder 53 Euro Preisunterschied zu rechtfertigen.

Die ganze Diskussion hatten wir auch schon mal hier:
http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=6407

Pfad-Finder

barleybreeder
18.12.2008, 11:05
Aber die Black Diamonds scheinen mir nicht soviel größer und leistungsfähiger zu sein, um 43 oder 53 Euro Preisunterschied zu rechtfertigen.

Die ganze Diskussion hatten wir auch schon mal hier:
http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=6407

Pfad-Finder

Die Black Diamonds gibt es in 2 Schaufelblattgrößen....als Deploy 3 oder Deploy 7...

iceman
19.12.2008, 00:19
Schau dir mal die Black Diamond Transfer 7 an.Hab 2 Stück von den Schauffeln.Das beste was ich bisher hatte.Stabil und von der Verarbeitung erstklassig.Von Plastik würde ich die Finger lassen.

Becks
22.12.2008, 12:31
Moin,
auch hier die Warnung: Finger weg von Schaufeln mit einem Schaufelblatt aus Plastik, sollte man in alpinem gelände unterwegs sein. Diese taugen nur, um unkomprimierten Schnee zu bewegen (z.B. Schneehöhlenbau). An allem verdichteten Zeugs, also Schnee nach Lawinenabgängen, beissen sich die Dinger die Zähne aus.

Testet die Schaufel einfach einmal an einem Haufen, der von einem Schneeplug am Strassenrand verpresst wurde. verbiegt es dabei die Schaufel, ist sie nicht stabil genug.

Alex

tiejer
10.01.2009, 21:23
Die ganze Diskussion hatten wir auch schon mal hier:
http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=6407

Analog zu dem zitierten Artikel aus der bergundsteigen habe ich mal nach Schaufeln aus Alu 6061 T6 gemacht und neben den Schaufeln von G3 und Voilé auch noch bei Exped welche gefunden. Bei bca verwenden sie auch ALu 6061 aber ohne T6 (Temperung). Dies soll ja nach bergundsteigen nicht vergleichbar sein.

Kennt/hat jemand die Exped-Schaufeln aus T6 und hat sie schonmal jemand richtig benutzt und kann etwas dazu sagen?

Kennt jemand weitere Schaufeln aus Alu 6061 T6?

Grüße!

Hawe
11.01.2009, 00:10
Wenn das PAckmaß klein sein soll empfehle ich die Schaufeln von Voilee und von BlackDiamond, mit Aluschaufeln.
Plastik geht bei Hartschnee oder gar vereistem schnee nicht.
Wenn das PAckmaß nicht die Rolle spielt, dafür aber die Leistung und Stabilität, und wenn Du nach schweden kommst: Karlstad Redskap AS. Superstabil, schon mit Löchern an den Ecken zum Festschnellen an Rucksäcken, auf Pulkas und Schneemobilen
Gruss Hawe

tiejer
11.01.2009, 02:30
@ Mexx
Soll die Schaufel sich zum ausgraben von Lawinenverschütteten eignen?
Nach dem Test in der Zeitung bergundsteigen geht ist alles was nicht aus Alu 6061 T6 ist, nicht als robust zu bezeichnen. Gerade die von Hawe angetragenen BD Schaufeln waren "höllisch" und keinesfalls zu empfehlen.
Plastik hält wohl teilweise nicht mal bis ein Verschütteter ausgegraben ist.

sandman
11.01.2009, 12:23
@ Mexx
Nach dem Test in der Zeitung bergundsteigen geht ist ales was....

gibts den auf deren Homepage? Hat gerade zufällig jemand einen Link zur Hand... deren Seite ist so schrecklich unhandlich. :motz:

tiejer
11.01.2009, 18:13
der Artikel ist nur für Abonennten.

www.bergundsteigen.at

Hawe
11.01.2009, 19:50
... ist alles was nicht aus Alu 6061 T6 ist, nicht als robust zu bezeichnen. Gerade die von Hawe angetragenen BD Schaufeln waren "höllisch" und keinesfalls zu empfehlen.
Plastik hält wohl teilweise nicht mal bis ein Verschütteter ausgegraben ist.Häh? Ich sage doch das gleiche, dei von mir empfohlenen BD-Schaufeln sindf die mit Alu-Blatt. Dass Plastik bei Hartschnee nix taugt sage ich ja auch...
Wobei meine Erfahrungen mit Schneeschaufeln aus Nordskandinavien stammen, wo die Schaufeln auf Tour täglich genutzt werden zum Ausbuddeln von Quellen oder Hüttentüren, Ausbuddeln von Kältegräben, Gewinnung von Hartschnee fürs Schneeschmelzen etc, nicht für Lawinen opferbergen. Hier wie da sind aber stabile Schaufeln ein Muss, Plastikkram taugt nicht
Gruss Hawe

wolke
11.01.2009, 21:23
Häh? Ich sage doch das gleiche, dei von mir empfohlenen BD-Schaufeln sindf die mit Alu-Blatt. Dass Plastik bei Hartschnee nix taugt sage ich ja auch...


Der Punkt ist folgender: Im bergundsteigen-Test haben die Black Diamond Schaufeln (getestet wurde die Transfer 7) mit Alu-Blatt ziemlich schlecht abgeschnitten.
Plastikschaufel wurden erst garnicht berücksichtigt.

Der Artikel ist auf der Homepage nur Abonennten zugänglich. Der User "loard" hat die Ergebnisse aber in folgendem Posting zusammengefasst:

Zusammenfassung Bergundsteigen Schaufeltest 04/08 (http://forum.outdoorseiten.net/showpost.php?p=426614&postcount=45)

Ciao,
Wolfgang

tiejer
11.01.2009, 23:39
Alu ist halt nicht gleich Alu.
Es wurde NUR Alu 6061 MIT T6 (nachträgliche Wärmebehandlung) empohlen.

Galahat
11.01.2009, 23:50
die ist nett, aber nichts um Massen zu bewegen!
Zum Fläche fürs Zelt buddeln ok, für Schneehöhlen, Lawinensuche zu klein!

dem kann ich mich nicht anschliessen!
hatte die schaufel mehrere jahre im einsatz und habe sie grade unbeschadet verkauft.
sie hat zuverlässig ihren dienst getan und schafft auch einiges an volumen weg.

vorteile: die ist echt leicht!! schon so leicht, dass man ihr die mitgebrachte stabilität gar nicht zutraut!

nachteil: mir ist nur einer aufgefallen, daher habe ich sie spontan verkauft, der stiel lässt sich nicht einfahren oder abnehmen. d.h. sie bleibt gute 70cm lang. wen das beim verstauen nicht stört -->perfekte schaufel!
ich werde mir aber wohl die von black diamont zulegen, in der hoffnung, dass sie genauso lange und gut hält wie die fiskars und in der hoffnung von der zerlegbarkeit zu profitieren!

ahoi,
micha

Shorty66
12.01.2009, 01:27
Alu ist halt nicht gleich Alu.
Es wurde NUR Alu 6061 MIT T6 (nachträgliche Wärmebehandlung) empohlen.

Hatte ich im anderen thread so ähnlich schon geschrieben. Der test ist mit sicherheit nicht schlecht, sonst stünde er nicht in der berg und steigen, die black diamond schaufel wurde aber wohl aussortiert, nachdem sie die schuhe
beschädigte. Von der genauen beschädigung der schufel wird fast gar nicht geschrieben, nur dass sie aufgrund der kleinen trittfläche dem treten mit skischuhen an der trittfläche nicht besonders gut standhielt.
Anderswo im test wird zwar geschrieben, dass eine einzelne exponierte spitze am schaufelblatt nicht optimal sei, andererseits zeigt das abgedruckte bild der transfer 7 eigentlich nur, dass die schaufel im oberen trittkanten bereich eingedrückt ist. Die exponierte spitze ist in dem bild unbeschadet. Ich wage einfach mal zu behaupten, dass in diesem test evt. nicht vernünftig mit der schaufel umgegangen ist und die bewertung als "höllische" schaufel zu emotional geprägt aus der verärgerung entstanden ist.
Der geschilderte abgebrochene stiel ist zwar allerdings als mangelhaft bis ungenügend zu beurteilen, ich kqann mir aber auch vorstellen, dass die schaufel einfach nicht auf spatenartige anwendung (treten mit dem skischuh) ausgelegt ist und damit die stielbelastung auch aus der reihe fiel. Zudem hat die deploy den beschriebenen knick im stiel nicht - mir kommt sie eigentlich sehr robust vo und hat bei bisherigen aktionen auch gut gehalten.

tiejer
12.01.2009, 02:49
Zitat Shorty66
Der test ist mit sicherheit schlecht, sonst stünde er nicht in der berg und steigen,
:shock::confused:
Du hälst die bergundsteigen für grundsätzlich schlecht?
Hast Du Sie dennoch abonniert?

Ich habe eine klappbare MammutLawinenschaufel (ist aus dem Programm, keine Raptor) und eine Salewa Tour (450gr).
Beide mussten schon einigen harten Schnee schaufeln ( auf alten gefrorenen Lawinenfeldern und beim Schneehöhlenbau) und sind auch noch heil, allerdings war ich auch nicht sehr aggressiv wenn der Schnee sehr hrt war.
Ich kann mir aber vorstellen, daß man wenn man einen Bergfreund aus einer Lawine ausbuddeln will, man weniger Sorgfalt auf sein Material gibt.
Deshalb überlege ich mir vielleicht doch eher zwei Voile, G3 oder Expedschaufeln aus 6061T6 zu kaufen. ich möchte mich nicht wegen einer defekten Schaufel und gesparten 57-68€ fragen müssen, ob derjenige den ich ausgebuddelt habe wielleicht zu retten gewesen wäre.
Das Hauptproblem im Test von bergundsteigen war, wenn ich das richtig verstanden habe, das Blöckestechen. Der Abgeschrägte obere Rand der BD Schaufeln ist hier sicher ein Nachteil, wenn man die Schaufeln wie einen Spaten mit dem Fuß bedient.
@ Shorty66:
In dem Artikel steht nicht, dass der Stiel gebrochen ist, sondern das Schaufelblatt.

bergundsteigen:
Black Diamond Transfer 7

Scharfe Schneidekante auf der oberen Seite des
Schaufelblattes

Wie alle kleineren Black Diamond Schaufeln hat die Transfer 7
scharfe Kanten und Ecken auf der oberen Seite des Schaufelblattes.
Da das Blattdesign eine runde Oberseite aufzeigt, ist
man gezwungen, mit dem Schischuh nahe dem Stiel exakt auf
diese scharfkantige Ecke zu treten. Nachdem dieses Problem die
Schischuhe dreier Teilnehmer ernsthaft beschädigt hat, mussten
die Schaufeln vom Test ausgeschlossen werden. Die Vibram-
Sohle der Schischuhe war ernsthaft beschädigt. In einem Fall
war sogar die stabile Plastikschale eines Scarpa Denali-Schuhs
fast zerstört.
Die Transfer 7-Schaufel brach dort, wo sich der Winkel des
Schaufelblattes zur Stielaufnahme zu ändern beginnt. Die
kleinen Radien am oberen Ende des Schaufelblattes hielten den
Kräften beim Blöckestechen durch Eindrücken der Schaufel mit
Hilfe der Schuhe in den Schnee nicht stand, dies führte zu
massiven Deformationen.
Man sieht den Bruch des Schaufelblattes auch auf dem Bild als Knick, wenn man genau hinschaut.
Mir haben die BD SChaufeln auch gut gefallen, bergundsteigen lobt auch den Stiel und den Griff:
Schlussfolgerung
Nebst Materialbrüchen und Deformationen beschädigte die
größte und stabilste Schaufel von Black Diamond die Plastikschischuhe
schwerwiegend. Die stark abfallende Oberkante des
Blattes macht es schwierig, mit den Schuhen draufzutreten und
erschwert das Abstechen von Blöcken. Der trapezoide Stiel ist
mit einer guten Oberflächenstruktur auf dem Metall versehen.
Der T-Griff hat eine gute ergonomische Form, besser als jene der
meisten T-Griffe, jedoch zu groß für Personen mit kleinen Händen.
Nachdem die Schaufel mit dem großen Blatt wohl eher weniger von Leuten mit kleinen Händen gekauft wird hat BD das ja ganz richtig gemacht, wenn der Griff der kleineren Schaufel auch entsprechend kleiner währe.
Die Zeitung beschreibt ihren Test ja selbst als hart, interessant ist dass es manche Schaufeln gab die die Tortur problemlos überstanden haben.

...aus 6061 T6 hergestellt und
überstand den rigorosen Test ohne jegliche Probleme. Während
diese Schaufeln denselben Strapazen wie die übrigen Kandidaten
ausgesetzt wurden, traten bei Voilé weder Deformationen
noch andere Schäden auf.

Shorty66
12.01.2009, 13:26
es war gestern wohl schon etwas spät. Hatte den artikel in der bahn gelesen und beim schreiben des Posts nicht zur hand.
Natürlich meinte ich "nicht schlecht". Hab a wohl was vergessen ;-)

Stimmt, im detailbild erkennt man den knick im schaufelblatt, nicht am stiel.

bigfood
12.01.2009, 14:39
hier übrigens der test als pdf: himmel und hoelle http://www.bergundsteigen.at/file.php/archiv/2008/4/78-87%20(zwischen%20himmel%20und%20hoelle).pdf

und in kurz http://www.powderguide.com/magazin.php?ID_Sub=2800&display=398

gruss sven (http://www.bergundsteigen.at/file.php/archiv/2008/4/78-87%20(zwischen%20himmel%20und%20hoelle).pdf)