PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klettersteige



Becks
08.10.2003, 13:14
Moin,
wer kennt / war schon mal auf nem Klettersteig unterwegs ? Ich such nach solchen Steigen, speziell im nördlicheren Alpenraum. Leider ist die Suche im Netz etwas umständlich, vielleicht kann mir da noch einer weiterhelfen :)

Ich hab im Angebot:
Mindelheimer Klettersteig (Oberstdorf, ca 2100-2300 m üNN).
mittelschwerer Steig, wenn ich mich noch recht entsinne ging es ziemlich lange immer recht eben an einem Grat entlang

Braunwald (Glarner Land) - http://www.klettersteige.ch/
Geht übder die drei Eggstöcke, Abbruch ist nach jedem der Gipfel möglich. Tw. schon exponiert, der hintere Eggstock ist schon recht deftig (tw. überhängende Wände).
Ist auf jeden Fall interessant und mit der entsprechenden Ausrüstung eine schöne Tagestour.

Weitere Steige ?

Alex

asrael
08.10.2003, 13:24
Hallo,
im Ötztal gibts zwei kurze aber schöne.
Und zwar in Längenfeld: Ein relativ leichter am Wasserfall taleinwärts gesehen rechts (Namen vergessen) und den wirklich sportlich ausgelegten Oskar Schistl Steig direkt an der Straße. Würde schätzen 150- 200 m. fast senkrecht. Selbst für Kletterer (5.-6. Grad) ohne Seile bzw.Klammern zu Hilfe zu nehmen, kaum zu machen. Aber dafür sind sie ja da, die Seile und Klammern.
Ansonsten kann ichnurzu den Dolomiten wa sagen, aber die sind ja wirklich nicht in den nördlichen Alpen

Tom

Rüro
08.10.2003, 14:59
Hallo,

auch wenn die Zugspitze von vielen im Forum allgemein geächtet wird, muss ich doch sagen, dass ich den Klettersteig durchs Höllental recht goil finde! :lol:

http://www.klettersteig.com/klett1/kZugH/zugh0001.htm

Bin damals leider nur bis zum Brett gekommen, da ich zu spät aufgebrochen bin. :cry:

Cu, Mark

MaMa
08.10.2003, 15:20
Mittenwalder Klettersteig / Höhenweg
Höhenweg triftts eher, ist ne schöne Tour am Grat entlang, mit ein paar Zwischenanstiegen je. ca. 200 Hm. Wenig leichte Kraxelei, viel Gehgelände. Als Tagestour ohne Seilbahn recht lange Angelegenheit, mit Bahnbenutzung läuft man im Rudel....
Tip: 1. Entweder auf der Mittenwalder oder der Brunnsteinhütte übernachten und früh los 2. Aufstieg durchs Damkar, oben biwakieren nd vor der ersten Seilbahn los. 3. Bei der Tiroler Hütte biwakieren 8ggf. dort übernachten, nur nach Rücksprache mit dem Wirt) und West-Ost-Route gehen.

Hindelanger Klettersteig / Oberstdorf
mittelschwer, wobei er mir (subjektiv) schwerer vorkam als der Mindelheimer. Stellenweise recht luftig. Entweder Auffahrt mit Bahn oder Nächtigung im Edmund-Probst-Haus oder Biwak. Zu Fuß ab Oberstdorf ne sehr stramme Tagestour.

Flachlandtiroler
08.10.2003, 16:36
Hallo Alex,

für Klettersteige habe ich mich bis jetzt noch nicht begeistert, aber vielleicht kann ich trotzdem was ergänzen. Infos dazu findet man sicher im Netz.
Nordalpen wegen Länge der Anfahrt oder wegen Kalk? Egal, hier sind ein paar:
- Martinswand westl. von Innsbruck
- Rotstock direkt am Eiger
- Ostegghütte am Eiger, ist aber wohl schon mehr 'ne Klettertour
- Schwarzhorn zw. Grindelwald und Brienzer See
- Alpspitze bei Garmisch
- Stubaital Ilmspitze

Heilbronner Weg und Watzmann sind wohl eher gesicherte Wanderwege.
Ok., jetzt hab' ich doch gegoogelt:
http://www.bergsteigen.at/klstgstartr.html

HTH, Martin

Gruß, Martin

Becks
08.10.2003, 17:13
Mich interessiert das Ganze aus ein paar Gründen:
Klettersteige sind auch für nicht Klettererprobte oftmals ein schöner Spielplatz. Meine Freundin war jedenfalls von Braunwald begeistert, mit einem Stahlkabel und 2x Karabiner sowie Sitzgurt traut sie sich auch problemlos solo durch ne senkrechte Wand.

Klettersteige sind oftmals recht kurz, also eher für Tagesausflüge gedacht - eine Anfahrt bis weit in den Süden lohnt daher imo nicht so richtig.

Für mich sind die Dinger jetzt am WE (da wir leider nicht so viel Zeit haben) ein idealer Spielplatz um im Schnee rumzutoben. Wir nehmen n Seil und etwas Sicherungsmaterial mit und gucken mal wie solch ein Teil im verschneiteten Zustand aussieht :) Hauptsache raus, nicht daheim sitzen. Und bevor ich mich mit irgendeinem 2000er begnügen muß (weil sonst die Zeit nicht reicht) schnapp ich mir lieber mal sowas.

Alex

-CaRsTeN-
08.10.2003, 18:24
Hallo Becks,

den Mindelheimer Klettersteig habe ich zumindest teilweise von unten schon einmal gesehen. Der WEg sieht recht interessant aus. Von der Fiderepasshütte sieht man auch eine Brücke zwischen zwei Türmen.... das hat schon was.

In der selben Ecke dort unten müsste es auch noch den Hindelanger Klettersteig. Auf der Karte sieht der schon recht lang aus. Endpunkt laut Karte ist Hinterstein (bei Hindelang). Der Klettersteig führt
über folgende Route: Breitenberg, Hohe Gänge, Kleiner + Großer Daumen, Nebelhorn (Bergbahn), wo man vermutlich auch die Tour beginnt. Das dürfte für dich eigentlich recht einfach zu erreichen sein.

Gruß
Carsten