PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wandern in Süddeutschland



Traeuma
22.09.2003, 15:45
Moin...
ich kann mich noch dunkel erinnern, dass in der Outdoor mal eine Artikelreihe über Wanderwege in Deutschland drin war. Leider hab ich die im Moment nicht zur Hand.
Kennt jemand von euch schöne kleine Touren (ca. 3-4 Übernachtungen) im Raum Süddeutschland (wohne in Heidelberg)?

Schön wäre:
- nicht so viel los auf den Wegen
- darf durchaus anspruchsvolles Terrain sein
- Übernachtung im Zelt, wenn möglich

Starten werde ich am Montag (29.09.), falls jemand Lust auf ne kleine Tour hat. Gerne auch alpin, wenn Erfahrung vorhanden ist (bei mir ist das nicht der Fall).

Was für Touren-Tipps könntet ihr mir geben - wo kann ich im Netz Tourenbeschreibungen finden...

Grüße,
Tilo

MaMa
22.09.2003, 16:44
n´abend...
Rundtour oder Streckenwanderung...???

Joern
22.09.2003, 17:21
Hallo Traeuma!

Bin selbst oft auf der Schwäbischen Alb unterwegs, schön hügelig und tolle Landschaft. Es gibt einige Wanderwege. Bei Bad Urach liegt ein schöner und ruhiger Campingplatz (Camping Pfälhof), oberhalb von Unterlenningen gibt es die Ruine Sulzburg in der man auch mal ne Nacht lagern kann (ausser es wird da grade von der Gemeinde ein Fest veranstaltet, aber eher selten). Die Ruine ist auch auf den Karten vom Landesvermessungsamt Bad-Wü (1:50000, Blatt 7522) und es ist noch einges der alten Schildmauer und des Wohnhauses vorhanden. Dort gibt es noch "Räume" ohne Dach und im Sockel des ehemaligen Turms ist auch noch ein überdachter "Schutzraum". Bei Grabenstetten liegt auch noch die Ruine Hofen, wo man auch lagern könnte, sie ist jedoch häufiger frequentiert. Südlich von Grabenstetten liegt das Tal "Grosse Schrecke" mit dem Schreckfels, von dem aus man eine umwerfende Aussicht hat!

Also wenn du idealerweise ein Auto hast liesse sich da eine tolle 2-3 Tage Rundwanderung oder so machen, je nach dem wie schnell du unterwegs bist.

Anreise über die A8 an Stuttgart vorbei und dann bei der Ausfahrt "Kirchheim (Teck)-Ost" runter und auf der B465 Richtung Owen bzw Lenningen.

cya

Jörn

Corton
22.09.2003, 17:59
@ Traeuma

Hab im Forum mal einen konkreten Vorschlag für eine 7-Tages-Tour veröffentlich, die sich beliebig variieren bzw. verkürzen lässt. Guckst Du hier (http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.2902/postdays.0/postorder.asc/start.20/) :wink:

Als Karte benötigst Du lediglich die neue F521 oder Du kaufst gleich die CD für die ganze Alb, die ich Dir dann natürlich für den halben Preis abkaufen würde. :wink:

Die Karte http://www.lv-bw.de/lvshop2/ProduktInfo/images/k_tsk_freiz_521.jpg............Die CDhttp://www.lv-bw.de/lvshop2/ProduktInfo/images/k_tkcdrom_f50_cd3.jpg www.lv-bw.de


Gruß,
Corton

Traeuma
22.09.2003, 18:05
@ Mama
eigentlich egal... bin da flexibel

@ Joern
hört sich doch schon mal sehr gut an!
Ist wirklich erschreckend, wie wenig ich mich in meinem eigenen Land auskenne :o
Wäre das dann ein bestimmter Wanderweg, die Tour, die du gerade beschrieben hast? Verläuft allerdings eher durch die Dörfchen, oder?

Traeuma
22.09.2003, 18:07
oder Du kaufst gleich die CD für die ganze Alb, die ich Dir dann natürlich für den halben Preis abkaufen würde. :wink:


So ein Vorschlag kann nur von einem Corton kommen :bg:
ich schau mir das mal genauer an... vielleicht können wir's ja auch gerade andersherum machen...

Jetzt erstmal Bierzeit!
Prost!

Joern
22.09.2003, 18:58
Das ist kein konkreter Wanderweg, es gibt in der Gegend ein richtiggehendes Netz von Wanderwegen, dazu kannst du dir auch mal die Wanderkarte 1:50.000 Blatt 18 vom LVA anschauen, da sind die alle drin. Da kannst du dir dann den konkreten Weg aussuchen. Ausserdem muss man ja nicht zwangsweise den Wanderwegen folgen, in der Gegend gibts auch genügend sonstige Wege.

Ob du durch die Dörfer gehst oder sie eher meidest kannst du auch recht flexibel handhaben. Viele Wege scheinen zwar auf der Karte recht nahe an Orten zu liegen, in der Natur kriegt man davon aber wenig mit. Die Grosse Schrecke zum Beispiel liegt auch nicht weit von Grabenstetten weg, aber wenn du da bist hast du Natur pur und kaum Menschen.

Du kannst auch einen Abstecher über die Ruine Sperberseck (ist auch auf der Karte) machen, die liegt mitten im Naturschutzgebiet und ist NUR zu Fuss zu erreichen, ausserdem liegt sie auf nem kleinen Berg/Hügel, was die normalen Spaziergänger etwas abhält ;)

cya

Jörn

Traeuma
23.09.2003, 01:32
als Karte bräuchte ich dann die 524 (Bad Urach)
http://www.lv-bw.de/lvshop2/ProduktInfo/images/k_tsk_freiz_524.jpg
und nicht die 521, oder? Die "alten" Karten mit den Nummern von 1-33 sind anscheinend überholt.

@ Corton
Das mit der CD überleg ich mir, wenn absehbar wäre, dass ich öfters in der Schwäbischen Alb wandern gehen werde. Die lassen sich vielleicht auch in den Bibliotheken ausleihen. Dann könnte man gerade den Kartenabschnitt drucken, den man für die Tour braucht. Mal schaun.

Bin für alle weiteren Vorschläge oder Tips offen...

Corton
23.09.2003, 07:17
@ Joern


dazu kannst du dir auch mal die Wanderkarte 1:50.000 Blatt 18 vom LVA anschauen
Die F18 (letzter redaktioneller Stand: 1995 oder 1996) haben wir auch, inzwischen gibt es aber die neuen Freizeitkarten vom LV BaWü.

@ Traeuma

Jo, Du bräuchtest für die Gegend zwischen Oberlenningen und Urach die F 524, da die F 521 genau bis Oberlenningen geht. Südwestlichster, auf der Karte eingezeichneter Ort ist Beuren.

Die Gegend Oberlenningen, Bad Urach ist übrigens sehr, sehr schön. Wenn Du in die Gegend kommst: Nicht vergessen, der Falkensteiner Höhle (in der Nähe von Bad Urach) einen Besuch abzustatten. Es handelt sich dabei allerdings um eine wasserführende Höhle --> Gummistiefel mitnehmen.

http://www.hoefo.de/falke/falkart.jpg

Manchmal kann auch eine Tauchausrüstung hilfreich sein:

http://www.hoefo.de/falke/rainer_s1_falke.jpg

:bg: :bg: :bg:

Corton

MaMa
23.09.2003, 07:41
Check this:
Artikelinfo B_006 zurück

Kreuz und Quer
Auf Fernwanderwegen des Schwarzwaldvereins.

Kurzbeschreibungen der Wanderwege in Tagesetappen mit Übernachtungshinweisen.

Es ist Verdienst der vielen ehrenamtlichen Wegewarte, daß der Schwarzwaldverein mit 23.000 km das größte zusammenhängende Wanderwegenetz Deutschlands eingerichtet, markiert und immer wieder instand gesetzt hat.
Mit dem vorliegenden Buch liegt nun seit der 3. Auflage eine völlig neu konzipierte Ausgabe der Beschreibung unserer Fernwanderwege vor.

Die Einführung gibt einen kurzen Überblick über den Schwarzwald als Natur- und Kulturraum. Die einzelnen Fernwanderwege werden jeweils mit einer kurzen Beschreibung des Weges eingeleitet und in überschaubare Etappen gegliedert. Der Höhenverlauf der einzelnen Wege, Übernachtungsmöglichkeiten und Adressen der Kurverwaltungen entlang des Weges runden die einzelnen Wegbeschreibungen ab.
Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
Infos unter: 0761-38053-0 bzw. info@schwarzwaldverein.de

Das ist ein nettes kleines Büchlein , das neben den bekannten Schwarzwaldwanderwegen West- Mittel- un Ostweg auch die Querwege beschreibt. Diese sind weniger begangen als die "Großen" Check doch mal den Querweg Lahr - Rottweil, den Hansjakobweg oder den Kandelhöhenweg.....

Joern
23.09.2003, 11:08
Tja, meine Karten sind halt älter :roll:

Neben Gummitstiefeln brauchst du für die Falkensteiner Höhle DEFINITIV einen Helm mit Helmlampe und eine zweite Ersatz-Lichtquelle.

Mit dieser Ausrüstung kannst du dich dann durchaus bis zu 400 Meter weit reinwagen (plane als Neuling durchaus mal ne Zeit von 2 Stunden für hin und Rückweg ein). Dann ist aber spätestens beim erreichen des 1. Siphons Zeit zum umkehren!!!

Der letzte Hochwasser-Einschluss hinter dem 1. Siphon von ein paar jungen Studenten war übrigens am 1. Mai dieses Jahres und hat mehr als 20 Stunden gedauert.

Wenn du dir die Höhle nur 100-200 Meter bis max. 400 Meter anschauen willst sind Gummistiefel, Helm und Lampe mit ausreichend Batterien ausreichend, bei allem was weiter reingeht such dir jemanden der sich da auskennt!

cya

Jörn

Corton
23.09.2003, 11:31
Da kann ich mich Joern uneingeschränkt anschließen. Mit wasserführenden Höhlen ist nicht zu spaßen, vor allem bei instabilem Wetter.

http://www.hoefo.de/danger2.jpg

Ein Siphon ist übrigens eine Stelle, an der sich die Decke ins Wasser neigt --> Man muss tauchen!

Am Mordloch, der anderen großen Höhle der Alb (über 4.300m erforscht!) kommt bereits nach 78m der erste Siphon:

http://www.hoefo.de/mordloch/eck0022.jpg

Die Leine ist immer da und man muss AFAIK auch nur ca. 7 Meter tauchen. Ich hab mich bisher aber noch nicht getraut...

Am besten geht man da so rein:

http://www.hoefo.de/mordloch/img0854.jpg
:o :wink:

Ich glaub, ich mach mal lieber nen Höhlenthread auf... :wink:

Corton

Traeuma
23.09.2003, 12:41
Ohh jaa....
that's the way I like it!

Ich spüre schon wieder dieses Kribbeln in der Magengegend. Ich fang auch schon wieder an sehnsüchtig in die Ausrüstungsecke zu schielen.

Das hört sich alles sehr gut an. Ich denke, ich werde mir vorerst mal die Schwäbische Alb anschaun, das Buch vom Schwarzwald aber auch bestellen. 7 Euro sind nicht die Welt.
Das mit der Höhle hört sich auch sehr verlockend an. Helm plus Lampe hab ich bereits vom Klettern her. Fehlen nur noch Gummistiefel. Gute Wanderschuhe mit Gamaschen würden's nicht tun, oder?

Ja sehr nett... dann kümmer ich mich mal um die Karte F524.

Wie macht man das eigentlich bei diesen Siphons? Taucht man da ohne Atemgerät durch in der Hoffnung, dass man die 7 Meter schafft, oder ist da eine Sauerstoff-Flasche pflicht?!

Joern
23.09.2003, 13:05
Leider muss ich Corton etwas korrigieren:

Der erste Siphon im Mordloch ist 16-50 Meter lang. Der Siphon auf dem Bild ist der südliche Endsiphon. Die Angabe 78 Meter bezieht sich nicht auf die Lage in der Höhle sondern auf die LÄNGE!!!!

Selbst 7 Meter wären ohne Atemgerät UND entsprechender Erfahrung der reinste Wahnsinn. Viel zu oft sterben Sporttaucher, die mal wegen dem "Kick" in einer Höhle tauchen gehen. Also am besten schlägt man sich die Höhlentaucherei als Anfänger gleich ganz aus dem Kopf.

Das Mordloch ist als nicht Höhlentaucher nur auf den ersten Metern bis zum ersten Siphon und bei guter Wetterlage gefahrlos zu befahren.

Bei der Falkensteiner Höhle sieht es so aus, dass der 1. Siphon ein sogenannter Halb- oder Pseudo- Siphon ist, d.h. bei normalem Wasserstand ist ein 5-10 cm breiter Luftspalt zwischen Höhlendecke und Wasseroberfläche. Er ist dann etwa 3 Meter lang und wird auf dem Rücken liegend durchschwommen. Es ist keine permanente Führungsleine verlegt, die muss man selbst einziehen.

Wenn das Wasser steigt kann sich der 1. Siphon binnen Minuten in einen echten Siphon verwandeln, der dann etwa 8 Meter lang ist. Diese Strecke durchtaucht man sicher nicht ohne Atemgerät!! Daher auch die Einschlussgefahr!

Ausserdem braucht man dann auch einen geeigneten Neopren-Anzug!

Wie gesagt, unerfahren niemals auf eigene Faust durch den 1. Siphon. Wenn du wirklich gefallen an der Höhlengeherei finden solltest such dir jemanden der die Höhle kennt und dich begleitet. Die Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten kann dir da auch weiterhelfen!

cya

Jörn

P.S: Wanderschuhe gehen auch, aber du tust den guten Stücken keine Freude, gut sind alte BW-Stiefel.

Corton
23.09.2003, 13:35
Hab nen Höhlen-Thread (http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/p.38557/#38557) aufgemacht. :wink:

Corton
23.09.2003, 17:30
Um mal wieder von den Höhlen wegzukommen: Ich würd vorschlagen, Du besorgst Dir erst mal die F 524, denkst Dir ein paar potentielle Routen aus und stellst dann Fragen ins Forum.

Auf der F 524 sind folgende Gebiete am schönsten:

1) Region Pfullingen - Lichtenstein
2) Region Bad Urach
3) Region (Neuffen) - Owen - Lenningen

Spitzenmäßig ist natürlich der Naturpark "Obere Donau" westlich von Sigmaringen. Da musst Du allerdings ein Stück weiter fahren und brauchst auch ne andere Karte.

Gruß,
Corton

Saloon12yrd
23.09.2003, 21:20
[snipp]

Christian J.
23.09.2003, 21:44
...und die Antwort eines Theoretikers :bg: :
- Auftauchen geht nicht, über dir ist Fels und keine Luft
- Orientierungsprobleme (it's fucking dark)
- du weisst nicht, ob du den Ausstieg findest. Also rechnen wir mal: 7m Hinweg+10 m Ausstieg suchen (Hin- und Herirren)+ 7m Rückweg. Also werden aus deinen 7m schnell 24m und das ist dann schon schwerer
- Panikgefahr. Über dir Fels, unter dir Wasser, kein Licht, kein Sauerstoff

Also, mit 7m Tauchen im Schwimmbad ist das sicher nicht zu vergleichen.

Christian
(der sich bis jetzt an einige fränkische Höhlen [ohne Tauchen] gewagt hat aber gern mehr versuchen möchte)

Corton
23.09.2003, 22:11
und weg... :wink:

Joern
23.09.2003, 22:23
Warum herrscht hier die einhellige Meinung vor, dass 7m tauchen "reinster Wahnsinn" sind?

Also Christians Antwort triffts schon recht genau. Du musst auch bedenken, dass so ein Siphon keine "klar definierte" Röhre ist, sondern genauso aussieht wie der Rest der Höhle. Scharfe Zacken, Kanten, Vorsprünge, Felsen die im Weg sind, und:

ER IST MEISTENS ENG!

Das heisst du musst dich im Wasser liegend voranziehen oder schieben und im Notfall rückwärts wieder raus. Dazu kommt eine Wassertemperatur von etwa 6 Grad. Wenn man sich in 6 Grad kaltes Wasser legt kommt es (auch mit Neopren) zu einer Körperreaktion die sich so äussert, dass man einige Augenblicke das Gefühl hat als bekäme man keine Luft mehr, dass vergeht nach ein oder zwei Minuten aber ist trozdem der allgemeinen Konzentration abträglich.

Ausserdem sind die meisten Höhlen wasserführund. Das heisst du hast auch noch eine teilweise recht starke Strömung, zudem wirbelt man die abgelagerten Sedimente auf.

Du musst dir nur einige der Höhlenunfälle anschauen, vor einigen Jahren ist in Deutschland ein höhlenunerfahrener Sporttaucher in einer Höhle tödlich verunglückt weil er in Panik geriet und an einer Auftauchstelle sein Tauchgerät abgeworfen hat. Bis die Retter bei ihm waren war er erstickt, 2 Meter unter ihm im Wasser lag sein Tauchgerät, er hatte nur eine von zwei Flaschen leergeatmet!!!!! Er erstickte also obwohl er noch die Hälfte seiner Luft hatte.

Erst dieses Jahr ist ein erfahrener Höhlenguide in England ertrunken als er bei unerwartetem Hochwasser in einen nur 3 Meter langen Siphon getaucht ist um zu schauen ob die dahinterliegenden Teile auch überflutet sind. Er kannte die Höhle und auch den Siphon wie seine Westentasche. Seine Kamerade haben vermutet das er sich den Kopf gestossen hat und ohnmächtig wurde. Die Gruppe die er geführt hat war nur 3 Meter weit weg und hat sein Licht noch unter Wasser gesehen und konnte NICHTS tun.

Das alles und meine eigenen Erfahrungen in der Falkensteiner sagen mir das ich nie einen Siphon, der länger als 1 Meter ist, frei durchtauche.
Im Endeffekt muss sowas natürlich jeder selbst entscheiden, vielleicht gibt es ja jemanden der auch nen 7 Meter Siphon frei durchtaucht.

cya

Jörn

Traeuma
24.09.2003, 13:03
soo...
hab die Karte 524 Bad Urach vor mir liegen und bin ziemlich erschlagen von den ganzen Farben und Kästchen, die auf der Karte drauf sind.

Nun bleibt immernoch die Frage, welche Tour denn jetzt...
Hat jemand von euch in der Gegend vielleicht einen konkreten Vorschlag?
Rund- oder Sreckenwanderung ist egal, solange am Ende ein Bahnhof ist, an den ich Anschluß bekomme.
Die Gegend um Bad Urach sieht sehr schön aus auf der Karte. Schreckenfels und Falkensteinhöhle würd ich auch gerne mitnehmen.
Würde mich gerne so im Bereich von 15-20 km pro Tag aufhalten.
Falls ihr keine konkrete Tour im Kopf habt... welche "Eckpunkte" würdet ihr denn empfehlen? Dann könnt ich da ne Tour drumherum "spinnen"...

Gruß,
Tilo

Corton
24.09.2003, 17:35
Also, mal ein ganz konkreter Vorschlag:

Tag 1

Du fährst mit dem Zug nach Owen (Teck). Von dort rauf auf die Burg Teck, weiter über den Gelben Fels (unterhalb die Veronikahöhle, Dreckloch...) und den Sattelbogen hoch zur Ruine Rauber. Von dort über Diepoldsburg und Engelhof zur Ruine Wielandstein (sehr schön, viele kleine Felsen, die man erklimmen kann, super zum Zelten!!!). Im Anschluss runter nach Oberlenningen, durch den Ort und auf der gegenüberliegenden Seite in Richtung Höllloch, Konradfels. Jetzt wird´s ein wenig öde, da es über die Albhochfläche nach Grabenstetten geht. Vom Ort Grabenstetten zur Ruine Hofen, wo man laut Joern ja gut übernachten kann.


Tag 2

Von der Ruine Hofen zum Schreckfels und weiter zur Falkensteiner Höhle. Nach einer eventuellen Höhlenbesichtigung dann immer dem -< folgend weiter bis nach Bad Urach. Von dort hoch zum Hahner Felsen, weiter zum Eppenzill Felsen und letztendlich runter und wieder hoch zur Ruine Hohenurach. Gute Übernachtungsmöglichkeit, möglicherweise bist Du allerdings nicht allein.


Tag 3

Von der Ruine Hohenurach zum Uracher Wasserfall. Dann weiter in Richtung Gelber Fels und Sonnenfels. Hier sind die Höllenlöcher interessant. Runter nach Dettingen. Wenn Du nur 3 Tage Zeit hast, kannst Du von Dettingen wieder nach Hause fahren.
Wenn noch länger dauern soll: Durch Dettingen durch (ist nervig) und auf der gegenüberliegenden Seite wieder hoch zur Karlslinde. Dort in der Nähe kannst Du Dein Zelt aufstellen.


Tag 4

Von der Karlslinde bis zur bekannten Ruine Hohenneuffen (in meinen Augen ein absolutes MUSS!). Bei schönem Wetter vor allem am Wochenende Massenandrang! Weiter über den Wilhelmsfels, Beurener Fels und Brucker Fels wieder zurück nach Owen.

Karte 1 (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_6533616265376363.jpg)
Karte 2 (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_3266336633636162.jpg)
Karte 3 (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_6461613730306164.jpg)
Karte 4 (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_3366643965303430.jpg)

Das ist in meinen Augen eine wirklich schöne 3-4-Tages-Tour. Das einzig Negative sind die Ortsdurchquerungen, aber da muss man halt durch.

Viel Spaß auf der Alb wünscht
Corton

Traeuma
24.09.2003, 18:59
@ Corton
Wärest du eine Frau, dann wärst du jetzt in Gefahr :bg:

Supervielen Dank für die Mühe!
Werde die Tour genau so in Angriff nehmen (ca 55km, oder?).
Hast du schonmal Probleme mit Förstern gehabt in der Gegend?

Bin sehr gespannt, wie die Schwäbische Alb denn so ist...

Da fällt mir gerade auf, dass es das erste Mal ist, dass ich in Deutschland wandern gehe... schon traurig!

Corton
24.09.2003, 20:22
Wärest du eine Frau, dann wärst du jetzt in Gefahr
Halt Dich mal lieber an Bubu, die ist seit heute 18. :bg:

An dieser Stelle auch Gratulation von mir BUBU.

18 is cool, aber außer dass Du jetzt Autofahren darfst hast Du eigentlich nur Nachteile (--> Strafrecht...) * die Stimmung vermies * :wink:

Corton

Shirkan
24.09.2003, 20:36
uiiii,

woher weißt du das Corton, aber egal


Alles Gute liebe Bubu ! Ich sing dann immer: "Achtzehn jahr, blondes Haar"

Corton
25.09.2003, 07:53
woher weißt du das Corton, aber egal

Nee, nich egal. Keine Sorge - hab keinerlei praktische Erfahrung, was dieses Thema angeht. :wink:

Corton

Traeuma
25.09.2003, 11:30
ATTENTION ATTENTION ATTENTION

.... CORTON IS GOING OFF-TOPIC ....


:bg: :bg: :bg:

immer wieder ein Genuß... würd dich gern mal auf nem Forumstreffen kennen lernen! Ich wette, dass man innerhalb von 30 Minuten mindestens 15 verschiedene Themen diskutieren kann :lol:
nicht das das was sonderlich Ungewöhnliches wäre... meine Ex hätte in der selben Zeit sicherlich 30 oder mehr Themen anschneiden können... aber für einen Mann sind 15 in 30 Minuten sicherlich beachtenswert!!

boehm22
25.09.2003, 12:30
Danke Traeuma,

da muss ja ich gar nicht mehr zurück zum Toppic anmahnen - ach, wie einfach ist es manchmal im Forum *lach*

Corton
25.09.2003, 13:16
OK! Hier (http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.1887/start.40/) geht´s weiter. :wink:

Corton

Corton
26.09.2003, 10:36
@ Traeuma

Und wieder back on topic:


Werde die Tour genau so in Angriff nehmen (ca 55km, oder?).
Keine Ahnung - habs nicht nachgemessen. Ich würd allerdings eher auf 60 - 65 km tippen - ist aber nur ne Schätzung.


Hast du schonmal Probleme mit Förstern gehabt in der Gegend?

Nö, noch nie. Ein Problem gab´s lediglich mal im Naturpark "Obere Donau", ansonsten bisher nicht. Das Zelt sollte halt grün sein. Mit nem MH Trango (Barbie Hütte) fällt man im Wald schon ziemlich auf...


Bin sehr gespannt, wie die Schwäbische Alb denn so ist...

Die Alb ist genial! Schwarzwald natürlich auch.


Da fällt mir gerade auf, dass es das erste Mal ist, dass ich in Deutschland wandern gehe... schon traurig!
Tja - wir Deutschen sind teilweise echt komisch. Alle rennen auf irgendwelchen Atollen in Mikronesien rum anstatt erst mal die Heimat zu erforschen. :wink:

Wie gesagt: Schwarzwald ist natürlich auch toll. Zu dem Thema gibt´s hier aber mit Sicherheit Leute, die sich besser auskennen als ich. In den südl. Vogesen (Grand Ballon) ist es auch sehr schön, da war ich allerdings erst ein Mal. Und: Die Alpen sind ja auch noch da --> Allgäu.

Wichtig bei der vorgeschlagenen Tour ist, dass Du am ersten Tag auch wirklich Hohgreutfels und die Ruine Wielandstein mitnimmst und nicht bereits vorher nach Oberlenningen rechts abbiegst, da dieser Weg total öde ist. Solls am ersten Tag ein wenig länger sein, kannst Du auch über Gutenberg und Schlattstall zum Schreckfels kommen.

Zum Schluss noch ein Bild von Bad Urach, links oben die R. Hohenurach

http://www.stadt-bad-urach.de/images/bad_urach.jpg

Gruß,
Corton

P.S. In Metzingen ist übrigens Hugo Boss (http://www.hugoboss.com/de/ag/framesets.html) - fallst Du was kaufen willst, Samstag ist Werksverkauf. Das war jedenfalls vor ein paar Jahren noch so - war selbst schon lange nicht mehr da.

Traeuma
02.10.2003, 14:51
Bin wieder da!
Dienstag morgen los und Mittwoch mittag wieder heim!
Warum? Hab am Dienstag schon ein ganz schönes Kratzen im Hals gehabt, dachte aber, es käme von der Sauferei am Montag. Als ich dann von Dienstag auf Mittwoch in der Ruine Hofen biwakiert habe, hab ich die Nacht fast nicht geschlafen wegen Husten und Fieber.
Dachte, es würde schon gehen und bin nach Plan weiter gewandert. In Bad Urach war ich dann soweit, dass ich mir vorkam wie im Drogenrausch... ziemlich kirre in der Birne. Scheint ne deftige Grippe zu sein.
Wirlich schade. Hab von unten noch die Ruine Hohenurach gesehen, an der ich eigentlich die zweite Nacht biwakieren wollte. Sah sehr eindrucksvoll aus.

Zur Landschaft kann ich nur sagen: "Thumbs-up!"
Werde vielleicht noch dieses Jahr wieder hinfahren (ist auch eigentlich nicht weit!). Es hat zwar nicht die unendlich scheinende Weite Lapplands, noch die Exterme der Pyrenäen, aber dennoch hat man nicht das Gefühl, als fehle etwas. Selbst die Ortsdurchquerungen fand ich super interessant. Man wird echt immer gegrüßt! Einmal haben sie mir sogar in einem Blumenladen (hab da nach Leitungswasser gefragt) Obst geschenkt!!
Unglaublich, wie nett die Leute da sind.

Werd ein paar Bilder und ein paar Sätze online stellen, sobald die Dias entwickelt sind.

Die Gegend um Bad Urach hat mich auf jeden Fall nicht zum letzten Mal gesehen!

Joern
02.10.2003, 16:14
Schön zu hören :) Die Gegend ist auch wirklich super!!!

cya

Jörn

Corton
02.10.2003, 17:07
@ Traeuma

Das ist mal richtig übel. Hast Du trotz Deiner Krankheit der Falkensteiner einen kleinen Besuch abgestattet? Wie fandest Du denn die Strecke, die Du gelaufen bist?

Gruß und gute Besserung,
Corton

Traeuma
03.10.2003, 11:44
War bei der Falkensteiner Höhle. Bin allerdings nicht hinein gegangen. Aber von außen sah sie auch schon sehr beeindruckend aus. Dachte, das wäre ein einfaches kleines Löchlein in der Landschaft.... In de´m Höhleneingang könnte man nen 30-tonner rangieren!! Hoffe, dass die Bilder was geworden sind.

Den Weg bis nach Bad Urach fand ich wie schon gesagt sehr schön. Vor allem nicht so anstrengend! Ein Problem hat sich aber sehr stark bemerkbar gemacht. Ich schaff es irgendwie noch immer nicht, einmal wirklich langsam zu laufen. Irgendwie falle ich immer in diesen Press-Schritt. Aber daran läßt sich ja arbeiten.
Beim Biwakieren in der Ruine Hofen hatte ich zum ersten Mal seit langem wieder Probleme mit meiner Phantasie. Scheiß Horror-Filme.
Ging dann aber doch. Einen guten Schock hab ich nur bekommen, als ich dann aufeinmal von einem hellen Licht in meinem Gesicht aufgeweckt wurde. Dachte schon an ne UFO-Landung... waren dann aber doch nur etwa 8 Lampen von irgendwelchen christlichen Pfadis, die noch die Höhle besichtigen wollten und ihren Augen nicht getraut haben, dass da unter ner alten Bauplane einer pennt...

So far so good.
Hoffe, die Photos werden besser als bei meiner letzten Tour.

Joern
03.10.2003, 12:17
Einen guten Schock hab ich nur bekommen, als ich dann aufeinmal von einem hellen Licht in meinem Gesicht aufgeweckt wurde. Dachte schon an ne UFO-Landung... waren dann aber doch nur etwa 8 Lampen von irgendwelchen christlichen Pfadis,...


Das ist, was ich mit "...sie ist jedoch häufiger frequentiert" gemeint hatte :wink:

Auf der Ruine Hofen hat man eigentlich immer Besuch, man kann da auf recht interessante/schräge Leute treffen. (Mich eingeschlossen :bg: )

Ach ja, floss eigentlich Wasser aus dem Höhlenportal? Dass ist ein Anblick...

cya

Jörn

Traeuma
03.10.2003, 12:43
Die Höhle bei der Ruine Hofen hab ich gar nicht besucht. Irgendwie hat's mich da nicht den Abhang runter gezogen... schade.
Glaube aber eher nicht. Bin auf dem Weg an einigen trockenen Flußbetten vorbei gekommen. Bezweifele, dass es in der Alb im Moment viel Wasser in den Flüssen und Höhlen hat.

Corton
03.10.2003, 12:52
Dachte, das wäre ein einfaches kleines Löchlein in der Landschaft.... In de´m Höhleneingang könnte man nen 30-tonner rangieren!!
Kleines Löchlein? :D :D :D

Na ja - fast...

http://www.uni-ulm.de/~hbraxmei/AktuelleHomepage/AlteSeiten/_my_old_page/hpphfh00.jpg

http://members.aol.com/waschkfr/Falki7.JPG

Corton

Traeuma
03.10.2003, 14:02
Sieht in Wirklichkeit noch ein Stückchen größer aus, finde ich... zumindest, wenn man direkt davor steht.
Hab allerdings gemerkt, dass sie ca 15 Meter reinzus (gibt's das Wort?!) schon sehr eng wird. Kann das sein, dass man da gleich kriechen muß?

Shirkan
03.10.2003, 14:16
hi,

da ich mich jetzt in Ulm rumtreibe, werde ich wohl auch demnächst mal deinen Tourenvorschlag (Bad Urach FalkensteinerHöhle, Ruine Hofen, ...) in Angriff nehmen, aber leider nur am Wochenende(deshalb die verkürzte Version).

Könntet ihr mir sagen, ob man bei Owen/Burg Teck ne Übernachtungsmöglichkeit finden kann bzw. kennt ihr da dort eine ?

vielen Dank

Mfg
Sebastian

Joern
03.10.2003, 14:57
Der Eingang der Falkensteiner ist 9 Meter hoch und 12 Meter breit. Am Anfang muss man in der Tat mal so 20 Meter auf allen vieren voran kriechen, die Stelle heisst auch Demutsschluf (Ein Schluf ist eine enge stelle die kriechend befahren werden muss). Danach weitet sich der Gang ab dem 1. Schluckloch aber wieder. Die nächste Engstelle ist dann der 1. Siphon.

@Shirkan

Wie gesagt, bei Unterlenningen gibts die Sulzburg, das sind von der Teck aus aber nochmal so 5-6 km.

cya

Jörn

Traeuma
03.10.2003, 14:59
Hi Shirkan..

Wieso nur die verkürzte Tour?
Die 4 Tage kannst du locker und noch gemütlich in 3 oder sogar 2 1/2 schaffen.
Zwecks Übernachtungsmöglichkeiten kann ich jetzt aus dem vollen schöpfen :bg:
Hab extra mal ein wenig die Augen aufgehalten...

Also... gute Plätzchen gibts beim Aufstieg zur Teck über den "-<" Wanderweg kurz vor dem Parkplatz Bölle zur Genüge. Der Wanderweg geht vor dem Parküplatz über einen kleinen Hügel (auf der Karte steht "gebiet" drüber)... etwas nord-östlich davon gabs schöne kleine Grasflächen mit ein paar Bäumchen drauf. Ideal für Biwak oder kleines Zelt. Würd allerdings spät kommen und früh gehen. Ansonsten gibts auf der Teck selbst keine Möglichkeit, soweit ich das gesehen habe. Allerdings, wenn du von der Teck zum Gelben Fels wieder auf dem selben Wanderweg läufst gibts zu deiner Linken etwa auf halbem Weg hinter ein paar Bäumchen eine schöne Grasfläche.
Ich an deiner Stelle würd allerdings, wenn du abends ankommst, den kleinen schwarzen Weg hoch zu besagtem Hügel laufen, and dem Wasserhäuschen vorbei (ist auf der Karte mit ...Wbh gekennzeichnet)... dann kommst du genau zu dem schönen Plätzchen...
Von Owen zur Teck hoch braucht man 30 - 45 Minuten würd ich sagen.

Corton
03.10.2003, 16:17
@ Shirkan

Ulm? Doch nicht etwa hier oder?

http://www.wtec.org/loyola/wireless/graphics/fh0c_01.gif

Wenn Du von Ulm nach Bad Urach willst, kommst Du durch Blaubeuren. Das ist auch ne superschöne Gegend da. Da das wesentlich näher bei Ulm liegt, würd ich mich vielleicht erstmal da umschauen. Toll ist folgende Tageswanderung:

Blaubeuren - Felsenlabyrinth - Brillenhöhle - Ruine Günzelburg - Seligengrund - Blaufels - Glasfels - (weiter in Richtung Landeplatz Blaubeuren dann über die Straße) Knoblauchfels - Ruine Rusenschloss - Blaubeuren.

Ist zwar nicht sonderlich lang, aber schön und kann beliebig erweitert werden (--> Ruine Hohenschelklingen, Sirgensteinhöhle, Mönchsschmiede,...). In Blaubeuren auf jeden Fall den Blautopf anschauen. :wink:

Gruß,
Corton

Shirkan
03.10.2003, 16:33
hey,
danke Leute für die vielen guten Infos,

@Corton:
ja genau da ! ;) Wieso, kennst du bei DC in Ulm jemanden ?
ja, das mit Blaubeuren ist vielleicht wirklich erstmal besser

@Traeuma:
mit spät hinlegen und früh aufbrechen meinst du die Gefahr von einem Förster erwischt zu werden ?
wir werden auch zu zweit unterwegs sein, wollen uns nicht überanstrengen, sondern ein bisl erholen,
wie lang ist die Tour (Bad Urach) nun so, irgendwo stand was von 55km, wieviele Höhenmeter sind zubewältigen ?

Brauch ich für die Gegend Bad Urach und Blaubeuren ne Karte oder gibt es dort ne gute Beschilderung auf den Wegen ?
Wo kann ich diese karten kaufen (online, in Ulm vielleicht, vor Ort)
Extra nach Stuttgart zu fahren wär mir zu blöd --> falls ich irgendwo nen Link/Hinweis übersehen hab, sorry

danke nochmals
Sebastian

Traeuma
03.10.2003, 19:08
Die ganze Tour (4 Tage) wäre so um die 60 hatten wir geschätzt.
Überanstrengung ist das sicherlich nicht.
Höhenmeter... hmm ... keine Ahnung und um in der Karte jetzt nachzurechnen bin ich jetzt zu faul :bg:
Also ich hab schon ganz gut geschnauft und geschwitzt wie blöd... bin aber auch mehr gerannt, als gewandert.
Die Touren sind beliebt für Sonntagsausflüge für die ganze Familie. Ich hab auf jeden Fall nie geflucht, dass es schon wieder rauf geht (und das will echt was heißen, weil ich total der Versager bin, wenn's bergauf geht... frag Mene)
Wenn ihr das locker angeht wird's kein Problem sein!!

Karte würd ich dir empfehlen. Die Beschilderung ist in der Regel sehr gut. Allerdings war ich einige male froh ne Karte dabei zu haben. Hab auch mal den Weg verloren. Wenn ich mir meine anderen Touren so anschau, könnt's aber auch daran liegen, dass ich einfach zu blöd bin.

Karten gibts bei amazon.de
ansonsten probier's doch einfach mal mit Google: Landkarten + Ulm
oder bei telefonbuch.de
Net so faul sein :wink:

Joern
03.10.2003, 19:38
Oder du bestellst sie einfach direkt und bequem im Internet-Shop des Landesvermessungsamtes:http://www.lv-bw.de

Die verschicken die Karten per Grossbrief und auf Rechnung. Solltest aber mindestens ne Woche einplanen, meistens schaffen sie es so in 3-4 Werktagen.

Da die Karten auch alle eine ISBN haben kannst du auch einfach in nen Buchladen gehen und sie dir da bestellen (falls sie nicht sowiso im Laden liegen).

cya

Jörn

Shirkan
03.11.2003, 09:15
hallo,

wollt nur noch mal mitteilen, dass ich vor 3 Wochen die Tagestour um Blaubeuren gegangen bin --> war ne super Wanderung, schöne Gegend --> fettes Danke an Corton

und jetzt am Wochende bin ich mit nem Kumpel, von Owen nach Bad Urach gelaufen, auch die von Corton vorgeschlagene Tour! Danke Corton. War noch mal einen Quantensprungen schöner als die andere Tour.
Übernachtet haben wir auch in der Ruine Hofen bei Grabenstetten (war zwar nicht so cool wie erwartet, aber ganz ok)

leider waren die Wege an diesem Wochenende sehr matschig, bin mehrmals weggerutscht (a la Innenskifehler) und sah am Ende aus wie ein Schwein ;) Falkensteiner Höhle hat mir auch gut gefallen! Nette Gegend hier unten

mfg
Sebastian

Corton
03.11.2003, 09:31
Übernachtet haben wir auch in der Ruine Hofen bei Grabenstetten
Unterhalb der Ruine befindet sich eine ziemlich lange Höhle. Habt Ihr Euch die mal angeschaut?


Nette Gegend hier unten
Absolut. Was Du auf gar keinen Fall verpassen solltest (solange Du noch hier unten bist), ist die Region Heubach/Rosenstein - eine der absoluten Top-Regionen der Alb. Ist hier (bei mir) ganz in der Nähe --> nette Touren auf Anfrage. :wink:

Blautopf besichtigt?

Gruß,
Corton

Shirkan
03.11.2003, 09:55
hi,

wir kamen im Dunkel an der Ruine an, haben dann noch nach ner Höhle gesucht, die wir aber nicht gefunden haben, hatte mir schon fast sowas gedacht(das es an der Ruine noch irgendwas besseres geben muss)

Blautopf haben wir weggelassen, weiß auch nicht mehr wieso (glaube, wegen der Zeit, wollten pünktlich zum Fußballländerspiel D- ISL, wieder in Ulm sein)

hey, na dann frag ich einfach mal ganz lieb, ob du ne Idee für ne Wochenendtour in deiner Region(Heubach/Rosenstein) dort kennst

vielen Dank,
Sebastian

Corton
03.11.2003, 10:34
Idee für ne Wochenendtour in deiner Region(Heubach/Rosenstein)
Verstehst Du unter Wochenendtour: Freitag Nachmittag los, Sonntag Nachmittag wieder zu Hause? Ab besten wärs mit Uhrzeitangaben. :wink:

Gruß,
Corton

Shirkan
03.11.2003, 10:44
Verstehst Du unter Wochenendtour: Freitag Nachmittag los, Sonntag Nachmittag wieder zu Hause? Ab besten wärs mit Uhrzeitangaben. :wink:

Gruß,
Corton

hihi,

Freitag spätabends dort ankommen (19.00Uhr) --> nur noch kurz laufen und dann irgendwohinwerfen, damit man Samstag früh loskommt
Sonntag bis Mittag laufen, damit man Nachmittag wieder in Ulm ist

mfg
Sebastian

Corton
04.11.2003, 11:08
Auto oder Zug? Anders gefragt: Rundtour?

Shirkan
04.11.2003, 11:31
aso,
nee, nur Zug ! ;)
aber deshalb auch flexibler (Rundtour oder Streckenwanderung hauptsache ein Bahnhof ist erreichbar)

Corton
04.11.2003, 11:37
Zug ist gut - erweitert die Möglichkeiten beträchtlich! :wink:

Traeuma
04.11.2003, 15:17
Hi Shirkan...
hast du ein paar Bildchen von deiner Alb Tour??

Haben euch in der Nacht bei der Ruine Hofen auch irgendwelche christlichen Pfadfinder aus dem Schlaf gerissen?! ;-)
Bin irgendwann aufgewacht, weil man mir mit 5 oder 6 Halogen-stirnlampen direkt ins Gesicht geleuchtet hat... Sehr einfühlsam, diese Christen...
Naja, aber immerhin haben sie gefragt, ob es mir was ausmachen würde, wenn sie ca 1 Meter neben meinem Schlafplatz in einer Tonne ein großes Feuer machen würden :o


Sonnenaufgang von der Ruine Hofen aus gesehen
http://www.traeuma.de/adventures/schw_alb/schw_alb23.jpg

Shirkan
04.11.2003, 15:52
hi,

@Traeuma:
da hattest du echt ein Schlaftrauma ;) naja dafür hast du ja einen Traum-Sonnenaufgang fotografiert.

zu der Ruine:
wir konnten in Ruhe schlafen, keine Störenfriede.
Chistliche Pfadfinder: bin selber einer ! ;) also paß auf, was du sagst :bg: ;) Es gibt überall schwarze Schafe.

Wir haben in der Nähe der einen Bank eine wurzelfreie, ebene Fläche gefunden.

Wann warst du dort?
Ich wollte auch den Sonnenaufgang beobachten, war leider dann nichts, weil zu stark bewölkt!

Fotos hab ich auch schöne gemacht. Muss ich irgendwann mal hochladen.
Bin leider nur noch auf Arbeit online.

wo kann man hier am besten und billigsten mal von Ulm aus übers WE zum Skifahren hinfahren? Schweiz, Allgäu oder sogar hier im Schwarzwald?

mfg
Sebastian

Corton
04.11.2003, 16:13
wo kann man hier am besten und billigsten mal von Ulm aus übers WE zum Skifahren hinfahren? Schweiz, Allgäu oder sogar hier im Schwarzwald?
Hier im Schwarzwald - gehört Ulm jetzt schon zum Schwarzwald? :o

Die Mittelgebirge sind nur für absolute Anfänger interessant. Wer halbwegs "geradeaus fahren" kann, hat nur in den Alpen Spaß. Von Ulm aus ist das Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand das nächste, das lohnt - ist aber auch nicht der "Kracher".

Wenn´s etwas weiter weg sein darf, ist der Arlberg (Lech, Zürs, St. Anton) die Nummer eins - Pisten ohne Ende. Auch sehr gut: Silvretta, u.a. Ischgl/Samnaun, Ötztal (Sölden), Flims/Laax/Falera (Die "Weiße Arena") oder das Gebiet Davos/Klosters (CH).

In jedem Fall gilt: Ordentlich Kies mitnehmen. :wink:

Corton

Shirkan
04.11.2003, 16:36
wo kann man hier am besten und billigsten mal von Ulm aus übers WE zum Skifahren hinfahren? Schweiz, Allgäu oder sogar hier im Schwarzwald?
Hier im Schwarzwald - gehört Ulm jetzt schon zum Schwarzwald? :o

sorry, mir war nur klar, dass man auf der schwäb.Alb sicherlich keine Skigebiete finden wird.

danke für die Tips,
muss ich wohl mehr Geld einpacken, ich denke mal ,dass ich geradeaus fahren kann.

Corton
04.11.2003, 17:06
sorry, mir war nur klar, dass man auf der schwäb.Alb sicherlich keine Skigebiete finden wird.
Doch - es gibt schon einige Lifte auf der Alb, die aber wirklich nur bedingt lohnen. :wink: Wenn Du ein einigermaßen guter Ski-fahrer bist, würde ich echt in den Arlberg fahren. Ein gigantisches Skigebiet, das zu den Top 10 der Alpen gehört und das auch nicht teurer als die anderen Gebiete ist - Tageskarte knapp 40 EUR.

http://intermaps.feratel.com/skimaps/arlberg/
http://intermaps.feratel.com/skimaps/arlberg_ost/

Die beiden Gebiete sind miteinander verbunden, bilden somit ein gemeinsames Skigebiet. :wink:

Corton

Corton
05.11.2003, 08:41
Freitag spätabends dort ankommen (19.00Uhr) --> nur noch kurz laufen und dann irgendwohinwerfen
Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau wie Du Dir das praktisch vorstellst. Um 19 Uhr ist es ja stockdunkel - lauft ihr mit (bevozugt hellen, keine Tikka etc... :wink: ) Stirnlampen? Könnt Ihr da abends noch 250 (Höhen) Meter auf schmalen (aber ungefährlichen) Pfaden den Berg hoch laufen?

Gruß,
Corton

Flachlandtiroler
05.11.2003, 09:47
Freitag spätabends dort ankommen (19.00Uhr) --> nur noch kurz laufen und dann irgendwohinwerfen
Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau wie Du Dir das praktisch vorstellst. Um 19 Uhr ist es ja stockdunkel [...]
Ich kann mir das ohne weiteres praktisch vorstellen denn aufgrund der langen Anfahrt machen wir das bei WE-Touren häufig so. Wesentlicher Faktor ist das Kartenstudium zuvor, damit man von vorneherein einschätzen kann wo sich überhaupt ein Zeltplatz finden wird.

Gruß, Martin
PS.: Bei Hochtouren geht man bekanntermaßen ja auch im Dunkeln, meistens findet man den Weg :bg:

Corton
05.11.2003, 10:50
Wesentlicher Faktor ist das Kartenstudium zuvor, damit man von vorneherein einschätzen kann wo sich überhaupt ein Zeltplatz finden wird.
In diesem speziellen Fall (hab die Route ja schon detailliert im Kopf :wink: ) würde Dir selbst die genaueste Karte (nicht mal 1:5.000) keinen Deut weiterhelfen - Ortskenntnis ist unabdingbar. Fraglich ist, ob Shirkan den Platz, den ich mir vorstelle im Dunkeln überhaupt findet... :roll:

Gruß,
Corton

Shirkan
05.11.2003, 13:00
h,

also mit ner vernünftigen Karte finde ich jeden Platz, aber ich glaube die 1:50.000 Karten vom LV BW sind dafür überhaupt nicht ausreichend !
Also ich wollte im Dunkeln nochn Stück laufen, ohne Stirnlampe. Im Dunkel sehe ich eigentlich recht gut. Also würde ich mir dass schon zutrauen.

vielleicht sind kommen wir ja schon im Hellen dort an! Oder vielleicht ist dann grad Vollmond ;)

mfg
Sebastian

Corton
05.11.2003, 13:12
Also ich bin da ja sehr skeptisch, was Dein Vorhaben angeht, zumal Du noch nicht mal ne Lampe mitnehmen willst. Wie gesagt: Da geht´s durch nen dunklen Wald auf einem (allerdings markierten) Pfad ziemlich steil den Berg hoch - aber ok - ist Deine Entscheidung. :wink:

Werde die vorgeschlagene Route irgendwann heute noch posten. Mein Vorschlag für den Startpunkt wäre der Ort Heubach-Lautern (73540). Mit dem Zug müsstest Du bis Mögglingen (Gmünd) fahren, bis Lautern fährt dann ein Bus. Später mehr. :wink:

Gruß,
Corton

P.S.: Für diese Route ist die 1:50.000 der LV-BW, Blatt 521 ausreichend, da der Weg überwiegend (> 95%) markiert ist.

Shirkan
05.11.2003, 14:32
naja ne MiniMag hab ich schon dabei! ;)


Werde die vorgeschlagene Route irgendwann heute noch posten.
Herzlichen Dank !
Wenn du mal in Sachsen-Anhalt weilst, werd ich dir auch mal ein paar schöne Touren raussuchen ;)

mfg
Sebastian

Corton
05.11.2003, 15:08
Nur so am Rande: Wenn Du es bis 16.30 Uhr nicht zum Ulmer Hbf schaffst, sieht´s schlecht aus. :wink:

Corton
06.11.2003, 09:31
Gestern hat´s leider icht mehr geklappt aber hier ist er, mein Vorschlag: :wink:

Die Anfahrt findest Du (incl. Bus) unter www.bahn.de wenn Du "Ulm" und "Heubach-Lautern" eingibst. Es gibt übrigens doch auch nach 16.30 Uhr noch Möglichkeiten von Ulm nach Lautern zu kommen. Die Busse in Mögglingen fahren direkt am Bahnhof ab. Aussteigen würde ich an der Haltestelle "Lautern Rathaus". Von da aus noch ein paar Meter (vielleicht 20-30) in Richtung SO und dann rechts in die "Bohlgasse" einbiegen, die dann bald in südwestlicher Richtung den Berg hinaufsteigt, Markierung ist ein blaues Dreieck. Auf dem Schild wird so was wie "Rosensteinhöhlen, Große Scheuer, Haus,..." stehen. Das sollte reichen, um den Einstieg zu finden. Genaue Beschreibung des Einstiegs weiter unten

Tag 1: Lautern (476) - Wanderheim - Große Scheuer (hier Übernachtungsmöglichkeit) - Ende des Aufstiegs (ca. 720, zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten)

Tag 2: Startpunkt - Sedelfelsen (720, Aussicht!) (nach Ende des Aufstiegs in Richtung O, Markierung rotes liegendes "Y") - zurück zum Ende des Aufstiegs - in Richtung Westen dem "Y" folgend in Richtung "Rosenstein" (rechts/nördlich des Weges immer wieder zahlreiche Aussichtsmöglichkeiten). Nach der Waldschenke geht es noch vor der Brücke rechts hoch zum bekanntesten Aussichtsunkt am Rosenstein, dem Lärmfelsen (686) - nicht verpassen! Von da wieder zurück auf den Weg und über die Brücke zur Ruine. Wenn Du aus den Ruinenfenstern schaust, siehst Du gegenüber (SW) den Scheuelberg, Dein nächstes Ziel. Ruine Rosenstein - Heubach (466) - Scheuelberg (703, wenn Du oben am Ostfels (686) bist, solltest Du (wenn Du die schönste Seite des Scheulberg kennenlernen willst) Dich fortan links also in südl. Richtung halten und kurzzeitig nicht der Markierung folgen) - Hoher Fels (703) - Himmelreich (698) - Bargauer Kreuz (742, Markierung ab dort rotes Dreieck in Richtung SO) - Falkenberg (776) - Wegekreuzung (Markierung ab dort rotes liegendes "Y" in Richtung WSW) - durch die Glasklinge in Richtung S (oder besser: über den Eierberg, nicht markiert) nach Degenfeld (535) - in NW-Richtung durch den Ort, Markierung ist ab Degenfeld ein blauer wagerechter Strich. Hinauf aufs Kalte Feld (781) in Richtung Franz-Keller-Haus (Markierung ab dort ein rotes "+"). Von dort weiter in Richtung Reiterleskapelle (630), Stuifen (757). Wenn´s Dir am Franz-Keller-Haus schon reicht, kannst Du an der Stelle wo der steile Abstieg beginnt ein Übernachtungsplätzchen suchen. Gute Plätze gibt es von genau diesem Punkt in Richtung O. Falls Du noch weitergehen willst: Runter zur Reiterleskapelle und weiter in Richtung Stuifen (am Parkplatz des "Einstieg" zum Stuifen ev. Markierungswechel. Aufpassen, da Du sonst südlich am Berg (und Deinem ev. Übernachtungsplatz) vorbeiläufst.). Stuifen von O nach W überschreiten bis Du auf der Westseite in ca. 710m Höhe ein wirklich Traumplätzchen (Super Aussicht, Unterstand, Feuerstelle) zum Lagern findest.

Tag 3: Stuifen - Rechberg (Ort, 585) - Rechberg (Gipfel, 707) - dem roten "+" über den Aasrücken (Aussicht!) in Richtung Hohenstaufen folgen - den Hohenstaufen (684) überschreiten und weiter (immer noch rotes "+") über den Krettenhof zum Ziel, dem Ort Birenbach (375). Von dort mit dem Bus bis Göppingen und von da mit dem Zug zurück nach Ulm.

So - das wars. Die Tour kann ich (so oder ählich) wirklich jedem ans Herz legen, der hier mal vorbeikommt oder hier in der Gegend wohnt. Zählt zweifellos zum schönsten, was man in der Schwäbischen Alb anstellen kann. Übernachtungsplätze liegen in NSGs --> aufpassen, sonst wird´s teuer. :wink:

Corton

Shirkan
06.11.2003, 09:51
vielen Dank Corton! http://forum.152093.vserver.de/images/smilies/Hail.gif

werde diese Tour sicherlich laufen! und dann bei Gelegenheit mal Fotos reinhängen

mfg
Sebastian

PS: mein Angebot, dir ne Tour in Sachsen-Anhalt vorzuschlagen steht noch ;)

Corton
06.11.2003, 10:08
mein Angebot, dir ne Tour in Sachsen-Anhalt vorzuschlagen steht noch
Komme bei Gelegenheit darauf zurück. :wink: Ach ja - mach die Tour bitte bei schönem Wetter (z.B. an diesem WE) - wär sonst wirklich schade drum. :wink:

Gruß,
Corton

Shirkan
06.11.2003, 10:26
naja,
dieses Wochenende wirds leider nichts,
fahre Freunde in Würzburg besuchen! danach das Wochenende nach Hause
also frühestens in 3 Wochen --> aber da kanns doch auch noch schön sein. Vielleicht liegt ja schon nen bisl Schnee ;)

mfg
Sebastian

Vampyre
06.11.2003, 10:53
Servus, hab gerade den Thread entdeckt und dachte ich Link mal diesen hier mit rein : http://forum.saloon12yrd.de/viewtopic.php/t.3433/postdays.0/postorder.asc/start.0/

Alpen sind ja schließlich auch noch Süd-Deutschland... zumindest teilweise *g*

Gruß
Philipp

Shirkan
06.11.2003, 11:00
naja, den Thread übersieht doch auch keiner!
ich hab ja auch Interesse

Corton
06.11.2003, 18:16
@ shirkan
Hab den Text zum Einstieg in die Tour nochmal etwas korrigiert (Haltestelle etc.) - nicht dass Du´s übersiehst und Dich dann im Wald verirrst... :wink:

Corton
13.11.2003, 10:10
Da man jetzt in Betracht ziehen muss, dass auch mein Unterwasserrugby Schatzi Marga diese Tour läuft, beschreibe ich den Einstieg lieber noch etwas detaillierter. Könnte es mir wohl nie verzeihen, wenn sie den am Rosenstein so zahlreich vorhandenen Höhlenbären in die Hände fallen würde, weil sie vom Weg abgekommen ist... :roll:

Also, Marga und Shirkan:

Von der Haltestelle in Richtung Bohlgasse, in die Ihr rechts einbiegt. Schon nach kurzer Zeit (1 Minute) wird der breite Weg einigermaßen steil. Nach ca. 3 Minuten (500) verlasst Ihr den breiten Weg nach links und geht die steilen Stufen hinauf bis zum Wanderheim (530). Dieses lasst Ihr links liegen (im wahrsten Sinn der Worte) und folgt dem jetzt wenig steilen Pfad in zwei oder 3 Serpentinen hinauf bis ihr in ca. 560m Höhe auf eine Bank ohne Lehne stoßt. Dort ist es flach und man kann gut übernachten, wenn man sich vom Weg weg in Richtung Westen (also nach rechts) orientiert.

Falls Ihr noch weitergehen wollt: Von besagtem Platz weiter, in ca. 570m Höhe einen breiten Weg querend, dem blauen Dreieck folgend. In ca. 630m Höhe wird der nächste breite Weg diagonal gequert. Auf 703 Meter Höhe habt Ihr die Große Scheuer erreicht, die nicht zu verfehlen ist.

http://www.lochstein.de/rosen04.JPG

Hier könnt Ihr theorethisch übernachten (staubig) - ist allerding strikt untersagt; steht extra ein Schild da, dass auch das Lagern in diesem Schutzgebiet verboten ist. Sicherer: Ihr geht noch die restlichen 20-30 Höhenmeter nach oben und "haut" Euch dann irgendwo in den Wald. Ich würd mich an Eurer Stelle ein paar Meter nach Richtung Süden (also geradeaus, wenn Ihr oben ankommt) orientieren, damit Euch da im Dunkeln nichts passieren kann (viele Felsabstürze in den anderen Richtungen)...

So - Gewissen beruhigt :)

Corton

marall
13.11.2003, 20:08
@corton vielen dank für deine grosse fürsorge :bg: klingt ja super interessant die tour! und ist vielleicht nicht ganz so kalt wie da bei nussdorf(wahnscheinlich nur ein wunschgedanke).

ja, schätzle vielleicht schaffen wir es ja auch mal zusammen eine tour zu machen :wink: , aber jetzt lern ich halt erst mal den shirkan kennen*ätschbätsch* :D

freue mich schon total.

grüssle marga

ps: die unterwasserrugby bilder kommen demnächst (haben welche bei uns im training gemacht und sind hoffentlich was geworden).
aber jetzt muss ich erst mal ins kung-fu training :bg: (wie du siehst hab ich nen speel für abgefahrene sportarten) :wink:

Joern
13.11.2003, 20:35
Na dann bist du in diesem Forum ja durchaus gut aufgehoben 8)

Aber wie ich sehe wird das einsame lagern im Grossraum Bad Urach zunehmend schwieriger. Corton, was haben wir (eigentlich eher DU ;))da angerichtet...

Gruss

Jörn

P.S: Vielleicht begegnet man sich ja mal irgendwann so "zufällig" am Wegesrand.

Corton
14.11.2003, 11:41
ja, schätzle vielleicht schaffen wir es ja auch mal zusammen eine tour zu machen
Das halte ich für sehr realistisch - aber nur wir zwei. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker... :wink:


aber jetzt lern ich halt erst mal den shirkan kennen*ätschbätsch*
Immerhin wissen wir schon mal wie wir drei überhaupt aussehen, das ist schon mal ein Vorteil. Wie ein Bösewicht sieht Shirkan IMO nicht aus - da bist Du bestimmt in guten Händen. :wink:


Aber wie ich sehe wird das einsame lagern im Grossraum Bad Urach zunehmend schwieriger. Corton, was haben wir (eigentlich eher DU ) da angerichtet...
Ein wenig Werbung für die Alb kann ja nicht schaden, oder? :wink:


Vielleicht begegnet man sich ja mal irgendwann so "zufällig" am Wegesrand.
Vielleicht. Dazu müsste ich Dich aber erst mal erkennen --> "So sehe ich aus" im Laberforum. :wink:

Grüße,
Corton

Joern
14.11.2003, 14:17
Ein wenig Werbung für die Alb kann ja nicht schaden, oder?

Sicher nicht, ist ja eine wunderbare Gegend. Und die drei sind bestimmt ganz nette Albbesucher! :D


Vielleicht. Dazu müsste ich Dich aber erst mal erkennen --> "So sehe ich aus" im Laberforum.

:shock: Ui, jetzt bringst du mich in Verlegenheit, mal sehen, vielleicht find ich noch ein vorzeigbares Bild.

Gruss

Jörn

marall
14.11.2003, 18:55
oh man oh man oh man.....ich freu mich schon so!!!!! :bg:
schade das shirkan sich nicht gemeldet hat aber ich glaube irgendwo was gelesen zu haben das er momentan nicht immer ins netzt kann :roll:

tja, bin natürlich die ganze zeit am überlegen was ich alles mitnehme..wird wahrscheinlich viel, zu viel sein :wink: und die wichtigen sachen vergesse ich dann eh (naja so lange ich nicht den schlafsack vergesse :shock: ).

ich werde auch meine kamera mitnehmen und hier ein paar hoffentlich gelungene bilder reinstellen (sollte dann wohl doch lieber die digicam mitnehmen...).

so dieses wochende muss ich leider arbeiten und werde nicht so viel von mir hören lassen (mal wieder 12h a.... breit sitzen an samstag sonntag!)

liebes grüssle marga

ps:@corton: kannst mir ja mal per pn deinen tourenvorschlag für uns 2 schicken! :bg:

Joern
23.11.2003, 19:56
@Shirkan und Marall

So, nach einem kurzen Blick auf die Uhr komme ich zu dem Schluss, dass ihr momentan auf den letzten km des Heimwegs sein müsstet. Bis morgen dürft ihr euch natürlich noch erholen, aber dann wollen wir einen uuummmffaasssennnden Reisebericht!!! :)

Gruss

Jörn

Shirkan
24.11.2003, 09:11
hi,

nee Jörn, ich hatte es mir dann anders überlegt, Wetter war zu kalt, mein Schlafsack, den ich nur noch im Sommer nehme und nen Fleeceinlett, hätten nicht gereicht
hab noch nen Ajungilak Tyin Winter zu Hause, der wäre dafür besser geeignet

Marga hatte dann glaube ich auch was anderes vor

sorry Jörn und Corton für eure Arbeit, aber ich kann ihn noch bis März laufen, also kein Problem --> mach ich daraus ne Wintertour

Joern
24.11.2003, 10:03
Ach so, macht nix, bin am Wochenende ja auch im warmen rumgegammelt. 8)

Aber: Wenn du das im Winter machst, mit (möglichst) viel Schnee und so, dann könntest du dich mal melden, falls du einen Mitwanderer suchst. Ich möchte nämlich auch mal ne leichte Wintertour ausprobieren, um zu schauen ob ich mich für sowas "erwärmen" kann ;)

Gruss

Jörn

Shirkan
24.11.2003, 10:26
hey klar,
bin auch noch ein Winteranfänger, wenn man mal ein Wintercamping Wochenende und meine Rennsteig Wanderung letztes Jahr im März übersieht ;)

also ich hab Lust, vielleicht finden sich ja noch mehr, oder bist du eher derjenige der nicht so viel Trubel um sich mag

Joern
24.11.2003, 11:09
also ich hab Lust, vielleicht finden sich ja noch mehr, oder bist du eher derjenige der nicht so viel Trubel um sich mag

Absolut kein Problem damit, und den ein oder anderen Forumsteilnehmer mal kennenzulernen fänd ich toll.

Wer weiss, vielleicht können wir ja Corton dazu überreden uns seine geheimen Pfade höchstpersönlich zu zeigen :)

Und Marga will ja auch mal mit Corton los ;)

Gruss

Jörn

Shirkan
24.11.2003, 12:32
ja genau,
Corton muss auch mit! :bg:

Vampyre
24.11.2003, 17:17
Hey, coole Idee, bei Schnee mal ne leichte Tour machen, da wäre ich auch gleich mit dabei!!!

Gruß
Philipp

glowfire
25.11.2003, 16:13
Hey, coole Idee, bei Schnee mal ne leichte Tour machen, da wäre ich auch gleich mit dabei!!!

Gruß
Philipp

Das hab ich mir doch gleich gedacht, dass du da wieder dabei bist ;-)

Mal sehen, vielleicht lass ich mich auch noch für eine Wintertour "erwärmen".

Corton
26.11.2003, 10:15
Wer weiss, vielleicht können wir ja Corton dazu überreden uns seine geheimen Pfade höchstpersönlich zu zeigen
Ja, ja - das könnte Euch so passen. Ihr zwei (also Du und Shirkan) wollte doch bestimmt nur bei Marga und mir Mäuschen spielen. Keine Sorge - uns passiert schon nichts und Ihr verpasst auch nichts - Marga hat nen Freund und ich hab ne Freundin - was soll da schon schiefgehen? :wink:

Gruß,
Corton

Shirkan
26.11.2003, 10:32
nee, ich von meiner Seite will nur mal dieses verrückte Huhn hier (v. Corton d.Red.) kennenlernen und ihn ein bisl zurechtstutzen bezüglich seines Auftretens hier im Forum (bzgl. Spammen) :bg: :bg:

Joern
26.11.2003, 13:47
Ihr zwei (also Du und Shirkan) wollte doch bestimmt nur bei Marga und mir Mäuschen spielen.

Also wenn ich mir deine Postings im Silvester-Thread so anschaue fällt mir nur ein: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen :bg:

Ausserdem würden wir auch nur dich oder nur Marga mitnehmen, stimmt doch Shirkan, oder?


Keine Sorge - uns passiert schon nichts und Ihr verpasst auch nichts - Marga hat nen Freund und ich hab ne Freundin - was soll da schon schiefgehen?

Naja, da zweifle ich ja garnicht dran, wobei

- Marga hat nen Freund und ich hab ne Freundin -
kein wirklich stichhaltiges Argument ist :wink:

Aber ihr könnt natürlich trotzdem gerne alleine gehen, wir sind auch überhaupt nicht eingeschnappt. :P

Gruss

Jörn

marall
27.11.2003, 20:00
da is man mal ne weile net online und schon brodelt die gerüchteküche.... :bg: hmmm, ne wintertour klingt wie gesagt interessant vielleicht hab ich bis dahin auch das eine oder andere wärmere ausrüstungsstück!
:wink:
grüssle marga

Vampyre
08.12.2003, 11:57
Also Leute, wie schaut's aus mit ner Wintertour?
Irgendwas leichtes, mit oder ohne Schneeschuhe irgendwo auf der Schwäbischen Alb. Corton kennt sich da ja aus :) wie ich jetzt schon einige Male gelesen hab.
Macht einfach mal Terminvorschläge, wann ihr Zeit hättet und wer dann mitkommen würde.

@Corton
Könntest du da ne schöne Tour empfehlen und vielleicht auch den Rest führen? :)

Gruß
Philipp, der mal endlich noch ein paar Forumsmember kennenlernen will ;)

Corton
08.12.2003, 13:09
@ Vampyre
An was hattest Du denn so gedacht? Wie viele Tage, Etappenlänge, ...? Schneeschuhe sind auf der Alb wohl ziemlich überflüssig, weil a) liegt hier relativ selten Schnee und b) wenn doch, dann sicher nicht so hoch, dass man sowas bräuchte. Hab auf der Alb noch nicht einen einzigen Menschen mit so Dingern an den Füßen rumlaufen sehen. :wink:

Gruß,
Corton

Vampyre
08.12.2003, 13:24
Ich dachte da so an ne gemütliche Wochenendtour, so dass sich keiner groß Urlaub nehmen muß *g*
OK, Schnee gibt's hat keinen, ist ja auch egal :D
Hauptsache es wird ne lustige Tour, mit ein paar netten Leuten!! :)
Etappenlänge, sollte so gewählt sein, dass jeder der mitgeht es auch schafft, also sollten wir erstmal wissen wer alles Lust hätte.

Gruß
Philipp

Nicht übertreiben
08.12.2003, 13:37
Ich hätte schon Lust (mit Schnee wäre aber auch schön, meine Ski langweilen sich schon *gg*) werd aber erst im neuen Jahr Zeit haben.

MaMa
08.12.2003, 13:43
also sollten wir erstmal wissen wer alles Lust hätte.


*handheb*

*und hiermit "Fuchs" werdend"

Vampyre
08.12.2003, 13:54
Dieses Jahr wird es bei mir selbst auch knapp, daher würde ich irgendwas Mitte Januar vorschlagen, wie verhält sich das bei euch?? Also ich hab gerade mal nen Kalender konsultiert und mir mal 10.-11.01.2004 oder 17.-18.01.2004 herausgesucht. Also sagt mal was dazu oder schlagt nen anderen Termin vor :)

Gruß
Philipp

Joern
08.12.2003, 17:10
*handheb* :)

Die beiden Termine klingen schonmal sehr gut, wobei ich definitives jetzt noch nicht zusagen kann.

Eine Führung von Corton wäre allerdings fast schon Pflicht :)

Gruss

Jörn

Shirkan
08.12.2003, 17:46
mir würde der letztere Termin (17./18.01.04) gut gefallen!

aber Corton muss mit !!!! :bg:

MaMa
09.12.2003, 08:58
Termin ist mir zunächst egal. Wenn eine(r) eine Wochenendtour plant und zeit und Ort sind für mich okay klink ich mich ein...

So wie ich das bisher mitverfolgt habe, bringen ausgedehnte Terminabsprachen eh nix, sei es bei gemeinsamen Wanderungen oder Forumstreffen. Anfangs sind immer alle interessiert, am Ende bleibt einBruchteil davon übrig....

deshalb: Ob Alb oder Schwarzwald, egal, s´muß halt einer organisieren (gilt auch für mich selbst)..

Vampyre
16.12.2003, 16:43
@ MaMa

Das ist schon wahr, leider kenn ich mich in die Richtung gar nicht groß aus, die Alb überquer ich meist mit dem Auto mit ziemlich hoher Geschwindigkeit *g*

@Corton, könntest du mal bitte ne Tour raussuchen? (da du dich da auskennst, hab ich mir mal rausgenommen dich einfach zu bitten *g*), Irgendwas nicht zu anspruchsvolles und stressiges, ne Tour die man an nem WE, also Sa und So schaffen kann und die bei Schnee (sollte zu dem Zeitpunkt grade welcher liegen) auch möglich ist. :)


Gruß
Philipp

Joern
16.12.2003, 16:57
@Vampyre

Um den Tourenvorschlag zu bekommen musst du einfach nur diesen Thread von Anfang an lesen. Da gibts z.B auf Seite 2 einen sehr konkreten und GUTEN Tourenvorschlag.

Gruss

Jörn

Corton
16.12.2003, 17:04
@ Joern, Vampyre
Der Tourenvorschlag auf Seite 4 dieses Threads ist IMO noch ne Ecke schöner. An Eurer Stelle würd ich die Tour ab Lautern genau so machen. Viel Spaß! :)

Gruß,
Corton

glowfire
16.12.2003, 17:41
@ Joern, Vampyre
Der Tourenvorschlag auf Seite 4 dieses Threads ist IMO noch ne Ecke schöner. An Eurer Stelle würd ich die Tour ab Lautern genau so machen. Viel Spaß! :)

Gruß,
Corton

Hiho,
was heist da Viel Spaß! ??? :-?

So wie ich das sehe ist es für dich ja fast eine Pflichtveranstaltung - ansonsten kommt ja eh keiner mit :lol: :lol:

Ach ja, bevor ich es vergesse ich meld mal gleich mein Interesse an!

cheers, Stefan

Corton
17.12.2003, 10:35
Du bist ja echt n Optimist! :) Da fällt mir noch ein: Die Route auf Seite 4 ist allerdings nur für Bahnfahrer geeignet. Ist das ok für Euch? Wenn nein (also wenn jemand von Euch mit dem Auto kommen sollte), wäre vielleicht ne Rundtour sinnvoller. Wie wollt Ihr denn anreisen?

Gruß,
Corton

Nicht übertreiben
17.12.2003, 10:39
Sollte ich dabei sein, dann würde ich wohl per Auto kommen. Aber die Autofahrer können sich ja am Ende der Tour treffen und dann per Fahrgemeinschaft zum Ausgangspunkt...

Vampyre
17.12.2003, 12:21
Ich denk glowfire (sollte er mitgehen, wovon ich ausgehe) und ich werden sicher auch mit dem Auto kommen. Und die Idee mit der Fahrgemeinschaft ist eigentlich ganz gut, wenn mehr als ein Auto vorhanden ist klappt das normalerweise ja auch immer!! :D

Gruß
Philipp

glowfire
18.12.2003, 09:44
Jo das mit den zwei Autos haben wir ja schon geübt und hat damals super geklappt.

Ich werd wohl auch mit Auto kommen und wenn wir nicht mit zwei Autos da sind wird es wohl ein Bus/Bahn Verbindung zwischen Ziel aund Start geben - oder??

cheers, Stefan

Vampyre
08.01.2004, 14:05
So, jetzt wird das Ganze dann doch schon so langsam aktuell.
Wer noch Lust hat, am nächsten WE, also am 17. und 18.1. mitzukommen kann sich ja nochmal melden.

Gruß
Philipp

Traeuma
08.01.2004, 14:19
welche tour lauft ihr denn jetzt?
die von Owen (Teck) aus?

Vampyre
08.01.2004, 14:50
Ich würde sagen, dass kommt darauf an, ob wir mehr als 2 Leute sind. Denn wenn nur Stefan (glowfire) und ich die Tour laufen werden wir wahrscheinlich nicht mit 2 Autos fahren und uns ne Rundtour raussuchen, wenn 2 Autos vorhanden sind können wir die Tour von Seite 4 machen. Kommt also ganz darauf an wieviele Fahrer dabei sind. :D

Gruß
Philipp

Corton
09.01.2004, 07:44
Hi!


werden wir wahrscheinlich nicht mit 2 Autos fahren und uns ne Rundtour raussuchen
Wenn Ihr auf der Alb (ev. in der Region von Route, Seite 4) ne Rundtour machen wollt, einfach melden. Alles, was ich von Euch brauche ist die geplante Abfahrts- und Ankunftszeit incl. Wochentag und die Streckenlänge pro Tag. Habt Ihr schon ne Karte von der Gegend von Route 4? Habt Ihr n GPS? GPS-Koordinaten werden ich bei den Wegbeschreibungen demnächst noch hinzufügen.

Gruß,
Corton

Corton
10.01.2004, 14:52
@ glowfire, vampyre
So wie´s momentan nach fast übereinstimmender Meinung mehrerer Wettermodelle aussieht, habt Ihr am nächsten Wochenende hier auf der Schwäbischen Alb richtig spaßiges Wetter:

"Nach Wochenmitte stellt sich die Wetterlage um. Von Nordwesten her können sich kältere Luftmassen durchsetzen. Die zu erwartenden Niederschläge fallen im Bergland oberhalb von 300 bis 400 Meter durchweg, in tieferen Lagen teilweise als Schnee. Somit sollten sich die Wintersportbedingungen in den Mittelgebirgen zur Freude der Wintersportler und Liftbetreiber deutlich verbessern."

Quelle: http://www.wetteronline.de/feature/trend.htm

Die vorgesehenen Übernachtungsplätze liegen jeweils zwischen 700 und 800m ü.NN --> das könnte also ne richtige Wintertour werden. :wink:

Corton

Corton
16.01.2004, 14:02
Wer geht denn jetzt an diesem Wochenende (wie angekündigt) hier auf der Alb alles auf Tour? Tilo macht lt. seiner Homepage mit nem Kumpel die 3-4 Tages Tour von Owen (Teck). Ist auch jemand ab Heubach-Lautern (oder ev. woanders) unterwegs? Ganz schön windig hier z. Zt... :-?

Corton

Vampyre
16.01.2004, 14:07
Ohhh Mist, den Thread hatte ich total vergessen, ich wollte eigentlich noch absagen, dass von mir und Stefan aus nix stattfindet.

Gruß
Philipp

CGS
19.10.2004, 18:16
Hat mir eventuell jemand eine Idee fuer eine 2 bis 3-Tages-Tour so grob zwischen Wuerzburg und Heilbronn? Wollte das schoen lange WE Ende Okt/Anfang Nov fuer eine schoene Tour auf der Alb nutzen, aber nun kommt eine Geburtstagspaty am Fr dazwischen... Also suche ich fuer den Rueckweg von dort was nettes. Wenn moeglich mit Bahnanschluss.
Oder sollt' ich doch lieber die Bahnfahrt auf die Alb machen (nach der Top50-Betrachtung neige ich fast dazu) ??
Viele Gruesse; Chris

Thomas
07.08.2005, 21:11
Servus,
ich hole den Thread hier mal wieder aus der Versenkung, da ich für Anfang September noch eine Mehrtagestour suche, die sich ohne mehrwöchigen Planungsaufwand und komplizierte Anreise angehen lässt.

Die von Corton beschriebene Tour auf Seite 2 hört sich ganz gut an. Kenne die Alb bisher nur in Form der Teck, dem Breitenstein und ein paar anderen Punkten, die man damals per Motorrad anfahren konnte.

Meine Frage ist, ob die Karte "524: Bad Urach" ausreicht oder ob sich noch eine Anschlusskarte empfiehlt, falls man die Tour noch ausweiten möchte.
Wie viele Tage gibt die Alb denn überhaupt her und wie sieht es da mit der Wasserversorgung aus?

Grüßle aus dem Ländle,
Thomas - eventuell auch den Westweg im Schwarzwald in Betracht ziehend

cd
07.08.2005, 23:39
Wie viele Tage gibt die Alb denn überhaupt her...

Viele! Die Schwäbische Alb erstreckt sich über über fast 200km, von Schaffhausen(CH) nach NE bis zum Nördlinger Ries. Die Fränkische Alb schließt dann direkt an. Es sollte also kein Problem sein, ein/zwei Wochen zu wandern. Es gibt halt überall Orte, durch die man mal durch muss.
Das ist aber auch ganz gut so: Mit Wasser in "freier Wildbahn" siehts nämlich meistens, zumindest oben, eher schlecht aus: Die Alb hat zwar recht hohe Niederschläge, aber das Wasser versickert nahezu sofort im klüftigen Kalk. Deswegen gibts ja auch so schöne Höhlen wie die Falkensteiner Höhle. Quellen gibts unterhalb vom Albtrauf an der Schichtgrenze zwischen dem Kalk und tonigeren, also dichteren Gesteinen. In den Tälern, die den Albtrauf zerschneiden gibts daher schon Wasser. Ein schönes Beispiel für so ne Quelle ist die Quelle des Brühlbach, der den Uracher Wasserfall bildet. Bloß wär ich mit dem Wasser vorsichtig. Die Alb ist nicht unbedingt ein Einzugsgebiet, bei dem ich davon ausgehen kann, das da nix bedenkliches reinkommt.

Als Anschlusskarte würde ich dir eventuell zum Blatt 523 Tübingen/Reutlingen raten, das deckt dann die Alb bis nach Balingen ab und sollte für ein/zwei Wochen reichen. Allerdings kann man auch auf dem Blatt 524 noch die eine oder andere Erweiterungsmöglichkeit finden. Zum Beispiel gleich zu Beginn nen Abstecher Richtung Randecker Maar und weiter zum Reußenstein über Neidlingen. Oder nen längeren Abstecher Richtung Schloss Lichtenstein SSE von Reutlingen.
Und überall gibts auch noch schöne Kletterfelsen... :bg:

Ein anderer Vorschlag, hauptsächlich auf dem Blatt 523 (nur die allersüdlichsten Meter auf Blatt 526 Sigmaringen) wäre folgende Tour:
http://img76.imageshack.us/my.php?image=52kmalbtour2003fw.jpg
Gut 50 km, immer am Albtrauf mit schöner Aussicht. Bins zwar noch nicht am Stück gelaufen, kenn aber fast alles von Tagestouren. Sehr schön.

Hoffe mal, ich konnte dir weiterhelfen.

cd

Thomas
08.08.2005, 18:46
Jo, danke für die Tipps!
Werde mir einfach mal die 524 zulegen und ein bisschen stöbern. Kann man die Karten auch im Laden kaufen? Bin ab und zu mal in Stuttgart und würde den Direktkauf dem Versand vorziehen.

Grüße, Thomas.

cd
08.08.2005, 21:37
Normalerweise sind die Karten in ner guten Buchhandlung zu kriegen, in S z.B. bei Wittwer am Schlossplatz.
Aber in S kannst du ja auch direkt in den Laden vom Landesvermessungsamt, die haben die Karte garantiert da und so ziemlich alle anderen, die du dir von BW wünschen kannst. Ist in der Büchsenstr. 54, quasi östlich der Liederhalle, bloß eine Minute von der U-Bahn-Haltestelle am Berliner Platz/an der Liederhalle.
www.lv-bw.de

cd

Thomas
08.08.2005, 22:20
Cool danke, da werd ich in den nächsten Tagen mal bei denen vorbeischauen.

Gruß, Thomas.

Thomas
13.08.2005, 21:46
So, ich habe mir heute bei Wittwer die Karte besorgt. Es gibt übrigens auch gute Karten in 1:35.000. Allerdings habe ich im direkten Vergleich keine maßgeblich höhere Detaildichte feststellen können.
Habe ausserdem mal ein wenig in dem Kompass-Reiseführer "Schwäbische Alb" geblättert und einige zusätzliche Anregungen gefunden.


Gruß, Thomas.

Thomas
31.08.2005, 15:02
Sodele, heute letzter Arbeitstag, morgen gehts los.

Von Owen über die Teck, Breitenstein, Randecker Maar, Heimenstein, Gutenberg und Wielandstein nach Oberlenningen. Danach wie von Corton beschrieben über Ruine Hofen, Bad Urach, Hohenneuffen und zurück nach Owen.

Es scheint richtig heiß zu werden, mal sehen, wie ich mit dem Wasserverbrauch klar komme.

Gruß, Thomas.

Fledi
11.04.2006, 20:58
Ich muß jetzt mal ne ganz doofe Frage stellen:

Wie sieht denn das auf der Schwäbischen Alb mit Hütten zum Übernachten aus? Ich mein jetzt keine bewirteten, sondern halt ein Dach, wo man sich mit Isomatte etc. ausbreitet.
Um Bad Urach bin ich schon rumgelatscht, da hab ich in der Nähe vom Runden Berg eine gesehen. Sind die da alle paar km wie z.B. auf dem Rhein-Neckar- Weg?

Und ich such noch ne Tour, die möglichst nicht um Bad Urach geht- da sind wir jetzt schon 2x gewesen... :roll:
Ne 4 Tagestour wär super.

Und gleich noch ne Frage: Weiß jemand, wie der Rhein-Neckar- Weg ab Zwingenberg aussieht (in Richtung Neckarsulm)?
Sind da viele Dörfer bzw. fast nur Dörfer? Der erste Teil ab Heidelberg war nämlich echt schön. Aber wenn der zweite- wie Sal behauptet- nur aus Dörfern besteht, dann lohnt das nicht.

Schonmal Danke für Eure Hilfe,
Gruß,
Britta

cd
11.04.2006, 22:40
Vielleicht wär das hier was für dich:
http://img76.imageshack.us/img76/5730/52kmalbtour2000ww.th.jpg (http://img76.imageshack.us/my.php?image=52kmalbtour2000ww.jpg)
Hab ich schonmal in diesem Thread gepostet, aber der Links ist irgendwie kaputt...

Länge: ca. 52km, wenns nicht reicht kann man z.B. vom Raichberg aus nen Abstecher zum Hohenzollern machen (liegt ca. 3km NW) oder schon zu Beginn vom Dreifürstenstein aus nen Abstecher zum Hirschkopf (liegt ca. 2km E) machen und dort das Gebiet einer imposanten Rutschung von April 1983 angucken. Ist ein Naturschutzgebiet, sehr interessant.
nötige Karte: Freizeitkarte 523 Tübingen, Reutlingen des Landesvermessungsamt BW, ca. 6,90€ (die südlichsten Meter bewegen sich auf Blatt 526 Sigmaringen)
Kleine Schutzhütten bzw. überdachte Rastplätze findet man gelegentlich, wirklich regelmäßig aber nicht. Wo auf der vorgeschlagenen Strecke welche stehen weiß ich jetzt auch nicht... Irgend ein Dach überm Kopf, Tarp oder so, würde ich schon mitnehmen.

chris

Corton
21.04.2006, 21:34
Ne 4 Tagestour wär super.
Soll das ne Rund- oder ne Streckentour werden? Wann wollt Ihr los?

Grüße,
Corton

Thomas
21.04.2006, 21:53
Auf den Karten des Landesvermessungsamtes BaWü sind Schutzhütten als solche eingezeichnet und ich bin auf der "Corton-Runde" auch an mehreren vorbeigekommen. Allerdings sollte man sie wirklich als Notunterkünfte betrachten.

Corton
21.04.2006, 22:02
ich bin auf der "Corton-Runde" auch an mehreren vorbeigekommen.
Auf der "Corton-Runde"? Wo ist die denn? :) Meinst Du die 4-Tages-Tour, die ich am 24.09.03 (Seite 2 dieses Threads) gepostet hab? Falls ja: Wie hat´s Dir gefallen und was hat Dir nicht gefallen?

@ Fledi
Es wäre noch hilfreich zu wissen, um wie viel Uhr Ihr am ersten Tag loslaufen und wie viel km Ihr pro Tag zurücklegen wollt.

Corton

Thomas
21.04.2006, 22:19
Auf der "Corton-Runde"? Wo ist die denn? :) Meinst Du die 4-Tages-Tour, die ich am 24.09.03 (Seite 2 dieses Threads) gepostet hab? Falls ja: Wie hat´s Dir gefallen und was hat Dir nicht gefallen?
Genau die. ;)
Gut hat's mir gefallen. Bis auf, dess d Schwoab so unverschdändlichs zeig gsprocha hend... :grrr: :bg:

http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=10586

Fledi
23.04.2006, 21:53
Soll das ne Rund- oder ne Streckentour werden? Wann wollt Ihr los?
Im Moment hat sich das grad erledigt. Du kannst uns allerdings mit beiden Tourvarianten erfreuen, sofern man bei einer Streckentour irgendwie wieder zum Ausgangspunkt (Auto) zurückkommt oder mit der Bahn an- und abreisen kann.
Aber wir haben uns auch für die nächsten freien 4 Tage die "Corton-Tour" ausgeguckt. :)
Mehr Vorschläge sind aber natürlich immer willkommen.


Allerdings sollte man sie wirklich als Notunterkünfte betrachten.
Ok, dann ist das mit den Hütten so, wie ich es mir gedacht habe. Danke für die Info.

Gruß,
Britta

Corton
24.04.2006, 21:17
OK, Britta:

Nach der 3-Tages-Tour Corton Runde 1 (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_6536383937336537.jpg) (allgemeiner: Route Corton 1, kurz: RC 1 :bg:) folgt jetzt extra für Euch RC 2:

Zur Orientierung (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_3738333066353535.jpg)
Profil (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_6233636432376631.jpg)
Übersicht mit UTM-Gitter (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_6439303066376637.jpg)

Auf die km-Angabe ist nicht 100%ig Verlass, ich würde von etwa 70km Gesamtlänge ausgehen. Je nach Planung ist das ne sehr schöne 3 oder 4 Tagestour, Schutzhütten hab ich allerdings nicht berücksichtigt (Ihr habt ja ohnehin ein Tarp). Detaillierte Karten sowie Beschreibung folgen, als Start/Ziel würde ich z.B. Gingen vorschlagen.

Viel Spaß! 8)

Corton

Fledi
24.04.2006, 21:30
Vielen lieben Dank! :D

Da haben wir dann ja gleich noch ne Tour für's nächste freie WE.
Corton Du bist ein Schatz! :wohoo:

Gruß,
Britta

Corton
25.04.2006, 11:38
Corton Du bist ein Schatz!
Da haben wir ja schon wieder was gemeinsam. 8)

Hier mal ein Vorschlag für eine Einteilung in 4 Etappen. Die Etappenlängen sind deswegen so ungleichmäßig verteilt, weil ich Übernachtungen auf dem Sommerberg und dem Haarberg (P. 713, westlich von Unterböhringen) für nahezu obligatorisch halte. Beide Plätze sind allerdings vergleichweise offen und ungeschützt (und der Sommerberg ist am WE auch gut besucht). Es kann also durchaus vorkommen, dass mal jemand "Hallo" sagt. Sollte Euch das stören, müsst Ihr eben etwas abseits der Aussichtspunkte campieren.

Tag 1:
Gingen - Hohenstein - Kuhfelsen (einer meiner Lieblingsplätze in unserer Umgebung, toller Lagerplatz, absolut Forums-Treffen tauglich, da auch mit dem Auto über die Kuchalb zu erreichen 8)) - Geislingen - Helfenstein - Ödenturm - [weiter dem gelben Dreieck folgend bis kurz vor Amstetten. Dort B10 überqueren und fortan der gelben Raute in Richtung Schildwacht folgen.] Geiselstein (Übernachtung in der Nähe des Geiselsteins möglich, dann wird die erste Etappe allerdings mit Abstand die längste. Bei Bedarf einfach ein paar km vorher in die Büsche schlagen. :))

Tag 2
Geiselstein - Schildwacht - Kahlenstein - Türkheim - [weiter dem roten "-<" folgen bis zum] Kilianskreuz [ab hier auf gleichem Weg wieder 300m zurück zum Abstieg in Richtung] Ave Maria - Deggingen - Sommerberg (hier unbedingt den wesentlich schöneren Aufstieg über den "Zick-Zack-Weg" wählen, der in einer Höhe von etwa 580-590m vom Hauptweg scharf nach rechts abzweigt. Klasse Aussicht, schöner Übernachtungsplatz!

Tag 3 ("Gammel"tag, da nur 13 km :sleep:)
Sommerberg - Sandburren - Nordalb - Wacholderburren (Schöner als der markierte Weg ist der auf der Karte nicht eingezeichnete Weg vom Sommerberg entlang der Ostseite des Sandburren) - Häslehau - Rottelstein - Fuchseck - Wasserberg - Haarberg, P. 713 (schöner (allerdings ungeschützter) Lagerplatz mit schöner Aussicht. Um den Platz zu erreichen, in einer Linkskurve vom markierten Weg nach links abbiegen und aufsteigen)

Tag 4
P. 713 - Wanderparkplatz - (optional: Besteigung des Weigoldsberges (nicht markiert), wenig besucht) - Hausen - Hausener Felsen (Aussicht!) - Michelsberg - Kuchberg - Tennenberg - Burren - Gingen

edit

Passende Karte ist die F521 vom LVBW, wobei ich nicht sicher bin, ob die ganz Route drauf ist.

Gruß,
Corton

MaMa
25.04.2006, 16:27
Gingen a.d.F., da baut doch der Herrlinger seine Cheetah (www.cheetah.de)Bikes. Sind die dort in der Gegend bekannt oder verbreitet?

Corton
26.04.2006, 07:52
Auf RC 2 folgt naturgemäß

RC 3 ("Auf Cortons Spuren" :bg:), eine 3-4 Tages-Tour mit einer Streckenlänge von etwa 76km. Auf dieser Runde befindet Ihr Euch direkt in meinem "Hausrevier", Zwergpudelsichtungen sind somit nicht gänzlich auszuschließen. 8)

Zur Orientierung (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_6638353964333836.jpg)
Übersicht mit UTM Gitter (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/182214/1024_3735306432386135.jpg)

Start/Ziel: Heubach-Lautern, passende Karte: F521 des LVBW. Weitere Details folgen.

Corton

Jodoso
29.05.2006, 16:18
Hi!

Hab mich jetzt für meine Pfingsttour doch für die Alb entscheiden da mich die ganzen Burgen und Ruinen doch recht neugierig gemacht haben! :wink:
Würd jetzt allerdings gerne mal wissen wie es dort so mit Trinkwasser aussieht???
Werd mich in der Gegen rund um Bad Urach rumtreiben... kann ich da mit sauberem Quellwasser etc. rechnen???



Gruß
Jodoso