PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zeltofen Rohrfrage



AndreasGG
19.10.2008, 10:36
Hallo,

hat hier schon einer mal ein eine Ofenrohrdürchführung für ein Zelt gebaut?
Ich möchte unseren schweizer Schwarmofen in ein Lavvu stellen. Leider ist die Rohrdürchführung nicht mehr da (war aus Asbest :ill: ).
Was reicht aus um Hitzebeschädigungen am Zelt zu vermeiden. Und wo führt man das Rohr am besten durch, durch das Rauchloch oder seitlich-oben durch die Zeltplane? Ich habe beide Lösungen schon gesehen.

Grüze aus Sydhessen,

AndreasGG

Hawe
19.10.2008, 10:49
Hej Andreas
was hast Du denn für eine Lavvu ? Wenn Du eine Ofenrohrdurchführöffnung hast (wie bei TEntipi), nimm die. Sonst würde ich die Spitzenöffnung nehmen, allerdings musst Du hier wahrscheinlich die Haube austauschen. Helsport hat hier eine besondere Haube aus hitzeunempfindlichem Material (oder hatte ? vor ein paar Jahren war das so). Selber eine separate Öffnunng einbauen halt ich für zu schwierig.
Sonst habe ich von einem Bekannten mal einen Abstandhalter bekommen, den der wiederum in der open-canoe-szene aufgetan hat - suche dort (german open canoe als Suchbegriffe, sehr rege mit Lavuus und Öfen). Musste man sber zusammenbauen, war gedacht für Ofenrohrloch bei Tapp Varie 7.
Gruss Hawe

AndreasGG
19.10.2008, 11:07
hi,
ich muss das Lavuu noch kaufen ;-) ...aber ich dachte an ein Beacon Outfitter oder an ein entsprechendes Bison Tundra. TenTipi ist mir zu teuer im Moment.
Danke für den "german open canoe" Tip! Werd ich mich gleich mal ranmachen...

Gruß,

AndreasGG

Camper123
19.10.2008, 11:52
Hallo,

hat hier schon einer mal ein eine Ofenrohrdürchführung für ein Zelt gebaut?
Schau mal hier: Ofenrohrdurchführung im Selbstbau (http://www.canadierforum.de/topic-threaded.php?board=61606&forum=4&threaded=1&id=842&message=9935901) Weitere Lösungen sind im dortigen Forum beschrieben.

Gruß
Manfred

Gersprenzfischer
19.10.2008, 11:53
Mein Baumwolltipi hat die Rohrdurchführung in der Hutze, mein Silnylon in der Zeltplane. Letzteres halte ich für besser, da in der Zeltspitze das Ofenrohr oft zu nahe an den Haltebändern verläuft, mit unter Umständen negativen Folgen.

Bei meinem Sylnyon habe ich ein Loch ausgeschnitten und dort Nomes-gewebe zweilagig eingenäht. in dieses Nomex steckt noch ein Hitzefestes Silikongummi, durch das das Rohr geführt wird. Bis jetzt habe ich das ganze nur einmal benutzt, es funktioniert aber hervorragend!

AndreasGG
19.10.2008, 13:28
Schau mal hier: Ofenrohrdurchführung im Selbstbau (http://www.canadierforum.de/topic-threaded.php?board=61606&forum=4&threaded=1&id=842&message=9935901) Weitere Lösungen sind im dortigen Forum beschrieben.

Gruß
Manfred

Hallo Manfred,

besten Dank für den Link!!! Die haben ja tolle Sachen gebaut! Die einfachen und unkaputtbaren Konstruktionen (eingeknicktes Überrohr) sind ja wohl super.

Danke an alle für die schnellen Antworten!!!5sterne

JonasB
19.10.2008, 23:08
das hier (http://www.shelby.fi/catalog/product_info.php?cPath=22_29_166&products_id=490) ist auch sehr hitzebeständig.

Wo würde man Nomex her bekommen?