PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pemmikan - wie konsumieren



akonze
07.10.2008, 11:23
Ok, der Titel hört sich etwas blöd an. ;-) Ich möchte diesen Monat einen Film über Pemmikan machen. Dabei stellt sich mir die Frage, wie wird das Zeug konsumiert? So wie es ist? Oder muss man es irgendwie warm machen? Oder ist das nur eine Art Beilage?

Wie esst ihr euer Pemmikan bzw. wie und womit bereitet ihr das zu?

KuchenKabel
07.10.2008, 11:25
Laut trekking-ultraleicht.de kann man es ganz gut mit Kartoffelbrei essen. Habs aber auch noch nie probiert und lasse deshalb den wahren Feinschmeckern den Vortritt :bg:.

derjoe
07.10.2008, 14:20
einfach draufloskauen. Ich nehme so Pemmikan eher als Snack / Notnahrung mit, war ja scheinbar auch der ursprüngliche Zweck: Reise(not)nahrung, haltbar, leicht, kalorienreich, Fett! und auch bei Minusgraden eßbar.

Ist imo eine Frage des Anspruchs: willst du nur satt werden, oder willst du eine wirkliche Mahlzeit genießen?

Bockwürste kannst z.B. auch kalt essen ohne was dazu, aber warm und Kartoffelbrei, Sauerkraut oder was auch immer dazu geht halt doch von primitiver nahrung eher hin zur Mahlzeit. Genauso sehe ich das mit Pemmikan, ist die Frage, was man draus machen will.

JonasB
07.10.2008, 14:29
die Ursprungsidee ist sicherlich als Notnahrung, wie derjoe auch schon sagt.
Ich finde das Zeug pur aber auch wirklich nur im Notfall wirklich gut essbar (mag auch von der Sorte abhängen?!).
Dann doch lieber mit einem schönen Stück Bannok, zusätzlich Albaöl und eventuell ein Stück Käse :o
oder halt im Pfanni Kartoffelbrei.

Outfit
07.10.2008, 14:47
@akonze..Pemmikan kannst du als Brotaufstrich essen, oder man nimmt es als Zusatz für Suppen. Man kann damit in der Not aber auch z. B. eine Brennesselsuppe deftig und schmackhaft machen...dann halt etwas mehr Pemmikan.

Pemmikan ist auch nicht Pemmikan, da gibt es unterschiedliche Mischungen. Ich habe mal folgendes Rezept probiert:

100gr. Schmalz schmelzen (nicht sieden!), darunter dann 250gr. getrocknetes und zerkleinertes Rindfleisch und einen zerstossenen Maggi-Suppenwürfel verkneten. Anschließend abkühlen lassen und in Gefrierbeutel verpacken.

Outfit

derjoe
07.10.2008, 14:51
die Ursprungsidee ist sicherlich als Notnahrung, wie derjoe auch schon sagt.
Ich finde das Zeug pur aber auch wirklich nur im Notfall wirklich gut essbar (mag auch von der Sorte abhängen?!).
Dann doch lieber mit einem schönen Stück Bannok, zusätzlich Albaöl und eventuell ein Stück Käse :o
oder halt im Pfanni Kartoffelbrei.

ausbaufähig wird wohl jedes Essen sein und immer bleiben... . Klar, schmecken sollte es irgendwo schon. Ich würde an deiner Stelle für deinen Vortrag da einfach beide Aspekte beleuchten.

Shorty66
07.10.2008, 16:32
@akonze
Meine güte, wenn du keine ahnung hast - einfach mal klappe halten. Wer braucht denn nen film über pemmikan von jemandem der es noch nie verwendet hat?
Einige von deinen Filmen sind ja echt ganz gut, aber reicht es nicht, wenn du sachen vorstellst die du aus deiner eigenen Erfahung kennst?
Hatten wir ja schon öfters das thema. Ich find das unsinn.

akonze
07.10.2008, 18:01
@akonze
Meine güte, wenn du keine ahnung hast - einfach mal klappe halten.

Sorry, aber warum bist du so aggressiv? Gerade weil ich Pemmikan bisher nicht kenne, frage ich doch hier. Das ist doch der Sinn eines solches Forums, das man sich austauscht.

Vor jedem Film recherchiere ich ausführlich über das Produkt, daß ich im Film vorstellen möchte. So versuche ich den Anspruch der Filme entsprechend hoch zu halten. Wenn er dir persönlich nicht ausreicht, dann guck Odoo.tv einfach nicht.

Hier in diesem Thread suche ich nach Ideen, welche Art der Zubereitung ich im Film zeigen werde. Wenn du dazu etwas beitragen möchtest, dann freue ich mich darüber.

blitz-schlag-mann
07.10.2008, 18:06
Sorry, aber warum bist du so aggressiv? Gerade weil ich Pemmikan bisher nicht kenne, frage ich doch hier. Das ist doch der Sinn eines solches Forums, das man sich austauscht.

Vor jedem Film recherchiere ich ausführlich über das Produkt, daß ich im Film vorstellen möchte. So versuche ich den Anspruch der Filme entsprechend hoch zu halten. Wenn er dir persönlich nicht ausreicht, dann guck Odoo.tv einfach nicht.

Hier in diesem Thread suche ich nach Ideen, welche Art der Zubereitung ich im Film zeigen werde. Wenn du dazu etwas beitragen möchtest, dann freue ich mich darüber.

Ich melde schonmal Bedarf an. Der Name Pemmikan ist mir schon geläufig und die Tüten von diversen Abbildungen, was sich dadrin nun für eine Pampe verbirgt usw. schaue ich mir gerne mal im Filmchen an. ;-)

Jason Klass hat auch so ein paar Filmchen, z. B. zeigt er in einem, wie man kleine Portionstütchen mit Salz etc. auf die zugehörigen großen Fresstüten klebt. Nicht lebensnotwendig aber macht Spaß.

Mephisto
07.10.2008, 22:50
Bitte um Mäßigung. Arthur, mach deine Filmchen, vergiss aber nicht das Forum als Hauptinformant etwas prominenter hervorzuheben. Just my 2 ¢. Jetzt wieder BTT

Mephisto
07.10.2008, 22:53
Steht eigentlich alles auf der Packung oben:
warm oder kalt vielseitig verwendbar - als vollwertige Mahlzeit - zu Suppen - Nudeln - Reis - Kartoffeln - Gemüse - als Brotaufstrich
musst halt mehrere Packungen aufreißen. Tiefer gehende Tests würden aber deinen Filmchen gut tun.

Randonneur
07.10.2008, 23:19
Pur ist es wirklich Notnahrung. In Kartoffelbrei eingeruehrt kann man es essen. Obwohl mein Sohn nachdem er das auf der letzten Tour einmal gegessen hatte (war eigentlich als Notration eingeplant) meinte: Aber das essen wir nicht wieder, oder?

Mephisto
07.10.2008, 23:32
Och, mir schmeckt das pur schon. So schlecht isses wirklich nicht

Randonneur
07.10.2008, 23:40
Hungern ist schlimmer. :bg:

Verglichen mit mancher Treckingnahrung ist es in der Tat ganz essbar.

Prachttaucher
08.10.2008, 00:01
Ich hatte mal auf Tour drei Tage hintereinander Kartoffelbrei mit Pemmikan gegessen - Zubereitung bestand darin, 200 g/3 P. mit etwas Wasser zu erhitzen, dann die Pfannitüte dazu und den Kartoffelbrei gemacht.

:roll: 1 mal hat gereicht. Besonders schlimm war zu sehen was die Schweden um mich herum in den Hütten an feinen Sachen kochten.

Gruß Florian

sarek2007
08.10.2008, 00:24
Ich hatte mal auf Tour drei Tage hintereinander Kartoffelbrei mit Pemmikan gegessen - Zubereitung bestand darin, 200 g/3 P. mit etwas Wasser zu erhitzen, dann die Pfannitüte dazu und den Kartoffelbrei gemacht.

:roll: 1 mal hat gereicht. Besonders schlimm war zu sehen was die Schweden um mich herum in den Hütten an feinen Sachen kochten.

Gruß Florian

Wenn ich zu Hause 3 Tage hintereinander das Selbe esse, kann ich es auch nicht mehr sehen, egal was es ist. Imo ist auch auf einer Tour Abwechslung wichtig, um Leib und Seele zu erfreuen.

Ich selbst finde das Pemmikan mit Schinken ganz gut. Auch "roh" z.B. mit Trekkingkeksen oder eben so wie auf der Packung beschrieben. Pemmikan ist aber vor allem wegen des unschlagbaren Kalorien/Gewichtsverhältnisses interessant. Also v.a. dann, wenn man lange oder bei Kälte unterwegs ist und sich nicht den Wolf schleppen will. UL wird es damit aber auch nicht :grins:

Gruß,
Tilman

akonze
08.10.2008, 09:59
Ich fasse mal zusammen:

1. roh essen, kalt: Tüte auf, auf einen Teller kippen, essen
2. mit Kartoffelbrei: Tüte auf, in einen Topf, Wasser dazu, umrühren, Wasser erhitzen, Kartoffelbreipulver dazu, umrühen, ziehen lassen, essen
3. auf Backwaren:Tüte auf, auf Brot/Kekse/Bannock streichen, essen
4. als Suppenzusatz: Wasser in einen Topf, Suppenpulver dazu, Pemmikan in kleinen Stücken dazu, aufkochen, essen

Ich hoffe ich habs soweit richtig verstanden. Geschmacklich gehen (verständlicherweise) die Meinungen auseinander, wobei die Tendenz eher nicht so lecker ist. Darüber hinaus wird Pemmikan von den meisten eher als Ergänzung oder sogar Notfallnahrung angesehen. Dies denke ich mal auch wegen des hohen Preises, wenn man es denn nicht selber macht.

derjoe
08.10.2008, 10:17
Ich fasse mal zusammen:

1. roh essen, kalt: Tüte auf, auf einen Teller kippen, essen
2. mit Kartoffelbrei: Tüte auf, in einen Topf, Wasser dazu, umrühren, Wasser erhitzen, Kartoffelbreipulver dazu, umrühen, ziehen lassen, essen
3. auf Backwaren:Tüte auf, auf Brot/Kekse/Bannock streichen, essen
4. als Suppenzusatz: Wasser in einen Topf, Suppenpulver dazu, Pemmikan in kleinen Stücken dazu, aufkochen, essen

Ich hoffe ich habs soweit richtig verstanden. Geschmacklich gehen (verständlicherweise) die Meinungen auseinander, wobei die Tendenz eher nicht so lecker ist. Darüber hinaus wird Pemmikan von den meisten eher als Ergänzung oder sogar Notfallnahrung angesehen. Dies denke ich mal auch wegen des hohen Preises, wenn man es denn nicht selber macht.

Ach so - ich dachte, du redest von "richtigem Pemmikan", dem selbstgemachten. Mach doch lieber mal einen Video über die Herstellung. Wie man Tütensuppen und Instantgerichte zubereitet oder ein Snickers auspackt und ißt - na ja... .

akonze
08.10.2008, 10:23
Ach so - ich dachte, du redest von "richtigem Pemmikan", dem selbstgemachten.

Ist das Pemmikan von Cathay denn kein richtiges Pemmikan? Falls nein, wie unterscheidet es sich denn von dem richtigen Pemmikan?

derjoe
08.10.2008, 10:54
Ist das Pemmikan von Cathay denn kein richtiges Pemmikan? Falls nein, wie unterscheidet es sich denn von dem richtigen Pemmikan?

na ja, es ist halt industriell hergestellt. Pemmikan ist ja die Konservennahrung der Indianer, Trapper und wahrscheinlich diverser Naturvölker auf der Welt die im Prinzip ähnliche Nahrung zubereitet hatten, und das schon seit vielen Jahrhunderten oder -tausenden???
Man kann es jedenfalls selber machen, und für einen Abenteurer gehört sich das dann eigentlich auch. Wenn ich an Pemmikan denke, kommen die Waldläufer- und Indianergeschichten in mir hoch, denke ich an Kanada, Nordamerika, das Überleben im Winter usw.. Und nicht, wie man irgendwie mal ein bißchen Abwechslung in die Outdoorküche kriegt.

Pemmikan hat eine lange Geschichte, ich finde halt einfach, da paßt es nicht wirklich gut, wenn man nur über Fertigpemmikan redet, das würde der Sache nicht gerecht.

Wenn du dich jetzt auf gekauftes Pemmikan beschränkst ist das für mich so wie wenn man eine Naturdoku über Fische dreht und die Subjekte aus dem Tiefkühlregal bezieht... .

Wenn du was Umfassendes über Thema machen könntest, würden bestimm noch viele Weitere früher oder später von deinem Filmchen zehren.

pepe-hh
08.10.2008, 11:22
Mal ne ganz blöde Frage:
Warum nimmt man nicht einfach Zwiebelmett mit ?

Das ist doch annähernd das Gleiche ...
http://meat-n-more.info/portal/bilder/fibrisol/zwiebelmett_300.jpg

Grüße,
Pepe

blitz-schlag-mann
08.10.2008, 11:52
Mal ne ganz blöde Frage:
Warum nimmt man nicht einfach Zwiebelmett mit ?

Das ist doch annähernd das Gleiche ...
http://meat-n-more.info/portal/bilder/fibrisol/zwiebelmett_300.jpg

Grüße,
Pepe

Naja, bewahre die Hackepeterröllchen mal 12 Monate ohne Kühlung auf :o

@Joe: Wenn jemand eine Film über einen Trangia macht, muss er auch die Jahrtausendjahre alte Geschichte des Metallklöppelns erwähnen? ;-)

derjoe
08.10.2008, 14:56
Mal ne ganz blöde Frage:
Warum nimmt man nicht einfach Zwiebelmett mit ?

Das ist doch annähernd das Gleiche ...
http://meat-n-more.info/portal/bilder/fibrisol/zwiebelmett_300.jpg

Grüße,
Pepe

siehe Blitz-Schlag-Mann. Außerdem: getrocknete Pilze sind ja auch annähernd das Gleiche wie frische Pilze, aber gerade um diese Unterschiede geht es doch. Warum gibt man dann so viel Kohlen für den Trockenkram aus?

Pemmikan: Kalorien zu Gewicht Verhältnis sehr groß, leicht, haltbar ohne Kühlung...

Mett: "normales" Kalorien zu Gewicht Verhältnis, schwer, nach 1 Tag so langsam für eine Vergiftung bereit





@Joe: Wenn jemand eine Film über einen Trangia macht, muss er auch die Jahrtausendjahre alte Geschichte des Metallklöppelns erwähnen? ;-)

sehr gut erkannt mit dem Trangia ;-).

Aber: in einem solchen Film sollte auch stehen, warum Trangia und kein Gas-, Benzin-, Esbit- oder sonstiger Kocher? Und um das darzulegen sollte man wissen, wofür der Trangia konstruiert wurde, dann kann man auch eintscheiden, für welchen Einsatzzweck er gebaut wurde.
Nur zeigen wie man ihn in Gang bringt und den Topf reinhängt wäre doch wohl zu wenig, oder?

Genauso finde ich es wichtig zu wissen, warum man auf Pemmikan kam, um den Einsatzzweck wirklich zu verstehen.

Hätte Pepe z.b. einen Streifen über Pemmikan gesehen, wäre die Idee mit dem Mett hier ja auch gar nicht aufgetaucht... .

Und wenn man Pemmikan im Geschäft teuren Pemmikan untergeschoben bekommt, will man doch auch erst mal wissen: was ist das, und wofür brauche ich es, warum Pemmikan und keine Mettwurst :grins:.

@Pepe: ist nicht böse gemeint :kapituliere:, aber Pemmikan und Mett ersetzen sich keineswegs. Oder meintest du vielleicht, man solle das Mett trocknen??? Dann hätte ich dich nämlich gerade mißverstanden.

blitz-schlag-mann
08.10.2008, 15:35
@Pepe: ist nicht böse gemeint :kapituliere:, aber Pemmikan und Mett ersetzen sich keineswegs. Oder meintest du vielleicht, man solle das Mett trocknen??? Dann hätte ich dich nämlich gerade mißverstanden.
Das wäre dann ja ne Mettwurst, die kann durchaus auch 12 Monate ohne Kühlung halten. Mein Vater sagt immer "schön mumifiziert" zu einer luftgetrockneten Stracke.

Waldwichtel
08.10.2008, 20:12
Außerdem: getrocknete Pilze sind ja auch annähernd das Gleiche wie frische Pilze, aber gerade um diese Unterschiede geht es doch. Warum gibt man dann so viel Kohlen für den Trockenkram aus?


Pilze haben einen Wassergehalt von ca. 90%... trocknen ist also äußerst sinnvoll... Nicht nur vom Gewicht her, sondern auch vom Volumen...;-)

derjoe
08.10.2008, 23:07
Pilze haben einen Wassergehalt von ca. 90%... trocknen ist also äußerst sinnvoll... Nicht nur vom Gewicht her, sondern auch vom Volumen...;-)

meine Frage, warum man denn dann so viel Geld dafür ausgeben würde, war rein rethorisch gemeint. Habe selber erst getrocknete gekauft, deswegen kam mir auch gleich das Beispiel. Ich mache mir keinen Riesenstreß mit der Trocknerei, aber bei gewissen Nahrungsmitteln kann man ja mit recht wenig Aufwand recht gut Gewicht sparen.

Nicht übertreiben
08.10.2008, 23:35
Spannender Film: Tüte aufreißen und mit Essen mischen (ich mische es im Winter oft einfach zum Knorr-Tütenfraß dazu), warm machen, fertig :bg:

Waldwichtel
08.10.2008, 23:51
Spannender Film: Tüte aufreißen und mit Essen mischen (ich mische es im Winter oft einfach zum Knorr-Tütenfraß dazu), warm machen, fertig :bg:


spannend wird es dann, wenn das Gesicht des Opfers, das den Kram futtern soll, in Großaufnahme gezeigt wird :ignore:

Aber was für einen Sinn macht ein solcher Test (außer zu Reklamezwecken natürlich)? Akonze müßte sich schon einige Zeit auspowern und DANN eine Tüte verzehren (den Inhalt natürlich). Aber Pemmikan hat einen sehr hohen Fettanteil - sinnvoll wohl nur bei extremen Wintertouren...
Wenn es nur um Kalorien geht, sind Trekkingkekse wohl die bessere Wahl...

Kanute
09.10.2008, 00:21
...und wie kommt man jetzt an ein Rezept für Pemmikan? Schon das Trocknen von Rindfleisch scheint mir schwierig zu sein. Aber ich hab auch keine Ahnung.

Mephisto
09.10.2008, 00:28
...und wie kommt man jetzt an ein Rezept für Pemmikan? Schon das Trocknen von Rindfleisch scheint mir schwierig zu sein. Aber ich hab auch keine Ahnung.Die Suchfunktion ist dein Freund: http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=3829

Ich denke hiermit wären alle Fragen geklärt wie man den Pemmikan konsumieren kann. Falls jemand noch Ideen hat -> PN an mich, dann mach ich wieder auf. Derweil ist hier zu, da die Antworten Mangels neuer Ideen sehr zu OT neigen.