PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [FI] Pallas-Yllästunturi / Finnland



Hexe
05.10.2008, 15:08
Trekkingtour 2008

Land: Finnland

Nationalpark: Pallas-Yllästunturi

Reisezeit: 02.09.2008 - 12.09.2008

Reisende: Marcus + Hexe




Wie schon im letzten Jahr, verschlug es uns auch dieses Jahr wieder in die Wildnis Finnlands. Naja sagen wir so wir hofften wieder die Wildnis vom letzten Jahr aufzufinden. Breite Flüsse die es zu überqueren gilt. Viele Tiere , wenige Menschen. Nur die stille und Schönheit der Natur sonst nichts.
Da wir im letzten Jahr die Erfahrung gemacht hatten, das ein Seil, Sandalen und eine Angel von Vorteil sind, packten wir diese Utensilien dieses Jahr natürlich mit ein.
Nachdem ich mich (Hexe) endlich für einen von zwei Rucksäcken entschieden hatte und wir um drei Uhr Nachts endlich alles gepackt hatten gingen wir total genervt schlafen. NIE WIEDER EINEN TAG VORHER PACKEN!!! DAS NÄCHSTE MAL WIRD SONNTAGS GEPACKT, WENN ES DIENSTAGS LOS GEHT!!! SONST DREH ICH DURCH!!!

02.09. / Dienstag:

Um 6:15 klingelt der Wecker. Die Dinger haben auch kein Erbarmen. ,, Schalte das Teil aus sonst lauf ich Amock “.
Letzend Endes müssen wir doch raus. Frühstücken, spülen. Die Rucksäcke in Reisetaschen verstauen, Schloss drauf. Dann noch Staubsaugen. Unser Flughafen - Taxi steht schon vor der Türe. Mal wieder zuuuuuuuuuuuuu überpünktlich.
Schnell alles ins Auto. Und los geht’s in Richtung Frankfurt/Main. Tipp: Plant immer morgens um 8:00 Uhr mehr Zeit als wir, wenn ihr auf der A3 unterwegs seit. Wir geraten in einen mindestens 5km langen Stau. Dieser zieht sich dahin wie Kaugummi und langsam bekommen wir Angst. Nur noch 45 Minuten Zeit bis zum Abflug. Das Adrenalin schießt nur so durch meinen Körper. Hätte in diesem Moment jemand eine Nadel gehabt und mich mit dieser gestochen, ich wäre vor lauter Spannungsaufbau geplatzt. Gott sei dank löst sich der Stau langsam auf und wir fahren die Flughafen Ausfahrt raus. Noch 30 Minuten Zeit. Heilige Maria ist mir schlecht. Schnell packen wir uns einen Flughafen Rolli /Trolli , (wie heißen die Teile?) , und hechten zum Schalter. Keine Schlange davor. Die Beamtin am Schalter nimmt in aller Seelenruhe unser Gepäck entgegen und lächelt uns freundlich an. Gepäck nicht zu schwer, Pässe in Ordnung nichts wie zur Sicherheiskontrolle. Ich komme ohne Komplikationen durch. Nur die Wanderschuhe von Marcus piepsen fröhlich vor sich her. Also Schuhe aus, Schuhe wieder an. Weiter geht’s in Richtung Gate. Wieso haben die meine Schuhe eigentlich nicht kontrolliert? Ich könnte doch einen überdimensionalen Zahnstocher darin versteckt haben...! Aber Frauen tun so was ja nicht....! Am Gate angekommen, schaffe ich es noch gerade auf die Toilette bevor wir auch schon zum Flieger können. Wir nehmen unsere Plätze ein und sind froh das wir es doch noch rechtzeitig geschafft haben.

Die Maschine der FinnAir Luftgesellschaft startet pünktlich und ich schlafe sofort ein. Zwischendurch bekommen wir unser Essen serviert. Broiler Nuggets mit Kartoffelecken und zum Nachtisch eine Praline Fazer Schokolade.
In Helsinki haben wir einige Stunden Aufenthalt bevor wir in Richtung Kittilä Airport weiter fliegen. Was soll ich sagen. Der Airport ist winzig und besteht nur aus einem Gebäude. Sehr übersichtlich das ganze. Unser Gepäck bekommen wir sehr zügig wieder, kein Wunder es gibt auch nur ganze 3 Gepäckbänder. Wir stapfen vor die Türe, angenehm kühl ist es hier in Finnland, und warten auf einen Bus. Der kommt aber nicht. Also fragen wir eine Taxifahrerin die einen großen Mercedesbus – van was auch immer fährt, ob sie uns nach Kittilä bringen kann. Diese schnappt sich aber drei andere Fahrgäste und lässt uns mit folgenden Worten zurück: ,, In 10 Minuten müsste ein anderes Taxi kommen.“ Ja vielen Dank auch. Also stehen wir da und warten. Und warten, warten und warten. Nichts. Ich laufe in den Flughafen. Keine Sau mehr da. Fein und wie kommen wir jetzt hier weg? Eine Familie schnappt sich das nächste Taxi. Jetzt sind wir ganz alleine. Nach ca. 20 Minuten kommt die Mercedes-Taxifahrerin wieder. Tja leider keine anderen Fahrgäste mehr. Mit einem schiefen Grinsen nimmt sie unser Gepäck entgegen und wir fahren nach Kittilä City. Nach 3 km sind wir an unserer Unterkunft angekommen. 12€ bezahle ich für die Fahrt. Willkommen in Finnland ;-). Wir gehen ins Gästehaus und bekommen unsere Schlüssel. Die Zimmer sind klein und dreckig. Frühstück gibt es morgens aufs Zimmer, da die gute Frau über keinen Frühstücksbereich verfügt. Schon jetzt merke ich das die 70€ nicht gerechtfertigt sind und wir uns beim nächsten lieber ein Hotel buchen. Die kosten zwar in der Regel 10-20€ mehr, dafür muss man sich aber nicht ekeln.
Einkaufsmöglichkeiten in Kittilä sind was Outdoorware betrifft mehr als Spärlich. Dafür gibt es aber ganz 3 Supermärkte und noch ein Hotel mit Pub (dem Pilots pub der den besten Hamburger aller Zeiten macht).

http://img522.imageshack.us/img522/1226/img1236cf7.jpg (http://imageshack.us)


Also erst einmal duschen. Schlafen und morgen früh einkaufen. Abends frage ich Marcus noch ob wir auch den Wassersack eingepackt haben. Das Gesicht von Ihm verrät mir, das dieser noch zu Hause im Schrank hängt. So eine Scheisse, gerade mit das wichtigste vergessen. Also morgen früh auch noch Wassersack suchen gehen. Gute Nacht.


So ich mal eine Pause hier. Ich schreibe aber im laufe des Tages oder die nächsten Tage weiter, da ich noch Urlaub habe und endlich Zeit habe euch den Reisebericht zu präsentieren. Viel Spaß beim lesen.

Hexe

Werner Hohn
05.10.2008, 16:38
Da klotzt die Bahn für X-Milliarden eine Bahnstrecke direkt vor eure Haustür (na ja, fast direkt) und baut für die Bequemlichkeit sogar noch einen kleinen Bahnhof vis-a-vis des Flughafens, und dann nehmen die ein Taxi! :grins:

Lass dich nicht durch den "rutschenden" ;-) marcus vom Schreiben abhalten.

Werner

Hexe
05.10.2008, 17:00
Da klotzt die Bahn für X-Milliarden eine Bahnstrecke direkt vor eure Haustür (na ja, fast direkt) und baut für die Bequemlichkeit sogar noch einen kleinen Bahnhof vis-a-vis des Flughafens, und dann nehmen die ein Taxi! :grins:

Lass dich nicht durch den "rutschenden" ;-) marcus vom Schreiben abhalten.

Werner

Ja ja ja, ein Freund war unser Taxi. Und das nächste mal nehmen wir auch den zug. Ist stressfreier, solange der Zug auch pünktlich ist.

Ehemaliger
05.10.2008, 21:38
"Dann noch Staubsaugen."

@Marcus Wie praktisch. Freundin mit Putzfimmel bräuchte ich auch. :bg:

@Hexe Wann geht es denn endlich los mit der Tour? ;-)

casper
06.10.2008, 08:40
Die Anfahrt war schon nicht schlecht.
Aber mit nem Staubsauger morgens vor der Abreise :o??
Donnerwetter!!!

Bin schon gespannt, ob du morgens auch dein Zelt mit nem Handstaubsauger ausgesaugt hast :bg:

Mika Hautamaeki
06.10.2008, 10:29
Dann noch Staubsaugen.
Na, Ihr habt aber auch zeit...da hätte ich lieber 3 min länger geschlafen

Hexe
06.10.2008, 12:05
Die Anfahrt war schon nicht schlecht.
Aber mit nem Staubsauger morgens vor der Abreise :o??
Donnerwetter!!!

Bin schon gespannt, ob du morgens auch dein Zelt mit nem Handstaubsauger ausgesaugt hast :bg:


Um hier mal eins klar zu stellen, ich bin nicht derjenige mit Putzfimmel:ignore::bg:

Ich schreibe später weiter.. habe jetzt noch was zu tun....! Also bis später

casper
06.10.2008, 13:13
.. habe jetzt noch was zu tun....! Also bis später
:ignore::hahaa:staubsaugen???:ignore:

:sorry:Ich freu mich jedenfalls schon auf deine Fortsetzung!!!!

gelöschter Nutzer
06.10.2008, 14:57
Die Fortsetzung dann bitte mit vieeeelen Bildern :)

Hexe
06.10.2008, 16:43
03.09.2008/Mittwoch:

Wetter: Kühl /trocken

Unser 1. Wandertag beginnt mit einem spärlichen Frühstück um 7.30 Ortszeit. Es gibt 1 Brötchen (leider sind die weich), 1 Ei, Käse (allerdings dieser billige Toastkäse), Schinken und Salami. Auch eine kleine aufgeschnittene Gurke und ein paar Tomaten Stücke gesellen sich, zu eben diesen. Für 70€ nicht gerade das Frühstück was wir erwartet haben.
Bevor wir die noch fehlenden Lebensmittel für Unterwegs und den daheim gebliebenen Wassersack einkaufen gehen, fragen wir die nette Frau am Empfang, wann denn der Bus nach Hetta fährt! Um 13.30 fährt der nächste. Also haben wir noch etwas Zeit.
Mit Tagesrucksäcken bewaffnet kaufen wir noch Brot, Fleisch, Äpfel, Gurke, Paprika und natürlich 1kg gute Fazer Schokolade ein. Dann machen wir uns auf die Suche nach einem Wassersack. Nachdem wir im Fahrradladen, im Angelladen und in einem Outdoorladen waren und nichts gescheites gefunden haben, kaufe ich den Wasserkanister den wir im Outdoorladen entdeckt hatten. Wenigstens lässt er sich zusammenklappen, sodass er außen an meinem Rucksack sein Plätzchen findet.
Jetzt nur noch zusammenpacken und los geht’s zum Bus. Auf nach Hetta.

http://img143.imageshack.us/img143/7651/img1235qq2.jpg

Wir fahren 3h bis nach Hetta und gabeln unterwegs noch einen Haufen Schulkinder mit auf. Das war es dann erst einmal mit der Stille.

In Hetta auch Enontekiö genannt angekommen suchen wir erst einmal unseren heiß geliebten Grilli auf. Lecker Burger und Pommes. Wir fragen die junge Frau ob sie weiß wo wir das Boattaxi finden, welches uns über den großen See Ounasjärvi bringt. Sie erzählt uns etwas von einem großen Haus die Straße hinauf, wo wir nachfragen können. Nachdem wir auch nach einer Viertel Stunde das Haus nicht finden gehen wir wieder zurück. Dann entdeckt Marcus das Schild.

http://img119.imageshack.us/img119/4798/img1238pw9.jpg


Wir laufen den Weg hinunter und gelangen an ein kleines Häuschen direkt am See. Ich klingele. Ein älterer Mann macht uns nach einiger Zeit die Türe auf.
Ich frage ihn ob er uns mit dem Boot über den See bringen kann. Er lächelt uns zu und sagt wir sollten schon einmal um das Haus herum gehen.
Dort sehen wir auch schon das kleine Holzboot am Seeufer schlummern.

http://img374.imageshack.us/img374/2428/img1239od4.jpg


Der nette Herr kommt mit Schwimmwesten zu uns hinunter. Nachdem die Rucksäcke verstaut sind und wir die quietsch orangen Westen anhaben geht es los. Mit einem Affenzahn, den ich diesem Boot gar nicht zugetraut hätte, rattern wir über den riesigen Ounasjärvi in Richtung Pallas-Yllaestunturi. Nachdem ich anfangs etwas bammel davor hatte in das Boot zu steigen, gefiel mir die Bootsfahrt dann doch sehr gut. Diese unglaublich frische Luft tat einfach gut.

http://img411.imageshack.us/img411/6929/img1244nu6.jpg

http://img361.imageshack.us/img361/1763/img1245dw9.jpg

Leider war die Fahrt viel zu schnell vorbei und wir standen mit unseren Rucksäcken alleine am anderen Ufer. Mir wurde ganz mulmig. Von jetzt auf gleich umgab uns eine beängstigende aber im nächsten Moment auch wohltuende Stille. Keine Autos, keine hetzenden lauten Menschenmassen. Nur die Natur. Herrlich. Das ist Urlaub.
http://img361.imageshack.us/img361/9328/img1253cx5.jpg

Unsere Etappe für den Rest dieses Tages: 6km bis zur Hütte Pyhäkero. Das Wetter trocken und schön kühl. Wir wandern über einen steinigen aber angenehmen Waldpfad. Vorbei an kleinen Felsen und über Stege.

http://img55.imageshack.us/img55/3581/img1255ot8.jpg


http://img98.imageshack.us/img98/2537/img1262on9.jpg


Gegen Abend erreichen wir dann die Hütte. Zwei finnische Mädels haben sich dort schon breit gemacht. Der Feuerstelle haben sie auch schon gut eingeheizt, sodass wir mit einer wohligen wärme empfangen werden. Wir kommen schnell ins Gespräch. Wir reden über dies und das bis uns der Hunger überkommt und wir unser Abendessen brutzeln. Aber wo ist Wasser? Aha wir entdecken einen Brunnen, wo wir unser Knödelwasser holen gehen.

http://img98.imageshack.us/img98/803/img1267mf2.jpg

http://img512.imageshack.us/img512/5148/img1270lv9.jpg


Zu den Knödeln gibt es frisches Hähnchenbrustfilet. Da wir viel zu viele Knödel haben, fragen wir die zwei Finninnen ob sie nicht noch welche ab haben möchten. Eine von den beiden erbarmt sich wenigstens eines Knödels. Tja dann müssen wir den Rest wohl doch aufessen. Völlig überfressen schlüpfen wir bald in unsere Schlafsäcke und schlafen schnell ein.

http://img233.imageshack.us/img233/1694/img1273ua2.jpg

Hexe
06.10.2008, 17:27
04.09./Donnerstag:

Etappe: 12km bis Tappuri Hütte


Die Mädels brechen schon früh auf , denn sie müssen ihren Bus in Hetta bekommen. Wir bleiben noch etwas liegen. Als wir dann doch endlich aus den Schlafsäcken krabbeln, hat sich das Wetter sehr verändert. Draussen regnet es und ein dichter Nebel ist aufgezogen. Die Motivation sinkt ein wenig.


http://img75.imageshack.us/img75/8889/img1280ei8.jpg

Bevor wir aufbrechen gesellt sich ein älters Pärchen zu uns. Sie raten uns vorsichtig zu sein, da der Weg sehr steinig und somit sehr rutschig ist. Dann wünschen sie uns eine schöne Wanderung. Wir ziehen uns unsere Regenhosen und Regenjacken an und stapfen los. Nebel nichts als Nebel. Und ausgerechnet heute müssen wir den ersten Berg hoch von wo aus man eine super Aussicht haben soll. Na wir sind mal gespannt ob wir überhaupt etwas zu sehen bekommen. Marcus Bein schmerzt höllisch, nachdem wir einen Teil des Berges bestiegen haben und wir legen eine kleine Rast ein. Schmerzpille eingeworfen und weiter.

http://img148.imageshack.us/img148/8051/img1281ug8.jpg

http://img142.imageshack.us/img142/7528/img1286mk6.jpg

Der Berg scheint kein Ende mehr zu nehmen. Und der Nebel auch nicht. Wenigstens hat es aufgehört zu regnen. Von der schönen Aussicht haben wir leider nicht viel. Ab und an ergattern wir ein Nebelloch und kommen dann doch zum schießen einiger Fotos, die nicht nur Nebel zeigen. Als wir am Gipfel sind hoffen wir das das der letzte Berg des Tages gewesen war. Doch wir sollten uns täuschen. Ein weiterer Berg diesmal etwas steiler, taucht vor uns auf.

http://img370.imageshack.us/img370/4065/img1297ze4.jpg

Ich brauch jetzt erst mal Schokolade. Gestärkt überwinden wir dann doch diesen. Die Landschaft ist sehr karg nur hier und da mal ein Strauch. Dafür aber viele viele Steine, die das gehen nicht gerade angenehmer machen.

http://img122.imageshack.us/img122/9011/img1303xk9.jpg

Nach 8km mühseligem Berg auf und Berg ab erreichen wir schließlich die erste Hütte, die in einem kleinen Tal an einem Fluss liegt. Es ist die Hütte Sioskuru. Wir stellen unser Gepäck auf einer Überdachten Bank ab und gehen in die offene Hütte. Dort tummeln sich schon 4 Finnische Mädels. Da es mir zu warm da drin wird, beschließe ich mich draußen etwas umzusehen.

http://img122.imageshack.us/img122/1982/img1309kz9.jpg

http://img413.imageshack.us/img413/2642/img1317qw4.jpg


http://img261.imageshack.us/img261/1489/img1319qh9.jpg

Als Marcus sich schließlich auch von den Frauen trennen kann (bei dem Satz bekomme ich garantiert ärger ;-) ) essen wir etwas Salami , trinken noch etwas und machen uns wieder auf den Weg. Was soll ich sagen. Es ging sofort wieder Bergauf. Also gut, Übung hatten wir ja heute schon genug.
Nach einer ewigen Zeit und nicht besser werdendem Wetter, erreichen wir schließlich Tappuri, wo wir Über Nacht bleiben.

http://img261.imageshack.us/img261/6751/img1324ed1.jpg


Eine Finnin (irgendwie sind hier nur Weiber unterwegs) sitzt in der Ecke am Esstisch und trinkt eine warme Suppe. Sie ist nicht sehr gesprächig und möchte wohl eher ihre Ruhe haben. Können wir gut verstehen.
Also machen wir uns ans Abendessen kochen. Lende mit Tassen Kartoffelpüree und warme Rinderbrühe. Die tut einfach gut.

http://img227.imageshack.us/img227/7813/img1326by9.jpg

Später kommen noch zwei jüngere Mädels in die Hütte. Sie haben Pilze gesammelt und braten diese an. Der Duft ist einfach herrlich. Sie wollen nicht in der Hütte bleiben und schlagen draussen ihr Zelt auf.
Als wir schlafen gehen, wünsche ich mir nur noch das morgen früh die Sonne scheint. Und wir nochmal Wald zu sehen bekommen. Bitte keine Berge mehr.

Hexe
06.10.2008, 18:02
05.09./Freitag:

Wetter: Sonnig, kühl ,optimal

Etappe: 13km bis Hannukuru


Ich wache schon früh auf und kann meinen Augen kaum glauben. Die Sonne scheint. Schnell ziehe ich mich an und ermahne mich dabei leise zu sein, denn Marcus und die Fremde schlafen noch. Ich schnappe mir meine Kamera und renne hinaus. Ich möchte die ersten Sonnenstrahlen einfangen. Hoffentlich bleibt das Wetter so. Es ist einfach ein herrliches Licht heute.


http://img516.imageshack.us/img516/6166/img1328tk4.jpg

http://img516.imageshack.us/img516/8199/img1332my0.jpg

http://img65.imageshack.us/img65/371/img1335bb4.jpg

http://img390.imageshack.us/img390/4994/img1336ce4.jpg
Hütte Tappuri


Nachdem ich wie eine Irre draussen rum gerannt bin, macht sich in mir der Hunger breit. Ich brauche Frühstück. Nach diversen Versuchen Marcus aus dem Schlafsack zu bewegen, gehe ich schon einmal Wasser am nahe gelegenen Fluss holen und koche schonmal Wasser für Tee. Dann decke ich den Tisch mit unserem Essgeschirr, Wurst, Marmelade und Margarine.


http://img390.imageshack.us/img390/1876/img1340el5.jpg


Endlich steht Marcus auf. Nach dem leckeren Frühstück, sehen wir wie eine Horde Rentner auf die Hütte zusteuert. Scheiße wo kommen die denn alle her??? Sie werden immer lauter und besetzen schließlich mit lautem Geschwätz die Hütte. Sie wollen Pfannekuchen backen. Wir lächeln ihnen entnervt entgegen und machen uns schnell von dannen. Hoffentlich war das die einzige Gruppe.
Marcus Fuß schmerzt schon wieder, sodass wir eine kleine Pause einlegen und er sich wieder einen Wunderpille reinpfeifen kann. Der Weg zieht sich ohne Ende.


http://img300.imageshack.us/img300/6364/img1349ov8.jpg

http://img261.imageshack.us/img261/8858/img1353uc1.jpg

Nach der Hälfte der Strecke und beim aufsteigen eines weiteren Berges, muss ich mal dringend für kleine Rucksackterroristinnen äh touristinnen. Aber es ist kein Busch in Sicht. Langsam wird das gehen zur Qual. Schließlich entdecke ich doch einen Knie hohen breiten Busch, etwas abseits des Weges. Na Gott sei dank.
Wir packen die zweit Tafel Schokolade aus und mampfen ein paar Nüsse dazu. Dicht gefolgt von der Rentnertruppe, die vielleicht 2km hinter uns liegt. Die dürfen uns auf keinen Fall einholen.

http://img403.imageshack.us/img403/6169/img1373gv0.jpg


Also stapfen wir weiter. Schließlich geht es wieder den Berg hinunter und wir sehen den Weg von dort aus noch mindestens 5km weit. Herrlich, verlaufen kann man sich hier also auf gar keinen Fall. Deswegen wohl auch die Rentner . Kann nur noch besser werden. Wir sehen ein paar Rentiere die vor sich her grasen und sich von nichts und niemanden stören lassen.

http://img512.imageshack.us/img512/9873/img1371qk8.jpg

Nach 11km haben wir die Hütte Pahakuru erreicht wo wir eine kleine Rast machen und ich einen Digitalkamera finde. Ich frage ein Ehepaar, welches sich bald zu uns gesellt ob diese vielleicht zu ihnen gehört. Sie schütteln den Kopf. Ok, dann leg ich sie einfach mal hier in die Hütte.

http://img402.imageshack.us/img402/5835/img1375jr2.jpg

Nachdem wir etwas gegessen haben und die Rentnertruppe auch wieder eingetroffen ist, brechen wir auf in Richtung Hannukuru. Das sind nur noch 2km.
Diese 2km sind die schönsten an diesem Tag, denn wir gehen durch dichten Wald und sehen ein paar Rentiere von nahem. Zwischendurch fängt es mal kurz an zu nieseln, es hört aber bald wieder auf und wir erreichen Hannukuru. Hannukuru ähnelt eher einem kleinen Dorf als einer Hütte. Es gibt insgesamt 2 oder 3 große Hütten, eine Sauna, Holzschuppen, Toilettenhäuschen, eine Kota und ein schöner kleiner See.

http://img115.imageshack.us/img115/4088/img1380io9.jpg

http://img243.imageshack.us/img243/6377/img1383in9.jpg

Da Hannukuru schon hoffnungslos überfüllt ist bleibt für uns nur noch die Kota als Übernachtungslager übrig. Alle Hütten sind schon voll.
Also machen wir es uns dort gemütlich. Ich geh mich im See waschen, denn ich habe den Eindruck das ich, wenn mich jemand anfasst, sofort an diesem kleben bleibe und man mich erst abkratzen muss bevor ich mich wieder vollständig lösen kann.
So eine frische Wäsche tut richtig gut. Jetzt fühle ich mich schon viel viel sauberer. In der Kota hat Marcus schon ein nettes Feuer angemacht und es wird schon wohlig warm. Ich besorge uns Wasser am Brunnen, welches wir über dem Feuer erwärmen.

http://img386.imageshack.us/img386/8194/img1381yo2.jpg
Unser Schlafplatz für die Nacht

http://img407.imageshack.us/img407/4245/img1391jj4.jpg

Heute Abend gibt es leider kein frisches Fleisch mehr. Jetzt muss der Tütenfraß her. Schmeckt aber richtig gut.
An diesem Abend rennen noch mind. 5 junge Finninnen in die Kota auf der Suche nach etwas, was sie uns aber nicht wirklich erklären können. Wir lassen das Feuer ausgehen und legen uns dann schlafen.

http://img528.imageshack.us/img528/8850/img1401lv7.jpg

So ihr Lieben das war es erst einmal für heute. Morgen schreibe ich dann weiter. Ich hoffe der Bericht gefällt euch.

Grüßli Hexe

November
06.10.2008, 19:00
Liest sich gut, dein Bericht. Und nahrungstechnisch scheint ihr ja hervorragend ausgerüstet zu sein, Fleisch für die ersten Tage und sogar Marmelade. (Seitdem mir mal vor vielen Jahren ein an sich absolut dichter Becher Honig im Rucksack ausgelaufen ist, lasse ich die Finger von sa was.)

Was habt ihr denn für Rucksackregenschutze? Ich kenne nur die von FourSeasons mit solchen Befestigungsschnüren, die aber immer verrutschen und locker werden. Bei euch scheinen eine Art Spanngummi dran zu sein. Hält das besser? Ist es Marke Eigenbau oder so gekauft?

bv
06.10.2008, 19:03
Sehr schøn geschriebener Bericht. Da macht das Lesen Spass!:D

Ben

gelöschter Nutzer
06.10.2008, 19:09
sehr schöne Bilder. Freue mich dann schon morgen @work die nächsten Seiten zu lesen. THX *hatfernweh*

Hexe
06.10.2008, 20:15
Liest sich gut, dein Bericht. Und nahrungstechnisch scheint ihr ja hervorragend ausgerüstet zu sein, Fleisch für die ersten Tage und sogar Marmelade. (Seitdem mir mal vor vielen Jahren ein an sich absolut dichter Becher Honig im Rucksack ausgelaufen ist, lasse ich die Finger von sa was.)

Was habt ihr denn für Rucksackregenschutze? Ich kenne nur die von FourSeasons mit solchen Befestigungsschnüren, die aber immer verrutschen und locker werden. Bei euch scheinen eine Art Spanngummi dran zu sein. Hält das besser? Ist es Marke Eigenbau oder so gekauft?


Wir hatten die Marmelade in einem Zipp Lock Beutel, sodass der nachher schön klebrig war, mein Rucksack aber nicht..;-) ! Leider gab es Schoki-Aufstrich nur im Glas, sonst hätte ich eher zu Schoki tendiert:grins:! Werde ich beim nächsten mal von Deutschland aus mitnehmen, da gibt es die auch in so kleinen Probierpackungen.

Also wenn du das nächste mal Honig mitnimmst, tu den in einen Zipp Lock Beutel,....., da passiert eigentlich nichts.

Die Regenschutze gehören zu den Rucksäcken dazu. D.H. einer ist von Gregory und der andere Jack Wolfskin. Da sind Spanngurte dran mit Klettverschluss. Die verrutschen eigentlich nicht....!
Bei vielen Rucksäcken ist der Regenschutz ja mit dabei, sodass man die eigentlich nicht extra dazu kaufen muss.

Vielen Dank für das Lob ... ich bin ja ganz verlegen....:ignore::grins:

Dann bis moin

barleybreeder
06.10.2008, 20:42
Sehr schöner Bericht, hach eigentlich müsste ich auch ein 3. mal hin....:roll:


Wir hatten die Marmelade in einem Zipp Lock Beutel, sodass der nachher schön klebrig war, mein Rucksack aber nicht..;-)

Ähh mutig....:o

gelöschter Nutzer
06.10.2008, 20:53
@Sebastian

wiederspreche niemals einer Frau ^^
*da meine das gerade liesst bitte ich das geschleime hier zu entschuldigen AUA* ^^

marcus
06.10.2008, 21:02
Die Regenschutze gehören zu den Rucksäcken dazu. D.H. einer ist von Gregory und der andere Jack Wolfskin. Da sind Spanngurte dran mit Klettverschluss. Die verrutschen eigentlich nicht....!
Bei vielen Rucksäcken ist der Regenschutz ja mit dabei, sodass man die eigentlich nicht extra dazu kaufen muss.

Dann bis moin


muß ich etwas korrigieren: sind beide von wolfskin und schon recht alt. dieses jahr haben sie vor allen bei den busfahrten ganz schön gelitten.
aber ich bin echt froh, das wir sie auch ohne regen drüber gezogen hatten, denn in den gepäckräumen des busses lagen riffelbleche, die für die rucksäcke nicht so ganz von vorteil gewesen wären.

und hexchen.....
die mädels da oben waren echt nicht übel, jung, blond und knackig :baetsch:
und ich weiß, was die 5 mädels in der kota gesucht haben :bg:

gelöschter Nutzer
06.10.2008, 21:09
....
die mädels da oben waren echt nicht übel, jung, blond und knackig :baetsch:
und ich weiß, was die 5 mädels in der kota gesucht haben :bg:

Wo sind die Bilder :grins:

quasinitro
07.10.2008, 09:40
Oh Mann,Klasse Bericht-sehr realistisch mit unterhaltsamer Selbstironie geschrieben!Die Bilder vermitteln wirklich den Eindruck von Stille und Freiheit.

Ich bin letztes Jahr von Helsinki bis Rovaniemi mit dem Rad unterwegs gewesen,kann also den Duft dieser "unglaublich frischen Luft"absolut nachvollziehen.
Da ich größtenteils nur auf Strassen unterwegs war,blieb mir die "unberührte"Landschaft wie ihr sie auf eurem Trip erlebt habt,leider verborgen:(

Also,dringenst weiter schreiben....


BTW:Hatten euch die Rentner,durch die Kraft der Pfannkuchen gestärkt,noch eingeholt?Hoffe mal nicht...

Hexe
07.10.2008, 12:35
06.09./Samstag:


Etappe: 12km bis Montellinmaja

Der morgen versprach wieder ein herrlich sonniger Tag zu werden. Nachdem wir gefrühstückt hatten brachen wir gegen Mittag auf. Alle anderen Wanderer waren wohl schon weg, denn es herrschte eine wohltuende Stille.
Das erste Stück führte uns wieder durch grünen stillen Wald, wir hofften auf mehr. Doch unsere Hoffnung war umsonst schon bald kraxelten wir wieder einen Berg hoch und fanden uns umgeben von karger Landschaft wider.

http://img147.imageshack.us/img147/5084/img1419pj9.jpg


http://img513.imageshack.us/img513/6761/img1422fk8.jpg

http://img513.imageshack.us/img513/6259/img1427qq3.jpg

Nachdem wir eine Lange zeit über einen Berggibpfel vor uns hin wanderten, machte Marcus mich auf etwas aufmerksam, was ich so nicht wahrgenommen hatte (vielleicht wollte ich es auch nicht wahr haben).
Unser Weg führte kurz wieder den Gipfel hinunter, doch von hier aus konnten wir sehen wo sich der Weg langschlängelte. Vor uns türmten sich 4 Gipfel, in der Mitte eines jenen Berges sah man unseren Wanderweg.
Vielleicht geht unser Weg doch nicht da lang? Sondern am Berg vorbei? Vielleicht gibt es einen alternativ Weg? Ich versuche mir Hoffnung zu machen. Doch Marcus Blick verrät mir einiges. Es gibt wohl doch keinen Alternativ Weg. Ich brauche dringend Schokolade.....!

http://img513.imageshack.us/img513/607/img1430au8.jpg

http://img137.imageshack.us/my.php?image=img1454tk0.jpg

Als wir den Gipfel runterkommen, gelangen wir wieder in ein schönes Waldstück das von der Sonne durchflutet wird. Mir wird warm. Ich setzte meinen Rucksack ab um meine Wind-Regen-Allwetterjacke auszuiehen. Gerade in diesem Moment huscht ein Rentier an mir vorbei. Marcus versucht es noch zu fotografieren, doch es ist schon im Dickicht verschwunden. Mist! Da hat sich das Vieh ja den richtigen Moment ausgesucht.


http://img137.imageshack.us/img137/8051/img1434pf0.jpg

Wir trotten den Rest des Waldstückes über Stege bevor wir eine Hütte entdecken. Dort haben sich auch schon viele viele viele VIEL ZU VIELE Wanderer niedergelassen und grillen fröhlich vor sich hin. Wir packen die Salami und den Käse aus, essen etwas, Hexe muss noch auf Toilette. Dann unterhalten wir uns noch etwas mit 3oder 4 (ich weiß nicht mehr) Finninnen in meinem Alter (glaub ich zu mindestens) bevor wir den nächsten Berg erklimmen. Es geht immer weiter Berg rauf . Kein Ende in Sicht. Hat nicht jeder Berg einen Gipfel? In Finnland ist das wohl anders. Dort geht es den Berg rauf , immer gerade aus und dann den nächsten Berg wieder rauf.

http://img504.imageshack.us/img504/6927/img1443rv4.jpg

Als wir den Höchsten der Berge erreicht haben muss ich meine Allwetterjacke wieder anziehen. Hier oben ist es ganz schön zugig.
Nach einer weiteren Schokoladeneinheit gehen wir weiter. Langsam fängt es schon an zu dämmern. Ohje, ich habe keine Lust im Dunkeln über irgendeinen Berg zu stolpern. Die Steine sind echt tückisch die hier überall rum liegen. Schließlich geht es wieder Bergab, immer an den Wegweisern entlang.

http://img504.imageshack.us/img504/9637/img1438jx5.jpg

http://img363.imageshack.us/img363/9309/img1464kl4.jpg

Eine Karte hätten wir gar nicht gebraucht auch kein GPS. Naja was soll´s. Weiter gehts. Ich bin als erste unten, da Marcus noch schöne Bilder vom Sonnenuntergang macht. Als ich das Gatter sehe mit der Brücke über das wir gehen müssen, wird ganz mulmig. Das Holz ist marode und zu fünfzig prozent zerbrochen. Da ich alles hasse, was irgendwie extrem wackelig und unstabil aussieht. Bleibe ich in der Mitte des Gatters stehen und bewege mich nicht mehr. ( Marcus hat das schon öfter mitgemacht mit mir, denn ich bin auch ein kleiner Scheißer was Leitern angeht :-) ) . Als Marcus mich endlich erreicht spricht er mir Mut zu und ich kletter rüber. Schnell ist Marcus über das Gatter und wir stapfen den letzten Hügel des Tages hinauf. Steine Steine nichts als Steine.

http://img363.imageshack.us/img363/7892/img1466dg1.jpg

http://img508.imageshack.us/img508/3057/img1473qr5.jpg

http://img508.imageshack.us/img508/1204/img1475aj2.jpg


Im Tal erkennen wir schon die Hütte. Auch dort hört man die Menschenmassen schon grölen. Ein Lagerfeuer brennt und ein Haufen junger Mädels sitzen auf einer selbst gebauten Wippe. Die Hütte ist winzig, sodass wir unser Zelt aufschlagen für die Nacht. Diese Nacht wird kalt.....!

http://img353.imageshack.us/img353/1328/img1479dq7.jpg

PS: Die Rentner waren irgendwann verschwunden....! :o:hahaa:

Mika Hautamaeki
07.10.2008, 16:09
Oh mann,
wenn ich die Bilder sehe, ärgere ich mich, daß ich meine Tour nicht doch noch gehen konnte.
Sehr guter Bericht, danke!

motion
07.10.2008, 17:25
Wir hatten die Marmelade in einem Zipp Lock Beutel, sodass der nachher schön klebrig war, mein Rucksack aber nicht..;-) ! Leider gab es Schoki-Aufstrich nur im Glas, sonst hätte ich eher zu Schoki tendiert:grins:! Werde ich beim nächsten mal von Deutschland aus mitnehmen, da gibt es die auch in so kleinen Probierpackungen.


Hallo Hexe,

schaust Du hier: http://www.nudossi.de/Produkte.html. da gibt es eine breite Auswahl an leckeren Schokoaufstrichen im 200 gr Plastikbecher. Einmal Tape drum und auf Tour passiert nichts mehr. Müsste bei Kaufland oder jedem großen Einkaufscenter zu bekommen sein.

Gruß
Sven

Hexe
07.10.2008, 18:46
Hallo Hexe,

schaust Du hier: http://www.nudossi.de/Produkte.html. da gibt es eine breite Auswahl an leckeren Schokoaufstrichen im 200 gr Plastikbecher. Einmal Tape drum und auf Tour passiert nichts mehr. Müsste bei Kaufland oder jedem großen Einkaufscenter zu bekommen sein.

Gruß
Sven

Ja vielen Dank auch. Ich werde mich mal im Kaufland umsehen....:bg:

marcus
07.10.2008, 19:42
Wo sind die Bilder :grins:


Abwarten, etwas spannung muß ja vorbehalten werden :baetsch:

Inarijoen Peter
07.10.2008, 20:51
Schöner Bericht über Euren Trip. Ich höre da aber immer etwas Missmut darüber heraus, dass da noch andere Leute unterwegs sind. Ich meine die sind ja schliesslich in ihrem eigenen Land.

Hexe
07.10.2008, 21:59
Schöner Bericht über Euren Trip. Ich höre da aber immer etwas Missmut darüber heraus, dass da noch andere Leute unterwegs sind. Ich meine die sind ja schliesslich in ihrem eigenen Land.


Wir haben nichts dagegen das die da wandern, aber es werden nachher einfach zuuuuu viele. Wir haben uns halt die lieblingsstrecke der Finnen rausgesucht. Beim nächsten mal wählen wir wieder einen Nationalpark der nicht sooooo beliebt ist ;-):bg:

Inarijoen Peter
07.10.2008, 22:51
Wir haben nichts dagegen das die da wandern, aber es werden nachher einfach zuuuuu viele. Wir haben uns halt die lieblingsstrecke der Finnen rausgesucht. Beim nächsten mal wählen wir wieder einen Nationalpark der nicht sooooo beliebt ist ;-):bg:
Wie viele sind Dir den zuviel?
Ich war Mitte September im Kevo und auch dort gab es täglich 4-5 Leute. Da ich auf Solotour war, habe ich es doch genossen am Abend wieder mit jemandem zu sprechen. Wenn man keine Leute will, sollte man nicht in einen Nationalpark. Es gibt ja sehr viele menschenleere Gebiete, nur gibt es dort meistens auch sehr wenige bis keine Hütten. Ich würde da die Muotkatunturi oder Kietsimätunturi empfehlen. Wege und Wegweiser sind dort natuerlich auch nicht vorhanden und wenn man Hilfe braucht ist es auch etwas schwieriger.

casper
07.10.2008, 23:22
@ Marcus:
WAS wollten denn die Mädels???? sagsagsagsag:motz:

Ein sehr schöner Bericht!!!
Klasse geschrieben und sehr schöne Bilder!
Dafür gibts von mir 5sterne

Waldwichtel
08.10.2008, 01:03
@ Marcus:
WAS wollten denn die Mädels???? sagsagsagsag:motz:


Ich denke, die haben ihre Kamera gesucht...

paddel
08.10.2008, 06:22
Super! Bin gespannt wieviele Finninen noch euren Weg kreuzen :grins:

casper
08.10.2008, 11:02
Ich denke, die haben ihre Kamera gesucht...

Meinste wirklich :o?
Mehr nicht???

Hexe
08.10.2008, 11:26
Wie viele sind Dir den zuviel?
Ich war Mitte September im Kevo und auch dort gab es täglich 4-5 Leute. Da ich auf Solotour war, habe ich es doch genossen am Abend wieder mit jemandem zu sprechen. Wenn man keine Leute will, sollte man nicht in einen Nationalpark. Es gibt ja sehr viele menschenleere Gebiete, nur gibt es dort meistens auch sehr wenige bis keine Hütten. Ich würde da die Muotkatunturi oder Kietsimätunturi empfehlen. Wege und Wegweiser sind dort natuerlich auch nicht vorhanden und wenn man Hilfe braucht ist es auch etwas schwieriger.

Das wirst du beim nächsten teil des Reiseberichtes erfahren, wieviele zuuuuu viele sind. Gegen 4-5 haben wir nämlich auch nichts einzuwenden.....;-)

Ich versuche heute abend weiterzuschreiben, wenn ich nicht soooo spät zu Hause bin....

Prachttaucher
08.10.2008, 14:47
...natürlich 1kg gute Fazer Schokolade ein....

:p:p:p

schöner Bericht, bekomme Lust dort mal das Paddel gegen die Wanderstiefel zu tauchen...

Gruß Florian

P.S. Mögt Ihr die finnischen Würstchen ?

Hexe
08.10.2008, 17:22
:p:p:p

schöner Bericht, bekomme Lust dort mal das Paddel gegen die Wanderstiefel zu tauchen...

Gruß Florian

P.S. Mögt Ihr die finnischen Würstchen ?

Die Würstchen habe ich (und ich glaube Marcus auch) noch nicht probiert. Irgendwie haben wir immer davon gesprochen aber diese nie ausprobiert.

So ich werde mich gleich mal auf den Heimweg machen und dann weiter am Bericht schreiben...

Grüßli Hexe

Hexe
08.10.2008, 20:49
07.09./Sonntag:

Etappe: ca. 8km bis Rihmakuru

Irgendwann morgens fängt es an zu nieseln. Wir beschließen liegen zu bleiben und lauschen den schon emsigen Finnen um uns herum. Als die ersten Sonnenstrahlen das Zelt erhellen und ich dringend für kleine Mädchen muss, ist es Zeit aufzustehen. Die Finnen von gestern, packen gerade ihre Zelten zusammen und machen sich schon auf den Weg. Wir lassen erst einmal das Zelt von den warmen Sonnenstrahlen trocknen und genießen unser Frühstück.

http://img101.imageshack.us/img101/5076/img1485qt7.jpg


Dann plötzlich sehen wir wie eine Gruppe Wanderer zwischen der Hütte hervor kommt. Na Nu? Wo kommen die denn jetzt her? Gerade sind wir dabei unsere Rucksäcke zu packen als immer mehr Finnen auftauchen. Mein Gott das nimmt ja kein Ende mehr. Mit ungläubigem Gesichtsausdruck stehen wir da uns sehen zu, wie sich der Platz mit Menschenmassen füllt. Vorbei ist die Stille. Ein Älterer Finne bahnt sich seinen Weg zu uns hinüber. Er möchte mit seinem Freund zur Hannakuru gehen und möchte von uns wissen ob es da auch so voll sein wird und wie die Chancen stehen, das man ein Dach über dem Kopf erwischt. Wir geben ihm zu verstehen, das Hannukuru sehr voll war, als wir dort waren und das sie sich lieber beeilen sollten. Die zwei haben kein Zelt dabei. Er wünscht uns eine schöne Reise und geht. Der ärmste hat sich das bestimmt auch anders vorgestellt.

http://img56.imageshack.us/img56/5733/img1482aj4.jpg

http://img441.imageshack.us/img441/520/img1484mt4.jpg
Die Lemminge, wie wir die Scharen an Rentern (vorwiegend Renten alter) und alle anderen ab jetzt nennen, bilden eine riesige Ameisenstraße. Leider springen sie nicht plötzlich über die Klippe, wie es Lemminge eigentlich tun.. (ACHTUNG DIES IST EIN SCHERZ)!!!




Als das Zelt getrocknet ist, packen wir unseren Kram zusammen und gehen in Richtung Nammalakuru weiter. 1 Kilometer den Berg hinauf und wieder Runter und schon sind wir da.
Nammalakuru ähnelt einem Rummelplatz. Die Hütte ist jetzt schon voll, obwohl die Uhr uns erst 14.00 Uhr Mittagszeit anzeigt. Wir machen eine kurze Pause, füllen unsere Trinkflaschen an einem dafür vorgesehen Wasserschlauch auf, der über leblos über einem Ast baumelt und gehen weiter in Richtung Rihmakuru. Das Wetter spielt auch heute wieder mit sodass wir die Regenklamotten getrost im Rucksack schlummern lassen können.

http://img133.imageshack.us/img133/5356/img1489be6.jpg


http://img510.imageshack.us/img510/3039/img1493iq8.jpg


http://img204.imageshack.us/img204/1672/img1496gf4.jpg

Der Weg führt über Stege, vorbei an kleinen Tümpeln und Sträuchern. Hier und da sehen wir einen Schwarm Vögel hektisch davon fliegen. Kurz vor Rihmakuru holt uns einen Gruppe junger Finninnen ein ( Dies ist wohl die interessanteste Passage im Text für die Männerwelt). Wie sich herausstellt treffen wir die 4er Truppe an der Hütte wieder. Wir suchen uns einen Zeltplatz aus, denn auch Rihmakuru ist schon voll. Drei ältere stille Herren, die vier Mädels und ein Ehepaar teilen sich die Hütte.

http://img56.imageshack.us/img56/3649/img1498gb0.jpg

http://img110.imageshack.us/img110/7080/img1500gr3.jpg

http://img390.imageshack.us/img390/6038/img1505vf9.jpg

http://img262.imageshack.us/img262/795/img1506tm3.jpg

Abends sitzen wir noch gemütlich mit dem Ehepaar und den Mädels am Feuer. Zu unserem Glück stellt sich heraus das die Zwei Eheleute ein gutes Deutsch sprechen nur die Mädels trauen sich leider nicht so recht. Wir führen eine Angenehme Unterhaltung über dies und das, bevor sie uns mit den Mädels alleine lassen.
Nach ihrem Abendessen tauen die Mädels langsam auf und singen uns ein paar sehr schöne Finnische aber auch Deutsche Volkslieder vor. Die Mädchen haben die schönsten Stimmen die wir je gehört haben. Da können sie die Schrottstars äh Popstars eine Scheibe von abschneiden.
Müde vom vielen reden und vorsingen, verabschieden wir uns gegen zehn Uhr und kriechen in unsere Schlafsäcke. Die wird wieder eine kalte Nacht.


http://img412.imageshack.us/img412/6537/img1507ku8.jpg
Marcus beim bearbeiten eines kleinen Hügels, der sich genau in unserer Liegefläche erhob ;-)


http://img300.imageshack.us/img300/5728/img1511bm2.jpg
Rihmakuru von unserem Zeltplatz aus gesehen

Hexe
08.10.2008, 21:25
8.09./Montag:

Etappe: ca. 11km bis Pallas

Wieder nieselte es an diesem Montagmorgen bevor die Sonne uns wieder beglückte und wir unser Zelt wieder trocknen lassen konnten. Als ich aus dem Zelt kroch, sah ich schon die Älteren Herren von gestern, den Berg hinauf in Richtung Pallas kraxeln. Meine Güte sind die früh dran. Wenige Minuten später folgen ihnen die vier netten Schulmädels von gestern abend. Was ich vergessen habe zu erwähnen. Die Mädchen wurden von der Schule freigestellt um diese Wanderung zu machen. Allerdings müssen sie auch einen Bericht über ihre Erfahrungen schreiben. Find ich eine Klasse Idee, nur so lernen sie die selbstständige Planung und Vorbereitung einer solchen Wanderung. Respekt.
An diesem morgen gönnen wir uns Pfannekuchen mit Zucker und wahlweise Marmelade. Lecker sättigend.

http://img379.imageshack.us/img379/2307/img1516ph6.jpg

http://img84.imageshack.us/img84/3416/img1520mn0.jpg


Als die Pfannekuchen aufgegessen sind packen wir zusammen und erklimmen den nächsten aber nicht letzten Berg dieses Tages. Die Sonne scheint uns auf den Buckel, als wir den ersten Berg erklimmen und der eisige Wind pfeift uns um die Nasen. Wir treffen einige Rentiere, die endlich mal ganz nah sind sodass wir einige schöne Bilder machen können.

http://img84.imageshack.us/img84/9504/img1522cx4.jpg

http://img381.imageshack.us/img381/921/img1523za6.jpg

http://img381.imageshack.us/img381/9899/img1525al7.jpg

Schließlich geht es wieder Bergab und man mag es kaum glauben, wieder Berg auf...! Der Weg ist nun kaum mehr sichtbar. Vor uns erstreckt sich eine einzige Steinlandschaft. Nichts als Steine und Felsen wo man nur hinschaut. Dann geht es nochmal ein kurzes Stück schön knackig steil den letzten Berg des Tages hinauf. Oben tummeln sich schon die nächsten Gruppen. Jemand schreit uns etwas auf Finnisch zu. Wir halten Sicherheitsabstand zu den grölenden Jungs und Mädels und machen uns vom Berg runter. Von weitem können wir schon Pallas sehen. Pallas ist nicht sehr groß, es besteht aus einem Hotel und einem Informationscenter. Beim Abstieg treffen wir ein weißen Rentier mit rosa Geweih. Schön in die Kamera lächeln. Vielen Dank.

http://img401.imageshack.us/img401/1767/img1536lr9.jpg

http://img401.imageshack.us/img401/9431/img1540za4.jpg

http://img99.imageshack.us/img99/606/img1553fn1.jpg


Eine halbe Stunde später sind wir in Pallas. Kurz bevor das Info Center schließt, wird es von uns noch gestürmt. Drei minuten vor Fünf, um Fünf Uhr wäre geschlossen gewesen. Perfektes Timing.

http://img60.imageshack.us/img60/9798/img1557jd3.jpg

http://img60.imageshack.us/img60/4967/img1560gf2.jpg

http://img353.imageshack.us/img353/7121/img1575km8.jpg


Da wir sichtlich erschöpft sind und wir eine heiße Dusche vertragen könnten, entschließen wir uns für die Nacht im Hotel zu bleiben.
Ein netter Finne gibt uns noch einen Tipp wie wir die letzten zwei Tage noch mit Wandern verbringen können, ohne schon wieder nach Kittilä zurück fahren zu müssen.
Unser Plan also für die nächsten zwei Tage: Bis zur nächsten Hütte gehen die sich Mäntyrova nennt, das sind ca. 6km und am nächsten Tag 10km bis Jeris und von dort zurück nach Kittilä!

http://img353.imageshack.us/img353/209/img1573hc8.jpg


Aber erst einmal duschen und lecker Abendessen und dann in einem weichen Bett einsclafen.

PS: Das Hotel in Pallas können wir nur empfehlen. Das Essen ist super lecker und reichlich. Und das Frühstückbuffet ist der Hammer....! Pro Nacht haben wir 90€ bezahlt.

http://img111.imageshack.us/img111/7100/img1564hw0.jpg

casper
08.10.2008, 21:28
Hallo Hexe!

Hast du sehr schön geschrieben!
Und prima Bilder!!! :bg:

Gruß,

Carsten

Inarijoen Peter
08.10.2008, 23:54
@Hexe kann Dich jetzt verstehen. Da kann man nur sagen: zur falschen Zeit am falschen Ort. :D
Nun diese Zeit ist für Finnen die Hauptwanderzeit in Lappland. Dazu kommt noch, das Gebiete mit Beschilderung und Wegen sowie Hütten in erträglichem Abstand immer beliebter werden. Versuch es doch einmal im Winter mit Ski.
Wie ich oben schon sagte, wer das nicht will muss in unerschlossene Gebiete gehen. Dies ist aber manchmal echt anstrengend und man muss sich vor allem in Waldgebieten dauernd der Orientierung widmen.
Hat also alles seine Vor- und Nachteile.

Mephisto
08.10.2008, 23:57
Gruppe junger FinninnenHe, kein Foto? :(

casper
09.10.2008, 00:13
He, kein Foto? :(

:ignore::hahaa:ich hab mir diese Frage verkniffen :bg:

quasinitro
09.10.2008, 08:02
Die hat bestimmt Markus gemacht:ignore:

Sapmi
10.10.2008, 17:14
Danke für den schönen Bericht und die ebenso schönen Bilder. :D

Bin ja mehr oder weniger die gleiche route im Sommer 2006 gelaufen. Das war so Ende Juli/Anfang August und es waren ebenfalls jede Menge Wanderer unterwegs. Zumindest an/in den Hütten war es meist voll, aber da ich meist recht früh morgens losgezogen bin, gab's doch noch genug schön einsame Passagen.

Hexe
13.10.2008, 19:15
Morgen werde ich wohl die letzten Zwei Tage fertig bekommen, wenn es mein Kopf zulässt, der ist nämlich im Moment ziemlich stark von einer Erkältung betroffen...:ignore:

Gruß hexe

Nordland_peter
13.10.2008, 21:40
Hallo Ihr beiden,

tolle Bilder. Ich war letztes Jahr über Silvester in dem Gebiet mit Skiern unterwegs. Ich habe ein paar Hütten wieder erkannt. War schön mal die Gegend im Herbst zu sehen.

Viele Grüße

Hexe
14.10.2008, 18:10
9.09./Dienstag:

Etappe: über Umwege mind. 8km bis Mäntyrova Hütte

Wetter: Sonnig, kühl, herrlich :bg:

Die Sonne scheint durch die Fenster und wir mache uns fertig. Hungrig stürzen wir uns auf das sehr sehr gute Frühstückbuffet. Es gibt Kuchen, Kekse, Brot in allen möglichen Sorten, Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade, Eier, Müsli, Joghurt, Obst, Kakao, Tee, Kaffee, Organgensaft, Apfelsaft... also alles was das Herz begehrt.
Wir essen uns bis auf die Müsliabteilung, einmal quer durch und verlassen den Frühstücksraum mit vollem Magen. So gut haben wir schon lange nicht mehr gefrühstückt. Nachdem die Rezeption schon angerufen hat, beschleunigen wir unsere Abreise und verlassen gegen 13.00Uhr das Hotel. Auf dem Weg treffen wir den Netten Reiseleiter vom Vortag der uns nochmals die Strecke zeigt. Schließlich stapfen wir los. Wiedermal geht es den Berg hinauf nur diesesmal völlig umsonst. Ein Blick auf die Karte zeigt uns, dass wir uns den Berg hätten sparen können.
Da wir keine Lust haben den selben Weg wieder zurück zu laufen, beschließen wir Quer Feld ein zu gehen.

http://img376.imageshack.us/img376/9099/img1577uf0.jpg

http://img376.imageshack.us/img376/1307/img1580df8.jpg

http://img528.imageshack.us/img528/7892/img1582ih2.jpg

http://img528.imageshack.us/img528/3848/img1584vk5.jpg


Nach einer kurzen Pause, nach dem anstrengenden Abstieg gehen wir nach GPS Daten quer durch den Wald bis wir schließlich auf die Winterroute treffen, die uns erst über sumpfiges Gelende später aber durch wunderschön grünen Wald zur Hütte Mäntyrova führt.

http://img98.imageshack.us/img98/4418/img1589ga9.jpg

http://img98.imageshack.us/img98/2259/img1591ir3.jpg

http://img380.imageshack.us/img380/9665/img1594ia1.jpg

http://img116.imageshack.us/img116/9510/img1597bi3.jpg

Welch ein Wunder an der Hütte ist niemand. Allerdings ist auch kein Frisch Wasser zu finden, was man nicht noch 10 Minuten abkochen muss, bevor man es bedenkenlos trinken kann. Also heißt es Rationieren. Zu meiner Schande muss ich auch gestehen, das ich vor lauter Packerei im Hotel vergessen hatte meine zweite Trinkflasche aufzufüllen. Dieser Fehler wird mir nie wieder unterlaufen.

http://img116.imageshack.us/img116/3743/img1601ev4.jpg

http://img117.imageshack.us/img117/5726/img1602ek6.jpg

Abends kommt doch noch jemand die Stufen der Hütte hinauf, allerdings möchte dieser Jemand wohl nicht in die Hütte hinein. Er oder Sie hält sich kurz draussen vor der Türe auf, dann geht er wohl wieder. Ein komisches Gefühl macht sich breit. Bevor wir schlafen gehen, verrammelt Marcus die Türe mit Stöcken und einem Eimer davor , sodass wir auf alle Fälle wach werden sollten, falls doch noch jemand kommen sollte. Bevor wir uns in die Schlafsäcke legen bekomme ich noch meinen Wanderstock neben mich gelegt und Marcus hält seine Axt bereit. Irgendwie wird mein Gefühl dadurch nicht wirklich besser. Als ich aber im Schlafsack verschwunden bin, schlafe ich auch schon in null komma nix ein und träume vom letzten Tag unserer Reise. Marcus weckt mich Nachts noch ein paar mal auf, er kann wohl nicht so gut schlafen.

http://img117.imageshack.us/img117/5606/img1609zm4.jpg

Hexe
18.10.2008, 09:56
10.09./Mittwoch: 11km bis Jeris / Endstation

Wetter: Grau/trocken/kühl


Wir haben die Nacht ohne weitere Überraschungen überstanden. Wir genießen unser letztes Frühstück auf einer Hütte mitten im Wald Finnlands und brechen, nachdem wir die Hütte noch ein wenig gesäubert haben, um ca. 11Uhr auf. Der Weg führt uns erst durch steiniges Waldgebiet, dann aber wird der Wald immer dichter und bald sind auch die Steine verschwunden. Unterwegs treffen wir ein älteres Ehepaar, die auf Bee(ä)renjagd sind.
Dann treffen wir niemanden mehr. Herrllich, welch eine Ruhe. Oder? Ich höre doch da eine Autobahn! Erst traue ich meinen Ohren nicht, doch schon bald verrät uns der Blick auf die Karte, das nicht weit von uns wirklich eine wohl viel befahrene Straße liegt. Wir haben einen schnellen Schritt drauf, so scheint es mir an diesem letzten Wandertag.

http://img337.imageshack.us/img337/9951/img1619up0.jpg

http://img136.imageshack.us/img136/3421/img1622vp4.jpg

http://img136.imageshack.us/img136/5673/img1625tf7.jpg
Später irgendwann wird der Weg immer breiter und wir kommen schließlich an der Straße raus, die wir schon von weitem vernommen hatten. Schnell überqueren wir diese. Ein Schild verrät uns das es nur noch 1km bis Jeris ist.
Schließlich kommen wir an ein umzäuntes Wohngebiet mit einer Holzrampe (riesiges Teil).
http://img266.imageshack.us/img266/2892/img1628fo5.jpg

http://img410.imageshack.us/img410/2727/img1642dw7.jpg

http://img410.imageshack.us/img410/3102/img1627id2.jpg

Ein Haus ähnelt dem anderen. Nur manche heben sich etwas ab:
http://img136.imageshack.us/img136/4554/img1648zk2.jpg

http://img517.imageshack.us/img517/6693/img1650yp4.jpg

http://img517.imageshack.us/img517/2627/img1651ie2.jpg

Wir gehen durch die Wohnsiedlung in Richtung Jerisjärvi. Ein großer See der direkt am Hotel Jeris liegt. Nachdem wir keine Unterkunft mehr im Hotel bekommen, beschließen wir den 17.00Uhr Bus in Richtung Kittilä zu nehmen. So lange Vertreiben wir unsere Langeweile am See und sehen alten Finnen zu wie sie Munter aus der heißen Saune ins eiskalte Wasser springen. Die Finnen haben bestimmt die beste Durchblutung die man sich vorstellen kann.
Gegen halb fünf machen wir uns auf zum Bus. Dort stehen wir nun eine halbe Stunde und vertreiben uns die Warterei mit im Sand gezeichneten Tick Tack Toe (wird das so geschrieben?)!
Dann heißt es Abschied nehmen.
In Kittilä angekommen, fragen wir im Hotel ob noch ein Zimmer frei ist. Fehlanzeige. Also schlendern wir zum Gästehaus. Nach einigen Anstalten gibt die Gute Dame uns ein Einzelzimmer. Dieses ist wenigstens sauberer als das Doppelzimmer vom ersten Tag.
Bevor wir uns den leckersten Burger allerzeiten gönnen, gehen wir noch eine Runde Schokolade für die Daheimgebliebenen einkaufen.
Zu meiner Freude entdecke ich mein Lieblingsbier. Naja es ist eigentlich das einzige Bier was ich wirklich gerne trinke (ausser Foster und Guinnes). Da steht doch tatsächlich STRONGBOW im Regal. Der Abend ist gerettet. Ich nehme gleich zwei mit, dann kann Marcus das leckere Apfelbier aus Irland auch mal probieren.

http://img510.imageshack.us/img510/120/img1667jg3.jpg

Am 12.09. treten wir unsere Heimreise an. Der Flughafen ist leer wie immer und alles geht Reibungslos. Vor uns Checken noch eine Truppe Soldaten ein. Die haben so viel Gepäck dabei, ich wundere mich schon, das die alles als Handgepäck mitnehmen dürfen. Später stellt sich heraus, das sie mit ihrer eigenen Maschine da sind. Was das für eine war, keine Ahnung, da weiß Marcus bestimmt eher bescheit. Für mich war es ein kleiner Düsenjet.

So das war´s von meiner Seite liebe Outdoorbegeisterten. Ich hoffe Marcus setzt auch noch ein paar seiner Bilder rein. Vor allem die Tollen blonden Finninnen , werden bestimmt schon sehnsüchtig erwartet * räusper * .
Ich hoffe der Bericht hat euch gefallen.


Grüßli Hexe

Onyx
18.10.2008, 11:54
Wirklich ein schöner Bericht, immer her mit noch mehr Bildern. Die Bilder der Landschaft inspirieren mich wirklich dazu auch mal nach Finnland zu reisen ...(ich war zwar schonmal auf Aland aber das zählt ja nicht ;-)). Die Liste meiner Reiseziele wird auch immer länger, weiß garnicht wann ich das alles machen soll. Aber vielleicht setzt sich Finnland ja aufgrund der Frauendichte auf den Wanderwegen durch. :grins:

Waldwichtel
18.10.2008, 18:05
. Aber vielleicht setzt sich Finnland ja aufgrund der Frauendichte auf den Wanderwegen durch. :grins:

Das scheint in Nordskandinavien generell so zu sein, zumindest im Herbst. Falls ich da jemandem begegne, sind es entweder Pärchen, oder Frauen alleine/zu mehreren, aber so gut wie nie Männer...

Jaerven
18.10.2008, 22:47
das ist eine gewagte Behauptung :bg:

Hexe
19.10.2008, 14:24
das ist eine gewagte Behauptung :bg:

Die Finnen mit denen wir am Lagerfeuer gesessen haben, sagten uns das es in Finnland allgemein mehr Mädels wie Jungs gibt, deshalb sind auch mehr Mädels im Wald unterwegs....!;-)

Sapmi
20.10.2008, 10:30
Also ich begegne in (Nord-)Finnland insgesamt immer mehr Männern als Frauen, bin aber immer im Sommer (Ende Juli/August) unterwegs, ob es damit zusammenhängt? :bg:

Waldwichtel
21.10.2008, 00:36
Also ich begegne in (Nord-)Finnland insgesamt immer mehr Männern als Frauen, bin aber immer im Sommer (Ende Juli/August) unterwegs, ob es damit zusammenhängt? :bg:

Auf jeden Fall! So ab Mitte September ist von den Männekens nimmer allzu viel zu sehen :bg:
In Norwegen scheint es auch nicht viel anders zu sein, ich hatte bislang stets mehr w als m gezählt

Inarijoen Peter
21.10.2008, 00:49
Also in Finnland kann ich das im Herbst nur bestätigen. Im Kevo waren diverse Frauengruppen, aber auch diverse Frauen solo. Ausser meiner mänl. Wenigkeit, habe ich nur 2 Männer getroffen und die waren ebenfalls solo.
Männer habe ich dort viele getroffen, wo es Bier gab oder beim Fischen.

Magonline
30.10.2008, 11:07
Bevor wir uns in die Schlafsäcke legen bekomme ich noch meinen Wanderstock neben mich gelegt und Marcus hält seine Axt bereit.

Aber Hexe, irgendwo habe ich mal gelesen "Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennen gelernt hat." :baetsch: :hahaa:



Ein wirklich toller Bericht. Aufgefüllt mit viel Witz und einer gesunden Portion Selbstironie. Dazu diese wunderschönen Fotos. Da bekommt man sogleich Lust nach Finnland aufzubrechen. Einfach Klasse !!! :wohoo:



Das Beste ist allerdings, dass ich so vieles von uns in euch wiederentdecke !

Hier mal ein paar Beispiel:



Zwischendurch bekommen wir unser Essen serviert. Broiler Nuggets mit Kartoffelecken und zum Nachtisch eine Praline Fazer Schokolade.
-----

Mit Tagesrucksäcken bewaffnet kaufen wir noch Brot, Fleisch, Äpfel, Gurke, Paprika und natürlich 1kg gute Fazer Schokolade ein.
-----

Ein weiterer Berg diesmal etwas steiler, taucht vor uns auf. Ich brauch jetzt erst mal Schokolade.
-----

Wir packen die zweit Tafel Schokolade aus und mampfen ein paar Nüsse dazu. Dicht gefolgt von der Rentnertruppe, die vielleicht 2km hinter uns liegt.
-----

Es gibt wohl doch keinen Alternativ Weg. Ich brauche dringend Schokolade.....!
-----

Wir packen die Salami und den Käse aus, essen etwas, Hexe muss noch auf...
-----

Hier oben ist es ganz schön zugig. Nach einer weiteren Schokoladeneinheit gehen wir weiter.
-----

An diesem morgen gönnen wir uns Pfannekuchen mit Zucker und wahlweise Marmelade. Lecker sättigend.
-----

Hungrig stürzen wir uns auf das sehr sehr gute Frühstückbuffet. Es gibt Kuchen, Kekse, Brot in allen möglichen Sorten, Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade, Eier, Müsli, Joghurt, Obst, Kakao, Tee, Kaffee, Organgensaft, Apfelsaft... also alles was das Herz begehrt.
-----

Bevor wir uns den leckersten Burger allerzeiten gönnen, gehen wir noch eine Runde Schokolade...


Ihr scheint ebenfalls mehr mit Essen, als mit Wandern beschäftigt zu sein !!!
:hahaa: :grins:


Michael

cast
30.10.2008, 11:50
An der Ausrüstung wird nur deswegen am Gewicht gespart, daß mehr Futter in den Rucksack passt.:bg:

KuchenKabel
30.10.2008, 12:31
Schöner Bericht aber seit wann ist Strongbow (http://www.strongbowcider.us/) denn ein Bier?

Und wo bleiben die Bilder der Finninnen :bg:?

Hexe
30.10.2008, 22:06
Schöner Bericht aber seit wann ist Strongbow (http://www.strongbowcider.us/) denn ein Bier?

Und wo bleiben die Bilder der Finninnen :bg:?


Lecker Bier... als ich deinen Link geöffnet habe hab ich erst einmal einen schock bekommen ! Wie US:o:o:o
Aber gott sei dank steht da ja import aus UK....:grins::grins:! Schon besser....

Wenn du knackige Finninnen sehen willst, halt dich an Marcus, ich hatte nicht so großes interesse an der weiblichen Bevölkerung Finnlands;-)! Die männlichen Vertreter waren ja auch eher spärlich ....! Ich glaub Norwegen wäre noch interessant....:ignore::bg::baetsch:

@Magonline: Essen ist sehr sehr wichtig... wenn ich hungern muss werde ich unausstehlich... frag mal Marcus ;-)

Magonline
31.10.2008, 12:34
... wenn ich hungern muss werde ich unausstehlich...

Das kommt mir so verdammt bekannt vor !!! :bg::bg::bg:

Es scheint fast, als wäre "Unterzuckerung" die einzig große Gefahr in den einsamen, wilden Gegenden dieser Erde. :angst:


Michael

marcus
02.11.2008, 14:21
He, kein Foto? :(



so, benny, hier kommen paar süße kleine mäuse :bg:

die *peep*bilder bleiben in meinem geheimarchiv :baetsch:

http://img45.imageshack.us/img45/2414/dsc0017ca6.jpg (http://img45.imageshack.us/my.php?image=dsc0017ca6.jpg)
http://img45.imageshack.us/img45/dsc0017ca6.jpg/1/w1000.png (http://g.imageshack.us/img45/dsc0017ca6.jpg/1/)
"the singing girlys"

http://img131.imageshack.us/img131/9097/dsc0481arh5.jpg (http://img131.imageshack.us/my.php?image=dsc0481arh5.jpg)
http://img131.imageshack.us/img131/dsc0481arh5.jpg/1/w1000.png (http://g.imageshack.us/img131/dsc0481arh5.jpg/1/)


http://img131.imageshack.us/img131/1954/dsc0582atm4.jpg (http://img131.imageshack.us/my.php?image=dsc0582atm4.jpg)
http://img131.imageshack.us/img131/dsc0582atm4.jpg/1/w1000.png (http://g.imageshack.us/img131/dsc0582atm4.jpg/1/)

marcus
02.11.2008, 14:34
:grins:und noch paar neue bilder von uns....

http://img45.imageshack.us/img45/6172/dsc0072apv6.jpg (http://img45.imageshack.us/my.php?image=dsc0072apv6.jpg)
http://img45.imageshack.us/img45/dsc0072apv6.jpg/1/w1000.png (http://g.imageshack.us/img45/dsc0072apv6.jpg/1/)

pfannkuchen backen am morgen.....

http://img45.imageshack.us/img45/9611/dsc0046aqw1.jpg (http://img45.imageshack.us/my.php?image=dsc0046aqw1.jpg)
http://img45.imageshack.us/img45/dsc0046aqw1.jpg/1/w1000.png (http://g.imageshack.us/img45/dsc0046aqw1.jpg/1/)

zeltaufbau......



http://img45.imageshack.us/img45/5420/dsc0283dh6.jpg (http://img45.imageshack.us/my.php?image=dsc0283dh6.jpg)
http://img45.imageshack.us/img45/dsc0283dh6.jpg/1/w1000.png (http://g.imageshack.us/img45/dsc0283dh6.jpg/1/)

hexe in ihrem element: grimassen machen und futtern....


http://img45.imageshack.us/img45/4050/dsc0201oo2.jpg (http://img45.imageshack.us/my.php?image=dsc0201oo2.jpg)
http://img45.imageshack.us/img45/dsc0201oo2.jpg/1/w1000.png (http://g.imageshack.us/img45/dsc0201oo2.jpg/1/)

die vierpfotigen freunde des rentner "Führers" in pallas


http://img91.imageshack.us/img91/6555/dsc0318ew3.jpg (http://img91.imageshack.us/my.php?image=dsc0318ew3.jpg)
http://img91.imageshack.us/img91/dsc0318ew3.jpg/1/w1000.png (http://g.imageshack.us/img91/dsc0318ew3.jpg/1/)


innerdeutsche grenze??? ache ne, ein weidezaun.....

marcus
02.11.2008, 14:41
negative Impressionen.....


achtung, auf dem klo an der ... hütte kommt es heute zu wartezeiten um die 10 minuten....

http://img91.imageshack.us/img91/7631/dsc0573nv5.jpg (http://img91.imageshack.us/my.php?image=dsc0573nv5.jpg)
http://img91.imageshack.us/img91/dsc0573nv5.jpg/1/w1000.png (http://g.imageshack.us/img91/dsc0573nv5.jpg/1/)

oder: "viele, viele bunte smarties.....die keiner haben mag...." :roll:


http://img91.imageshack.us/img91/5782/dsc0199jg6.jpg (http://img91.imageshack.us/my.php?image=dsc0199jg6.jpg)
http://img91.imageshack.us/img91/dsc0199jg6.jpg/1/w1000.png (http://g.imageshack.us/img91/dsc0199jg6.jpg/1/)

Sapmi
02.11.2008, 16:40
achtung, auf dem klo an der ... hütte ...

Pahakuru?

Oje, das waren ja wirklich Menschenmassen. :o
Ich hatte damals eigetnlich nur an den großen Hütten z. T. größere Menschengruppen, aber sonst ging's doch noch einigermaßen.

(So eine extreme Bevölkerungsdichte wie auf den letzten Bildern hatte ich nur diesen Sommer am Kebnekaise, aber das ist ja auch wieder was anderes, zumal das Wetter bombig war.)

Onyx
02.11.2008, 16:43
...Keine zugang zu den Bildern aus deinem Archiv? So ein Mist. :grins:

Ansonsten :o Volkerwanderung eindeutig, was ein Horror, da kann man ja gleich "Städtetrekking" machen.

Mephisto
04.11.2008, 15:07
so, benny, hier kommen paar süße kleine mäuse :bg:Danke :p