PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : gore tex socken



schwalli
14.09.2003, 19:28
hi there!
moechte mir gerne "wasserdichte" gore tex socken zu legen und bin mir aber nicht sicher ob sie wirklich den gewuenschten efekt der trockenen fuesse erfuellen.

hat jemand erfahrung damit?

danke fuer eure hilfe---und schoene gruesse aus dem hohen norden....

take care
andreas

Thorsten
14.09.2003, 20:19
Habe selber die Rocky-GoreTex Socken, schon seit einigen Jahren.
Allerdings benutze ich sie sehr selten.
Der Einsatzbereich ist doch etwas beschränkt, da der Tragekomfort durch das unvermeidliche Nahttape zu wünschen lässt.
Weiterhin wird es mit den Dingern dann doch etwas rutschig im Schuh.

Um, wie die Werbung seinerzeit versprach, aus einem normalen Schuh einen wasserdichten Schuh zu machen, sind Gore Socken nur sehr bedingt geeignet.

Unter bestimmten Umständen machen sich Goresocken ganz gut in Verbindung mit Outdoor-Sandalen.
Auch wenn die Trekkingstiefel mal dummerweise klatschnass sein sollten, tragen sie sich mit Goresocken angenehmer als ohne.

Unter keinen Umständen sollte man Goresocken ohne Schuhe tragen; dafür ist die Membran zu empfindlich.


Winnipeg....nettes Städtchen.
War `91 das letzte mal dort und habe ausser einem Army-Navy-Store leider keinen Outdoorshop gefunden.

boehm22
14.09.2003, 20:28
Hi,
ich besitze ebenfalls die Rocky Goretex-Socken.
Benutze diese aber nur zum Motorradfahren, da meine Lederstiefel nicht dicht sind.
Die Socken sind schwer anzuziehen, da sie ja kaum Stretch haben, wie normale Socken, deshalb überlege ich immer schon zuhause, oder vor einer längeren Tour, ob es regnen wird und ich die Socken brauche.

Jens
14.09.2003, 21:43
Ich trage draußen eigentlich nur Halbschuhe und benutze bei nassem Wetter häufig die Rocky-Gore-Socken. Ich habe keine Probleme mit den getapten Nähten und ich finde auch nicht, dass es damit im Schuh rutschig wird. Ich ziehe die Dinger bei Regen auch zum Joggen an und kann mich über das An- und Ausziehen und den Tragekomfort nicht beklagen.

Jens

Balu
14.09.2003, 23:48
Hallo,

ich verstehe nicht, was alle Leute so an GoreTex finden. Feuchtigkeitstransport setzt eine Temperaturdifferenz voraus. Bei Temperaturen über 25°C funzt das alles nicht mehr wirklich vernünftig. Wenn das Gewebe, was von außen auf die Membran aufgebracht ist auch noch richtig naß ist, ist der Transport der Feuchtigkeit von Innen nach Außen noch zusätzlich erschwärt. Das vielfach versprochene Wundermittel ist GoreTex auf keinen Fall.

Gruß

Balu

Thorsten
15.09.2003, 08:00
Wohl wahr, Balu.
Aber das ist(zumindest theoretisch) genau der Vorteil von GoreTex Socken.
Man braucht eben nicht bei +25 Grad mit GoreTex Schuhen herumlaufen sondern rüstet sie nur bei Bedarf auf.

Daß diese Lösung wiederum andere Nachteile nach sich zieht, ist wieder eine andere Sache.

schwalli
22.09.2003, 23:22
:D habe die socken NICHT waehrend des wanderns angehabt sondern abends im camp mit frischen socken und sandalen getestet :D ich muss sagen ----ich bin zufrieden! selbst meine durchgeweichten fuesse trockneten innerhalb ca 2 stunden (1 lage baumwollsocken-2te gore tex) !
dabei ist zu erwaehnen das die socken von aussen klatschnass waren und die temperatur ca +5c betrug.

danke nochmal fuer eure hilfe,
andreas